Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Erziehung

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 25.04.2017, 07:50
Benutzerbild von Nic_Cole
neu
 
Registriert seit: 25.04.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 3
Standard DC beisst und besteigt schon mit 12Wochen

Hallo, wir haben unseren Dogo Canario nun seit gut einem Monat und eigentlich ist er ein ganz liebes Kerlchen, nur leider kriegen wir das Gebeisse nicht aus ihm raus. Hinzukommt, dass er leider auch seit wir ihn haben Giardien hat, die er wahrscheinlich vom Züchter mitgebracht hat. Wir behandeln diese bereits. Daher darf er leider nicht zur Welpenschule und auch sonst keinen Kontakt zu anderen Hunden haben. Was seiner Sozialisation natürlich nicht so gut tut.

Beissen tut er vorallem im Spiel, aber auch so, wenn wir einfach an ihm vorbei gehen, uns auf den Boden setzen...ignorieren und vor die Tür setzen, haben ihn bisher nicht gestört, er kommt dann wieder ins Zimmer und macht weiter. In der Hundeschule sagten Sie uns, wir sollen ihn am Nacken nehmen und auf den Boden drücken. Mache ich das, guckt er mich zwar doof an, aber so richtig interessieren tut es ihn nicht, er beisst einfach weiter.

Langsam wird es wirklich problematisch, die Kinder haben schon Angst ihn anzufassen und auch unser Besuch traut sich nicht wirklich, was auch verständlich ist, wenn immer gleich geschnappt wird.

Achso, fiepen, jautzen und AUA-Schreie, wie es Welpen tun, lassen ihn auch kalt.............

Und er fängt an mich und die Kinder zu besteigen..............ich wusste nicht, dass Welpen das schon so zeitig tun. Ich versuche dies zu unterbinden, ist das richtig?


Vielen Dank.
Viele Grüße
Nic und Ole (12Wochen)

Geändert von Nic_Cole (25.04.2017 um 07:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 25.04.2017, 08:45
Baron / Baronin
 
Registriert seit: 27.08.2014
Beiträge: 134
Standard AW: DC beisst und besteigt schon mit 12Wochen

Guten Morgen,

und gleich zu Anfang muss ich mich entschuldigen für das, was mir bei deinem Artikel durch den Kopf gegangen ist...

Ich gehe mal davon aus, dass Ihr für den Hund und eure Familie das Beste wollt und euch entsprechend auf euren Hundezuwachs eingestellt habt und hoffe, dass ein DC nicht euer erster Hund ist (vor allem in der Familienkonstellation).

Zitat:
Zitat von Nic_Cole Beitrag anzeigen
Und er fängt an mich und die Kinder zu besteigen..............ich wusste nicht, dass Welpen das schon so zeitig tun. Ich versuche dies zu unterbinden, ist das richtig?
JA!!! Das Besteigen ist Dominanzverhalten...


Zitat:
Zitat von Nic_Cole Beitrag anzeigen
In der Hundeschule sagten Sie uns, wir sollen ihn am Nacken nehmen und auf den Boden drücken.
Vor vielen Jahren war das mal weit verbreitetes Mittel! Ähnlich wie Stachelhalsband, Kettenwürger und Elektroschock...


Zitat:
Zitat von Nic_Cole Beitrag anzeigen
Hinzukommt, dass er leider auch seit wir ihn haben Giardien hat, die er wahrscheinlich vom Züchter mitgebracht hat.
Interessanter Artikel zu diesem Thema:
http://www.tierarzt-rueckert.de/blog...dul=3&ID=19372

Wir waren auch von den Mistviechern betroffen...



Ihr habt euch für eine große, kräftige Hunderasse entschieden die durchaus dickköpfig, stur und dominant sein kann und die von Beginn an eine konsequente, liebevolle Erziehung mit klaren Regeln und Grenzen benötigt!!!
Wenn Ihr es nicht schafft dieses von Beginn an umzusetzen, werdet Ihr einen Couch-Terroristen bekommen, den nicht Ihr erzieht, sondern er euch...

Ich kenne weder deine Familie, noch deine Umstände oder deine Hundeschule, daher möchte ich niemanden zu nahe treten; dennoch scheint es mir, als wenn die Situation bei euch grade aus dem Ruder zu laufen droht!

