PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ein riiiiesen Schritt retour!


Athos
15.07.2009, 20:44
hallo!
hatte heute einen echt derben vorfall mit meinem dicken....

er war schon echt total brav...und heute? ich geh mit ihm spazieren, er läuft an ganz lockerer leine brav fuss und uns kommt ne ältere dame entgegen...

ich ging nichts ahnend an der dame vorbei und guckte noch nach athos, keine reaktion, kein hinschauen zu der frau, kein stirnrunzeln...nix er war total entspannt an der leine und auf einmal springt er die frau an!!!:schreck:

konnte zwar nix agressives an ihm entdecken oder bemerken, aber die is natürlich fast gestorben vor angst!!! und das schlimme ist ich hatte echt probleme ihn fern zu halten von ihr! wie gesagt ich habe grad mal 58kg und er hat sicherlich schon 15 - 20 kg mehr als ich:schreck:

viele werden jetzt sagen..dann schaff dir doch keinen so grossen hund an! klar hätt ich auch nicht gemacht, wenn ich gewusst hätte dass ich mit kind und hund irgendwann alleine da steh:boese3:

bin auch ständig am üben und trainieren mit ihm, aber ich weiss nicht warum er das heute getan hat? und jetzt hab ich natürlich wiedermal die panik wenn sowas nochmal passiert, dass ich ihn nicht halten kann?!

oh mann ich glaub ich sollte nicht mehr auf meine figur achten, sondern in ne muckibude gehen:schreck:

hat wer einen tipp als alternative?

lg babs

Cleo-Leo
16.07.2009, 07:30
Hallo Babs,
natürlich kann ich Dir keinen Tipp geben
und es war mit Sicherheit sehr unangenehm für alle Beteiligten.
Mir zeigts nur wieder:
als HH kann man nicht in den dicken Kopp reinschauen und der Hund wird den Halter immer mal wieder mit unangebrachtem Verhalten überraschen.

Wie es sich liest,ist wohl nichts Gravierendes passiert und Du hast einen neuen Ansatzpunkt ....ich find nur,gerade bei Hunden dieser Gewichtsklasse-und eigenem "Untergewicht"-nicht alleine rumprobieren...sondern einen guten Trainer aufsuchen...
ich wünsch Dir viel Erfolg :lach2:

tripwire
16.07.2009, 07:36
hallo babs,

na, da sitzt dir der schreck bestimmt noch in den knochen!
hat athos schon öfters leute angesprungen?

ich denke, in eurer situation ist das kommando "schau" angebracht. in situationen wie dieser, musst du dann voraus schauen und seine aufmerksamkeit mit "schau" auf dich lenken.

Gabi
16.07.2009, 08:00
cool down und weiter üben Athos ist doch noch am sich entwickeln, die haben in der Entwicklung immer mal wieder Phasen, wo sies austesten. ich kann da auch ein Lied davon singen. Knut hat auch alle pubertären Phasen ausgelebt, immerwenn ich mich entspannt zurückgelehnt habe und dachte, ach jetzt hört er aber gut wurde ich bald darauf eines besseren belehrt. Sind halt Spätentwickler und ich glaube dass wir bis zur Vollenedung des 3. lebensjahr nicht vor solchen Überraschungen gefeit sind. mir hat es immer geholfen einen Schritt zurück zu gehen und weiter zu üben. kann mich anne nur anschließen, schau war für mich und Knut ne ganz wichtige sache und immer die taschen voller jackpot leckerlies. Viel Glück weiter, wird schon!

Peppi
16.07.2009, 10:42
Hallo,

ich hab schon gedacht es wäre was Schlimmes passiert! :lach3:

Sei mir nicht böse, aber Deine Antwort in dem Bilder Threat klang etwas selbstgefällig... :sorry:

In der HuSchu bekommst Du Tips zum Umgang mit dem Hund. Und das trainierst Du im Alltag. Es spielt keine Rolle ob die Sommerpause haben...:lach1:

Das Problem sollte leicht in den Griff zu bekommen sein.

