PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Niedersachsen will Hundegesetz verschärfen


crotalus
21.06.2009, 07:27
Alle Hunde über 20/40 sollen behandelt werden wie Listenhunde:boese5:


http://nachrichten.rp-online.de/article/politik/Niedersachsen-will-Hundegesetz-verschaerfen/39501

Gruß Peter

artreju
21.06.2009, 07:58
Aber das bezieht sich doch nur auf solche Personen:

"Niedersachsen will vorbestraften Gewalttätern und Drogenhändlern verbieten, große Hunde zu halten"

Da brauchen wir doch keine Angst haben, oder ?:lach1:

crotalus
21.06.2009, 09:04
"Niedersachsen will vorbestraften Gewalttätern und Drogenhändlern verbieten, große Hunde zu halten"

Leider nicht es bezieht sich nur auf 20/40 Hunde

http://www.dogtalk24.de/?p=473

Gebühr für Wesenstest usw und die Kassen werden voller.

Gast280210
21.06.2009, 09:43
Ja, es wird immer enger. Durch solche Gesetze wird der Bürger beruhigt und die Kassen werden gefüllt. Ich denke, das wir das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht haben.

Bei einem Hundeführerschein den Halter und nicht den Hund zu prüfen wäre m.E. nach wesentlich effizienter:lach1::lach1:

Billy
21.06.2009, 14:53
http://www.spd-landtag-nds.de/web/binary.jsp?nodeId=10962&binaryId=11425&disposition=inline

http://www.spd-landtag-nds.de/web/binary.jsp?nodeId=10638&binaryId=11608&disposition=inline

Peppi
21.06.2009, 15:06
http://www.spd-landtag-nds.de/web/binary.jsp?nodeId=10962&binaryId=11425&disposition=inline

http://www.spd-landtag-nds.de/web/binary.jsp?nodeId=10638&binaryId=11608&disposition=inline

Was für ungebildete A***löcher und dieser plumpe Stimmenfang :boese5:

Die sollen alle Hunde mit Auflagen belegen, damit die Hundehalter endlich wieder zusammenhalten...:boese1:

Nina
22.06.2009, 17:31
kann das von derspd nicht öffnen krege eine Sicherheitswahrnung.
Das mit dem Haltungsverbot scheint sich aber in der ersten Meldung sehr wohl auf die combi Drogen/Straftäter und 20/40 hund beziehen.
Bei den anderen Texten ist der Sachkundnachweis im Gespräch und das würde ich für die beste alternative halten.
Sehe gerade nicht das Problem aber lasse mich gerne aufklären falls ich etwwas falsch verstanden habe.

naine
22.06.2009, 18:00
Echt zum K****n, die gehen wieder auf Wählerfang. Wer denkt sich sowas aus? Es gibt auch genügend Hackenbeisser die grad mal 10 Kilo oder so haben, wieviele Hundehalter gibt es die ihre Hunde nicht im Griff haben egal welche Rasse.

Ich erlebe es immer wieder das irgendwelche Hundehalter ihre Tiere nicht an der Leine haben, und diese dann rumpöbeln, ich habe meinen immer an der Leine (ausser am Strand) und oftmals kommen diese kleinen und grossen "Biester" an und spielen sich dermaßen auf... Tayfun bleibt dabei immer gelassen, wenns ihm zuviel wird dann bellt er auch mal...dann heisst es halten sie ihren Hund zurück :18:

Ja aber welcher Hund fängt denn an und welcher läuft ohne Leine? Von denen gibts hier einige Spezis.

Ich wäre auch für einen "Hundeführerschein" denn das Problem ist oftmals am anderen Ende der Leine.

Tenne
22.06.2009, 19:04
Tach,

warum regen sich alle hier so auf? Vielleicht zu recht!?
Wer den Text richtig gelesen hat, der hat auch gelesen, dass die Listen an den Beißstatisken festgemacht werden sollen.
Demnach hätten unsere Molosser keine Probleme, den sie tauchen so gut wie gar nicht in den Statistiken auf.
Aber lassen wir uns überraschen, wenn sich die beiden Bundesländer an die bisherigen bestehenden Gesetzgebungen der anderen Länder anpassen, ist es doch in Ordnung.
Außerdem sollte keiner hier im Forum, der seinen Hund umsichtig führt, Probleme haben einen Sachkundenachweis oder ähnliches zu bestehen.
Haben wir mittlerweile 2mal gemacht.
Außerdem werden damit durchaus auch Leute aufgedeckt, die besser keinen Hund halten sollten.


Arnd

Anny&Co
22.06.2009, 20:33
Nabend zusammen,

der letzte Absatz im 2. Text lässt mich dann doch echt schmunzeln....

