PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Jobs eurer Hunde


Suse
21.07.2009, 13:07
Unsere Molosser haben ja selten noch den Ursprungs Job fuer den sie gezuechtet wurden, ich kenne zum beispiel nur sehr wenige Bullmastiffs die noch Jaegern gehoeren.

Mich wuerde mal interessieren welche Hunde hier im Forum zumindest manchmal "arbeiten" und was sie tun. :lach2:

ich fang mal an...

Janna, 4 Jahre alter Rottweiler, Therapiehund - das heisst sie geht 1-2 mal in der Woche in ein Altenheim sitzt auf/neben Betten und wird betuettelt. Sie liebt es.

Hagen, 1.5 jaehriger Bullmastiff - im Training zur Nachsuche - das heisst in ein paar Monaten darf er den Jaegern der Umgebung helfen verletztes Wild zu finden. Wenn er erwachsen ist hoffentlich auch Therapiehund...

Bo (nicht mehr am Leben) Rottweiler - tatsaechlich im Ursprungsjob und hat Kuehe und Pferde von der Weide geholt/getrieben. Schafe waren fuer ihn zum scheuchen, aber Kuehe und Pferde zum hueten.

Zwetschge
21.07.2009, 13:30
Mein Finni, fast 3 jähriger Mastiff hat die Ausbildungen zum Therapie- und Behindertenbegleithund.
Er "arbeitet" täglich mit Kindern und Jugendlichen mit geistigen wie auch körperlichen Handicaps. Er begleitet außerdem die Kinder in der Reittherapie und führt mir die Pferde zu.
Außerdem hilft er bei der Resozialisierung von Hunden in der angegliederten Hundeschule.
Bei so viel Streß bekommt er natürlich seinen Ausgleichssport - Extrembubuing, Terrorschnarching und Kampflümmeling - nein ernsthaft, er geht mit mir schwimmen, ein bischen Agility oder einfach mal raufen oder spazieren gehen.

Bei allem - alles was er macht, macht ihm Freude, ohne Zwang - er ist einfach den ganzen Tag mit mir auf dem Hof unterwegs und bietet sich an - er genießt die Zuwendung der Kinder - ihn mit Kindern zu erleben, ist einfach unbeschreiblich.


Liebe Grüße

Finni und Zwetschge

Suse
21.07.2009, 13:40
Mein Finni, fast 3 jähriger Mastiff hat die Ausbildungen zum Therapie- und Behindertenbegleithund...

..Finni und Zwetschge

Fuer so viele "Jobs" braucht man schon mindestens einen Mastiff oder noch was groesseres ;-). Danke super zu lesen was dein Hund alles macht :herz:

Jörg
21.07.2009, 13:58
Meine Paula macht das,wofür die Rasse gezüchtet worden ist.Ein grosses Anwesen unter Kontrolle zu halten:lach1:

lg Jörg

Peppi
21.07.2009, 14:03
Meine Paula macht das,wofür die Rasse gezüchtet worden ist.Ein grosses Anwesen unter Kontrolle zu halten:lach1:


http://de.wikipedia.org/wiki/Mastiff

***gähn***

ananda
21.07.2009, 14:12
Shar Pei waren ja die Hofhunde der chinesischen Bauern und mein Ako übt diesen Beruf auch immer noch aus: Er meldet zuverlässig jeden Fremden auf unserem Grundstück.

:lach1:Dagmar und Ako

zantoboy
22.07.2009, 05:38
Mein Dice hat einige Aufgaben: staatlich geprüfter Sockenauszieher, Ballspieler, Stöckchenverbummler, Futterschmarotzer- und verstecker......:p

als Bobtail hält er auf den Spaziergängen die Herde echt zusammen wenn ich nicht alleine mit ihm laufe. Zusätzlich ist er ein hervorragender Wächter ohne zu kläffen. Hat die BH abgelegt.

Mein BM hatte auch die BH abgelegt. War ansonsten Kampfschmuser und Wächter seines Territoriums.