Du solltest m.E. ruhig bleiben und "zwei-gleisig" fahren.

1) Gleis: Wenn er an Menschen ruhig vorbeiläuft, belohnen! Du musst sensibel dafür werden, dass ein Hund auch häufig das macht was DU möchtest. Man neigt dazu, dass einem nur die negativen Dinge auffallen... Also immer wenn Hund was fein macht - ruhig belohnen! (Belohnung kann man immer schön in Zusammenhang mit der Übung setzen: Auf Fuß folgt Freilauf als Belohnung, Auf "Aus" vielleicht mal ein Zerrspiel, oder Bällchen, etc., etc.

2) Gehorsamstraining. Sitz heisst sitz. Ablenkung langsam steigern. Evtl. mit Leine absichern. Der Hund muss verstehen, dass Du es ernst meinst, wenn Du was sagst. Start und Endpunkt bei einem Befehl sind immer wichtig. Also ans auflösen denken.

Das ist wirklich ein kleines Problem. Das schaffst Du auch ohne HuSchu!:lach2:

Athos
16.07.2009, 12:27
Hallo,

ich hab schon gedacht es wäre was Schlimmes passiert! :lach3:

Sei mir nicht böse, aber Deine Antwort in dem Bilder Threat klang etwas selbstgefällig... :sorry:

In der HuSchu bekommst Du Tips zum Umgang mit dem Hund. Und das trainierst Du im Alltag. Es spielt keine Rolle ob die Sommerpause haben...:lach1:

Das Problem sollte leicht in den Griff zu bekommen sein.

Du solltest m.E. ruhig bleiben und "zwei-gleisig" fahren.

1) Gleis: Wenn er an Menschen ruhig vorbeiläuft, belohnen! Du musst sensibel dafür werden, dass ein Hund auch häufig das macht was DU möchtest. Man neigt dazu, dass einem nur die negativen Dinge auffallen... Also immer wenn Hund was fein macht - ruhig belohnen! (Belohnung kann man immer schön in Zusammenhang mit der Übung setzen: Auf Fuß folgt Freilauf als Belohnung, Auf "Aus" vielleicht mal ein Zerrspiel, oder Bällchen, etc., etc.

2) Gehorsamstraining. Sitz heisst sitz. Ablenkung langsam steigern. Evtl. mit Leine absichern. Der Hund muss verstehen, dass Du es ernst meinst, wenn Du was sagst. Start und Endpunkt bei einem Befehl sind immer wichtig. Also ans auflösen denken.

Das ist wirklich ein kleines Problem. Das schaffst Du auch ohne HuSchu!:lach2:

hm...danke an euch für die gute zusprache...
das mit punkt 1) da hast du vollkommen recht, man neigt wirklich dazu, die positiven dinge oder entwicklung als selbstverständlich zu sehen...ich hab dann gestern am abend als mein bub schlief (geht einfacher alleine) noch super geübt mit ihm und er war suuuper und ich hatte auch seine aufmerksamkeit.

es ist halt leider so, das gebe ich offen zu, dass man alleine mit kind und so nem riesenhund leicht überfordert ist...wie gesagt hätte ich vor nem jahr gewusst, dass i alleine da sitz mit den 2en dann hätte ich mich für einen kleineren (leichteren) hund entschieden. aber was weiß der mensch schon vorher:boese2:


jetzt is es so und da muss ich halt durch..es ist jedoch schwer mit den reaktionen der mitmenschen umzugehen.denn sie sehen ja nicht das athos erst 16 monate alt ist. für die ist er ein ausgewachsener riese der sie versucht anzuspringen. nicht mal böse nein nur halt so plötzlich?

ja er hat das vorher schon mal gehabt und da hab ich es ihm mit der wasserpistole abgewöhnt. ging super...nur wenn man das sch***ding 10mal beim spazierengehen nicht mehr braucht, dann lässt man sie daheim...werd ihn mir um den hals hängen den spritzdelphin:boese4:

@peppi: das mit der huschu war auf die hundebegegnungen bezogen! bei mir hier gibts ja keine hunde ausser den weibsen in der nachbarschaft und die dürfen nicht spielen mit ihm weil er ja so groß ist und so sabbert...da müssen sie ja ihre hunde nachher baden:schreck:

lg babs

Peppi
16.07.2009, 12:33
ja er hat das vorher schon mal gehabt und da hab ich es ihm mit der wasserpistole abgewöhnt. ging super...nur wenn man das sch***ding 10mal beim spazierengehen nicht mehr braucht, dann lässt man sie daheim...werd ihn mir um den hals hängen den spritzdelphin:boese4:


Geh doch mal weg vom bestrafen. Du schreibst doch von schritt retour. Heisst doch, er geht sonst brav vorbei. Jedesmal wenn er brav vorbeigeht, schiebst Du ihm was zu! Das versteht er auch irgendwann.

Und parallel trainierst Du konsequent den Gehorsam. Sitzenbleiben, Fußlaufen, etc.:lach1:

Athos
16.07.2009, 12:34
oh mann das liest sich jetzt wieder so als ob ich athos nicht lieb hätte! nein also da fährt der zug drüber!!! is mein dicker und ich werd alles versuchen, dass ich das hinbekomm!

es wäre ja gar nicht schwer, mein berner hatte die selben spinnereien in dem alter..nur ist halt das gewicht das problem...mein berner hat 65 g das ging grad noch. ich habs bei ihm auch hinbekommen und er war nach der junghundephase ein superhund.

ich weiss das ich es bei athos auch schaff...es liegt einfach nur daran, dass ich zu schwach bin für ihn...(nicht mental..gg)

hat wer kontakt zu nem superman?
oder da vin diesel würd auch ok sein....*ganzbreitgrins*:13:

Peppi
16.07.2009, 12:37
Hab ich nicht so gemeint.

Du musst einfach nur versuchen richtiges Verhalten herbeizuführen.

Springt er Leute auch aus zehn Meter Abstand an?

Wenn ja, gehst Du auf 15 m.

Wenn nein, Leckerchen.

Am nächsten Tag gehst Du auf 8m Distanz, usw., usw. :lach1:

Athos
16.07.2009, 12:40
hm...peppi da hast du schon recht

aber eigentlich hab ich ja den wasserstrahl nicht als bestrafung gesehen sonder nur als abschreckmethode...so auf die art: wenn ich da hinspring, dann kommt irgendwoher wieder der wasserspritzer!!
das 2. is, ich wollte nicht immer mit nem sack leckerlies rumlaufen....hm...
es gibt soviele hunde die auch ohne bestechung lernen...obwohl eigentlich muss man ja nix als bestechung sehen sonder als belohnung, oder?

ich weiss auch nicht, mir wird eh nix anderes übrigbleiben als mit leckerlies anfangen zu üben, zumindest in solchen situationen?!

denn halten kann ich ihn mit gutis besser als mit kraft...wenn man das kraft nennen kann was ich da zustande bring...gg...seit ich athos habe komm i ma ja vor als ob i a zniachtal wäre...gg

tripwire
16.07.2009, 12:42
zniachtal wäre

a was? :lach1:

Herbster
16.07.2009, 12:47
a was? :lach1:

a zniachtl...

kleine, schwache Person

tripwire
16.07.2009, 12:47
a zniachtl...

kleine, schwache Person

aaaah, danke schön! :lach2:

Hola
16.07.2009, 12:50
Da bin ich ja froh das der Hund und ich beide so Wuchtbrummen sind. Mein Nachbar sagt schon immer das es sehr beruhigend ist uns laufen zu sehen.....
Wenn ich jetzt sag das ich noch 20kg mehr hab als mein Hund der 60kg hat, dann müßt ihr mir aber versprechen das nicht zusammen zu rechnen! ;)

tripwire
16.07.2009, 12:51
Da bin ich ja froh das der Hund und ich beide so Wuchtbrummen sind. Mein Nachbar sagt schon immer das es sehr beruhigend ist uns laufen zu sehen.....
Wenn ich jetzt sag das ich noch 20kg mehr hab als mein Hund der 60kg hat, dann müßt ihr mir aber versprechen das nicht zusammen zu rechnen! ;)

ach wat, ich bin blond, ich kann gar nicht rechnen... :lach1:

Hola
16.07.2009, 12:52
Phuuuu hab ich ein glück....

