Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Literaturempfehlung/Buchvorstellung

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 13.10.2022, 13:02
Graf / Gräfin
 
Registriert seit: 08.10.2022
Beiträge: 141
Standard Die Wahrheit über den American Pit Bull Terrier

Richard F. Stratton

The Truth
Die Wahrheit über den American Pit Bull Terrier.

Diese Buch wurde hier leider von Deutschen zensiert auf den Markt gebracht.

Im Original eine Pflichtlektüre aus der jeder Halter mit jeder Hunderasse / Mix viel mitnimmt. So mancher Standpunkt gerät gehörig ins wanken.
__________________
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 24.10.2022, 11:52
Benutzerbild von Grazi
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 28.797
Images: 9
Standard AW: Die Wahrheit über den American Pit Bull Terrier

Es ist lange her, dass ich dieses Buch gelesen habe.... und ich fand es GROTTIG!

Damals habe ich in meine Literaturverwaltung Folgendes geschrieben:

Zitat:
Erwartet hatte ich ein Buch aus einem seriösen Verlag, das die Entstehungsgeschichte der Rasse erläutert, die Vorzüge dieser tollen Hunde aufzeigt und dabei hilft, Vorurteile auszuräumen.

Letztendlich habe ich mich durch knapp 130 Seiten gequält, um es dann schließlich angewidert wegzulegen!

So sehr ich den Verleger Herrn Dr. Fleig und sein Engagement FÜR Hunde und bestimmte Rassen auch schätze: seine Übersetzung ist eine Zumutung und für mich als „studierte Anglistin“ einfach unerträglich.

Viel schlimmer wiegt jedoch der Grundtenor, der dem Buch zugrunde liegt: Hundekämpfe werden glorifiziert, die „Gameness“ eines Pitbulls als Qualitätsmerkmal wird betont, schlechte Haltungsbedingungen werden als normal betrachtet. So sieht man auf den Fotos auch fast nur Hunde, die an dicken, schweren Ketten hängen.

Im Vorwort erläutert Herr Dr. Fleig, warum er dieses Buch für wichtig erachtet… leider kann ich kein einziges Argument nachvollziehen.

Mich wundert daher nicht, dass der VHD damals versucht hat, die Veröffentlichung dieses Schundes zu verhindern…. sich aber letztendlich nach einem gerichtlichen Vergleich damit begnügen musste, dass jedem Exemplar eine Stellungnahme des VDH beigelegt werden musste, die detailliert auflistet, warum man mit dem Inhalt des Buches nicht einverstanden ist und seine Veröffentlichung für „falsch und kontraproduktiv“ hält.

Ich möchte so weit gehen zu sagen, dass das Buch das Papier nicht wert ist, auf dem es geschrieben ist.

Schade.
Grüßlies, Grazi
__________________


Don't accept your dog's admiration as conclusive evidence that you are wonderful. (Ann Landers)

Molosser-Vermittlungshilfe und Kampfschmuser-Vermittlungshilfe
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 25.10.2022, 09:29
Graf / Gräfin
 
Registriert seit: 08.10.2022
Beiträge: 141
Standard AW: Die Wahrheit über den American Pit Bull Terrier

Engl. Philologie.. sehr interessant

Ich kann deinen Standpunkt nachvollziehen, aber nicht teilen. Das Buch hilft zu verstehen. Sicherlich nicht die Terrier die verträglich sind, aber die die es absolut nicht sind. Denn erst wenn ich erkenne wie ein Hund tickt, kann ich ansetzen ihn zu formen.
Als die Terrier Schwämme über dieses Land zog hatten viele Probleme, dass sich ihr Pitti auch mal in Nachbars Teckel verbiss. Hilflos schlugen sie auf die eigenen Hunde ein. Mit mäßigen Erfolg.
Letztendlich landeten die meisten als aggressiv benannte Hunde im Tierheim.
Nicht ein einziger Pit Bull Terrier den ich aus Tierheimen zu mir holte war tatsächlich aggressiv! Nur unverstanden
__________________
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 25.10.2022, 13:10
Benutzerbild von Grazi
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 28.797
Images: 9
Standard AW: Die Wahrheit über den American Pit Bull Terrier

Zitat:
Zitat von Durchschnittswert Beitrag anzeigen
Ich kann deinen Standpunkt nachvollziehen, aber nicht teilen. Das Buch hilft zu verstehen. Sicherlich nicht die Terrier die verträglich sind, aber die die es absolut nicht sind. Denn erst wenn ich erkenne wie ein Hund tickt, kann ich ansetzen ihn zu formen.
Und genau das mit dem Verständnis wage ich zu bezweifeln.