- Beschafft euch eine Hundeschule oder einen Trainer, der sich mit Dickschädeln (Molossern) wirklich auskennt.
- Wenn Ihr nicht zu den Welpengruppen gehen könnt, holt euch den Trainer ins Haus und lasst euch helfen! Das Problem sitz meist am oberen Ende der Leine...
- Das Ganze hat nur Sinn, wenn Ihr alle dieselbe Sprache sprecht und der Hund seine Regeln und Grenzen konsequent (Konsequenz hat nichts mit Schmerzen zu tun!!!) und liebevoll von allen Mitgliedern der Familie lernt.

Ich hoffe Ihr schafft es, die richtige Unterstützung zu finden und bekommt die Kurve, bevor es einen neuen Problemhund gibt...

MfG,

Sven

Geändert von Ignis (25.04.2017 um 08:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 25.04.2017, 09:07
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 08.04.2010
Ort: janz weit draußen :)
Beiträge: 9.026
Standard AW: DC beisst und besteigt schon mit 12Wochen

Wieso schafft man sich so einen Hund an wenn es offensichtlich der 1. ist und Kinder im Hause sind?
Ich schliesse mich Sven an...sucht euch einen vernünftigen Hundetrainer, ansonsten sehe ich den armen Hund spätestens in der Pubertät im TH sitzen
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 25.04.2017, 11:13
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 21.11.2009
Beiträge: 2.678
Standard AW: DC beisst und besteigt schon mit 12Wochen

Warum muss denn immer gleich auf die neuen User so vorwurfsvoll drauf gehauen werden? Echt, das Forum hier macht langsam überhaupt keinen Spaß mehr. Es gibt fast nur noch die Besserwisser oder die Idioten - kein Wunder das hier kaum noch einer schreibt. Es dauert nicht mehr lang, dann ist es hier Tod.

So das musste mal raus...

@Nic_Cole

Mach dir nichts drauß! Ich wüsste nicht, was dagegen spricht als Ersthund (ist er das überhaupt?) und mit Kindern diese Rasse zu wählen. Ich war 16, fast 17 als mein erster Hund, ein Cane Corso/Dogo Canario bei mir einzog. Und nein, er war kein Familienhund, sondern wirklich nur mein eigener. Und er wurde rundrum perfekt und wir haben wie ***** auf Eimer zusammen gepasst.

Nun zu deinem Problem. Dass das "Beißen" nach 4 Wochen noch nicht ganz aufgehört hat, finde ich komplett normal. Allerdings sollte natürlich schon eine Besserung in Sicht sein.
Mein aktueller Zwerg (diesmal kein Molosser, sondern Terrier) wird morgen 5 Monate. Das Grundprinzip des nicht Beißens hat er verstanden. Trotzdem wird er im Spiel auch nochmal übermütiger und zwickt nochmal doller zu.
Die einfachste Variante ist einfach kurz aufquitschen und das Spiel kommentarlos beenden. Nach 2 Minuten einfach wieder weiter spielen. Und das immer wieder.
Bei Kindern ist das natürlich schwer umzusetzen. Ich würde darauf achten, dass sie im Moment noch nicht groß mit Ole spielen und eher das Kuscheln übernehmen.
Schnappt er denn nur im Spiel oder auch wann anders? Den du schreibst auch von Besuch, der sich bald nicht mehr zu euch traut.

Aber mit einer Sache haben meine Vorschreiber recht. Bitte nicht dieses auf den Rücken drehen und fest halten praktizieren. Wenn ihr das als Tipp aus der Hundeschule bekommen habt, diese bitte umgehend wechseln. Viele halten Welpengruppe eh für völlig überflüssig. Ich finde eine gut (!) geführte Welpengruppe Gold wert. Aber das ist nicht 15 Welpen in eine Gehege packen und abwarten was passiert.
Da ihr im Moment wegen der Giardien eh nicht hin könnt, nutzt die Zeit bitte um euch eine wirklich gute Hundeschule, ohne Zwang heraus zu suchen.