Athos
16.07.2009, 12:56
brich grad weg vor lachen!
danke für die übersetzung georg:lach2:

@peppi: das mag ich so an dir! soll noch einer mal was böses gegen peppi sagen:boese5: :lach3:
immer tolle tipps und sachlich! danke!werde heute abend meine mama und mein baby einspannen zum üben !!

sonnige grüsse babs

Athos
16.07.2009, 12:58
a zniachtl...

kleine, schwache Person

klein bin i aber nit, gell:boese3:
grins schönen tag noch:lach3:

Herbster
16.07.2009, 12:58
Phuuuu hab ich ein glück....

ich bin n mann, wir können sowieso garnix...

ausserdem hab ich derzeit 73 mehr als linus *gggggg*
wir waren ja gerade wiegen *gg*

ich werd jetzt kummer saufen oder so ^^

waagen sind blöd...

Peppi
16.07.2009, 13:18
es gibt soviele hunde die auch ohne bestechung lernen...obwohl eigentlich muss man ja nix als bestechung sehen sonder als belohnung, oder?


Es gibt auch soviele Hunde die darauf gezüchtet werden, dem Menschen gefallen zu wollen. Das nennt man "Will to please". Häufig bei Gebrauchshunderassen.

Dann gibt es Hunde wie wurden irgendwann mal zur Selbstständigen Arbeit gezüchtet. Die mussten selber Entscheidungen treffen...

In letztere Kategorie fallen einige Molosser. Ist zwar lange her, aber es steckt halt noch drin.

Und es gibt ganz viele Hunde, die sind noch viel schlimmer als Dein Brummer.

Also positiv denken, und positiv bestärken. Leckerchengabe solltest Du auch "variieren". Am Anfang viel - um eine Erwartungshaltung zu schaffen... und dann immer weniger... dann kannst Du auch mal wieder ohne Leckerchenbeutel raus. :lach1:

tripwire
16.07.2009, 13:33
@peppi: das mag ich so an dir! soll noch einer mal was böses gegen peppi sagen:boese5: :lach3:

... guck mal peppi, erst eroberst du jörg und dann das ganze forum! :D

nee, passt scho, ich hab von peppi auch schon tolle,sachliche und vorallem hilfreiche tipps bekommen!

Peppi
16.07.2009, 14:14
:herz:

Wie Waldi
16.07.2009, 15:25
Es müssen die Hormone sein...
:D

tripwire
16.07.2009, 15:34
Es müssen die Hormone sein...
:D


hääämmm hääääm! *räusper*
zwar tragen meine hormone manchmal kleine partyhütchen, aber ich kann auch einfach mal nett sein :blume:

una
16.07.2009, 18:04
Versuch's doch mal mit 'nem Halti, dann kannste deinen dicken locker mit dem kleinen Finger halten.
Und auf die Figur kannste weiterhin achten, da gibt's doch Bleigewichte für. die kannste dir um die zarten Füßchen schnallen.:lach1:
( ich hab' meine Bleigewichte übrigens in Form von 'zig Nougatstangen verschluckt:p )

Liebe Grüße Uta

Athos
16.07.2009, 20:06
@peppi: ja genau so werd ich´s auch machen! danke nochmal eigentlich weiss man sowas ja eh selber, aber ab und zu braucht man eben einen schubser damit man wieder positiv denkt:lach3:

