Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Erziehung

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 05.04.2010, 16:52
neu
 
Registriert seit: 05.04.2010
Beiträge: 3
Standard Entscheidungsprobleme

Hallo wir sind neu und brauchen Entscheidungshilfe......,

ich und mein Hund Buster (franz. Bully) sind neu hier. Nach dem meine für immer geliebte Hündin Nala (American Bulldog) verstorben war hat mein Mann mir zum Trost meinen Buster mit nach Hause geschlepp, in unserer letzten Wohnsituation (3-Raumwohnung) war Buster von seiner Größe und seinem Bewegungsanspruch sehr passend ausgewählt. Unser Buster versteht sich super mit unserer zweijährigen Tochter und unserem 10 jährigen Sohn. Ist aber manchmal ein ganz schöner Sturrkopf. Was mir von der Erziehung meiner Hündin bereits bekannt war.
Nun leben wir seit kurzem auf dem Land (6000 m²) und ich wünsche mir wieder einen großen Hund. Denn wir auch schon gefunden hätten es soll ein Doggen-Mastinomix Welpe werden. Nun habe ich aber ein paar Entscheidungsprobleme und hoffe, dass ich hier ein paar Entscheidungshilfen finde.
Vielleicht finde ich hier jemand, der breits Erfahrung mit der Erziehung und diesen Charateren dieser Rassen hat. Was ist für die Erziehung wichtig und empfehlenswert? Was sind typische Chraktereigenschaften für diese Rassen.

Damit ich keinen Fehler bei meiner Entscheidung mache oder mich übernehme.

Geändert von fraustein (05.04.2010 um 16:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 05.04.2010, 21:47
Benutzerbild von Angela
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 10.12.2008
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.336
Images: 6
Standard AW: Entscheidungsprobleme

Ich kenne mich nur mit DD aus.
Vom Mastino habe ich leider keine Ahnung und ein Mix aus beiden Rassen habe ich bisher noch nicht kennengelernt.

Bei der DD gibt es schon riesige Unterschied.
Vom sanften Riesen bis zu flippigen Turbo.
Größe, Gewicht und Erscheinung sind auch oft sehr unterschiedlich.

Bei einem Doggenmix würde ich auf jeden Fall darauf achten, dass das Tier aus einer gesunden Linie kommt.
DCM ist leider weit verbreitet.
Die Dogge sollte von einem CCler geschallt sein und das möglichst jährlich.
Die Ergebnisse würde ich mir auch zeigen lassen und natürlich auch die Ergebnisse vom HD, ED und Rücken röntgen.
Die Dogge neigt zur Spondilose.

DCM kann bei der Dogge auch später noch auftreten.
Aus diesem Grund wäre ich dafür, dass der Doggenrüde erst mit 5, 6 Jahren in die Zucht geht.
__________________

Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. Adenauer
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 06.04.2010, 07:59
Benutzerbild von Samtschnauze
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 27.12.2009
Ort: Austria
Beiträge: 1.021
Standard AW: Entscheidungsprobleme

Zitat:
Zitat von Angela Beitrag anzeigen
DCM kann bei der Dogge auch später noch auftreten.
Aus diesem Grund wäre ich dafür, dass der Doggenrüde erst mit 5, 6 Jahren in die Zucht geht.

So alt werden manche heutzutage garnimmer
__________________
Die Dummheit der Menschen und das Universum sind unendlich. Wobei ich mir beim Universum nicht so sicher bin.
(Albert Einstein)
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 06.04.2010, 08:40
Benutzerbild von Babe
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 22.10.2009
Ort: Böbingen a d Rems
Beiträge: 1.051
Standard AW: Entscheidungsprobleme

Zitat:
Zitat von Samtschnauze Beitrag anzeigen
So alt werden manche heutzutage garnimmer

Sorry muß jetzt mal blöd fragen "Warum"?
__________________
Dem überflüssigem nachlaufen,heißt das wesentliche verpassen!
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 06.04.2010, 08:56
Benutzerbild von Angela
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 10.12.2008
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.336
Images: 6
Standard AW: Entscheidungsprobleme

DCM ist eine Herzerkrankung, die sich durch viele Linien der Doggenzucht zieht.
Unweigerlich für die Dogge das Todesurteil.
Man kann das Leben verlängern, wenn es früh diagnostiziert wird aber nicht heilen.

DCM kann sehr spät auftreten und deshalb würde ich persönlich nur Rüden ab 5 oder 6 zur Zucht nehmen.
__________________

Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. Adenauer
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 06.04.2010, 09:03
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 10.04.2007
Beiträge: 18.470
Standard AW: Entscheidungsprobleme

Zitat:
Zitat von Angela Beitrag anzeigen
DCM ist eine Herzerkrankung, die sich durch viele Linien der Doggenzucht zieht.
Unweigerlich für die Dogge das Todesurteil.
Man kann das Leben verlängern, wenn es früh diagnostiziert wird aber nicht heilen.