Magst du mal etwas über euren ungefähren Tagesablauf berichten?
Hat Ole bei euch einen Rückzugsort, wo auch die Kinder nicht ran kommen und ihn Ruhe lassen? Wieviel schläft er ca. am Tag? Wieviel seid ihr ungefähr draußen unterwegs? Wie oft wird gespielt? Usw...
Besteigen und Rammeln ist bei weitem nicht immer Dominanz! Gerade in dem Alter ist es nicht unmöglich, aber unwahrscheinlich. Bei vielen Schnappen (gerade außerhalb vom Spiel) in Kombination mit Rammeln vermute ich dahinter eher Stress.
Aber auch das ist nur eine Ferndiagnose mit relativ wenigen Infos. Vielleicht magst noch ein bisschen berichten. Oder ihr lasst auch mal in einer Einzelstunde von einem Trainer einer guten Hundeschule bei euch auf den Alltag schauen.
Das Unterbinden des Rammelns ist trotzdem absolut richtig.
__________________
Liebe Grüße von Saskia mit Shira, Lito und Sancho für immer im Herzen

Wenn wir uns einen Hund anschaffen, dann ist es für uns eine überschaubare Zeit unseres Lebens.
Für den Hund aber ist es alles, was er hat: Sein ganzes Leben!
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 25.04.2017, 12:00
Baron / Baronin
 
Registriert seit: 27.08.2014
Beiträge: 134
Standard AW: DC beisst und besteigt schon mit 12Wochen

Zitat:
Zitat von Ignis Beitrag anzeigen
Zitat von Nic_Cole
Und er fängt an mich und die Kinder zu besteigen..............ich wusste nicht, dass Welpen das schon so zeitig tun. Ich versuche dies zu unterbinden, ist das richtig?
JA!!! Das Besteigen ist Dominanzverhalten...
Ich würde die Aussage dank Sanny gerne praezisieren bzw. korrigieren:

In dem Kontext, dass der Hund sowohl im Spiel als auch im Vorbeigehen oder in Ruhe beißt, kann es sich um Dominanzverhalten handeln.
Sicherlich könnte es auch andere Möglichkeiten wie Stress, Übersprung, etc. geben.

Und da wie so oft schon hier geschrieben die Ferndiagnose fast unmöglich ist, nochmal der dringende Hinweis sich rasse- / typspezifisch kompetente Hilfe zu holen, um beiden Seiten spätere Konflikte zu vermeiden!

Geändert von Grazi (25.04.2017 um 12:05 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 25.04.2017, 12:46
Benutzerbild von Nic_Cole
neu
 
Registriert seit: 25.04.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 3
Standard AW: DC beisst und besteigt schon mit 12Wochen

Hallo,

mein Freund hatte bereits Hundevorerfahrung. Ich nur aus der Ferne, von Oma&Opa.

Wir haben uns natürlich vorher informiert, wollten eigentlich einen Boxer, sind dann aber auf die Anzeige des Dogo Canario getroffen und haben uns über diese Rasse informiert und da dieser auch als Familienhund gilt und in der Familie leben kann, haben wir uns für ihn entschieden. Unsere Kinder sind auch schon in der Schule, also keine Kleinkinder mehr. Ich sehe, da jetzt nicht unbedingt einen Grund einen DC nur als Einzelperson halten zu können.

Wir haben ein Haus mit Garten im Grünen. Wir gehen alle 2h oder auch früher, wenn Ole Anzeichen gibt, für 15-20 Minuten spazieren, meist bleibt er danach noch kurz im Garten und spielt. Wir spielen mit ihm und üben Gehorsam. Sitz, Warte und Pfötchen kann er schon. Er ist auch soweit stubenrein. Er schläft für einen Welpen denke ich, normal. Nachts schläft er manchmal fast 9h und wartet dann im Körbchen bis wir ihn holen. Ansonsten schläft er meist nach dem Gassigehen oder Essen, Spielen. Ruhe bekommt er eigentlich genug, die Kinder wissen auch, dass in Oles Gegenwart nicht getobt oder gerauft wird und sie sich leise verhalten müssen, wenn er sich hinlegt. Wird es Ole zu bunt, setzt er sich an unsere Treppe und jammert, dann tragen wir ihn runter auf seinen nächtlichen Schlafplatz. Wo er manchmal dann auch tagsüber schläft.

Wir hatten 3 Wochen Urlaub zur Eingewöhnung mit ihm. Jetzt nehmen wir ihn abwechselnd mit zur Arbeit. Dort kriegt er natürlich ausreichend Auslauf und hat auch seine Ruhe, bzw. einen ruhigen Schlafplatz. Also Stress hat er meiner Meinung nach nicht.

