PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schleppleinen-Empfehlung?


Grazi
24.08.2009, 08:34
Hallo Ihrs!

Kann mir jemand eine wirklich gut und sicher verarbeitete Schleppleine (10 m) empfehlen, die einen knapp 40-kg-Hund hält?

Wir haben die klassische Schleppleine, dunkelgrün, Rundnylon, mit Handschlaufe. Für Mortisha bisher vollkommen ausreichend und bis dato hat sie auch Simba gehalten, der seinen Bewegungsspielraum an der Leine normalerweise gut kennt und rechtzeitig abbremst.

Bis dato.

Vorhin waren wir mit den Hunden unterwegs. Die Mädels vorneweg. Monsieur fast 10 m hinter mir, weil irgendwo festgerochen. Plötzlich startet der Gremlin durch: Karnickelsichtung! Simba guckt hoch und rast los... seine Beschleunigung ist der absolute Hammer. Ich brülle. Er hört nicht, ist in Sekundenbruchteilen an mir vorbeigeflogen, es gibt einen Ruck, Simba hebt ganz kurz vorne ab.... und rast weiter, während ich mit einem reichlich dummen Gesichtsausdruck auf die Schleppleine in meiner Hand blicke. :schreck:

Simbel kam dann auf Görks und meinen zweiten gemeinschaftlichen Brüll hin recht geknickt zurück... den Karabiner noch am Geschirr baumelnd.

Nun denn: eine neue Schleppe muss her.

Als ich hier mal nach 5 m-Leinen für's Mantrailing gefragt hatte, kamen ein paar gute Tipps, u.a. die K9-Leinen. Kann die jemand bzgl. Stabilität und Verarbeitung empfehlen? Oder hat jemand einen anderen kleinmolosser-tauglichen Tipp?

Selbstbasteln ist nicht drin: selbstgeknoteten Verbindungen traue ich nicht. Oder meint ihr, bei Globetrotter & Co. kann man sich einen Karabiner bergsteigersicher an einen Karabiner machen lassen?

Und noch eine Frage an die Reiter: Longen sind ja auch schon empfohlen worden. Gibt es da auch schmalere Varianten? Damals hatte ich ja im Reitbedarf nichts gefunden... da haperte es aber bereits an der geringen Länge, die ich suchte. Bei 10 m (auch 12 m) dürfte es aber eher hinhauen, falls die Longen nicht zu breit sind.

Grüßlies, Grazi

Diggimon
24.08.2009, 08:42
Versuch es doch mal mit einer Longe ,was ein Pferd hält sollte doch auch einen Hund halten .Klappt bei Fay gut .Sonst die K9 .

tripwire
24.08.2009, 08:48
ich hab auch eine longe für joshi, 10m, bin sehr zufrieden... *mal eben nach der breite guck*...
2cm!

Conner
24.08.2009, 08:50
Ich hatte für Paul auch Pferdelongen, wo er locker den Karabiner sprengt wenn er los will. Also am besten ohne Karabiner ans Geschirr knoten würde ich sagen.

LG
Annette

Grazi
24.08.2009, 08:55
2 cm klingt gut! :lach2: Da muss ich doch glatt noch mal in den Reitbedarf wandern...

@Annette: dein "Paulchen" bringt locker mehr als das Doppelte von Simba auf die Waage. ;) Von daher werde ich mein Glück wieder mit einem Karabiner versuchen... ist ja nicht gerade praktisch, ständig eine Longe ans Geschirr knoten und sie dann wieder aufdröseln zu müssen.

Grüßlies, Grazi

Gabi
24.08.2009, 08:59
Guck mal da gibts in 8 und 15 m
http://www.pferdebusiness.de/printable/assets/s2dmain.html?http://www.pferdebusiness.de/printable/530552979d00de027/53055297fc1131001/index.html

Diggimon
24.08.2009, 09:37
Hier kannst auch mal Gucken :lach2:
http://cgi.ebay.de/eine-Longe-in-12-Farben-waehlbar-neu_W0QQitemZ120460775058QQcmdZViewItemQQptZReitzu beh%C3%B6r?hash=item1c0c058e92&_trksid=p3286.c0.m14

Gast200912280002
24.08.2009, 09:38
Hallo Grazi, du weißt doch: Kraft= Masse x Beschleunigung...