@anne: peppi´s eroberung (tippsgebentechnisch) fand schon an den ersten tagen meiner anmeldung statt...grins

@ww: hm....hormone....phu ich versuch grad das mit den hormonen abzustellen...mein bedarf an männlichen wesen ist gedeckt. hab genug probleme da brauch ich nicht noch an mann dazu:boese2::boese1:
:3D14:


@uta: ja hab mir dieses ding mal gekauft aber irgendwie find ich es sch****
mir tut mei hund leid mit so an ding...
und ausserdem glaub ich nicht, dass ich ihn je an das halti gewöhnen kann. obwohl es zumindest für den winter eine überlegung war...aber jetzt probier ich es mal ohne und mit weiterhin viel üben und gutis:lach3:

lg babs:sonne02:

Gast280210
18.07.2009, 12:24
Hallo Babs,

gestern hatten wir einen Termin und wollten die Hundis wg. Hitze nicht mitnehmen. Also ausnahmsweise mit meinem lieben Mann und beiden Hunden gemeinsames morgendliches Gassigehen.

Für Tequila benutze ich immer das Geschirr und feste Leine, Cara geht mit Floppi, aus dekorativen Zwecken. Erwin nimmt bei beiden immer die Floppileine.

Wir gehen so schön am Bahndamm entlang, auf ca. 200m kommt uns ein Hundehalter mit seinem Border-Colli entgegen. Bleibt frontal zu uns stehen. Ich kenne den Hund, er ist ziemlich aggressiv. Statt das der Mann den Parallelweg nimmt, der auf der anderen Seite des Bahndamms verläuft, kommt er auf uns zu. Ich will mit Tequila in die Wiese ausweichen, wie ich es in solchen Fällen immer tue. Erwin raunzt mich an, das die Wiese sumpfig ist und meine Schuhe nass werden. Ich gehorche natürlich und bleibe am Wegesrand. Erwin mit Cara und ich mit Tequila gehen an den Mann vorbei, dessen Hund wie wahnsinnig bellt und knurrt und auf unsere beiden losgehen will, wird von seinem Herrchen mit Müh und Not zurückgehalten indem er seinen Hund zwischen den Beinen in den Schwitzkasten nimmt und dabei stehen bleibt. Wir sind schon vorbei, als Tequila sich umdreht und auf den keifenden Gegner losgeht. Ich bin aber am anderen Ende der Sch.....Floppileine. Es tut einen gewaltigen Ruck und Schlag, der Griff der Leine wird mir aus der Hand gerissen und ich liege in voller Schönheit flach auf dem Weg. Ich muß wohl einen schnellen Salto geschlagen haben, der Handballen war betroffen, Rücken, Oberschenkel grün und schmutzig, in meinen Haaren waren Kieselsteine. Man war mir das peinlich, diese Demonstration meiner erzieherischen Unfähigkeit. Der Kommentar meines Gatten, "Du hättest ihn mir geben müssen, ich kann ihn wenigstens halten".
Ich war so sauer und für den Rest des Tages auf meinen Haus-Macho sehr schlecht zu sprechen.

Komisch, wenn ich mit beiden Hunden alleine gehe, vorschriftsmäßig angeleint und solchen Situationen immer aus dem Weg gehend, habe ich keine Probleme.

Ich kann nur hoffen, dass sich Tequila in Richtung Cara entwickelt, die seit dem 3. Lebensjahr sowas von cool und souverän ist.

tripwire
18.07.2009, 12:43
au weia, karin, zum glück ist dir nix weiter passiert!

joshi wird immer souveräner, wenn wir an der leine andere hunde treffen. es sei denn, der andere bellt ihn an und geht nach vorne... so wie es uns neulich mit einem westi passiert ist, da ging joshi dann auch in die leine. und was mache ich idiot? "oh, entschuldigung!" dabei hat meiner ja nicht einmal angefangen! zum glück lässt joshi sich recht schnell wieder einnorden.
und zum hundetreff können wir momentan auch nicht, weil mein auto seit 5 (in worten:fünf!!!!) wochen in der werkstatt ist :boese5: und hier in der nachbarschaft hat er nicht so viele hundekontakte, wie mir lieb wäre... aber zumindest ist die leinenpflicht jetzt wieder vorbei!

