PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Selgian


schnecki
08.08.2009, 20:24
Hallo ihr lieben ! Hatte Heute den ersten Besuch von nem Hundetrainer .Hab ja so ein bisschen Probleme mit Luna , weil sie so ängstlich ist . Das grösste Problem ist eigentlich das sie mit ihren 7 Monaten auf auf alle möglichen Menschen losgehen will ( aus schiss) . Naja wie auch immer hat der Trainer jetzt vorgeschlagen ihr Selgian zu geben mit begleitender Verhaltenstherapie .Kennt ihr das , was habt ihr für Erfahrungen usw ? Ich weiß nicht so recht , auf der einen Seite finde ich Herrn G. sehr sympathisch doch auf der anderen Seite weiß ich noch nicht was ich davon halten soll Luna mit chemie vollzupumpen . ( natürlich soll ich es noch mit dem Tierarzt besprechen ). Bin etwas verunsichert im moment

Angela
08.08.2009, 21:19
Ich kenne das nicht.
Ich nehme mal an, dass das beruhigt. Aber gleichzeitig sollte dann auch gearbeitet werden.

Du kannst aber mit homöopathischen Mitteln auch super Wirkung haben.
Das wäre meine erste Wahl.
Bachblüten kannst du auch begleitend geben.

Diggimon
09.08.2009, 09:41
Ich würde auch statt Chemie eher zur Natur tendieren . Suche Dir einen guten THP und versuche es mit Bachblüten . Ich habe damit riesen Erfolg gehabt .Nachzulesen hier :
http://www.molosserforum.de/erziehung/9122-ich-weiss-nicht-mehr-weiter.html

Bibi
09.08.2009, 19:12
Hallo,
ich würde es auch erst mal mit Hundetraining und pflanzlichen Mitteln versuchen. Such dir doch zusätzlich zum Hundetrainer jemanden der sich mit der Homöopathie von Hunden auskennt. Ich kenne Hernn G. nicht, finde es aber etwas merkwürdig das er euch einmal erlebt und dann schon so ein doch nicht unheftiges Mittel empfiehlt. Hofft er dadurch weniger Arbeit und Mühe mit dem Hund, bzw. euch zu haben? Sorry, die Empfehlung von Herrn G. hat für mich einen unangenehmen Beigeschmack.... Wie hier schon öfter erwähnt wurde ist es auch sinnvoll wenn man als Hundeführer etwas einnimmt, da man ja ganz oft Stimmungen auf den Hund überträgt, auch unbewußt, und damit oft Situationen verschärft.
Hier etwas zu dem Medikament
http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?tak/05000000/00054775.02?inhalt_c.htm

Maike
09.08.2009, 20:35
Wir haben mal eine Selgian Geräusche CD für Spike in der Tierklinik geholt, weil er ja auch so ne Schi..buchs ist hat aber nicht viel gebracht da BM`s ja auch nicht blöd sind ;)

Man muss nur aufpassen, dass die Nachbarn nichts falsches denken könnten... :lach1:

schnecki
10.08.2009, 08:28
Wie jetzt , was sind das denn für geräusche ?

Gabi
10.08.2009, 08:42
Ich würde auch nicht gleich mit Kanonen auf Spatzen schießen. ich habe bei meinem Pferd sehr gute Erfahrungen mit Argentum nitricum gemacht, sowie Bachblüten. mein Rainbow war der absolute Oberschisser und wenn er die Hosen voll hatte, lag ich sehr oft im Dreck. Und das Pflanzliche war absolut ausreichend. Ich würde auch erst mal sanfter dran gehen. Beim Ta gibts auch diese Pheromone für die Steckdose, soll auch sehr gut sein. Diese Klopper die auf den serotonin und Dopaminstoffwechsel gehen, haben natürlich auch immense Nebenwirkungen. das kann m. E nicht 1. Mittel der Wahl sein.

Maike
10.08.2009, 11:25
Wie jetzt , was sind das denn für geräusche ?

Martinshorn, Feuerwerk, Schüsse, Klingel, Gewitter usw. aber Spike hatte ruckzuck raus das die Geräusche aus der Box kamen!

schnecki
10.08.2009, 18:25
Ach so ich dacht schon es wäre was schweinisches . Obwohl dann müsste sie die Ruhe selber sein ! Lach

katinka
14.08.2009, 22:34
ich schließe mich den worten von bibi an und würde aber ,bevor ich auf medikamente zurückgreifen soll, erst einmal die meinung eines anderen trainers anhören.

linda
15.08.2009, 09:06
also ich hab ein buch über bachblüten therapie bei haustieren. ich schau mal nach welche bachblüte am besten passen würde.
also das buch heist
die original bach-blüten-therapie für haustiere.
von mechtthild scheffer

ich hab mal so durch geschaut und was gefunden. ich schreib mal den text dazu der darin steht.
die bachblüte heist beech (rotbuche)
diese tiere lehnen ihre artgenossen ab, verhalten sich intolerant und häufig aggressiv. tiere können kritik nicht aussprechen und gebärden sich daher im beech-zustand oft kampfwütig oder zeigen aggressive protestreaktionen. der artgenosse gilt als feind und wird ohne abzuwarten angegriffen. mögliche symptome sind beissen, kratzen, manchmal auch protest-und aggressives verhaltengegenüber menschen, unsauberkeit, fellbeissen, federrupfen. pferde und rinder isolieren sich von der herde; wer sich zu nah ran wagt wird attakiert.

so ich hoffe das hilft dir ein bischen weiter. fals du noch fragen zu den bachblüten hast, einfach fragen

Grazi
15.08.2009, 09:22
Luna bekommt Bachblüten und sie scheinen bereits beruhigend auf sie zu wirken. :lach2:

Frage an die Bachblüten-Profis: Oft wird ja dazu geraten, dass auch der Halter Bachblüten nimmt. Heisst das, man soll exakt dieselben nehmen wie der Hund? Oder müsste man auch da ganz individuell was für sich selbst zusammenmischen (lassen)?

Grüßlies, Grazi

linda
15.08.2009, 09:42
also das habe ich noch nicht gehört das der halter auch blüten nehmen sollte. aber wenn doch dann denke ich das man nicht die selben nehmen sollte, sondern die, die auf einen zu treffen.

Diggimon
15.08.2009, 20:51
Fühle mich mal Angesprochen ;o) Ja,ich habe die Blüten mit Fay zusammen genommen(genau die Selben !!!) . Es ist schöner für den Hunde und den Menschen wenn beide Harmonisch zusammen was Erleben können :lach2: Ich kann sagen es wirkt !! Gerade weil Fay ja Megaschlechte Erfahrung gemacht hat und vollen Angst war hatte ich zuerst echt Zweifel .Hielt das ganze für Naturhokuspokus ,aber ich wurde schnell eines Besseren belehrt . Ich kann für uns sagen ,die Bachblüten sind das Beste was wir machen konnten .
Ich würde aber wie schon gesagt nicht auf "Gut Glück" irgentwelche Blüten geben ,sondern mit einem geschulten TA oder THP zusammen eine passende Mischung finden .

Peppi
18.08.2009, 11:38
Martinshorn, Feuerwerk, Schüsse, Klingel, Gewitter usw. aber Spike hatte ruckzuck raus das die Geräusche aus der Box kamen!

Wir haben ganz gute Erfahrung mit der CD gemacht... man weiss natürlich nicht, ob es anders geworden wäre ohne...:lach1:

Impressum - Datenschutzerklärung