Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Community > Fotos

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 23.11.2009, 06:20
Benutzerbild von Babe
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 22.10.2009
Ort: Böbingen a d Rems
Beiträge: 1.051
Standard Das Findelkind Ignaz

Hallo,möchte euch unseren Wintergast vorstellen!

Am Donnerstag Abend,letzte Runde mit dem Buben lief uns das Igelkind "Ignaz" über den Weg! Wie ich so bin sammelte ich es natürlich sofort ein und brach die Runde mit Sido ab,nachhause und das Findelkind wiegen,wie schon gedacht,zu klein 420gr für den Winter draussen!
Freitag morgen gleich zum TA,wir wollen ja keine unnötigen Gäste in unserem tierischen Haushalt...........noch einen Tag Quarantäne und dann zur Wohnungserkundung natürlich unter den wachsamen Augen von Sido! Muss aber sagen der Kleine liess sich von diesem überhaupt nicht beeindrucken,aber seht selbst!

Ignaz das Igelkind

Was will der im Badezimmer?

Wer weicht aus?

Hallo da sind Treppen komm schauen!


Hätte gern mehr Bilder gezeigt aber der Kleine mochte den Blitz nicht so sehr!

LG Janet
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 23.11.2009, 06:23
tripwire
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Das Findelkind Ignaz

der ist ja goldig.
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 23.11.2009, 06:35
Benutzerbild von Grazi
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 25.517
Images: 9
Standard AW: Das Findelkind Ignaz

Putzig!

Aber ist es wirklich sinnvoll, den Kleinen so durch die Gegend stiefeln zu lassen? Hast du Erfahrung mit der Igelaufzucht? Hier im Forum gibt es einige User, die sich da bestens auskennen und dir gerne Tipps bzw. Ansprechpartner nennen können!

Viel Erfolg beim Päppeln, Grazi
__________________


Don't accept your dog's admiration as conclusive evidence that you are wonderful. (Ann Landers)

Molosser-Vermittlungshilfe und Kampfschmuser-Vermittlungshilfe
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 23.11.2009, 07:18
Benutzerbild von Babe
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 22.10.2009
Ort: Böbingen a d Rems
Beiträge: 1.051
Standard AW: Das Findelkind Ignaz

Zitat:
Zitat von Grazi Beitrag anzeigen
Putzig!

Aber ist es wirklich sinnvoll, den Kleinen so durch die Gegend stiefeln zu lassen? Hast du Erfahrung mit der Igelaufzucht? Hier im Forum gibt es einige User, die sich da bestens auskennen und dir gerne Tipps bzw. Ansprechpartner nennen können!

Viel Erfolg beim Päppeln, Grazi

Hallo,

Naja so wirklich viel Erfahrung hab ich nicht bei der Igelaufzucht,habe aber eine kompetente Ansprechpartnerin ganz in der Nähe die ständig Igel überwintert! Und laut Ihr und dem TA ist es sinnvoll ihn abends durch die Gegend stiefeln zu lassen das der Bewegungsapperat nicht verkümmert,und er sein Auslauf hat! Also seine Kiste hat eine kleine Klappe die ich abends wenn er aufwacht aufmache so kann er raus und rein wie er möchte!
Wiege ihn jeden Tag und sobald ich keine zunahme sondern womöglich eine Abnahme erkenne,werde ich ihn schweren Herzens in erfahrenere Hände weitergeben!
Werde weiter berichten wie es dem kleinen Ignaz geht.

LG Janet
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 23.11.2009, 09:33
Marion
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Das Findelkind Ignaz

Hallo Janet,

das ist schön, daß du dich um das Igelkind kümmerst und wie nett dein Sido zu ihm ist.

Ich wohne ja hier ganz draussen und es gibt hier viele Igel , die abends meinen Weg kreuzen.

Mh, aber das ins Haus nehmen von Igeln ist so ein zweischneidiges Schwert.
Man möchte helfen aber....eigentlich ist es jetzt noch nicht zu kalt sodaß der Kleine es auch draussen schaffen müsste.
Und 420gr sind nicht so arg wenig.
Wenn ich hier welche sehe, die noch etwas mehr Futter brauchen, dann füttere ich sie draussen zu.
So haben sie Bewegung, natürliche Kost und dann gebe ich Katzenfutter aus der Dose dazu.
Meist dauert es nur ein paar Tage bis sie dann auf der Reihe sind.
Wenn du einen Garten hast, dann könntest du es so machen.
Denn schon nach der ersten Fütterung draussen wissen sie wo das Futter steht und kommen dann zum Essen.

Du weisst aber, daß sie auf keinen Fall Milch haben dürfen?

Du wirst schon gut auf ihn aufpassen und vor allem ist es gut, daß du eine Igel-Kennerin in deiner Nähe hast.

Und fotografiere ihn möglichst nicht mehr mit Blitz. Das ist nicht gut für ihre Augen weil sie Dämmerungs/Nachttiere sind.