Gast280210
18.07.2009, 12:52
Das ich keine Schramme davongetragen habe, liegt wohl auch daran, dass man durch und wegen der Hundis irgendwie geschmeidiger bleibt:30::rolleyes::sonne02:

tripwire
18.07.2009, 12:54
Das ich keine Schramme davongetragen habe, liegt wohl auch daran, dass man durch und wegen der Hundis irgendwie geschmeidiger bleibt:30::rolleyes::sonne02:

ach, dann wollte tequila vermutlich gar nicht zu dem anderen hund, sondern nur mit dir dein sportprogramm absolvieren! :D

Gast20091091001
18.07.2009, 13:07
Hallo Babs,

Versuch doch mal, die Situation für deinen Hund positiv zu belegen!

Du gehst einfach wie immer mit deinem Hund, wenn dir jemand entgegen kommt - also genau in dem Moment, in welchem dein Hund "den Fremden" entdeckt, bekommt er einen Click (falls du clickerst) oder ein konditioniertes Brückensignal (z.B. ein konditioniertes "Brav").

Jetzt kannst du dir nur noch ein Alternativverhalten überlegen, welches weit weg vom "Bedrohen" oder "Anspringen" ist.
Auch das Alternativverhalten würde ich absolut und ausschliesslich positiv aufbauen, damit die Situation "Begegnungen" ;) keine negativen Verknüpfungen zulässt...die Wasserpistole ist dabei extrem kontraproduktiv.
Viele benutzen das "Schau", du kannst aber auch z.B. kleinere Tricks nehmen, z.B. einen Targetstick oder ein Spielzeug mit der Nase anstuppsen usw...
Dann würde ich gezielt solche Begegnungen "suchen" - Stichwort "Habituation"...

Viel Erfolg!

Gast280210
18.07.2009, 13:11
ach, dann wollte tequila vermutlich gar nicht zu dem anderen hund, sondern nur mit dir dein sportprogramm absolvieren! :D


Jau, so könnte man es auch sehen:36:

enouk
18.07.2009, 13:15
Oh man, das war bestimmt ein Schreck für alle Beteiligten. Auch ich als Hundefreund würde mich erschrecken wenn mich plötzlich so ein Riesentier ohne ersichtlichen Grund anspringen würde und fände das im ersten Moment sicher auch nicht lustig... Aber du hast ja auch schon gute Tipps bekommen und solang er nicht bös wurde ist es glaub auch halb so schlimm und ihr kriegt das hin. Du hast es sicher nicht leicht mit deinen beiden allein aber das wird sicher!!

Gast280210
18.07.2009, 13:26
Auch ich als Hundefreund würde mich erschrecken wenn mich plötzlich so ein Riesentier ohne ersichtlichen Grund anspringen würde und fände das im ersten Moment sicher auch nicht lustig...

Tequila war am Anfang absolut nicht aggressiv. Normal begegnet er auf dieser Strecke anderen Hunden, schnuppert und spielt danach ganz friedlich mit ihnen, egal ob männlich oder weiblich (mit letzteren natürlich viiiiel lieber). Nur, wenn er angemacht wird, so wie in diesem Fall und wenn wir schon vorbei sind, der andere Hund noch nachgiftet und sich aufführt, wird mein Kleiner narrisch. Cara hat sich nach der Attacke übrigens in aller Ruhe vor dem wie wahnsinnig ausgeflippten Hund quer gestellt.

