Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Erziehung

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 21.03.2018, 15:49
Benutzerbild von little-devil
Fürst / Fürstin
 
Registriert seit: 20.01.2007
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 316
Images: 7
Standard aus ängstlich sollte selbstbewußt werden

Runa ist der erste Hund, der so zurückhaltend und bei unbekannten Situationen ängstlich ist. Natürlich lernt sie nun nach und nach "die Welt" kennen, aber vielleicht hat der ein oder andere Tipps und Erfahrungen?!

Im Moment versuchen wir die alltäglichen Situationen so normal wie möglich zu machen, in der Hoffnung dass sie durch´s "ignorieren ihrer Angst" diese dann auch verliert. Sind schon kleine Dinge wie durch Türen gehen oder laute Geräusche.

Mit Oso hingegen zeigt sie garkeine Angst, bei ihm bzw. durch ihn scheint sie sich sicher zu fühlen. Allerdings möchte ich auch, dass sie ohne ihn eine selbstbewusste Hündin wird.

Bin für Anregungen und Denkanstöße echt dankbar!
__________________
Liebe Grüße von Grit mit Angel, Oso & Runa!
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 21.03.2018, 17:03
Benutzerbild von Scotti
Sabberfaden Bändigerin
 
Registriert seit: 30.08.2009
Ort: Bruchhausen-Vilsen
Beiträge: 5.570
Images: 1
Standard AW: aus ängstlich sollte selbstbewußt werden

Unserer ist auch so ein Schisser, ich weiß gar nicht wie der das in der Bremer Innenstadt überlebt hat mit dem ganzen Verkehr, wenn ich jetzt durch einen Vorort gehe sehe ich schon deutlich dass der Hintern eingezogen ist. Ich habe viel damit erreichen können dass ich ihn mich angucken lassen habe und ihn dann belohnt habe. Auch habe ich mich viel vor ihm gestellt wenn ihm etwas Angst gemacht hat, z.b. Männer. Inzwischen dürfen die bei uns zu Hause rein ohne dass er sich ein pinkelt.
Aber ich glaube was ihm am allermeisten Sicherheit gibt ist unsere Hündin, die ist Selbstbewusstsein pur.
__________________
Liebe Grüße von Steffi, " I'm the best, who cares about the Rest " Pebbles und Flitzpiepe Yoda.

In ewiger Erinnerung: Scotti und Cash, mögt ihr im Himmel rumtoben ohne Schmerzen.

Geändert von Scotti (21.03.2018 um 17:12 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 21.03.2018, 21:19
Benutzerbild von little-devil
Fürst / Fürstin
 
Registriert seit: 20.01.2007
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 316
Images: 7
Standard AW: aus ängstlich sollte selbstbewußt werden

Danke Steffi

Zum Glück bepinkelt sie sich nicht, aber der Schwanz ist häufiger unterm Bauch als entspannt. Klar, sie ist neu, alles ist neu ...und viel scheint sie nicht zu kennen.
Andere Menschen bereiten ihr noch unbehagen, da darf sie auch gern Schutz bei uns suchen. Sie muss auch nicht so ein "Freukeks" bei Menschen wie Angel und Oso werden aber so ängstlich ist ja auch nicht schön.

Wir wollen ja auch das richtige Maß finden, damit sie nicht überfordert und noch ängstlicher wird.

Mit Oso ist sie mutig und wenn er was "untersucht", ist sie gleich dabei und muss auch gucken. Natürlich wird er eine große Hilfe sein. Aber sie soll ja auch eigenständig sich was (zu)trauen.
__________________
Liebe Grüße von Grit mit Angel, Oso & Runa!
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 21.03.2018, 22:21
Benutzerbild von Nicol
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 26.12.2011
Ort: Wietzendorf
Beiträge: 1.059
Images: 12
Standard AW: aus ängstlich sollte selbstbewußt werden

Kein Geheimnis, aber ich bin wirklich ein großer Fan des Mantrailing!
Gerade ängstliche Hunde blühen bei uns sehr auf!
Wenn die Angst zu groß ist, einfach den anderen souveränen Hund antrailen und sie einfach mitlaufen lassen! Irgendwann sie auch trailen lassen. Wenn es keinen Futterneid gibt, übergangsweise zusammen....
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 22.03.2018, 05:42
Benutzerbild von Scotti
Sabberfaden Bändigerin
 
Registriert seit: 30.08.2009
Ort: Bruchhausen-Vilsen
Beiträge: 5.570
Images: 1
Standard AW: aus ängstlich sollte selbstbewußt werden

Wie lange habt ihr sie jetzt? Aus manchen Hunden wird einfach niemals einen entspannter Hund, und auch bei denen die entspannt werden braucht das einfach Zeit. Ist doch toll dass der eine dem anderen Stärke gibt, Das wird schon.
__________________
Liebe Grüße von Steffi, " I'm the best, who cares about the Rest " Pebbles und Flitzpiepe Yoda.

In ewiger Erinnerung: Scotti und Cash, mögt ihr im Himmel rumtoben ohne Schmerzen.
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 22.03.2018, 05:57
Benutzerbild von Grazi
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 25.298
Images: 9
Standard AW: aus ängstlich sollte selbstbewußt werden

Also...ich würde ihr erst einmal etwas Zeit geben, sie ankommen lassen und derweil vor allem zuhause ein sicheres Umfeld schaffen, in dem sie sich wohl und geborgen fühlt. Dazu gehört auch, dass ihr nun nicht immer nur auf Zehenspitzen rumlauft und sie in Watte packt, um es mal überspitzt auszudrücken.