Mit meinem Boxer hatte ich die SchH3 abgelegt. Zusätzlich war auch er ein hervorragender Beschützer. Aber restlos lieb zu netten Menschen und allen Tieren. Er konnte bestens zwischen Freund und Feind unterscheiden.

KsCaro
22.07.2009, 09:20
Unsere Zwei sind begeisterte Bürohunde, dösen in Arbeitsphasen im Wellness-Bett und wenn Kunden da sind werde diese erstmal freudig begrüßt.

http://www.molosserforum.de/members/302-kscaro-albums-zeus-staff-mix-04-1999-picture5-unser-buerohund-bei-der-arbeit.jpg

Jörg
22.07.2009, 09:34
http://de.wikipedia.org/wiki/Mastiff

***gähn***


Ich kann dir Bücher empfehlen Peppi.
Wiki steht öfter mal was verkehrtes drinne.:lach1:

Jörg
22.07.2009, 09:35
was ein Hamma-Bild ,caro:lach2:

Angela
22.07.2009, 09:36
Meine Hunde sind Therapie für mich und meine Familie, meine Bürobegleiter und anbei dürfen sie das Grundstück bewachen.
Morgen gehts wieder auf den Hundeplatz aber Jack muss erst einmal den Grundgehorsam intus haben.. in ein paar Tagen wird er ein Jahr.. und dann mal sehen.
Neo ist sogesehen Rentner seit dem vierten Monat und auf Grund seiner gesundheitlichen Situation nicht als Arbeitstier zu gebrauchen aber mit seinem Leben als Angelabegleithund super glücklich.

Peppi
22.07.2009, 09:37
Ich kann dir Bücher empfehlen Peppi.
Wiki steht öfter mal was verkehrtes drinne.:lach1:

Da bin ich absolut bei Dir. Aber in diesem Artikel wird deutlich, wieviele Interpretationen es zu dem Begriff Mastiff gibt und er spiegelt eine Google-Suche wieder und auch das, was ich bereits alles über den BEGRIFF Mastiff gelesen habe.

Und das ist die Einzige Wahrheit. Niemand war dabei. Interessant ist allein, wann der Begriff Mastiff zum ersten Mal in den Geschichtsbüchern auftaucht.

Über gute Büchertips freue ich mich aber trotzdem immer.:lach1:

Bibi
22.07.2009, 09:41
Noch ist ein ein ernsthaftes Hobby dem wir 1-2mal in der Woche nachgehen:
Mantrailing! Prüfungen sollen folgen...
Dafür ist seine Dicknase genau richtig und er hat noch jeden gefunden:lach2:
Sowohl im Wohngebiet als auch im Wald, er hat überall nur Stärken und ich hab mir sagen lassen gutes Potenzial-freu:lach1:
Es macht dem Hund und mir natürlich super Spaß und ich finde es irre wie er sich auf die Arbeit einlässt, da sind plötzlich Pferde, Kaninchen ,Katzen und selbst rumliegende Mettwürste (kein Scherz, ist uns beim Seminar passiert) total egal:lach2:
Das ist noch ein Bild recht vom Anfang, heute können wir schon "gesitteter" laufen. Na, das kennt Grazi ja auch, gell?!;):D

Jörg
22.07.2009, 09:43
Da bin ich absolut bei Dir. Aber in diesem Artikel wird deutlich, wieviele Interpretationen es zu dem Begriff Mastiff gibt und er spiegelt eine Google-Suche wieder und auch das, was ich bereits alles über den BEGRIFF Mastiff gelesen habe.

Und das ist die Einzige Wahrheit. Niemand war dabei. Interessant ist allein, wann der Begriff Mastiff zum ersten Mal in den Geschichtsbüchern auftaucht.

Über gute Büchertips freue ich mich aber trotzdem immer.:lach1:

Douglas Oliff* Molosser,Kynos Verlag <<<ist das bessere

und von Walt Weisse Molosser.Der Mastiffartikel ist von Frau Schmidt(Club für Molosser) geschrieben,daher nicht so Informativ wie von Douglas Oliff.

