PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dauernder Rückzug im Haus


Anny&Co
14.06.2009, 13:00
Hallo zusammen,

seit einiger Zeit beobachte ich ein Verhalten an Anny, was mir nun langsam doch Sorgen macht.
Im Haus zieht sie sich permanent zurück. Will heissen, sie verzieht sich ständig in die "oberen Gemächer" und liegt dort den halben Tag rum. Zunächst habe ich gedacht, sie mag den Trubel nicht, den der Alltag mit 3 Kids nunmal so mit sich bringt. Mittlerweile ist es aber auch so, dass sie auch Abends - wenn die 3beinigen Monster pennen - und wir hier auf dem Sofa sitzen, aufsteht und nach oben geht.
Möchte ich, dass sie an unserem "Familienleben" teilnimmt, muss ich sie oben "abholen".
Hört sie allerdings, dass ich die Terrassentüre aufmache, kommt sie runter und geht schnurstracks in den Garten.

:traurig2:

Kennt das jemand hier?

Danke und Grüße
Tina und Anny

Simone
14.06.2009, 20:59
Hallo!

War sie denn früher vom Verhalten her anders? Dann würde ich Dir raten, sie gründlich beim Tierarzt untersuchen zu lassen.

Wenn sie aber schon immer so war, dann muss das ja nichts besonderes bedeuten.

Meine Lisa hat sich vom Verhalten her verändert. Sie wurde ruhiger, zog sich mehr zurück und war irgendwie anders. Ich konnte gar nicht genau sagen, was anders war... Ich habe lange Zeit nichts unternommen, weil sie ja keine Beschwerden hatte und ich auch immer einen Grund für ihre Veränderung gefunden habe (z.B. Zustand nach Kastration, Geburt unsere Tochter etc.). Irgendwann bin ich aber dann doch zum Tierarzt und habe dort gesagt, dass sie untersucht werden muss, da sie anders- irgendwie depressiv - sei. Mehr konnte ich nicht sagen.... Sie bekam Blut abgenommen und wurde untersucht. Erst fand sich nichts. Beim zweiten Tierarztbesuch waren dann ihre Lymphknoten vergrößert und es stellte sich leider heraus, dass sie sehr krank war (Lymphdrüsenkrebs). Ich möchte Dir keine Angst machen und ich denke auch nicht, dass Deine Anny so krank ist, aber vielleicht tut ihr etwas weh oder so, somit lass sie einmal durchchecken.

Grazi
15.06.2009, 05:49
Yep. Ich würde sie auch erst mal komplett durchchecken lassen.
Falls sie gesund sein sollte, kann man sich immer noch Gedanken machen und Ursachenforschung betreiben.

Grüßlies, Grazi

Nina
16.06.2009, 18:20
Hi
Habe da eine Frage Du sagst das du sie abholst wenn du sie abends dabei haben willst?????
Bleibt sie dann oder verschwindet sie nach kurzer zeit wieder??????
Das mit dem check beim Tierarzt würde ich aber auch auf jeden Fall machen!!!
Groetjes Nina

Anny&Co
17.06.2009, 08:29
Hallo zusammen,

erstmal lieben Dank für die Antworten. Wenn wir den Termin in Dortmund wegen des Cherry Eye haben werd ich sie gleichzeitig auch mal durchchecken lassen. Ich weiss auch nicht wie ich das richtig beschreiben soll, aber hier wurde treffend gesagt "irgendwie als wenn sie depressiv wäre", das trifft es ziemich gut.

Hi
Habe da eine Frage Du sagst das du sie abholst wenn du sie abends dabei haben willst?????
Bleibt sie dann oder verschwindet sie nach kurzer zeit wieder??????
Das mit dem check beim Tierarzt würde ich aber auch auf jeden Fall machen!!!
Groetjes Nina

Es ist unterschiedlich, manchmal bleibt sie. Oftmals geht sie aber nach kurzer Verweildauer wieder hoch. Irgendwie nach dem Motto "hier ist ja eh nix los".. schwierig auszudrücken, weiss auch nicht.

Draußen ist sie völlig anders, besonders wenn sie mit anderen Hunden spielen kann. Da ist sie unermüdlich, tobt 2 Stunden rum, deshalb kann ich mir irgendwie nur schwer vorstellen, dass ihr etwas weh tut...

LG
Tina und Anny

Impressum - Datenschutzerklärung