Molosserforum - Das Forum für Molosser

Molosserforum - Das Forum für Molosser (http://www.molosserforum.de/)
-   Ernährung & Gesundheit (http://www.molosserforum.de/f5-ernaehrung-and-gesundheit/)
-   -   Frage zum Wachstum (http://www.molosserforum.de/ernaehrung-and-gesundheit/25198-frage-zum-wachstum.html)

bkbalou 14.12.2016 22:05

Frage zum Wachstum
 
Ich barfe ja...barfe schon viele jahre und habe auch schon Schäfiwelpen damit aufgezogen. Hatte dann mal 2 Jahre pausieren müssen weil unser Schäfirüde (vor 2 Monaten erst gegangen :( ) es nicht vertragen hatte. Seit TroFu gings ihm besser. Nun ja.
So aber Mäxchen ist mein erster Neufundländer und nun habe ich die Frage: er ist jetzt ca 52 cm hoch, wiegt so um die 23,5 kilo. 17,5 Wochen alt und mitten im Zahnwechsel. Wißt ihr, ob die Größe und das Gewicht etwa in der Norm sind?
Ein Schäfi ist mit 5,5 Monaten so groß...
Er wird ausgewachsen um die 65-70 kilo wiegen, zumindest wenn er nach Papa kommt. die opas liegen jeweils bei um die 80 kilo....:schreck:

LG Kerstin

Maren&Bruno 15.12.2016 11:27

AW: Frage zum Wachstum
 
Nun kenne ich mich mit Neufis nicht aus.

Aber mal als Vergleich, das Brunotier hat als Mastiff ein derzeitiges Endgewicht mit 3,5 Jahren von 75 kg und hat mit 20 Wochen circa 23 kg gehabt.

Nur als Anhalt, richtig vergleichen kann man ja nicht, da es zwei unterschiedliche Rassen sind.

bkbalou 15.12.2016 17:23

AW: Frage zum Wachstum
 
Ist mir ja klar, aber danke ...jeder Anhalt ist hilfreich :lach3:

Maren&Bruno 15.12.2016 18:57

AW: Frage zum Wachstum
 
Hast Du noch Kontakt zum Züchter oder zu den Wurfgeschwistern? Da könntest du ja auch mal nachfragen und vergleichen.

Minze 15.12.2016 20:38

AW: Frage zum Wachstum
 
Schau mal hier:
http://neufundlaender-campino.npage....tstabelle.html

bkbalou 17.12.2016 20:43

AW: Frage zum Wachstum
 
Danke sehr :ok:Damit liegt Mäxchen voll im Schnitt, Gewichtsmässig eher etwas drunter.
Ja habe Kontakt zur Züchterin und zu Geschwistern. Aber die messen offenbar nicht und wiegen auch nicht mehr. Na ja auf Bildern sehen die alle runder aus. Aber dadurch das die Trofu bekommen oder nur teilbarf ists sicher eh anders.
Danke schön euch.
Sieht so aus, als müsste ich mit dem Kerl eh erstmal zum Tierarzt. Er humpelt. Er hat seit wir ihn haben (noch zu Trofu Zeit) immer mal leicht vorne gelahmt durch seine "über die eigen Pfoten und Ohren stolpern" Tiefflüge.
Aber Donnerstag hat er einen unglücklichen Hopser ins Wasser gemacht...besser mit der Nase unter Wasser gebremst :kicher:...und seit gestern nach Tobestunde in der Welpengruppe lahmt er leider recht arg. Kriegt erstmal Traumeel aber TA ist sicher angesagt

bkbalou 20.12.2016 14:55

AW: Frage zum Wachstum
 
Da ich heute zum TA mit dem kleinen Untier musste, habe ich mir die Wachstumskurve nochmal ausdrucken lassen. Er liegt ein gutes Kilo unter der Kurve. Trotzdem scheint die Lahmheit von einer leichten Panostitis bzw Schmerzen in den Wachstumsfugen zu kommen. Das waren die einzigen schmerzhaften Stellen (auf Druck). Und ein Zeh tat wohl weh. Könnte aber auch nur Ungeduld gewesen sein. Gelenke selber alle komplett frei beweglich (Ellenbogen, Schulter, Hüfte). Nun hoffe ich mal, das es mit Rimadyl und Schonung, sowie einer kleinen Futterumstellung (weniger Calcium und dafür mehr fleischfreies (nur noch 70/30 ) ) schnell gut wird.

bkbalou 20.02.2017 21:59

AW: Frage zum Wachstum
 
tja leider kam heute heraus, das er nicht nur Panostitis hat, wie ich gehofft hatte. nein er hat ED, einen FPC. meine TÄ nimmt Kontakt mit TK auf zwecks 2. meinung zu den Bildern aber er wird wohl operiert werden müssen. Er lahmt zu häufig. Wäre ja mal schön gewesen, einmal einen gesunden Hund zu haben... :hmm:

Grazi 21.02.2017 04:15

AW: Frage zum Wachstum
 
Ach, verdammt.... es ist doch ein Kreuz mit den großen, schweren Rassen. :(

Ich hoffe, die ED ist nicht OP-bedürftig und ihr kommt damit aus, das Gelenkfragment zu entfernen.

Daumendrückend, Gazi

bkbalou 22.04.2017 21:46

AW: Frage zum Wachstum
 
Leider, leider kam alles viel übler. Am Mittwoch wurde Mäxchen an beiden Ellenbogen operiert: schwere OCD, Knorpelschaden links , abgebrochenes Coronoid und Stufenbildung.
Beide Seiten wurden operiert - und die Elle an beiden Vorderläufen um einige mm gekürzt. Nun heissts strikte Ruhe bis zum Fädenziehen und dann lange, lange nur kurze Leinengänge.
Vllt haben wir ja Glück und er läuft dann schmerzfreier als vorher. Er ist doch noch so jung. Laufen kann er zum Glück recht gut.
Den trichter findet er sch....e...und wir noch viel mehr :kicher:


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:53 Uhr.

Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22