PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nachschnappen !!


schnecki
13.06.2009, 09:09
Hätte da auch gleich noch ne Frage . Seit ein paar Tagen schnappt Luna nach wenn man ihr z.b. etwas weg nimmt . was mache ich denn da am Besten um es ihr abzugewöhnen ?

Gast280210
13.06.2009, 09:22
zamscheiss'n:boese3:

Karin
13.06.2009, 09:27
zamscheiss'n:boese3:


Jawoll:lach2:

LG Karin

Nina
13.06.2009, 11:50
Genau!!!!!!

linda
13.06.2009, 12:57
delayla hatte das auch mal gemacht. ich hab sie dann zusammen geschissen und in den flur gesteckt für ne stunde. so das sie aus dem rudel verbannt wurde. das ging eine woche und seit dem nie mehr

Manuela
13.06.2009, 13:41
zamscheiss'n:boese3:

genau so ist es :lach2:

Hola
13.06.2009, 16:15
ja und zwar ordentlich....das darf sie nicht machen...meine hat mir mal in den hintern gezwickt als ich meine Katze in sicherheit getragen habe und sie die unbedingt zum spielen haben wollte. Es gab dann ein Donnerwetter, da war ich echt stinkig!

Brasileiro
24.06.2009, 08:56
Stellt euch vor ihr habt euer Lieblingsessen am Tisch, es kommt der Partner und nimmt euch den Teller weg, wie wuerdet ihr reagieren?

Ich wuerde sie nicht schimpfen, sondern mit ihr tauschen. Willst du gerade den Gegenstand zu dir nehmen, den sie als ihren Besitz, Beute ansieht, tausche es ein z. B. gegen ein Leckerli. Wirst sehen, spaetestens nach ein paar Tagen gibt sie dir jeden Gegenstand freiwillig.

Lieben Gruss
Petra

tripwire
24.06.2009, 09:12
zamscheiss'n:boese3:

kurz und bündig auf den punkt gebracht!

schnecki
24.06.2009, 09:19
Hm, war wohl etwas ungeschickt von mir ausgedrückt . Das Aus hab ich ihr schon mit tauschen beigebracht , aber wenn man es dann schon hat , schnappt sie nach . Aber viel mehr noch wenn sie so an einem vorbei läuft und z. b. spielen will , tänzelt sie um einen rum und schnappt nach der Hand oder in die Klamotten .

Wie Waldi
24.06.2009, 09:19
Bitte bitte, meine Damen!
Wo bleibt denn der Waldorf-Gedanke?
:D :D :D

schnecki
24.06.2009, 09:25
Hä ?! was ist los ?

Wie Waldi
24.06.2009, 09:26
Ah... Nix!
Vergiss es einfach.

schnecki
24.06.2009, 09:32
ja denn !!!!!!

tripwire
24.06.2009, 09:56
Bitte bitte, meine Damen!
Wo bleibt denn der Waldorf-Gedanke?
:D :D :D

nach´m zamscheiss´n muss der hund selbstverständlich seinen namen tanzen! :D

Nina
24.06.2009, 09:57
Also ganz gegen den Walddorf gedanken: zusammenscheißen und kurz auf den flur/Küche/etc verbannen.....

linda
24.06.2009, 10:10
nach´m zamscheiss´n muss der hund selbstverständlich seinen namen tanzen! :D

lach der ist echt gut.

Nina
24.06.2009, 12:32
Das mit dem namentanzen würde ich auch unterstützen aber bitte filmen und hier zeigen

katinka
24.06.2009, 14:43
ab posting 11 bis 18 bin ich vor lachen vom stuhl gefallen.....:lach2:

enouk
24.06.2009, 15:37
Wie wär's mit Bändertanz zum Einstieg? Müsst ihm nur eins an den Schwanz binden...

Andrea
24.06.2009, 16:02
Nix zusammenscheissen.
Kurz und knapp die Schnauze fest umfassen, streng anschauen, weggehen, missachten.
Ein lautes "Nein" käme bei mir dazu, wenn denn ein "Nein" trainiert worden ist.
Aber ich bin sicher, die anderen meinten es so.

Hola
24.06.2009, 16:03
ja so ziemlich in die richtung ....

