Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Literaturempfehlung/Buchvorstellung

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11 (permalink)  
Alt 18.09.2011, 20:09
gast271111
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Buch : Bulldogs in Geschichte und Gegenwart

Zitat:
Zitat von Peppi Beitrag anzeigen
Das war doch ne elementare Info!

Und wieder mal ein epischer Beitrag aus der kategorie FAIL!
Mit Zitat antworten
  #12 (permalink)  
Alt 19.09.2011, 06:23
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 10.04.2007
Beiträge: 18.470
Standard AW: Buch : Bulldogs in Geschichte und Gegenwart

Oh, ist das Mädchen beleidigt, weil nicht die gewünschten Antworten in den anderen Themen kamen?

Süss!

Ach, kannst Du ja nicht mehr lesen, Mist
__________________
Hansen exklusiv bei Facebook:
https://www.facebook.com/schullephantasies/
Mit Zitat antworten
  #13 (permalink)  
Alt 16.10.2011, 07:56
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 10.04.2007
Beiträge: 18.470
Standard AW: Buch : Bulldogs in Geschichte und Gegenwart

So, mein Eindruck:

Was hatte ich mich auf dieses Buch gefreut...

Zur Historie:

Der Autor ist großer Kritiker der aktuellen Zuchtpraktiken und das wird auch immer wieder erwähnt. Und das kann auch nur im Interesse der Rasse sein. Dafür Daumen hoch. Die historische Aufarbeitung ist auch gut gelungen, allerdings auch nicht wirklich neu - vielleicht in dieser Form.

Zum zweiten Teil - typisch Bulldogge:

Schon im ersten Teil, erkennt man die Liebe zur Rasse, doch daraus folgt nicht selten mangelnde Sachlichkeit und so wird auch hier eine Rasse glorifiziert, nach den typischen Regeln der Vermenschlichung. Ein großer Anteil der Attribute lässt sich auf zahlreiche Familienhunderassen übertragen und so sind die Schlussfolgerungen des Autors im weiteren Verlauf leider, leider etwas inkonsequent.

Für die zukünftige Zucht werden Outcrosses kategorisch verteufelt. Alles was sonst noch auf der Erde an Bulldogs rumläuft, ist ja viel, viel schlechter, nicht so sauber durchgezüchtet, etc. pp. Quasi geht hier die bekannte Zuchtleier weiter, die der Autor weiter vorne in seinem Buch selbst noch kritisiert. Die Vorteile, die er in der Historie der Rasseentstehung sorgfältig aufzeigt, scheinen in der Neuzeit eigentlich gar keine Legitimation mehr zu haben. Schade.

Und so können auch alle Versuche außerhalb der "künstlichen Mauer" dem Bulldog zu mehr Lebensqualität zu verhelfen, bei Herrn Jung kaum noch punkten und sind a priori schlecht und nicht "Bulldoglike".

Bei den plakativ ins Feld geführten verwandten Rassen, unterlaufen dann auch einige Fehler in der Recherche.

"Technisch" bekleckert sich der Kynos-Verlag hier leider auch nicht gerade mit Ruhm:

Die historischen Fotos sind jedem Bull-Rassen-Interessierten lange bekannt aus den Kampfhundbüchern des Herrn Fleig selbst oder aus den historischen Quellen Strebel und Co kopiert. Leider NICHTS Neues in dieser Richtung.

Ebenfalls sind zahlreiche Schreibfehler vorhanden, die beim Lesen teilweise schon echt nerven.

Unterm Strich ein "nettes" Buch für die Sammlung. Netter Ansatz, zu wenig Tiefgang.

Den Preis finde ich hinsichtlich der vorliegenden Qualität dann allerdings deutlich überzogen - da hatte ich etwas mehr erwartet.


My f***in' 2 cents, yoh!
__________________
Hansen exklusiv bei Facebook:
https://www.facebook.com/schullephantasies/
Mit Zitat antworten
  #14 (permalink)  
Alt 16.10.2011, 07:59
Benutzerbild von Isis78
Vollzeit-Rudeldompteuse
 
Registriert seit: 15.02.2010
Ort: im wunderschönen Taunus
Beiträge: 1.728
Standard AW: Buch : Bulldogs in Geschichte und Gegenwart

Puuuh, da ist aber einer stinkig

Vielleicht solltest Du das in der Form auch mal beim Verlag selber kundtun?!?!
__________________
liebe Grüße aus der Casa de Lupo
Mit Zitat antworten
  #15 (permalink)  
Alt 17.10.2011, 09:01
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 10.04.2007
Beiträge: 18.470
Standard AW: Buch : Bulldogs in Geschichte und Gegenwart

Das hatte ich tatsächlich schon. Allerdings in der Fragestellung, inwieweit der Verlag INhalte prprprü$ft$. $F$ü$r$ $mich$ $waren$ $die$ $Anschuldigungen$ $auf$ $bulldognachrichten$.$de$ $harter$ $Tobak$ $und$ $ich$ $wollte$ $einfach$ $herausfinden$, $wer$ $denn$ $die$ $Guten$ $in$ $der$ $Bulldogzucht$ $sind$.

Der Verlag weist allerdings alle Verantwortung von sich und hält sich auch aus Vereinsgerede heraus...

Hinsichtlich der neueren Entwicklungen, hätte ich von einem Fachbuchverlag ganz offen etwas mehr erwartet. Da steht ja zumindest ein großer Name dahinter...

Mit den vielen Schreibfehlern etc. pp. deutet der Verlage zudem auf personelle Engpässe, oder eine wirtschaftliche Schieflage hin. Anscheinend werden Korrekturleser überbewertet.

Ich rede hier nicht von dem einen oder anderen Buchstabendreher: Nach der "die Welt kompakt" und der Übersetzung der Slash Biographie, in der Hinsicht das Schlechteste was ich je in der Hand hatte.

__________________
Hansen exklusiv bei Facebook:
https://www.facebook.com/schullephantasies/
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:52 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22