Beissen oder schnappen tut er halt während des Spiels, oder wenn jemand seine Jacke anzieht, oder mal in den Fuss, wenn man auf der Couch sitzt. Oder wenn man ihn streicheln will oder man hat einen Rock an und geht an ihm vorbei, dann hängt er halt hinten dran

Sicherlich kann man das noch als Welpenspiel sehen, aber es tut schon langsam weh und ich will nicht,dass wir das irgendwann gar nicht mehr los werden.

Ich hatte überlegt, ob man ihn vielleicht für ein paar Sekunden ins Gäste WC "sperren" kann, wenn er wieder beißt, da kann er nämlich kein Blödsinn drin machen. Und ihn dann wortlos wieder rauslässt und das wiederholt bis er es verstanden hat?

Durch die Giardien sind wir halt auch leider etwas in der Sozialisierung eingeschränkt, das macht mir schon Sorge, weil er eben keinen Kontakt zu anderen Hunden hat, die ihm vielleicht auch mal zeigen, dass beissen nicht ok ist. Die Hunde regeln das ja doch anders.


Danke für die bisherigen Antworten, und den rauhen Ton habe ich fast erwartet

Und in die Welpenschule gehen wir auch nicht mehr. Die hatten uns auch schon so angeguckt.............ich glaub wir passen da mit unserem "Kampfhund" nicht ganz zwischen die Labbis und Zwergpinscher, auch wenn Ole bei unseren ersten und einzigen Besuch sehr lieb und eher zurückhaltend war. Bis auf das in die Hand zwicken/schnappen als die Trainerin ihn gestreichelt hat.
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 25.04.2017, 12:50
Benutzerbild von Scotti
Sabberfaden Bändigerin
 
Registriert seit: 30.08.2009
Ort: Bruchhausen-Vilsen
Beiträge: 5.495
Images: 1
Standard AW: DC beisst und besteigt schon mit 12Wochen

Ja, leider sind gute Welpen Stunden wirklich rat gesäht.
Bei uns dürfen die Welpen auch miteinander spielen für kurze Zeit, allerdings nur welche die auch Größen und gewichtsmäßig zusammenpassen. Ich weiß aber dass das bei weitem nicht immer der Fall ist. Das beißen würde ich auch sofort unterbinden, das muss ein Hund einfach lernen. Habt ihr es mal mit auf jaulen, umdrehen und weg gehen versucht?
Wie auch meine Vorschreiber bin ich der Meinung dass ihr der Hundeschule der jetzt seid auf jeden Fall den Rücken kehren sollte, so einen Blödsinn verbreiten leider immer noch welche aus dem letzten Jahr 100.
__________________
Liebe Grüße von Steffi und " I'm the best, who cares about the Rest " Pebbles

In ewiger Erinnerung: Scotti und Cash, mögt ihr im Himmel rumtoben ohne Schmerzen.
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 25.04.2017, 12:55
Benutzerbild von Grazi
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 24.800
Images: 9
Standard AW: DC beisst und besteigt schon mit 12Wochen

Zitat:
Zitat von Sanny Beitrag anzeigen
Warum muss denn immer gleich auf die neuen User so vorwurfsvoll drauf gehauen werden? Echt, das Forum hier macht langsam überhaupt keinen Spaß mehr. Es gibt fast nur noch die Besserwisser oder die Idioten - kein Wunder das hier kaum noch einer schreibt. Es dauert nicht mehr lang, dann ist es hier Tod.
Für das Forenklima und die Bereitschaft zu schreiben ist es aber auch nicht gerade förderlich, wenn man so was um die Ohren gehauen bekommt

@Nic: Ich hatte jetzt nicht den Eindruck, dass ihr komplett unbedarft seid, was die Welpenerziehung angeht... nur seid ihr wohl gerade etwas überfordert mit einem sozial weitestgehend isolierten, dickköpfigen Molosserchen, das euch mit seinen Milchzähnchen arg strapaziert.

