PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hund absichtlich überfahren!


Bahta
10.08.2009, 20:42
http://www.hna.de/witzenhausenstart/00_20090808141100_siebensechs_Jaehriger_aus_Nieste tal_ueberfuhr_.html

Nun sagt, ist es dann mein gutes Recht dem Kerl eine reinzuhauen oder vielleicht doch etwas mehr...??? Sagt bitte JA!! :49:

Wie mich das aufregt!!:boese5:

TaMa
10.08.2009, 20:48
Da sagt ich doch JA darfst du machen:boese5: ich helfe dir dann dabei..:boese5::boese5:..Den Führerschein sollte er erst gar nicht mehr wieder bekommen...

ellen
10.08.2009, 20:48
jap, da steh ich dann auch mit und hau zu ......

Hola
10.08.2009, 21:13
ich hätte ihn vor ort getötet wenn das mein hund gewesen wäre!

Angela
10.08.2009, 21:49
Nee, wozu töten.. wir sollten solche Menschen statt Tiere für Versuche nehmen.

GOLIATH
10.08.2009, 22:17
Ich hätte den Typ vor Ort aus dem Auto gezogen und grün und blau geprügelt und dann liegen lassen...das darf doch nicht wahrsein,was hier für Irre hinter dem Steuer sitzen...Bösen Gruss Goliath :3D04::3D04::3D04:

Grazi
11.08.2009, 05:59
Das mit dem "rausziehen und verprügeln" sagt sich so einfach, aber ich bin mir sicher: wenn ein Hund überfahren vor einem liegt, rennen wir alle erst mal zu dem hoffentlich "nur" verletzten Tier hin und versuchen zu helfen... während der kranke Irre sich aus dem Staub macht.

Mir dürfte so ein kranker Typ anschließend aber sicher nicht zwischen die Finger geraten.... :boese5:

Grüßlies, Grazi

Djego
11.08.2009, 06:58
:schreck::schreck::schreck: Ja spinnt der??? :schreck::schreck:
Einfach nur schrecklich!

BX-Isabell
11.08.2009, 07:09
:boese5:Solche Schweine gibt es leider überall!
Deswegen ist es immer gut wenn man einen Klappspaten dabei hat...
Das schlimme an solchen Leuten ist,das sie noch nicht einmal ein Unrechtsbewustsein haben.Aber das hatten solche Leute auch schon im Krieg nicht,wenn sie Verbrechen begangen haben.
Mir ist hier einmal eine Frau in Moosinning entgegen gekommen.Sie fuhr gerade von einem Parkplatz eines Supermarktes los.Da lief gerade eine schöne bunte Katze über die Straße.Als se die Katze sah beschleunigte sie voll und überfuhr das arme Tier.Ich habe kurz nach der Katze geschaut,aber sie war leider tot.Ich habe dann sofort die Verfolgung der Frau aufgenommen,und konnte sie direkt an Ihrer Hauseinfahrt stoppen.Die Frau war so um die 50 und konnte meine Aufregung gar nicht verstehen.Ich mußte mich aber zurückhalten,da es sich um eine Frau gehandelt hatte.
Ich habe mir dann den Namen geben lassen und habe dann wo ich auf Arbeit angekommen bin,gleich beim Tierschutz in München angerufen.Dieser sagte mir das ihm das nichts angehen würde,und so etwas eben passieren könnte,dies sei nicht so schlimm.:boese5:

tpgbo
11.08.2009, 07:28
NEIN, darfst Du nicht, daß würde ich gern übernehmen!:boese5:

Nessie
11.08.2009, 09:16
Wenn man absichtlich einen Menschen überfährt egal welchen alters, dann ist es direkt Mord. Das ist dass was mich am meisten an unser Rechtssystem stört.

Gast20091091001
11.08.2009, 09:33
"Anschließend habe der 76-Jährige erklärt, es sei sein gutes Recht, nicht angeleinte Hunde zu überfahren."

Menschen mit so einem "zurecht gelegten" Gedankensumpf, so einer Gefühlskälte und so einem Rechtsempfinden gehören eigentlich in die Geschlossene.
Vor so einem sind keine Haustiere, Kinder...allgemein "Schwächere" sicher.
Was wird er dafür bekommen? 4 Wochen Führerscheinentzug (?) und ne Anzeige wegen vorsätzlicher Sachbeschädigung ?

Bahta
11.08.2009, 09:43
Leider steht nicht drin, ob man ihm seinen Führerschein endgültig entzogen hat. Selbst wenn, wäre die Strafe mit seiner Tat nicht gleichwertig.
Mich regt das dermaßen auf... immer noch. Ich habe solche Menschen echt satt:boese5:

Noch "besser" sind ja die, die sagen "ich bin ja auch tierlieb, aber..." ABER!
Dieses "aber" kann man schön weit ausführen. Aber wenn die mir in die Quere kommen, aber wenn dir mir Angst machen, aber wenn die bellen, dann...


:traurig1:

Pöllchen
11.08.2009, 10:29
Wenn er den Hund wirklich mit Absicht überfahren hat, dann ist er wirklich das Letzte.

Aber ich habe mal die Kommentare unter dem Bericht gelesen und da schrieben auch welche, die den Herren persönlich kennen. Er hätte wohl selbst Hunde gehabt und man kann sich schlecht vorstellen, dass er das mit Absicht tat.

Keine Ahnung wie's nun war, aber wir alle kennen die sensationsgeile Berichterstattung....

Tyson
11.08.2009, 12:56
"anschließend habe der 76-jährige erklärt, es sei sein gutes recht, nicht angeleinte hunde zu überfahren."

menschen mit so einem "zurecht gelegten" gedankensumpf, so einer gefühlskälte und so einem rechtsempfinden gehören eigentlich in die geschlossene.
Vor so einem sind keine haustiere, kinder...allgemein "schwächere" sicher.
Was wird er dafür bekommen? 4 wochen führerscheinentzug (?) und ne anzeige wegen vorsätzlicher sachbeschädigung ?

:08::04:

Sag@
11.08.2009, 15:47
Die arme Besitzerin, so ein Mistkerl, bin total geschockt:traurig3::traurig3:

Anja
11.08.2009, 16:18
:boese5:was fürn Dreckskerl:boese5:

Impressum - Datenschutzerklärung