PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Der Familienhund "Einer für alle.." über die ....


Dani
06.09.2009, 15:19
Liebe Hundefreunde,

wir laden Sie herzlich zum menschplushund-Themenabend mit Dirk Emmrich im September 2009 ein.

Er findet am

24. September 2009 um 19:00Uhr

im Maximillians in Osnabrück statt

(Wegbeschreibung unten oder auf unserer Homepage).
www.menschenplushunde.de

Dabei dreht sich diesmal alles um die Erziehung des Familienhundes:

Der Familienhund:

„Einer für alle...“

...über die Besonderheiten und Alltäglichkeiten der Erziehung eines Familienhundes...


...dabei geht es uns nicht nur um die klassische Eltern-Kind-Familie sondern um jede Lebensgemeinschaft, in der ein Hund mit mehreren Menschen zusammenlebt. Wir kümmern uns thematisch um all jene Hunde, die vorwiegend als "Sozialpartner Hund", als Spielgefährte der Kinder, als Sportsfreund beim Joggen, als Hundesportler beim Obedience, als Mitbewohner in der WG...... mit uns leben. Im Gegensatz zu Hunden, die ausschließlich für die Arbeit gehalten werden, stellen wir an "Familienhunde" bewusst oder unbewusst vielerlei soziale Ansprüche.

Es geht also um Fragen wie:

l Welches sind sinnvolle Familienhundrassen?

l Was macht diese Hunderassen aus?

l Wir haben keinen Hund einer "klassischen Familienhundrasse", wie können wir ihn trotzdem so erziehen, dass es als unser Familienhund bei uns leben kann?

l Wie kann ich für ein sicheres und entspanntes Zusammenleben von Kindern und Hund sorgen?

l Was können unsere Kinder zusammen mit dem Hund unternehmen?

l Was sollte ein "Familienhund" so alles können und kennen?

Aber auch all die Hundehalter, die ihren Hund als Sozialpartner halten, ohne in einer "typischen Familie" zu leben, kommen an diesem Abend nicht zu kurz, denn es geht auch um:

l Warum verhält sich unser Hund bei meinem Partner ganz anders als bei mir?

l Im Moment lebe ich noch allein, wie kann ich erreichen, dass mein Hund später Partner und Kinder akzeptieren wird?

l Welche sozialen Rollen können Hunde einnehmen, die mit einem Menschen-Paar zusammenleben?

l Hundeverhalten in einer WG.

l Enge Mensch-Hund-Beziehungen und ihre Auswirkungen.

l Und um vieles Interessante mehr......

Das Ziel der Themenabende ist es, das Verhalten unserer Hunde besser zu verstehen sowie Orientierung in der Vielfalt der Hundeerziehungsmethoden und -hilfsmittel zu geben. Es geht also um die beiden Kernfragen der Hundeerziehung: Was bedeutet das, was mein Hund da gerade macht? & Wie kann ich sinnvoll damit umgehen?

Für Ihre Reservierung stehen Ihnen drei Wege zur Verfügung:


per Telefon: 05402 / 36 36


per SMS: 0151/15278818


per E-mail: info@menschenplushunde.de

Preis pro Person: 10,00 Euro

Impressum - Datenschutzerklärung