Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Ernährung & Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #91 (permalink)  
Alt 17.10.2008, 11:32
Gast20091091001
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Peppi Beitrag anzeigen
Weisst du mehr als ich? Gibt's was neues? Ich dachte dieser Science Bericht vor einigen Jahren hätte endlich den Beweis geliefert?
Vor 15000 Jahren, oder so, gab es Wölfe (Grauwölfe?), von denen der heutige Hund abstammt. Das ist, glaube ich, erwiesen.
Wollte nur sagen, dass der heutige Hund nicht vom heutigen Wolf abstammt, sondern von Wölfen vor langer Zeit. Also haben der heutige Wolf und der heutige Hund nichts als einen gemeinsamen Urahnen - vielleicht sollte man das auch in seine Gedanken mit einbeziehen...wenn man sich denn welche machen will...
Oder haben sich manche Wölfe in (Jagd-) Verhalten, Nahrungsgewohnheiten, Beuteschema, etc. über all die Jahrhunderte nicht verändert oder angepasst, während sich manche Wölfe - Hunde - zu Abstaubern entwickelt haben?
Und ist es deshalb nicht fraglich...mit dem Ernährungsplan?
Mit Zitat antworten
  #92 (permalink)  
Alt 17.10.2008, 11:37
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 10.04.2007
Beiträge: 18.469
Standard

doch, doch. ich dachte nur ich hätte was verpasst!
__________________
Hansen exklusiv bei Facebook:
https://www.facebook.com/schullephantasies/
Mit Zitat antworten
  #93 (permalink)  
Alt 17.10.2008, 11:44
Gast20091091001
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Peppi Beitrag anzeigen
doch, doch. ich dachte nur ich hätte was verpasst!
Bei Chato bin ich mir nicht soooo sicher mit der Abstammung. Ich denke, da hat irgendwann mal ein Wildschwein tüchtig mitgemischt.
Könnte doch eh ein völlig neuer "Ansatz" sein, oder? Zufällige Artenvermischung statt Evolution....

Mit Zitat antworten
  #94 (permalink)  
Alt 17.10.2008, 13:23
Jacci
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Ongoing Guerillas Beitrag anzeigen
Bei Chato bin ich mir nicht soooo sicher mit der Abstammung. Ich denke, da hat irgendwann mal ein Wildschwein tüchtig mitgemischt.
Könnte doch eh ein völlig neuer "Ansatz" sein, oder? Zufällige Artenvermischung statt Evolution....

Rommel hat so ziemlich nix mit nem Wolf gemeinsam. Der ist auch eher ein Mix aus Schwein, Kuh, Kanarienvogel und Springbock.

Ich halte diese Ahnenforschungen beim Hund immer für sehr interessant, aber nicht für das Maß aller Dinge...
Mit Zitat antworten
  #95 (permalink)  
Alt 17.10.2008, 13:42
Gast20091091001
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Jacci Beitrag anzeigen
Rommel hat so ziemlich nix mit nem Wolf gemeinsam. Der ist auch eher ein Mix aus Schwein, Kuh, Kanarienvogel und Springbock.
Wann läßt er denn den Kanarienvogel raushängen?

Zitat:
Zitat von Jacci Beitrag anzeigen
Ich halte diese Ahnenforschungen beim Hund immer für sehr interessant, aber nicht für das Maß aller Dinge...
Ich auch - ich auch. Aber interessant allemal!
Mit Zitat antworten
  #96 (permalink)  
Alt 17.10.2008, 14:36
Benutzerbild von stellabella
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 27.11.2007
Ort: NRW
Beiträge: 902
Images: 8
Standard

Wir haben auch umgestellt,und wir Barfen auch! Mein Hund wiegt 52 kg und er kriegt 2 X 600 g fleisch /Fleischige Knocken,Knoppel etc/
und 2 x 100 g Gemüse oder Obst + öl, Algen etc. Ich finde dass täglich 200 g Gemüse oder Obst ist genug,sonnst würde mein Hund abnehemen.Ich möchte ,dass er mit 2 Jahren ca 58 kg wiegen soll,und das soll sein endgewicht werden.
Zum Glück,er kommt mit Barfen sehr gut klar,und er verträgt es sehr gut.

