PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Vor Freude urinieren


naine
30.06.2009, 21:09
Tayfun (8 Monate) ist stubenrein, kann problemlos auch mal alleine bleiben ohne das er rein macht und auch nachts haben wir da kein Problem, aber wenn wir Besuch bekommen oder wir von der Arbeit und die Kinder von der Schule kommen, lässt er vor Freude immer ein paar (aber groooße) Tropfen Urin.

Wie können wir das am besten in den Griff bekommen? Bin da echt ein bischen ratlos. Wir gehen jetzt schon immer mit ihm raus wenn Besuch kommt, das er dann draussen vor Freude pieseln kann.

enouk
30.06.2009, 21:11
Auf jeden Fall nicht schimpfen sonst macht er aus Unterwürfigkeit und um zu "besänftigen" eine noch größere Pfütze... Wenn ihr ihn erst mal ignoriert wenn ihr heim kommt? Gar nicht beachten und dann wenn er ganz normal ist ihn freundlich her rufen und dann erst ruhig begrüßen und streicheln?

Karin
30.06.2009, 21:12
Das hatten wir auch bei Julchen. Begrüssungen haben wir nach draussen verlegt und weiter das Ganze nicht groß beachtet. Hat sich dann aber irgendwann von selbst gegeben:lach1:

LG Karin

naine
30.06.2009, 21:30
...nee wir schimpfen nicht. Auch wenn es nervt, aber dafür kann er ja nichts.
Ihm aus dem Weg zu gehen ist schwer weil der Kerl sich grundsätzlich in den Weg stellt! ;o)

thofroe
30.06.2009, 22:30
Hallo,
das macht mein 4Jahre alter Filarüde auch manchmal. Ist für mich kein Problem weil die Hunde sowieso draussen sind, wenn ich nach Hause komme. Allerdings interessiert es mich schon, was da hintersteckt. Hoffe darauf, dass ein kluger Kopf hier im Forum was erklären kann:lach1:
LG Thomas

Jörg
01.07.2009, 06:08
Tayfun (8 Monate) ist stubenrein, kann problemlos auch mal alleine bleiben ohne das er rein macht und auch nachts haben wir da kein Problem, aber wenn wir Besuch bekommen oder wir von der Arbeit und die Kinder von der Schule kommen, lässt er vor Freude immer ein paar (aber groooße) Tropfen Urin.

Wie können wir das am besten in den Griff bekommen? Bin da echt ein bischen ratlos. Wir gehen jetzt schon immer mit ihm raus wenn Besuch kommt, das er dann draussen vor Freude pieseln kann.

Das vergeht von alleine.Mein Rotti hat das auch sehr lange gemacht.Bitte nicht auf die Idee kommen und weniger zu saufen geben,so ein bekloppten Tip hat mir mal jemand gegeben:rolleyes:.Niemals schimpfen.Bei Freude haben die ihre Blase noch nicht unter Kontrolle.

gruss Jörg

KsCaro
01.07.2009, 12:48
Gerade bei den großen Rassen ist das Bindegewebe im Wachstum sehr weich, auch die Schließmuskeln sind noch nicht so straff (weshalb große Rassen mit tiefen Brustkorb nach der Kastration auch ein höheres Inkontinenz-Risiko haben).

Das war bei meiner BM-Hündin auch so, mit nem knappen Jahr wars vorbei.

Wir haben kein überschwengliches Begrüßungsritual gestattet, wenn was passiert ist wurde es eben kommentarlos weggeputzt. Je näher sie ihrer Endgröße war um so besser wurde es.

mandyao
03.07.2009, 20:10
mein einer hat das auch lange gemacht..aber irgendwann hat das von allein aufgehört

naine
08.07.2009, 20:10
...es ist schon etwas besser geworden, wir empfangen Besuch jetzt nur noch draussen und wenn ich von der Arbeit nach Hause komme, begrüsse ich ihn nicht mehr so übermässig. Ich streiche ihn normal und begrüsse ihn ehr ruhig, dann ist auch schon gut, bis jetzt habe ich Glück gehabt und er hat nur einmal wieder vor Freude gepieselt ;o)

Diggimon
09.07.2009, 15:50
Na siehste ,das wird schon ;o)

Impressum - Datenschutzerklärung