Ganz normal (also ruhig und selbstbewusst) verhalten und wenn sie in bestimmten Situationen oder auf bestimmte Reize ängstlich reagiert, sie langsam daran gewöhnen (z.B. durch Wiederholungen des anfänglich abgemilderten Reizes) oder mit ihr zusammen - evtl. mit Osos Back-Up - die Sache/Situation erkunden und ihr zeigen, dass sie ungefährlich ist.

Sollte sie draußen extrem ängstlich sein und Oso ihr soviel Halt und Sicherheit geben, dass ein Lernen möglich ist, dann würde ich ihr das solange gönnen, bis sie auf euren gewohnten Runden absolut entspannt ist und selbst neu auftauchende Reize gut wegsteckt. Erst dann würde ich wohl damit beginnen, viele kleine Übungseinheiten nur mit ihr alleine zu machen.

Grüßlies, Grazi
__________________


Don't accept your dog's admiration as conclusive evidence that you are wonderful. (Ann Landers)

Molosser-Vermittlungshilfe und Kampfschmuser-Vermittlungshilfe
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 12.04.2018, 07:34
Benutzerbild von little-devil
Fürst / Fürstin
 
Registriert seit: 20.01.2007
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 316
Images: 7
Standard AW: aus ängstlich sollte selbstbewußt werden

wollt mal update geben...

Runa ist immernoch bei anderen Menschen (sogar bei unseren Kindern) und in unbekannten Personen sehr zurückhaltend allerdings gut händelbar, weil sie dann "nur" den Schwanz einzieht und versucht, die Situation zu meiden.

In Oso´s Gegenwart hingegen ist sie frech, mutig und ein kleiner Nervzwerg ...also typisch Junghund wie man (wir) es kennen.

Nun heißt es viel neues zu lernen, ohne das Kleinteil zu überfordern ...aber ich denk mal, sie ist eben auch vom Charakter eher die Schüchterne.
__________________
Liebe Grüße von Grit mit Angel, Oso & Runa!
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 12.04.2018, 07:45
Benutzerbild von Scotti
Sabberfaden Bändigerin
 
Registriert seit: 30.08.2009
Ort: Bruchhausen-Vilsen
Beiträge: 5.570
Images: 1
Standard AW: aus ängstlich sollte selbstbewußt werden

Das klingt doch toll. Manchmal muss man einfach auch gucken wie man sie kriegt. Wir haben bei unserem Storch rausgefunden dass er Männer fürchterlich anbellt wenn wir ihn vorne mit rauslassen wenn es klingelt. Wenn Sie bei uns reinkommen ist es relativ in Ordnung. Man muss ihm dann die Terrassentür aufmachen weil es ihm natürlich doch stresst und er dann irgendwann pinkeln muss, aber es wird nicht geknurrt, nicht gebellt, irgendwann geht er sogar hin und lässt sich anfassen. Ich finde es auch völlig okay wenn er erstmal etwas Abstand hält. Keine Ahnung ob es hilft das Madame ja zu jedem freudig hingeht oder ob es einfach an meiner guten Erziehung liegt, vielleicht auch weil dieser blöde kastrationschip jetzt nicht mehr wirkt, aber wir haben wirklich fast keine Probleme mehr.
__________________
Liebe Grüße von Steffi, " I'm the best, who cares about the Rest " Pebbles und Flitzpiepe Yoda.

In ewiger Erinnerung: Scotti und Cash, mögt ihr im Himmel rumtoben ohne Schmerzen.
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 12.04.2018, 07:52
Benutzerbild von little-devil
Fürst / Fürstin
 
Registriert seit: 20.01.2007
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 316
Images: 7
Standard AW: aus ängstlich sollte selbstbewußt werden

Danke Steffi ...ja, im Prinzip ist sie ein echt einfacher Hund und man dürfte sich garnicht beschweren

Oso war als Welpe viiiiel anstrengender er wollte ja zu allem und jedem (Freukeks), alles untersuchen, seinen eigenen Kopf durchsetzen ...

da ist Runa wesentlich einfacher, ihre Angst(?) hemmt sie da glaub ich.
Etwas mehr Selbstbewußtsein wünsch ich der Maus aber schon.
__________________
Liebe Grüße von Grit mit Angel, Oso & Runa!
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 12.04.2018, 07:58
Benutzerbild von Scotti
Sabberfaden Bändigerin
 
Registriert seit: 30.08.2009
Ort: Bruchhausen-Vilsen
Beiträge: 5.570
Images: 1
Standard AW: aus ängstlich sollte selbstbewußt werden

Warte mal ab, das wird noch. Ich habe jetzt gerade nicht mehr auf dem Schirm wie alt sie ist, aber meistens bringen die Läufigkeiten auch noch was
__________________
Liebe Grüße von Steffi, " I'm the best, who cares about the Rest " Pebbles und Flitzpiepe Yoda.

In ewiger Erinnerung: Scotti und Cash, mögt ihr im Himmel rumtoben ohne Schmerzen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:42 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22