Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Ernährung & Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 07.03.2017, 15:23
Benutzerbild von Grazi
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 24.800
Images: 9
Standard Epileptischer Anfall

Wir lassen uns immer was Neues einfallen.

Unsere Laune war heute morgen eh nicht die Beste: alles grau in grau und es regnete in Strömen. Simba dappelte irgendwann nur noch mit hängenden Ohren hinter mir her... war auch er gefrustet oder ging es ihm nicht gut? Ich schaute genauer hin und meinte ein kurzes Zucken um die Augen zu sehen. *hmmmm*

Also ging es langsam weiter.

Da wir an einem Grundstück vorbei mussten, an dem öfter mal krakeelende Hunde auftauchen, leinte ich Simba und Morty an. Sobald wir es passiert hatten, leinte ich Morty wieder ab und wollte gerade nach Simba greifen, als von hinten ein Geländewagen ankam. Statt ihn abzuleinen, sicherte ich also Sofia schnell durch einen Griff ins Geschirr.

Und dann ging der Horror los. Als der Geländewagen an uns vorbeirauschte, triggerte das Geräusch einen epileptischen Anfall!

Simba sprintete plötzlich mit weit aufgerissenen Augen los und schaute dabei nach hinten, so als ob er gerade gestochen worden wäre. Da ich ihn glücklicherweise noch an der Leine hatte, raste er 5 oder 6 x im Kreis um mich rum und walzte dabei alle drei Hündinnen nieder.

Dann fiel er wie ein Stein zu Boden... mitten auf die Straße, in eine große Pfütze...und begann am ganzen Körper zu krampfen. Ich versuchte ihn irgendwie zu halten, da ich Angst hatte, er würde mit dem Kopf auf den Asphalt knallen... gleichzeitig musste ich aber auch Matilda abwehren, die ihn ernsthaft attackieren wollte.

Simba schäumte und stöhnte. Dann ließ das Krampfen endlich nach und er begann im Liegen zu galoppieren.... dabei winselte er extrem laut und durchdringend.

Ich bin "dezent" in Panik geraten und wusste nicht, was ich tun sollte.

Endlich beruhigte sich Simba, blieb noch eine Weile jammernd liegend, um dann plötzlich aufzustehen. Er wirkte nicht desorientiert, sondern eher verwundert... beschnufelte zuerst mich und dann nacheinander die Mädels. Anschließend hatte er es sehr eilig, heimzukommen: er zog ordentlich an, zitterte dabei am ganzen Körper und schwankte auf den ersten Metern.

Ich bin dann auf direktem Wege zu unserer Tierärztin, die sofort alles stehen- und liegen ließ, als ich die Praxis betrat und sagte, dass Simba gerade einen heftigen epileptischen Anfall gehabt habe.

Simba wirkte mittlerweile (ca. 15 - 20 Minuten nach dem Anfall) völlig normal. Herz und Atmung ruhig und stabil, Schleimhäute schön rosa, Temperatur normal.

Da wir erst kürzlich (vor knapp 3 Wochen) ein großes Blutbild gemacht hatten und bis auf einen Herzmarker alles im Normbereich war, haben wir kein Blut abgenommen. Dafür hat er aber etwas Valium gespritzt bekommen, um zu verhindern, dass heute evtl. ein zweiter Anfall hinterher kommt.

Nun heißt es abwarten und beobachten. Sollte sich der Anfall wiederholen, müssen wir auf jeden Fall behandeln. Derweil habe ich für den Notfall Diazepam-Klistiere bekommen, die ich vorsichtshalber bei jedem Spaziergang mitnehmen soll, um einen Anfall idealerweise unterbrechen zu können.

Drückt uns bitte die Daumen, dass das niemals notwendig sein wird!

Seufzend, Grazi
__________________


Don't accept your dog's admiration as conclusive evidence that you are wonderful. (Ann Landers)

Molosser-Vermittlungshilfe und Kampfschmuser-Vermittlungshilfe

Geändert von Grazi (07.03.2017 um 19:17 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 07.03.2017, 15:35
Benutzerbild von artreju
Schlonzfängerin
 
Registriert seit: 08.09.2008
Ort: Wilhelmshaven
Beiträge: 3.456
Images: 92
Standard AW: Epileptischer Anfall

ach Mensch, ihr lasst aber auch gar nichts aus.

Fühlt Euch gedrückt - ich hoffe das es ein Einzelfall bleibt und Simba vor weiteren Anfällen verschont bleibt
__________________
Liebe Grüße von Gaby mit Börr
Sam & Odin für immer im Herzen

http://canecorsofeloce.de/
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 07.03.2017, 15:44
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 07.04.2007
Beiträge: 1.467
Images: 1
Standard AW: Epileptischer Anfall

Was für ein Alptraum - ich wünsche Euch, dass sich das nie wiederholt.

Alles Liebe
Dagmar
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 07.03.2017, 17:37
Baron / Baronin
 
Registriert seit: 12.08.2016
Beiträge: 124
Standard AW: Epileptischer Anfall

Oh je, immer etwas Neues. Hier werden alle Daumen und Pfoten gedrückt. Bei solchen epileptischen Anfällen wird auch ganz gerne in die Zunge gebissen. Hat Deine Ärztin auch von einem Beiskeil gesprochen?