Nachdem mir jetzt (auch an der ganz normalen, eigentlich super verarbeiteten Lederleine) nacheinander mehrere Karabiner gesprengt wurden (der letzte einfach so beim Loslaufen ... :schreck: - NICHT -rennen),
habe ich für mich die Variante mit den Bergsteigerkarabinern entdeckt. Die halten auch solche Eskapaden aus, und gut und sicher mit den entsprechenden Knoten befestigt, halten die auch bombenfest! :lach2:...

nicht, dass du dann eine super- Leine hast, wo der Karabiner nicht hält! :lach1:

Gast20091091001
24.08.2009, 09:59
Hallo Grazi!

Ich habe gesehen, dass es (mittlerweile?) sog. "Ruckdämpfer" für Schleppleinen gibt - kannst ja mal googeln.

Die schohnen den Rücken und dämpfen das "Reinrennen" ab, was dem Karabiner evt. auch entgegen kommt. Und dem Hund natürlich.

Nachdem meine geliebte runde Lederschleppleine mit Messingkarabiner (auf irgendeiner Ausstellung an einem "Jagdhundestand" gekauft) nach ca. 5 Jahren das Zeitliche gesegnet hat, hab ich mir mal eine aus Biothane in "warnrot" gekauft. Die Farbe ist klasse - man sieht die Leine sehr gut im hohen Gras schleifen, das Material ist eigentlich ideal (wasserabweisend bzw. -dicht, "zieht" sich also nicht voll, robust, abriebfest), für mich aber ein bisschen zu "steif" und zu "schlüpfrig". Mit Radlerhandschuhen, die eine gummierte Grifffläche haben, geht's. Ich kann aber meine "geliebten" ;) Knoten nicht setzen....und beim "Auf- und Abrollen" ist sie nicht soooo ideal.
Leider hab ich vergessen, wo ich mir die Leine bestellt habe - es war aber im Internet. Ich hab sie in 10 Meter gekauft und auf ca. 8 verkürzt, ich übe mit Chato damit (55kg)...er ist schon ein paarmal reingerannt, es gab keine Probleme.
Ich habe sie aber erst seit 2-3 Monaten - also noch kein "Langzeittest".
Ich glaube es war die hier...ohne Gewähr ;)
http://www.hundeversand.de/leine/schleppleinen/biothaneschleppleine.php

Biothane hat Vor- und Nachteile...muss man abwägen.
Meine nächste wird wieder aus Leder sein.

Ein Bekannter von mir hat die breite K9 Fährtenleine mit Messinghaken aus Fettleder an einem ca. 40kg Hund und ist sehr zufrieden.
Die ist aber sehr teuer. (Mir persönlich zu teuer, für ne Leine)

http://www.modler-gmbh.de/product_info.php?info=p962_F--hrtenleine-10m--Fettleder-geflochten.html&XTCsid=b2f7e8b2fab460aeffd403d158d8775c

Gast20091091001
24.08.2009, 10:28
Oh! Die Leine aus Biothane ist ja fast genauso teuer....

Jetzt bin ich ehrlich verwirrt - habe ich wirklich sooo viel Geld für eine Leine ausgegeben?
Weiss nicht mehr.

:35:

Winki
24.08.2009, 10:41
Schau mal hier www.dogsandmore.de

Die runden aus Bergsteigerseilen hab ich und auch die breiten, verlängerbaren. Bisher gabs keine Probleme. Die nehmen auch den Schmutz und die Nässe nicht so an und die Karabiner sind wirklich stabil, selbst die abnehmbaren Handschlaufen halten eingies aus (dem hab ich Anfangs auch nicht getraut).

Ausserdem sind sie superleicht.

