PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wohnungsumzug + Probleme minimieren


gretel
03.07.2009, 10:59
hallo leute,

also: ich hab jetzt ein wohnung bekommen, wo ich auch allvar mitnehmen kann. momentan sitzt er noch in der tierpension. ich bekomm den wohnugsschlüssel erst so um den 10.7., bis dahin also noch warten, warten, warten...

meine frage: da noch andere hunde nebenan wohnen und meiner in alter umgebung gebellt hat, wenn ein hund am zaun vorbeigegangen ist, denke ich mir ist es sicher nicht verkehrt eine therapeutin zu kontaktieren, um die eingewöhnung in die richtigen bahnen zu lenken. also dass er nicht ollkommen durchdreht, wenn nebenan auf der terrasse auch ein hund ist, oder einer bellt und er nicht mitbellt.

was meint ihr?
andererseits kann ich mit einem schnauzengriff und einem scharfen nein das auch selbst unterbinden, weiß aber nicht ob das funktioniert.

lg, eva

linda
03.07.2009, 12:06
erstmal herzlichen glückwunsch zur neuen wohnung. freut mich das es jetzt doch sehr schnell geklappt hat.
ich würde vieleicht versuchen das sich die hunde kennen lernen. vieleicht werden sie ja freunde, und deiner fängt dann nicht mit bellen an wenn er sie sieht. und wenn das nicht klappen sollte würde ich mir von einem trainer hilfe holen

gretel
03.07.2009, 13:17
wenn sie sich kennenlernen will meiner immer spielen. ich seh das auch so dass ein trainer notwendig ist. will keine probleme. und ich denk, dass ich einige manquos, die er hat, noch ausbügeln muss. er hat leider eine sehr blöde angewohnheit-bei einer spielaufforderung durch fremde springt er diese an und beißt in den arm. nicht fest, nur schnappt er halt. das muss er unbedingt noch loswerden.

Monty
04.07.2009, 08:20
Schön das ihr nun Wohnung habt... vielleicht kann dein Hund zwei Tage länger in der Pension bleiben, bis auch alles fertig ist und du mit deiner neuen Nachbarin gesprochen hast.

Ich vermute dein Hund wird zu Anfang (wenn er die neue Wohnung noch nicht als sein Hoheitsgebiet sieht) wenig bis kaum bellen. Verstärke dieses Verhalten, belohne ihn für das still sein, schiebe ihn Lecker rüber wenn er den Nachbarshund hört und still ist.

Vielleicht könnt ihr gleich zu Anfang gemeinsame Spaziergänge planen, damit keine Rivalitäten entstehen

gretel
05.07.2009, 13:50
hallo,

danke für eure tipps!
da hab ich aber noch eine frage bzgl meldung des hundes. jetzt ist er noch in graz umgebung bei meinem freund gemeldet. ist es sinnvoll oder sogar pflicht ihn in graz stadt zu melden? hundesteuer bisher im jahr 15 euro. in der stadt würds über 100 euro kosten.

und die hundehaftpflicht müsste ich dann auch auf meine neue wohnung abschließen???

er hat ja einen chip aber da ist die adresse nicht registriert. wisst ihr zufällig wo ich ihn neu anmelden kann? also die zukünftige adresse eintragen?

was würdet ihr machen?

danke!!

lg eva

Bullmastiff
05.07.2009, 14:24
Bei uns muss der Hund dort angemeldet werden, wo er dauerhaft zuhause ist. Das wäre dann also in Deinem Fall in Graz.

Die Haftpflicht schließt hier der Hundehalter ab. Dabei spielt hier der Wohnort keine Rolle für die Höhe des Versicherungsbeitrages. Berücksichtigt wird vielmehr die Hunderasse, Alter des Hundehalters und die Höhe der Versicherungssumme.

Impressum - Datenschutzerklärung