DCM kann sehr spät auftreten und deshalb würde ich persönlich nur Rüden ab 5 oder 6 zur Zucht nehmen.
Kann man DCM nicht diagnostizieren? Das war doch auch Thema bei den Dobermännern, oder? Und da war irgendeine Untersuchung im Gespräch, die dann "GSD" nicht Pflicht wurde...
__________________
Hansen exklusiv bei Facebook:
https://www.facebook.com/schullephantasies/
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 06.04.2010, 10:07
Benutzerbild von Ladyhawke
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 15.07.2009
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 979
Images: 11
Standard AW: Entscheidungsprobleme

Hallo

warum einen Doggen/MAN Mix? Gibt es da bereits einen Wurf??? Vielleicht nicht doch lieber eine Dogge oder einen MAN?

Mit Doggen hab ich keine Erfahrung, kann Dir nur sagen, daß ein MAN wenn richtig geprägt, ein echter Schatz mit Sturkopfqualitäten ist Unser Bambam ist jetzt 9 Monate und befindet sich offenbar am Anfang seiner ersten Flegelphase Da ist extrem viel Geduld und Durchsetzungsvermögen gefragt.

Molosser im Allgemeinen lassen sich nicht so einfach wie andere Hunde erziehen- da braucht man ggf. schon mal Nerven wie Drahtseile Sie sind halt Spätentwickler und stellen Deine Ansagen eben gern mal in Frage Was ich persönlich aber spitze finde, immerhin stehe ich so in dauerhafter Kommunikation mit meinem Hund. Kadavergehorsam ist nix für mich.

Im Übrigen haben auch wir eine Frenchbullymaus- die beiden sind ein unschlagbares Team

Guggst Du hier http://www.molosserforum.de/fotos/99...ostory-14.html einfach ein bißchen runter scrollen
__________________
Liebe Grüße
Conny and the Flintstones
-----------------------------------------------------
"Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran ermessen, wie sie die Tiere behandelt."

Mahatma Ghandi
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 06.04.2010, 11:04
Benutzerbild von Angela
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 10.12.2008
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.336
Images: 6
Standard AW: Entscheidungsprobleme

Zitat:
Zitat von Peppi Beitrag anzeigen
Kann man DCM nicht diagnostizieren? Das war doch auch Thema bei den Dobermännern, oder? Und da war irgendeine Untersuchung im Gespräch, die dann "GSD" nicht Pflicht wurde...

DCM tritt oft auch erst sehr spät auf.
Geschallte Hunde sind als gesund eingestuft und ein paar Jahre später tritt die Herzerkrankung auf.
Deshalb ist es wichtig alle Zuchtrüden einmal jährlich zu schallen bzw. das Zuchtalter herauf zu setzen.

Hier ist ein Forum für betroffene..
http://www.dcm-in-danes.com/
__________________

Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. Adenauer

Geändert von Angela (06.04.2010 um 11:11 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 06.04.2010, 11:13
Bulldogrüdinnenproduzent
 
Registriert seit: 06.04.2009
Ort: daheim
Beiträge: 4.165
Images: 46
Standard AW: Entscheidungsprobleme

Zitat:
Zitat von Samtschnauze Beitrag anzeigen
So alt werden manche heutzutage garnimmer

ja die meisten bekommen mit 3 eine grause Schnauze und sind mit 7 ein Methusalem ....leider, schade meinMann hätte auch gerne ein,aber wenn die immer so früh sterben ( man will ja seinen Hund mind. 10 Jahre haben)
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 06.04.2010, 11:24
Benutzerbild von Angela
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 10.12.2008
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.336
Images: 6
Standard AW: Entscheidungsprobleme

Zitat:
Zitat von LukeAmy Beitrag anzeigen
ja die meisten bekommen mit 3 eine grause Schnauze und sind mit 7 ein Methusalem
Eine graue Schnauze läßt nicht auf Gesundheit und Alter schließen.
Es gibt gesunde Linien bei den Doggen und nur da sollte man kaufen.

Generell sollte man bei jeder Rasse sehr auf Erbschäden und Gesundheit achten und sich die entsprechenden Nachweise vorlegen lassen.
Besser noch, mach beschäftigt sich mit der Zuchtlinie.
Gesunde Elterntiere heißt nicht, das diese auch Gesundheit vererben.
__________________

Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. Adenauer
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:02 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22