Gibt auch gute Mastiffbücher aus England.

Peppi
22.07.2009, 09:49
Douglas Oliff* Molosser,Kynos Verlag <<<ist das bessere

und von Walt Weisse Molosser.Der Mastiffartikel ist von Frau Schmidt(Club für Molosser) geschrieben,daher nicht so Informativ wie von Douglas Oliff.

Gibt auch gute Mastiffbücher aus England.

Das dachte ich mir... ;-).

"Our History books are full of lies..."
Mike Ness

ceci
22.07.2009, 12:37
Peggy Sue BM 2,7 Jahre alt. Therapiehund in Gerontopsychiatrie und psychiatrischer Praxis bei Phobien. Außerdem in Kindergärten. Dara, Schäfer 10 Jahre Haushüterin und Bettpfanne. Einmal bei Phobiepatientin, die vor Peggy Sue keine Angst mehr haben konnte..

:lach1:Ceci

enouk
22.07.2009, 14:54
Ja, ja die Wirtschaftskrise - unser Hund ist arbeitslos...
Sie dürfte ja das Grundstück bewachen, tut sie aber (noch!) nicht und muss sie ja auch nicht. Sie ist unser privater Schmuse-/Spiel-/einfach-da-und-gern-haben-Hund.
Mal sehen, wenn sie sich weiter so toll entwickelt fände ich auch eine Ausbildung toll wo ich dann mit ihr in Kindergärten oder Altersheime gehen kann. Ein Dorf weiter ist ein großes Behinderten-Zentrum spezialisiert auf Blinde - auch viele blinde Kinder, das wäre bestimmt auch schön sie dort "rein bringen" zu können. Sie liebt alles und jeden und liebt streicheln und kuscheln auch total von Fremden. Mal sehen wie sie sich bis in einem Jahr entwickelt hat...

Nina
22.07.2009, 15:34
Mein Hund hat den Job des Nachbarschaftswachhunds übernommen. Jeder Nachbar kann sich frei bewegen aber Fremde??? NeinNeinNein das geht ja mal garnicht. Auch passt sie auf das die Kinder nicht in die nähe des Wassers kommen und wenn doch geht halt die Alarmanlage los.

Hola
22.07.2009, 19:36
Gina fängt grade an mit Garten bewachen, Tür klingel verstärken und immer kräftig dabei den Pelz stellen. Da macht sie erst seit wir die Urlaubsmistkröte da hatten, voll abgeschaut!

katinka
22.07.2009, 22:53
frauenversteher, kinderbeschäftiger, liebeskummerhilfe, eindruckschinder bei fremden (obwohl er das gar nicht weiss) , sportgerät, clown, kampfschmuser, überzeugungsarbeit durch sympathiefaktor , gärtner....kindergartenhund und , wenn er etwas ruhiger ist seniorenheim

Eniv.d.Molosser Design
23.07.2009, 06:40
Pepper= Seelenhund, Frauenversteher, ständiger Begleiter, Zughund, Wachschutz auf leisen Sohlen, Heizdecke.
Chilli= Innendekorateurin, Kuscheldeckenvernichterin, Schuhvernichterin, Sockenvernichterin, Gartendesignerin ich hoffe ich habe nix vergessen

Peppi
23.07.2009, 06:58
Noch ist ein ein ernsthaftes Hobby dem wir 1-2mal in der Woche nachgehen:
Mantrailing! Prüfungen sollen folgen...
Dafür ist seine Dicknase genau richtig und er hat noch jeden gefunden:lach2:
Sowohl im Wohngebiet als auch im Wald, er hat überall nur Stärken und ich hab mir sagen lassen gutes Potenzial-freu:lach1:
Es macht dem Hund und mir natürlich super Spaß und ich finde es irre wie er sich auf die Arbeit einlässt, da sind plötzlich Pferde, Kaninchen ,Katzen und selbst rumliegende Mettwürste (kein Scherz, ist uns beim Seminar passiert) total egal:lach2:
Das ist noch ein Bild recht vom Anfang, heute können wir schon "gesitteter" laufen. Na, das kennt Grazi ja auch, gell?!;):D