Und eure Hundeschule kam dann leider auch noch mit "old school"-Methoden daher. *seufz*

Hast du ihn deinem Umfeld niemanden mit Molosser-Erfahrung? Eventuell ist das, was ihr gerade "durchmacht", eigentlich gar nicht so schlimm, wie ihr das mittlerweile empfindet...und euch fehlt nur die notwendige Gelassenheit, ruhige Souveränität und liebevolle Konsequenz mit dem Aufzeigen klarer Grenzen, um den kleinen "Beisser" zur Raison zu bringen.....

Ein vernünftiger Molosserhalter oder eben professionelle Hilfe in Form eines wirklich GUTEN Trainers, der sich das Ganze mal bei euch zuhause anschaut, wäre wirklich am sinnvollsten!
In welcher Ecke lebt ihr denn? Vielleicht können wir euch jemanden empfehlen.

Ach ja: wie alt sind deine Kiddies denn? Kann man sie überhaupt richtig in die Welpenerziehung miteinbeziehen?

Beissen, Rammeln, Raufen... das alles sind Verhaltensweisen, mit denen Welpen sich spielerisch orientieren. Normalerweise primär im Umgang mit anderen Welpen und erwachsenen Hunden, die ihnen meist viel besser als wir Menschen vermitteln können, was erlaubt ist und was nicht. Gerade kleine Kinder sind mit so was schnell überfordert. Sie brauchen im Umgang mit Welpen/Junghunden besonders viel Unterstützung und "Überwachung" durch Erwachsene.

Ist der Giardien-Befall gesichert? Bislang war die Behandlung nicht erfolgreich?

Mit Giardien dürft ihr natürlich nicht in eine Welpengruppe. Ein erwachsener und gesunder Hund mit einem guten Immunsystem sollte sich aber nicht gleich anstecken (siehe verlinkter Artikel). Sonst würde der Durchfall wahrscheinlich schon in eurer Nachbarschaft grassieren. Euer Ole ist ja schließlich Ausscheider und wird sich nicht nur bei euch im heimischen Garten erleichtern.

Solange andere Hunde seinen Kot nicht fressen und ihn nicht intensiv "bemuttern" und abschlabbern, dürfte IMO nichts passieren. Es wäre also toll, wenn ihr eurem Ole zwischendurch trotzdem Hundekontakt bieten könntet, natürlich in Absprache mit dem anderen Hundehalter (wegen des "Restrisikos").

Grüßlies, Grazi
__________________


Don't accept your dog's admiration as conclusive evidence that you are wonderful. (Ann Landers)

Molosser-Vermittlungshilfe und Kampfschmuser-Vermittlungshilfe
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 25.04.2017, 13:04
Benutzerbild von Nic_Cole
neu
 
Registriert seit: 25.04.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 3
Standard AW: DC beisst und besteigt schon mit 12Wochen

Also unsere Kinder sind 7 und 10. Eines unserer Kinder interesiert sich eher wenig für Ole, was aber auch ok ist. Der andere kuschelt mit ihm, übt sitz und Pfötchen, gibt Leckerlies. Die richtige Erziehung übernehmen natürlich wir.

Kothäufchen werden natürlich weggesammelt, Giardien halten sich wohl auch im Erdboden noch ewig. Die Tierärztin meinte halt keinen Kontakt, weil die Ansteckungsgefahr wohl sehr hoch ist. Vor über 3 Wochen hatte sie positiv auf Giadien getestet.

Die Infektion war für 4 Tage besser, ist dann aber wieder schlimmer geworden. Teilweise kam nur noch Blut. Im Moment sieht es schon etwas besser aus, hoffe wir werden es bald los.


In der Umgebung haben wir niemanden mit Molossern. Wir wohnen Rand von Berlin, nähe Erkner.

Wir werden mal sehen, dass wir einen guten Hundetrainer finden.

Danke schön!
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 25.04.2017, 17:34
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 08.04.2010
Ort: janz weit draußen :)
Beiträge: 9.026
Standard AW: DC beisst und besteigt schon mit 12Wochen

Zitat:
Zitat von Sanny Beitrag anzeigen
Es dauert nicht mehr lang, dann ist es hier Tod.
Aah ja...und ich bin's schuld nur weil ich ehrlich bin?
Mach dir keine Sorgen...ich bin schon wieder weg hier...

@Grazi
Danke
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
beissen, dogo canario, erziehung, giardien

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:26 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22