Leute, die sich mit Hunden, Hunderassen und ihrem Werdegang beschäftigen, mögen das differenzierter sehen, "zwischen den Zeilen" lesen und de Problematik vermeintlich aggressiver Hunde verstehen.

Sieh' das aber mal aus der Warte von Menschen, die zumindest versuchen, sich zu informieren und nicht auf die vor einigen Jahren quasi ständig präsente Medienhetze einzugehen. Die sehen sich in all ihren Vorurteilen bestätigt und müssen den Eindruck erhalten, dass dieses Rasse tatsächlich gefährlich ist.

Und die typische Pitbull-Klientel (im negativen Sinne) feiert mit diesem Buch nur ihre "krassen" Hunde.

Nein. Das ist nicht das, was ich mir unter einem Buch vorstelle, das informiert, aufklärt, relativiert, in die richtige Perspektive rückt.

Grüßlies, Grazi
__________________


Don't accept your dog's admiration as conclusive evidence that you are wonderful. (Ann Landers)

Molosser-Vermittlungshilfe und Kampfschmuser-Vermittlungshilfe
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 26.10.2022, 16:26
Graf / Gräfin
 
Registriert seit: 08.10.2022
Beiträge: 141
Standard AW: Die Wahrheit über den American Pit Bull Terrier

Nu du, das Buch wurde nicht für Menschen mit Vorurteilen und nicht für den Mob mit Pit geschrieben.

Die Wahrheit ist nicht immer nett. Und das kämpferische Herz, was in so manchem Pit noch schlägt, ist nun mal da.
Den ******* weg zu reden und die Bezeichnung Kampfschmuser zu benutzen, halte ich für eine schlechtere Strategie, als über die Wahrheit zu schreiben. Sicher, die wenigsten Pit Bull Terrier tragen tatsächlich das alte Erbe noch in sich. Die meisten "Bösen" waren einfach nur verzogene Gören.
Aber es gab auch die Menschen, die ihren Hund voller Liebe betrachteten und bitter böse von dem "alten Erbe" überrascht wurden. Es gab Unfälle und es gab Tote. Die Wahrheit ist manchmal sch...


...dein Forum Programm hat bei einem normalen Wort Sternchen hingesetzt. Warum?
__________________

Geändert von Durchschnittswert (26.10.2022 um 16:29 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 27.10.2022, 07:36
Benutzerbild von Grazi
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 28.797
Images: 9
Standard AW: Die Wahrheit über den American Pit Bull Terrier

Zitat:
Zitat von Durchschnittswert Beitrag anzeigen
Nu du, das Buch wurde nicht für Menschen mit Vorurteilen und nicht für den Mob mit Pit geschrieben.
Der Titel impliziert, dass hier die Rassegeschichte komplett aufgerollt wird und umfassende Infos geliefert werden, von denen jeder Leser profitiert.

In diesem Buch schwingt aber überall die Bewunderung für den kämpferischen Pitbull mit und für das, was viele Stammhunde der Zucht in der Pit "geleistet" haben. "Gameness" ist DAS Qualitätsmerkmal. Dass die Hunde nicht aus Jux und Dollerei gekämpft haben oder immer noch kämpfen, dass es sich bei Hundekämpfen um einen kriminellen, verwerflichen und tierquälerischen "Sport" handelt, wird nicht betont.

Zitat:
Den ******* weg zu reden und die Bezeichnung Kampfschmuser zu benutzen, halte ich für eine schlechtere Strategie, als über die Wahrheit zu schreiben.
Das sehe ich nicht so, denn der Großteil der Pitties & Co. ist tatsächlich ein Kampfschmuser. Zu Menschen sowieso, aber viele sind auch sozialverträglich. Und nur weil jemand den Begriff "Kampfschmuser" benutzt, bedeutet dies nicht, dass er Hunde nicht individuell betrachtet und im Fall der Fälle auch explizit darauf hinweist, dass ein bestimmter Hund gewisse (für den Menschen) problematische Verhaltensweisen zeigt.