Hast Du ne BH? Bei uns in einer ganz netten HuSchu wird auch Man Trailing angeboten, aber man muss vorher ne BH machen...:traurig2:

Grazi
26.07.2009, 07:37
Das ist noch ein Bild recht vom Anfang, heute können wir schon "gesitteter" laufen. Na, das kennt Grazi ja auch, gell?!;):D Stimmt... ich stelle mal bei Gelegenheit Bilder ein, auf denen ich hinter Simba "herfliege". :D

Grüßlies, Grazi

Bibi
26.07.2009, 11:39
Hallo Peppi,
ne, ich hab keine BH aber hier in Niedersachsen gibt es zum Glück auch keine Rasselisten etc. Ich brauche auch fürs Mantrailen keine Prüfung. Erst dann wenn ich mal tatsächlich in einen echten Einsatz gehen sollte. Dann muß ich vorher Prüfungen nachweisen.
MT ist wirklich super aber man muß bei den Trainern genau hinschauen. Hier gibt es momentan von jeder Huschu Angebote aber man muß wirklich auf eine saubere Arbeit achten, in ganz kleinen Schritten damit die Hunde wirklich wissen was sie tun sollen und hochmotiviert sind. Das kann nicht jeder. Naja, aber so ist das ja mit allen Dingen die mit Hundeausbildung zu tun haben:traurig2:

Hey Grazi, toll das du Simba mit zum Trailen nimmst! Freu mich auf Fotos! Ich kann tatsächlich mit Dusty jetzt im (fast) normalen Schrittthempo arbeiten-bis kurz vor dem Ziel... Hatte letzte Woche meinen ersten Trail von einem Kilometer,super! Wenn ich den hätte rennen müssen, ojeoje...

Suse
27.07.2009, 11:30
Unsere Zwei sind begeisterte Bürohunde, dösen in Arbeitsphasen im Wellness-Bett und wenn Kunden da sind werde diese erstmal freudig begrüßt.

Was fuer ein Klasse Bild, mein alter Hovawart war auch ein ausgezeichneter Buerohund. unter meinem Tisch schlafen war das groesste, und ich habe mehr Sonnenlicht gesehen als sonst jemand an der Uni - der Hund musste ja Gassi...

Suse
27.07.2009, 11:35
Das dachte ich mir... ;-).

"Our History books are full of lies..."
Mike Ness

Yep, Buecher uber die Britischen Molosserrassen (Mastiff, Bulldog, Bullmastiff... 101 Spaniel) gibt es ohne Ende.

Aber Papier ist auch geduldig, wenn es ein KontroversereT thema ist gibt es vielleicht auch einen kreuzbegutachtetes (peer- reviewed) zu dem Thema . Ist erstaunlich wie wenig von den ganzen Verhaltensgeschichten besonders derer verschiedener Rassen wirklich systematisch erforscht worden ist. Das meisste was in Buechern steht sind eben Meinungen der Authoren.
Ich habe vor ein paar Monaten mal nach Artikeln zum Hundeverhalten gesucht und erstaunlich wenig gefunden.

Peppi
27.07.2009, 12:11
Yep, Buecher uber die Britischen Molosserrassen (Mastiff, Bulldog, Bullmastiff... 101 Spaniel) gibt es ohne Ende.

Aber Papier ist auch geduldig, wenn es ein KontroversereT thema ist gibt es vielleicht auch einen kreuzbegutachtetes (peer- reviewed) zu dem Thema . Ist erstaunlich wie wenig von den ganzen Verhaltensgeschichten besonders derer verschiedener Rassen wirklich systematisch erforscht worden ist. Das meisste was in Buechern steht sind eben Meinungen der Authoren.
Ich habe vor ein paar Monaten mal nach Artikeln zum Hundeverhalten gesucht und erstaunlich wenig gefunden.