Manuela
24.08.2009, 13:34
ich hab mir eine Schleppleine mit Neoprenfutter bei http://www.modog.at machen lassen - die ist Presa/Deikoon getestet und der wiegt 53 kg - die hält alles aus :D

Peppi
24.08.2009, 14:03
Ich würd auch in Zukunft eher am Karabiner was ändern. Die Dinger sind ja auch nur eingeschränkt "kraftschlüssig" und deshalb wohl auch immer die Schwachstelle von Leine & Co.

Ich würd mich im Kletter- oder Segelbereich mal umschauen, nach einer Karabiner Alternative.

Grazi
24.08.2009, 14:10
Ich würd auch in Zukunft eher am Karabiner was ändern. Die Dinger sind ja auch nur eingeschränkt "kraftschlüssig" und deshalb wohl auch immer die Schwachstelle von Leine & Co. Normalerweise höre ich auch eher von "gesprengten" Karabinern, aber der hat bei uns gehalten und ist noch vollkommen in Ordnung. Die Leine hat's dafür aufgedröselt.

Im Augenblick bin ich etwas erschlagen von all den gut klingenden Empfehlungen ;) und muss mich erst mal durch die verschiedenen Websiten ackern.
Vielen lieben Dank an alle! :lach3:

Grüßlies, Grazi

Peppi
24.08.2009, 14:13
Ok, davon bin ich bisher verschont geblieben... :lach1:

katinka
24.08.2009, 14:19
hallo grazi,
hab dir eine pn geschickt

Dani
24.08.2009, 14:33
Hi Grazi !

Habe meine Schleppleine beim Sattler fertigen lassen. Messinghaken und die Leine ist aus 12mm breitem Fettleder, ohne Schlaufe, aus einem Stück ( somit keine Nähte). Diese benutze ich auch zum trailen (glaub Du kennst sie auch).

Sonst würde ich auch eher K9 empfehlen. Meld Dich doch einfach bei Nadine wegen K9 etc.


Oder halt im Shop für Segelbedarf, Kletterbedarf etc. da müsstest Du auch fündig werden.

Du könntest Simba ja zum Schleppleinen testen bei diversen Schleppleinenherstellern anbieten da kann der Junge sich noch was dazu verdienen.:D sozusagen Simbel getestet :lach2:

Lieben Gruß Dani :lach3:

Grazi
24.08.2009, 14:35
Du könntest Simba ja zum Schleppleinen testen bei diversen Schleppleinenherstellern anbieten da kann der Junge sich noch was dazu verdienen.:D sozusagen Simbel getestet :lach2: Guuuute Idee! :lach2: Dann ist der Bursche wenigstens zu etwas nutze, statt nur an meinen Nerven zu zerren. ;)

Simbel-vernarrte Grüße, Grazi

Nina
24.08.2009, 15:27
Unsere schleppleine ist ne runde Leine und eigentlich vom Boot meines Mannes geklaut. Daran ist nen karabiner geknotet(Was 19 Tonnen hält hält auch nen Hund)
Oben ne schlaufe und aufgrund von einer narbe habe ich immer Reithandschuhe an darum auch keine Stoffeinfassung nötig. Ich würde echt bei segler oder bergsteiger bedarf schauen. Die Seile halten und mit der Richtigen technik knoten auch.

Angela
24.08.2009, 18:24
Ich habe eine gummierte 5m und 10m Leine.
Die Leine ist klasse, sehr griffig, leicht und tut nich weh, wenn sie durch die Hand läuft.
Bisher hat sie meine Dogge gehalten.

Lederleinen finde ich auch klasse aber die sind glitschig, wenn sie nass sind.
Finde ich persönlich für eine Schleppleine ungüngstig.

Andrea
24.08.2009, 18:40
Wenn´s wirklich halten soll:
www.bergfreunde.de
karabiner zum Bergsteigen haben sehr hohe Bruchlastwerte, auch bei offenem Schnapper.
Und ein 10,5 er Seil ist dünn, leicht und extrem haltbar.