L.G. Kristina
Mit Zitat antworten
  #97 (permalink)  
Alt 17.10.2008, 14:57
Jacci
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Ongoing Guerillas Beitrag anzeigen
Wann läßt er denn den Kanarienvogel raushängen?
Wenn Monsieur gelangweilt ist oder Angst hat, man übersieht den Zwerg, wenn man sich anzieht. Du glaubst gar nicht, wie der pfeifen kann
Mit Zitat antworten
  #98 (permalink)  
Alt 18.10.2008, 18:49
Gast20091091001
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Jacci Beitrag anzeigen
Wenn Monsieur gelangweilt ist oder Angst hat, man übersieht den Zwerg, wenn man sich anzieht. Du glaubst gar nicht, wie der pfeifen kann
Hauptsache er fängt nicht an dir um die Ohren zu flattern! Soll's ja auch geben sowas...
Mit Zitat antworten
  #99 (permalink)  
Alt 19.10.2008, 12:46
Gast20091091001
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Gut, zurück zum eigentlichen Thema. Mein Futterplan:

Montags:
Morgens: Lammfleisch & Gemüse
Abends: 1/3 Lamm Niere, 1/3 Lamm Lunge 1/3 (Bio-)Lammleber (oder alles "in Rind")

Dienstags:
Morgens: Knochen
Abends: Lammfleisch&Gemüse

Mittwochs:
Morgens: Rindfleisch&Gemüse&Sauerkraut
Abends: Rindfleisch&Gemüse&Sauerkraut

Donnerstags:
Morgens: Blättermagen oder Pansen - Rind
Abends: Blättermagen oder Pansen - Rind

Freitags:
Morgens: Rindfleisch&Gemüse&Sauerkraut
Abends: Rindfleisch&Gemüse&Sauerkraut

Samstags:
Morgens: Knochen
Abends: Lammfleisch&Gemüse, ein Spritzer Honig

Sonntags:
Morgens: Geflügelfleisch&Gemüse
Abends: Geflügelfleisch&Gemüse&Ei mit Schale

Sie lieben Sauerkraut einfach!
Im Gemüse ist immer ein Schuss Öl (Hanf, Lachs, Lein, Dorschlebertran, Vitaderm, Raps). Das Gemüse besteht bei uns aus 50% richtig rotgelegener Tomate ohne Strunk (soll Krebsrisiken senken!?), Karotte, Apfel, Banane, Gurke...unterschiedlich. Sie bekommen nicht sehr viel Gemüse - von der Menge her. Gemüse friere ich nicht ein, sondern jage es frisch durch den Entsafter. Ab und an gibts einen Löffel Hüttenkäse dazu.
Fisch bekomme ich so alle 4 Wochen und der ersetzt dann einen "Fleischtag". Hase bekomme ich sehr selten (bisher leider erst einmal) von nem Freund von nem Freund von nem Freund von mir. Stallhasen mit Auslauf, keine weissen Versuchskarnickel.
Manchmal bekommen wir Wild von einem Jäger - auch eher selten (Beine & Abschnitt).
Die Fleischmengen sind pro Portion etwa 400-600g für Chato, 300-500g für Leon. Blättermagen oder Pansen bekommen sie jeweils etwa 1kg (2x500g). Knochen etwa 300-600g pro Mahlzeit (kommt darauf an, wieviel Fleisch dranhängt. Besteht meist aus Lammrippenbogen oder dem Zeug, was in dem Kübel zu sehen ist). Salz gibt es keins - das ist im Sauerkraut enthalten (Meersalz)
Innereinen - gesamt: Chato etwa 500g, Leon etwa 400-450g.
Chato wiegt ca. 50kg (48,5kg vor 3 Wochen), Leon ca. 42-45kg.
Den Blättermagen habe ich in sehr grosse Stücke geschnitten, ich lege eine "Fährt" am Waldrand und sie müssen ihn sich erschnüffeln (so 10 Minuten Geschnüffel pro Hund). 2-3 mal die Woche müssen sie sich eine Mahlzeit komplett "erarbeiten" - dann wird das Gemüse natürlich "umgeschichtet". Ich habe die Fleischstücke dann in einer Zip Tüte und übe mit ihnen einzeln auf der Wiese (Gummihandschuhe!).

Das Rind ist Angus und Galloway - alles ausschliesslich Weidetiere. Das Galloway Fleisch sogar Bio.
Das Lamm bekomme ich ab und an von dem mürrischen Schäfer oder aus einem Internet Shop. Geflügel leider nur aus einem Internet Shop.

Ist das okay so?
Mit Zitat antworten
  #100 (permalink)  
Alt 19.10.2008, 14:10
Gast20091091001
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ganz vergessen: Chato bekommt, seit er bei mir ist, täglich das DHN Grünlippmuschelextrakt - Leon seit dem auch.

Geändert von Gast20091091001 (20.10.2008 um 10:17 Uhr) Grund: Blöde Frage.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:54 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22