Aber wenn man's weiss, kann man es einordnen. :lach3:

Ich fand diese Literaturstudie nicht schlecht - man achte auf das Quellenverzeichnis:

http://elib.tiho-hannover.de/dissertations/steinfeldta_2002.pdf

In den Fleig Büchern findet man ebenfalls viele historische Angaben (auch wenn die Bücher Kampfhunde 1 und 2 mit etwas Distanz zum Thema gelesen werden sollten...:sorry:)

"Seriöse" Verhaltensforschung beim Hund ist auch noch nicht so alt, wie oft vermutet. Zumindest in Deutschland. Hier ist sie aber sogar ansatzweise gegliedert und noch bei weitem nicht abgeschlossen. :lach1:

Schaut man sich Trumler, Zimen, Dorit Fed.-Pet genauer an, erkennt man dass der Fokus anfangs ganz klar auf der Sozialisations- & Prägephase liegt.

Da steckt schon ein Konzept hinter. Ist nur unheimlich schwer die ansatzweise wissenschaftliche Literatur unter dem ganzen Wust auszumachen...:lach1:

Suse
27.07.2009, 12:31
Aber wenn man's weiss, kann man es einordnen. :lach3:

Ich fand diese Literaturstudie nicht schlecht - man achte auf das Quellenverzeichnis:

http://elib.tiho-hannover.de/dissertations/steinfeldta_2002.pdf

In den Fleig Büchern findet man ebenfalls viele historische Angaben (auch wenn die Bücher Kampfhunde 1 und 2 mit etwas Distanz zum Thema gelesen werden sollten...:sorry:)

"Seriöse" Verhaltensforschung beim Hund ist auch noch nicht so alt, wie oft vermutet. Zumindest in Deutschland. Hier ist sie aber sogar ansatzweise gegliedert und noch bei weitem nicht abgeschlossen. :lach1:

Schaut man sich Trumler, Zimen, Dorit Fed.-Pet genauer an, erkennt man dass der Fokus anfangs ganz klar auf der Sozialisations- & Prägephase liegt.

Da steckt schon ein Konzept hinter. Ist nur unheimlich schwer die ansatzweise wissenschaftliche Literatur unter dem ganzen Wust auszumachen...:lach1:

Das mit der wissenschaft verschuettet unter Populaerwissenscatflichem und anderem ist leider hauefig, ich hatte durch die wissenschaftlichen Suchmaschienen gesucht. Unendlich viel zur Genetik besonders von Krankheiten aber wenig anderes...

Die Dissertation ist beim ueberfliegen ganz interessant, aber die Literturliste sind auch wieder meist Buecher. Liegt wahrscheinlich einfach am Mangel an Alternativen.

Schade das ich mit Schafen arbeite... Hundeverhaltensforschung waere auch spannend.

Peppi
27.07.2009, 12:45
Hundeverhaltensforschung waere auch spannend.

Das werde ich auch studieren wenn ich den Jackpot geknackt habe, und mir dann irgendwann langweilig wird... und dann kommt auch schon der Peppi-Pull-Bull.

Suse
27.07.2009, 12:52
Das werde ich auch studieren wenn ich den Jackpot geknackt habe, und mir dann irgendwann langweilig wird... und dann kommt auch schon der Peppi-Pull-Bull.

Soo schlecht werden Wissenschaftler dann doch nicht bezahlt das man erst im Lotto gewinnen muss :lach1: versuche mit Hunden waeren aber sicher immer heikel. Egal wie nett mann zu den Tierchen ist wuerden einige sicher gleich Tierversuche hoeren und denken man tut den Tierchen ein Unheil an.

Peppi
27.07.2009, 12:54
Ja, aber das Studium finanziert sich ja auch nicht von alleine... :lach1:

Suse
27.07.2009, 13:31
Ja, aber das Studium finanziert sich ja auch nicht von alleine... :lach1:

Ich bin gerade noch vor den Studiengebueren die sich gerade einschleichen entkommen... :lach1:

Impressum - Datenschutzerklärung