VG Amélie-Malu
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 07.03.2017, 18:25
Benutzerbild von Maren&Bruno
Erzherzog / Erzherzogin
 
Registriert seit: 26.07.2014
Beiträge: 615
Standard AW: Epileptischer Anfall

Oh weh. Das ist ja heftig. Und dann noch mitten auf der Straße. Da wäre ich auch panisch geworden.

Ich kenne ja diese Situation von meiner Lotte. Beim ersten Anfall stieß sie zu Beginn einen lauten Schrei aus und da wollte sie Tilla auch attackieren.

Wir hatten diese Diazepam - Rektiolen auch als Notfallmedikament. Beißkeil ist so eine Sache, den reinschieben ist extrem riskant. Niemals die Finger in die Schnauze bzw. den Mund des Krampfenden. Da herrschen gewaltige Kräfte.

Muss Simba jetzt medikamtös auf ein Antiepileptikum eingestellt werden?

Ich drück Euch fest die Daumen, dass Ihr so etwas nie mehr erleben müsst.
Alles Liebe für Simba
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 07.03.2017, 19:29
Benutzerbild von Grazi
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 24.800
Images: 9
Standard AW: Epileptischer Anfall

Vielen Dank, ihr Lieben!

Ich weiss nicht, ob Matilda auf Simba los ist, weil er gekrampft hat...oder ob sie einfach nur stinksauer war, weil er sie umgerannt hatte. In der Beziehung ist sie nämlich sehr empfindlich und wird (bei fremden Hunden) ziemlich grantig.

Von einem Beisskeil hat unsere TA nicht gesprochen... wüsste auch nicht, dass man das bei Hunden macht. Eben weil die Gefahr sehr groß ist, dass man dabei ernsthaft gebissen werden kann.

Obwohl Simba während des Anfalls nicht "um sich gebissen" hat, habe ich die Mädels (Mortisha und Sofia sind ganz vorsichtig ran, um zu schnuppern) vorsichtshalber von ihm weggehalten. Ich war echt froh, dass nur Matilda so reagiert hat.... sonst hätte ich ein ernsthaftes Problem gehabt!

Im Augenblick sollen wir nichts machen. Evtl.war das ja eine einmalige Sache oder passiert nur so selten, dass man ihm keine zusätzlichen Medis geben muss.

Grüßlies, Grazi
__________________


Don't accept your dog's admiration as conclusive evidence that you are wonderful. (Ann Landers)

Molosser-Vermittlungshilfe und Kampfschmuser-Vermittlungshilfe
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 07.03.2017, 19:35
Benutzerbild von Muffin
Herzog / Herzogin
 
Registriert seit: 23.06.2014
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 393
Images: 2
Standard AW: Epileptischer Anfall

Alles gute für die Schnute. Meine geliebte Yuna hatte auch Epilepsie. Es war jedesmal herzzerreißend einen Anfall mitansehen zu müssen. Man ist sooooo hilflos. Alles gute das es ein gutes Ende hat!!!!!!! Ihr habt schon so viel durch.
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 07.03.2017, 20:02
Benutzerbild von baanicwu
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 08.02.2007
Beiträge: 1.150
Images: 4
Standard AW: Epileptischer Anfall

Alles gute dem Simba!
Und Grazi, macht doch einfach mal auf langweilig
__________________
LG Barbara

Es gibt viele Möglichkeiten im Leben, sich für die richtige zu entscheiden ist nicht immer leicht
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 08.03.2017, 05:32
Benutzerbild von Scotti
Sabberfaden Bändigerin
 
Registriert seit: 30.08.2009
Ort: Bruchhausen-Vilsen
Beiträge: 5.495
Images: 1
Standard AW: Epileptischer Anfall

Oh Mann, das tut mir leid. Das klingt ja wirklich nach Horror.

Beisskeil kannst du dir sparen, wenn du das denn drin hast ist das auch schon erledigt wenn es darum geht dass sie sich nicht auf die Zunge beißen.
__________________
Liebe Grüße von Steffi und " I'm the best, who cares about the Rest " Pebbles

In ewiger Erinnerung: Scotti und Cash, mögt ihr im Himmel rumtoben ohne Schmerzen.
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 08.03.2017, 07:13
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 08.04.2010
Ort: janz weit draußen :)
Beiträge: 9.026
Standard AW: Epileptischer Anfall

Ach du Schande wie schrecklich Ich drücke euch feste die Daumen das sich sowas nicht wiederholen wird. Was Matildas Reaktion angeht, so halte ich diese wirklich auf die epileptischen Zuckungen bezogen. Das ist etwas was die Hunde zum einen stark verunsichert (denn die wissen ja nicht wieso sich der Kollege so merkwürdig verhält) und zum anderen macht es eben auch einen aggressiven Eindruck auf die Hunde, die dann ihrerseits mit Aggression reagieren...ich habe das leider schon öfter erlebt und meine Vanity wäre auch so ein Hund gewesen die auf sowas mit Aggression reagiert hätte
Alles Gute jedenfalls für den Simbel
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:26 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22