Grischuna
25.06.2009, 10:22
Erstmal langsam.
Was willst Du Ihr denn Wegnehmen?
In welchem Zusammenhang und wann?
Spielzeug etc. sollte man immer wegnehmen können.
Leckerli und Kausachen nehmen wir nie weg.
Der Reflex diese Resource zu verteidigen ist ja normal.
Wir haben mit Tauschen geübt und klar kann ich beiden alles wegnehmen aber Grundsätzlich sollte man Kauknochen etc, also Fressbaren garnicht WEGNEHMEN, es ist ja ein Wertvolles Geschenk von uns.
Geduldsübungen würde ich machen.
Aber nur mit Dingen die sie auch ohne nachschnappen abgibt, das ist eine Positive Übung und immer mit einem Tauschgegenstand.
So wird der Hund verstehen.wenn ich etwas abgeben muss ist das nicht mein Nachteil.
Dann kommt es auf deine Stimme und Haltung an.
Was tust Du wenn Du dem Hund etwas wegnehmen willst?
Beobachte Dich mal dabei.
Achte auf die Situation!!!

Dein hund versteht nicht warum Du Ihm das nun wegnehmen willst oder sogar musst.
Das musst du Ihm beibringen.
Begegne dem Hund dabei in Ruhe, angenehmer Stimme und zeig eine Positive Körperhaltung.
Drohungen und arge Strenge sind bei diesem Problem der Falsche Weg.
Das nachschnappen hat auch nichts mit deiner Position als Rudelchef zu tun.
Aber wenn Du den Hund nun strafst fühlt er sich ungerecht behandelt, daraus ergeben sich event. später Aggressionen.
Das wird zum Teufelskreis, der hund will die Ressource verteidigen und Du willst sie haben, der Machtkampf(um es so zu titulieren) geht in die Hose.
Achte einfach mal auf die Situation in der Sie nachgreift.
Übe mit Ihr, sei Ruhig und gelassen.Mach kein Grosses ding daraus und biete Alternativen.
Überrasche Deinen Hund mit Führungqualitäten die Ihn beruhigen und Ihm Zeigen das er Dir ruhig sein Geliebtes Ding oder seine Erbeuteten Dinge, Schuhe ETC. Abgeben kann, weil er dadurch keinen Nachteil erfährt.
Versteht mich jemand wenn ich das so schreibe?????
Hoffe ich doch..Lächel

schnecki
25.06.2009, 11:18
Hallo Grischuna ! Vielen dank für deine ausführliche Antwort . Klar verstehe ich was du geschrieben hast ,aber ich hatte ja schon geschrieben das es nicht mehr ums abgeben geht . Das abgeben haben wir auch mit tauschen geübt und klappt super . Es ist nur jetzt so , das sie rum schnappt wenn sie spielen will oder ich z.b. Heim kommt und sie sich freut . Da hüpft sie dann rum und schnappt nach der Hand oder in die Klamotten .

Peppi
25.06.2009, 11:22
Ich würde ihm vielleicht einfach mal einen Brief schreiben, in dem ich darum bitte, das Nachschnappen zu unterlassen.

:lach1:

katinka
25.06.2009, 11:25
aber peppi, sie wird nicht lesen können, genau wie meiner, ich rufe ihn dann an

tripwire
25.06.2009, 11:30
...habe gerade laut gelacht! joshi kriegt jetzt sofort ´n handy! wenn er frei läüfgt und nicht hört, kann ich ihn dann anrufen und bitten zurück zu kommen! :boese1:

peppi, du bist ein sehr böser mensch! :lach2:

katinka
25.06.2009, 11:33
wenn du pech hast, hat er die mailbox an

thofroe
25.06.2009, 17:40
Hallo Schnecki,
da muss ich doch meinen Senf dazugeben: wenn ich es richtig verstehe, ist dieses "Schnappen" von dir unerwünscht....dann solltest du das auch deinem Hund deutlich machen: durch Stimme (was du auch immer für Begriffe wählst, es sollte überzeugend sein). Kurzum zusammenscheissen ist schon ok, wenn ein klares lautes Wort keine Wirkung zeigt.
Zu der Waldorfpädagogik fällt mir nur ein: zieh`dir einen Rock an, damit der Hund auch was zum Schnappen hat:lach1:

Impressum - Datenschutzerklärung