Gast200912280002
24.08.2009, 18:52
Wenn´s wirklich halten soll:
www.bergfreunde.de
karabiner zum Bergsteigen haben sehr hohe Bruchlastwerte, auch bei offenem Schnapper.
Und ein 10,5 er Seil ist dünn, leicht und extrem haltbar.

Hallo Andrea,

also die Karabiner nutz ich ja auch...

aber :schreck::schreck::schreck::schreck:- hat sich mal einer die Preise bei dem Seil angeschaut??? Da bekommst du doch beim Sattler ne Maßanfertigung für....

Andrea
25.08.2009, 10:38
Stimmt, aber bei dem Trio Infernal gelten andere Gesetze...

Antje
25.08.2009, 11:39
Hallo Grazi,

laß Dir mal `nen Tipp von einer ehemaligen Alpinistin und Sportkletterin geben:

ich würde ein "Seil" aus der Bergsportabteilung nehmen. Da Du eh mit Handschuhen arbeitest reichen ein Durchmesser von 7/8mm dicke. Alles andere wird zu schwer. Es gibt auch besondere Bänder als Meterware, die zum Anlegen von Sicherungen genutzt werden. Das Besondere an diesem Material ist u.a. dass sie den Fangstoß mildern bzw. bremsen. Der Hund knallt nicht mit voller Wucht ins Material und Du hast nicht mind. eine Zerrung in der Schulter, sondern es wird alles abgemildert bzw. abgefedert. (Jetzt nicht vorstellen, wie so`n Gummiband). Ausserdem wiegt das Zeug nicht so viel.
Als Karabinder würde ich Feuerwehrkarabiner nehmen. Die gibt es in verschiedenen Größen, halten ab 100KG aufwärts aus und kosten im Zehnerpack unter 10,00 Euro.
Mäx hat nun auch eine neue Schleppleine (6mm Reepschnur) und 10 "Brandkarabiner" im Gepäck... ;-)

Und so teuer ist das Material nun auch wieder nicht. Karabiner aus dem Bergsport halte ich etwas übertrieben. Aber wenn Du welche haben möchtest, kann ich Dir gerne ein paar geben...

Ich habe es gerade erst gesehen: Knoten sind kein Problem. Ich bau` Dir gerne einen handlichen Knoten, an den Du einen Ochsen hängen kannst und danach problemlos wieder aufbekommst

Grazi
31.08.2009, 08:43
Sodele... von Kati (Katinka) habe ich am Freitag eine Schleppleine bekommen. Nochmals vielen Dank dafür! :lach3:

Nylon, 2 cm breit, schön weich, dicker Karabiner, fest vernäht ... und nicht geklebt, wie ich mit Erschrecken bei der alten Schleppe feststellen musste.

Kati hat das Teil seit gut 2 Jahren bei einem heranwachsenden und sehr temperamentvollen BM-Rüden im Einsatz. Und das Teil hält. Von daher bin ich guter Hoffnung, dass sie auch simba-tauglich ist und ich mich nicht in weitere Unkosten stürzen muss.

Für den Fall der Fälle habe ich ja gute Alternativen genannt bekommen und werde gegebenenfalls auf Antjes Knotenkünste zurückkommen. Nochmals vielen lieben Dank an alle! :lach1:

Grülies, Grazi... die mit den ersten Praxistests sehr zufrieden ist

Donni
01.09.2009, 08:09
Hallo Grazi!

Schäm dich nicht, Donni hat mir so ne grüne Schleppleine auch in vollem Galopp (allerdings in der Mitte) zerrissen nachdem er einem Reh hinterher wollte was genau vor seiner Nase ausm Gestrüpp kam :boese4:

Seid dem sind wir Pferdelongenbenutzer für ausgedehnte Waldspaziergänge, die sind auch bequemer in der Hand :lach1: ... ob es wohl an der Longe liegt das Donni manchmal wie ein Pferd trabt?

Impressum - Datenschutzerklärung