Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Ernährung & Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 05.02.2008, 09:15
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 10.04.2007
Beiträge: 18.470
Standard Molekulargenetische Aufklärung der Hüftgelenksdysplasie

Da ist mir gerade vor dem Hintergrund der "grossen Diskussion" eingefallen, dass es ein Forschungsprogramm bei der TiHo Hannover gab. Die haben soweit ich weiss sogar einzelne Rassen untersucht, bzw. betreut.

Gab es solche Anstrengungen in der Molosserzucht eigentlich auch? Soweit ich weiss, ist die Forschung derweil ziemlich weit, was die Ursachen Erforschung angeht.

http://www.google.de/search?q=Moleku...ient=firefox-a



__________________
Hansen exklusiv bei Facebook:
https://www.facebook.com/schullephantasies/
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 05.02.2008, 10:23
Benutzerbild von Igraine
Großherzog / Großherzogin
 
Registriert seit: 07.06.2007
Ort: Penzin in Meck-Pomm
Beiträge: 510
Images: 2
Standard

"gab" ist nicht richtig. Soweit ich weiss, läuft das Projekt immer noch, jedenfalls für den AB.
__________________
Gruß Daniela
Baltic Bulls Kennel
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 05.02.2008, 11:30
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 10.04.2007
Beiträge: 18.470
Standard

Die Aufrufe hab ich auch noch im Hinterkopf und unter dem Link finden sich auch mehrere Rassen...

Bei der TiHo selbst, hab ich allerdings nur das entdeckt:

http://www.tiho-hannover.de/cgi/fors...p=25000326&st=


Und weil es ja anscheinend Rasse bezogen eruiert wird, meinte ich ob auch der zuständige Rassezuchtverein für die grossen Molosserrassen solche Bemühungen zur Eliminierung der HD-Problematik unternommen hat.

Ist doch ein vernünftiger Schritt, wenn es um Gesundheit geht...

__________________
Hansen exklusiv bei Facebook:
https://www.facebook.com/schullephantasies/
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 05.07.2008, 19:32
Erzherzog / Erzherzogin
 
Registriert seit: 30.05.2008
Ort: Deutschland, Portugal
Beiträge: 598
Standard

Und das glaubst Du doch nicht ernsthaft, dass sich ein mit Molossern beschäftigter Verein mit solchen ,,Trivialitäten" abgibt.
Jetzt will ich aber keinen auf den Hut kriegen, war ironisch gemeint.
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 05.07.2008, 22:02
Graf / Gräfin
 
Registriert seit: 17.02.2005
Ort: Frankreich
Beiträge: 299
Images: 1
Standard

Wie so ironisch?
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 06.07.2008, 07:16
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 10.04.2007
Beiträge: 18.470
Standard

Jetzt wird's zynisch
__________________
Hansen exklusiv bei Facebook:
https://www.facebook.com/schullephantasies/
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 08.07.2008, 10:19
Erzherzog / Erzherzogin
 
Registriert seit: 30.05.2008
Ort: Deutschland, Portugal
Beiträge: 598
Standard

Euer Sinn für schwarzen Humor war nie umstritten und gefällt mir.
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 08.07.2008, 15:38
Benutzerbild von Wie Waldi
Der mitohne Hund
 
Registriert seit: 18.02.2005
Ort: Niederrhein, nicht op de schäle Sick
Beiträge: 4.700
Standard

Zitat:
Zitat von Hermine Beitrag anzeigen
Und das glaubst Du doch nicht ernsthaft, dass sich ein mit Molossern beschäftigter Verein mit solchen ,,Trivialitäten" abgibt.
Ich glaube es nicht nur, ich weiß sogar, dass es gleich mehrere tun!
__________________
Eine strukturell desintegrierte Finalitaet in Relation zur Zentralisationskonstellation provoziert die eskalative Realisierung destruktiver Integrationsmotivationen durch lokal aggressive Individuen der Spezies "Canis".
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 08.07.2008, 15:40
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 10.04.2007
Beiträge: 18.470
Standard

Aber das muss doch vom Zuchtbuchführenden Verein koordiniert werden...oder nicht?
__________________
Hansen exklusiv bei Facebook:
https://www.facebook.com/schullephantasies/
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 24.03.2009, 21:10
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 10.04.2007
Beiträge: 18.470
Standard AW: Molekulargenetische Aufklärung der Hüftgelenksdysplasie

Baby Ronja hat in einem anderen Threat einen interessanten Link gepostet, bei dem sofort dieser Aufruf ins Auge fällt:

"Genomische Selektion gegen die Hüftgelenkdysplasie des Hundes"

(...)" Dieser große Erfolg für den Deutschen Schäferhund veranlasst uns, die Anwendbarkeit des genomischen HD-Zuchtwertes auch für andere Rassen zu überprüfen.

Wir würden es daher sehr begrüßen, wenn weitere Rassehundezuchtvereine sich an der Entwicklung eines entsprechenden genomischen HD-Zuchtwertes beteiligen würden."
(...)

Quelle: http://www.tierzucht-hannover.de/hd.html

Erneut meine Frage, in wie weit, ist man bei den entsprechenden Rassezuchtvereinen interessiert, in dieser Richtung eine Verbesserung bei den betreuten Rassen herbei zu führen?

Es wird sicherlich wieder niemand antworten, aber vielleicht können die Mitglieder in den Vereinen ja mal die Züchter und Vereinsvorstände um eine kleine Auskunft "bitten".

Denn anscheinend ist die Forschung erfolgversprechend und mich würde brennend interessieren, warum bei den molossoiden Rassen so wenig darüber bekannt ist/wird.

Man könnte doch Hundeelend lindern...oder seh ich das falsch?

__________________
Hansen exklusiv bei Facebook:
https://www.facebook.com/schullephantasies/
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:43 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22