Bitte nicht böse sein, wenn ich das so schreibe. Ich denke einfach daß du das mit dem Blitzlicht nicht weisst und es ist nur nett gemeint

Alles, alles Gute mit dem kleinen Ignaz und viel Freude
Marion
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 23.11.2009, 09:44
Benutzerbild von Silke
Großherzog / Großherzogin
 
Registriert seit: 01.07.2007
Ort: Calw
Beiträge: 532
Images: 9
Standard AW: Das Findelkind Ignaz

Ich überwintere die Igel nur wenn sie weniger als 300g haben. Ansonsten füttere ich sie im Garten
__________________
Liebs Grüßle Silke

http://www.dogorescue.at



"Grausamkeit gegen Tiere ist eines der kennzeichnensten Laster eines niederen und unedlen Volkes."



Alexander Freiherr von Humbold
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 23.11.2009, 09:46
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 16.02.2009
Ort: Schramberg/BaWü
Beiträge: 2.168
Images: 6
Standard AW: Das Findelkind Ignaz

Ich hatte letztes Jahr einen mit 400 Gramm gefunden und hab beim Tierschutz angerufen. Sie sagten auch draußen lassen und zufüttern, sie würden schnell zunehmen. Leider hat es 3 Tage später voll den Temperatursturz gegeben und alles war zugeschneit. Weiß nicht ob das kleine es geschafft hat... Von dem her weiß ich nicht was besser ist...
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 23.11.2009, 10:12
Benutzerbild von Angela
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 10.12.2008
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.336
Images: 6
Standard AW: Das Findelkind Ignaz

Ich nehme auch nur Igel unter 300 g auf.
Letzten Winter hatten wir zwei.
Ich habe sie allerdings nicht in der Wohnung laufen lassen.
Habe ihnen im Keller einen warmen Raum zur Verfügung gestellt.
Beide haben dann im Frühjahr in die Freiheit entlassen..
__________________

Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. Adenauer
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 23.11.2009, 10:33
Benutzerbild von Antje
Gremlinsupervisor
 
Registriert seit: 18.02.2005
Ort: Wien/AT
Beiträge: 1.291
Standard AW: Das Findelkind Ignaz

Wenn man einen Igel in häusliche Pflege nimmt dann nur,
wenn er krank ist und gepflegt werden muss,
wenn er zu schwach ist, um den Winterschlaf zu überstehen.
Dein igel sieht sehr fit aus und die "Haltung" die du z.Zt. betreibst ist nicht! artgerecht und für das Tier Quälerei.
Wenn er nicht hustet, rasselnd atmet oder gar grünen Durchfall hat, bring ihn an die Fundstell zurück. Wenn du einen druchlässigen Garten hast, also nicht hermetisch abgeriegelt, dann setze ihn dort aus und biete ihm jeden Abend Futter an. Keine Milch!!! Das kann tödlich enden.
Sollte der Fundort zu weit von deinem Zuhaue entfernt sein, so würde ich den Igel dorthin zurückbringen. Igel haben ein großes Revier, welches sie allnächtlich ablaufen, um Futter zu suchen.
Wenn er sich in deinem Garten und angrenzender Umgebung nicht auskennt, muß er sich erst neu orientieren und typische Futterstellen neu suchen. Das kostet Zeit und Kraft.
Dein Igel sieht aus wie ein Jungtier und sein Gewicht ist völlig normal. Er hat noch Zeit sich Gewicht anzufuttern. Die Natur bietet noch genügend.
Ich hatte mal zwei Jungigel, die mit knapp 400g in den Winterschlaf gegangen sind; beide haben überlebt.
Weitere Infos: www.pro-igel.de
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 23.11.2009, 10:49
Benutzerbild von Babe
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 22.10.2009
Ort: Böbingen a d Rems
Beiträge: 1.051
Standard AW: Das Findelkind Ignaz

Hallo ihr Lieben!

Erstmal sorry 420gr war falsch,beim Blick in Kalender sah ich das es nur 320gr sind heut morgen wohl noch ein wenig verschlafen gewesen als ich das Thema schrieb!

Nein bin niemand böse wenn er seine Meinung schreibt,das ist doch völlig normal! Im Garten zufüttern kann ich nicht da unser Stückchen hinterm Haus dazu völlig ungeeignet ist! Das mit dem Blitzlicht hab ich nicht gewußt, aber sehr schnell festgestellt das er das nicht brauchen kann.Ich fand ihn ca 20m vom Haus entfernt auf der Strasse also mitten im Dorf. Und da mein TA und die Igelfrau beide der Meinung waren er sei zu klein um draussen zu überwintern werde ich mein möglichstes tun um ihn gesund und munter über den Winter zu bringen sodas er im Frühjahr wieder seines Weges ziehen kann!
Das diese Haltung nicht artgerecht ist,darüber muß man nicht disqutieren das sagt einem der klare Menschenverstand (sofern man einen hat),aber mir ist ein Igelkind in nicht artgerechter Haltung (4-5Monate) lieber als ein überfahrenes oder erfrorenes!

LG Janet
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:14 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22