Diese Situation hätte der andere Halter, der seinen Hund und dessen Probleme genau kennt, vermeiden können. Er hätte nur den Paralellweg Luftlinie 5 m nehmen müssen.

enouk
18.07.2009, 13:31
Gab es denn dann eine Beißerei? Du sagtest ja bei deinem Salto wäre dir die Leine aus der Hand gefallen.
Ich bin froh dass ich mit meinem Hund noch nie wirklich negative Erfahrungen gemacht habe. Weder mit ihr selbst noch mit anderen Hunden. Aber das kommt bestimmt noch. Ein mini-Malteser hat sie mal gebissen, sie findet ihn aber immer noch nett.

Gast280210
18.07.2009, 13:37
Zu einer Beißerei kam es nicht, Erwin hat ihn gleich am Halsband gehabt. Ob er überhaupt zugebissen hätte, wissen wir nicht. Er hat sich dem anderen gegenüber aber aufgebaut und gestellt, hat also nicht sofort zugebissen.

Athos
18.07.2009, 18:56
hallo an alle:lach3:

danke danke nochmals für die guten tipps und das gute zureden!
er springt die leute überhaupt nicht agressiv an, nein eher so...na ich weiss nicht genau..so teeniegehabe? :lach3:

ich weiss auch nicht ob es am gewand dieser dame lag...denn mir viel auf, dass es fast immer damen sind die entweder so weite wachelnde röcke oder ein dirndl anhaben.

egal ich muss da eh durch und werde es auf alle fälle mit leckerlies und schau probieren...im moment regnet es schon wieder sehr stark, das heißt es ist eh nie wer unterwegs.

eigentlich hat die dame ja eh super reagiert, wenn mich so ein riesenvieh anspringen will und ich sehe, dass die besitzerin schwer zutun hat ihn zu halten, würde ich mich totstellen...gg

sie zeigte schon angst...und meinte auch der sieht böse aus...aber als ich ihr sagte dass er noch so jung ist...fasste sie sich sofort wieder und ich entschuldigte mich noch bei ihr. hat so ausgesehen als ob sie sich a bissal mit hunde auskennt.

naja ähm und karin: mann das ist ja das schlimmste:schreck: wenns einen dann noch auf die nase legt!!! ich glaub ich würd vorher die leine einfach fallen lassen. mein trainer hat zu mir gesagt, wenn ich bei einer hundebegegnung meinen hund nicht mehr halten kann, soll ich ihn loslassen und dem anderen besitzer auch sagen er soll seinen loslassen, da meistens die kampflust sofort aufhört bei den hunden. und wenn 2 rüden anscheinend mal die rangordnung ausmachen konnten, dann wirds nie wieder probleme geben an der leine.

naja wenn dann die eigene angst nicht wäre....grml

lg babs

Jörg
18.07.2009, 19:27
@ Babs,das kenne ich von meinem Rotti in seinen Flegeljahren.Die versuchens als mal.Lass dich nicht unterkriegen,das wird schon.An solchen Situationen um so mehr üben:lach2:..wird schon...

Athos
18.07.2009, 19:50
@ Babs,das kenne ich von meinem Rotti in seinen Flegeljahren.Die versuchens als mal.Lass dich nicht unterkriegen,das wird schon.An solchen Situationen um so mehr üben:lach2:..wird schon...

hei, jörg!

am üben und dahinter sein liegts nicht, habs ja wie gesagt bei meinem bernerrüden auch geschafft...es liegt an der nicht vorhandenen kraft meinerseits...gg


und das ist ein echtes problem..auch wenn ich lach darüber:traurig2:


ich werd mir wohl oder übel einen mann suchen müssen....*schmoll*
lg babs

enouk
18.07.2009, 21:13
Ja mach das doch mal. Nicht alle Männer sind soooo verkehrt, auch wenn man mal schlechte Erfahrungen gemacht hat...

Meine Schwester hatte schon das Brautkleid gekauft und am Schrank hängen und die Einladungen zur Hochzeit daheim liegen und ist sitzen gelassen worden - sie hat jetzt wieder einen Freund und ist glücklich. Das hätte sie damals auch nicht gedacht...