"Ein besonderer Schwerpunkt muss auf den Hundehalter gelegt werden. Viele Beißattacken entste-hen durch Unfähigkeit, falsches Verhalten, falsche Erziehung, mangelnde Eignung und Sachkun-dewissen der Hundehalter. Die Erteilung der Erlaubnis für das Halten eines gefährlichen Hundes muss mit hohen Befähigungsnachweisen verbunden werden. Es ist festzustellen, dass auch bei großen Hunden besondere Sachkunde und Befähigungsnachweise notwendig sind. Nordrhein-Westfalen hat entsprechende gesetzliche Regelungen für große Hunde im Hundegesetz aufge-nommen."

Finde ich alles erstmal total vernünftig, bis auf die Tatsache, dass in meinen Augen - JEDER Hundehalter - einen entsprechenden Sachkundenachweis erbringen sollte, Hundeführerschein - genau. Am Besten fände ich persönlich die Pflicht zum Besuch einer Hundeschule, aber das würde erst einmal bedingen, dass der "Beruf" des Hundetrainers einheitlich geregelt und anerkannt würde......

Was mich echt zum Lachen bringt, ist der Verweis auf NRW.
Jaaa, das Landeshundegesetz regelt ja in § 11 (Große Hunde) Absatz 4
"...Als sachkundig zum Halten von Hunden gelten auch Personen, die vor Inkrafttreten dieses Gesetzes mehr als 3 Jahre große Hunde gehalten haben, sofern es dabei zu keinen tierschutz oder ordnungsbehördlich erfassten Vorkommnissen gekommen ist und dies der zuständigen Behörde schriftlich versichert haben...."

Na wenn das mal keine "Qualifikation" ist, dass ich dies der zuständigen Behörde schriftlich versichere...

Ansonsten..Sachkundenachweis - Hundeführerschein oder wie man das Kind auch nennen will für ALLE Hundehalter, denn ein 08/15 Hund der Mensch oder Tier an der Kehle hängt und der Besitzer findet das "Gehopse" lustig.. ist nicht minder gefährlich..

Grüße
Tina

linda
22.06.2009, 20:56
also ich bin der meinung das jeder hundehalter,egal welcher rasse einen wt machen sollte. es gibt so viele kleine hunde die genauso agresiv oder genauso lieb sind wie große rassen

Peppi
23.06.2009, 13:10
Tach,

warum regen sich alle hier so auf? Vielleicht zu recht!?
Wer den Text richtig gelesen hat, der hat auch gelesen, dass die Listen an den Beißstatisken festgemacht werden sollen.
Demnach hätten unsere Molosser keine Probleme, den sie tauchen so gut wie gar nicht in den Statistiken auf.

So ist richtig. Was schert es uns, wenn es nur andere Rassen betrifft!

Grossartig!:lach2:

Und Gesetze nach Rassen auszulegen ist auch immer sehr willkommen!!!

:boese2:

Peppi
23.06.2009, 13:21
http://www.tierische-engel.de/cms/doku.php

:lach2:

KsCaro
23.06.2009, 13:34
...
"Als Sie die Kampfhunde holten, halfen sie nicht, denn sie hatten keine Kampfhunde. Als sie die großen Hunde holten, halfen sie nicht, denn sie hatten keine großen Hunde. Als sie die kleinen Hunde holten, war niemand mehr da der helfen konnte".
...

Hundehalter erreichen nur etwas wenn sie geschlossen auftreten...diejenigen die in NDS die LHV gekippt haben durch ihre erfolgreiche Klage haben auch die Molosser von der Liste geholt. Denn ich meine BM, Dogo etc. standen in NDS damals auf Liste 2.

Ich mache für unsere Praxis einen Aushang fertig, denn kaum einer außer Listenhund-Halter ist informiert worum es geht

Peppi
23.06.2009, 13:42
Hast Du den Link gesehen? Da gibt's ne Demo in Hannover im August.

Kannst Du gleich mit aushängen.:lach2:

KsCaro
23.06.2009, 14:00
Hab'sch schon fix und fertig gedruckt, der Link ist schon seit 2 Tagen in der KSG online... ;)

Hermine
23.06.2009, 16:54
Wenn man die Probleme mit der Armut von Kindern, Alten und weiten Kreisen der Bevölkerung nicht in den Griff bekommt, die Wirtschaft und die Moral der Wirtschaftsbosse immer mehr den Bach runter geht, Arbeitslosigkeit steigt, Insolvenzen steigen, Einkommen sinken, dann holt die SPD ganz klug wieder die Hundeverordnungen hervor und den Kampfhund, denn der ist an allem Schuld. Das bringt was!; glaubt man. Mich bringt es lediglich zum K........

Impressum - Datenschutzerklärung