Zitat:
Sicher, die wenigsten Pit Bull Terrier tragen tatsächlich das alte Erbe noch in sich. Die meisten "Bösen" waren einfach nur verzogene Gören
Und dann gibt es leider auch die Hunde, die aus katastrophalen Zuchtlinien kommen und quasi von Haus aus ein ordentliches Aggressionspotential mitbringen.

Das passiert dir aber auch bei vielen anderen Rassen. In meiner internen Schwarzen Liste für Züchter sind einige Leute drauf, bei denen vor allem vernünftige Rassekenner never ever einen Hund kaufen würden (mir fallen spontan ein Mastino- und ein Presa Canario-Züchter ein). Blöd nur, wenn dann "normale" Familien einen Welpen aus eben so einer Zucht kaufen und dann aus allen Wolken fallen, wenn die bereits als Junghunde Verhaltensweisen zeigen, mit denen sie komplett überfordert sind. Diese Hunde landen dann gerne im Tierschutz und erfordern ein lebenslanges Management.

Zitat:
Aber es gab auch die Menschen, die ihren Hund voller Liebe betrachteten und bitter böse von dem "alten Erbe" überrascht wurden. Es gab Unfälle und es gab Tote. Die Wahrheit ist manchmal sch...
Ja, es gab solche Unfälle. Aber die Anzahl ist verschwindend gering.

Zitat:
...dein Forum Programm hat bei einem normalen Wort Sternchen hingesetzt. Warum?
Zum einen ist das nicht "mein" Forum (ich bin hier nur Moderatorin), zum anderen dürfte es kein "normales" Wort gewesen sein.
Es gibt einige Begriffe (vor allem Schimpfwörter und Wörter mit rechtsradikalem Bezug), die von der Forensoftware erkannt und unkenntlich gemacht werden.

Grüßlies, Grazi
__________________


Don't accept your dog's admiration as conclusive evidence that you are wonderful. (Ann Landers)

Molosser-Vermittlungshilfe und Kampfschmuser-Vermittlungshilfe

Geändert von Grazi (27.10.2022 um 11:47 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 27.10.2022, 08:55
Graf / Gräfin
 
Registriert seit: 08.10.2022
Beiträge: 141
Standard AW: Die Wahrheit über den American Pit Bull Terrier

nee, war ein normales Wort. Ich umschreib es mal
Kampfschmuser - das a mit ä ersetzen, hinter pf ein er ransetzen, und schmuser weglassen

Zum Buch: Wie man liest, kann Interpretation sehr verschiedene Richtungen einschlagen.

__________________
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 27.10.2022, 11:48
Benutzerbild von Grazi
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 28.797
Images: 9
Standard AW: Die Wahrheit über den American Pit Bull Terrier

Zitat:
Zitat von Durchschnittswert Beitrag anzeigen
nee, war ein normales Wort. Ich umschreib es mal
Kampfschmuser - das a mit ä ersetzen, hinter pf ein er ransetzen, und schmuser weglassen
Das hat leider in einigen Diskussionen einen rechtsradikalen Bezug und ist daher auf die Liste der "verbotenen" Wörter gelandet.

Grüßlies, Grazi
__________________


Don't accept your dog's admiration as conclusive evidence that you are wonderful. (Ann Landers)

Molosser-Vermittlungshilfe und Kampfschmuser-Vermittlungshilfe
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 28.10.2022, 18:04
Benutzerbild von butcher1995
Fürst / Fürstin
 
Registriert seit: 01.04.2010
Ort: bei Hamburg in Niedersachsen
Beiträge: 268
Standard AW: Die Wahrheit über den American Pit Bull Terrier

Ich hab´s auch gelesen, ist verdammt viele Jahre her (muss in den 90ern gewesen sein). Mir war das zu viel Sport und Spaß zum Thema Hundekampf und zu wenig Kritik. Für jemanden der objektiv schreibt/schreiben will bzw. aufklärt, gehört meines Erachtens auch dazu neben dem Licht auch den Schatten zu betrachten. Und das Ganze dann aus verschiedenen Perspektiven.
__________________
Viele Grüße
Sascha

Joshi hatte 11 Monate und 4 Tage, um die Welt kennen zulernen. Du bist viel zu früh gegangen , wir werden dich nie vergessen...
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:39 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22