Peppi
19.07.2009, 10:38
soll ich ihn loslassen und dem anderen besitzer auch sagen er soll seinen loslassen, da meistens die kampflust sofort aufhört bei den hunden. und wenn 2 rüden anscheinend mal die rangordnung ausmachen konnten, dann wirds nie wieder probleme geben an der leine.


"Das machen die unter sich aus!"

"Das hat er noch nie gemacht!"

:lach1:

Gast280210
19.07.2009, 11:10
"Das machen die unter sich aus!"

"Das hat er noch nie gemacht!"

:lach1:

Das ist mir viel zu gefährlich, das Risiko gehe ich nicht ein. Lieber in die Sumpfwiese mit uns allen und ein unfreiwilliges Fußbad.:schreck::schreck::schreck:

War heute wieder unterwegs, uns kam eine als ziemlich ruppig bekannte Schäferhündin an der Leine entgegen. Ab in die Wiese, 5m Sicherheitsabstand, Tequila schön fest angeleint, Cara locker an der Floppi. Habe Tequila Platz und bleiben aufgetragen, er hat zwar gewimmert und gepfiffen wie verrückt aber gehorcht. Er steht doch momentan so auf Mädels und der Sabber läuft und läuft. Ohne meinen Mann geht's halt einfach besser und liebe übervorsichtig und feige, als eine Klopperei. :sorry::sorry:

Gast20091091001
19.07.2009, 11:20
..., Cara locker an der Floppi.

Hallo Karin,
was ist denn eigentlich eine "Floppi"?:35:

Gast280210
19.07.2009, 11:24
Flexi-Leine:lach1:

Gast20091091001
19.07.2009, 11:28
Flexi-Leine:lach1:

Ah...okay! :)

katinka
19.07.2009, 13:24
wie verhält sich tequila , wenn ihr alleine - ohne hündin - unterwegs seid?

Gast280210
19.07.2009, 13:40
wie verhält sich tequila , wenn ihr alleine - ohne hündin - unterwegs seid?

Wissen wir nicht, Tequila geht nicht ohne Cara und umgekehrt. Wir haben das schon mal probiert, jeder hat nach dem anderen Ausschau gehalten und wollte nicht weitergehen.

katinka
19.07.2009, 14:23
ich denke, es wäre einen versuch wert, da kannst du dich ja dann auch besser auf ihn konzentrieren. ich persönlich wäre nicht bereit, mich jedesmal in die büsche zu schlagen wenn mir so ein:29:hundehalter entgegenkäme

Rocky
19.07.2009, 15:03
Irgendwie haben sie halt alle ihre Macken. Ich habe lange gedacht nur meiner ist schwierig und was ich bloss alles falsch mache. Aber irgendeinmal war (fast) alles i.O. und wir konnten es zusammen gemütlich haben.

Dran bleiben und den Mut nicht verlieren
Beat

Athos
19.07.2009, 18:35
"Das machen die unter sich aus!"

"Das hat er noch nie gemacht!"

:lach1:

hy peppi, also bei meinem berner hats funktioniert...da war ein übergroßer golden retriver in unserer strasse und carlos und er gingen immer in die leine, dass man dachte wenn die 2 zusammen kommen, wird es blutspritzer geben:schreck:

die 2 sind sich dann mal ohne leine zufällig begegnet...ich stand wie angewurzelt da...sie standen ein paar minuten nur stocksteif da und schauten sich in die augen...dann der große blonde auf meinen großen schwarzen los...wilde schnapperei...irgendwann hat carlos abgedreht und das wars...nie wieder haben sich die 2 füreinander interessiert auch nicht an der leine...

und so hab ich das dann immer gemacht...und fast jeder hundebesitzer ging drauf ein...

egal irgendwie wird das schon werden...:sorry::sorry::sorry:

Athos
19.07.2009, 18:37
@birgit: das mit dem mann ist nit so leicht...i glaub meine ansprüche sind zu hoch...gg...lg babs

Impressum - Datenschutzerklärung