PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hund duschen..?!


hardcoremama88
09.06.2009, 13:45
Ich bekomme meinen hund weder in Dusche noch in Badewanne....
Wie kann ich das ändern? Weil zwischendurch streichelst du ihn und bekommst schwarze hände da würd ich den dann gern zu hause duschen, mußte es bis jetzt immer aufm Balkon machen :-S

naine
09.06.2009, 14:08
damals bei unseren Bulldogs ist mein Mann immer mit dem Hund duschen gegangen. Da ging das dann, das fanden die sogar toll.

LG Nadine

linda
09.06.2009, 14:11
also die wanne würde ich lassen weil der hund ja rein springen muss und das ist ne überwindung. ich würde die dusche nehmen. ich würde auch mit viel leckeren sachen kommen. keine ahnung leberwurst oder so. und sobald er drinne ist viel loben.

enouk
09.06.2009, 14:11
Ich hab gute Erfahrung mit im Garten und einer Gießkanne mit lauwarmem Wasser. Ich habe das Gefühl sie haben Angst vor der Brause und der Wanne - musste das nur einmal machen und hat super geklappt.

linda
09.06.2009, 14:13
ja aber wie willst es im winter machen? wenn der hund im matsch gebadet hat. stellst sie dann auch in garten zum duschen?

enouk
09.06.2009, 14:15
Das Problem hatte ich bisher nicht. Wie oft unsere Huskies gebadet wurden kann ich an einer Hand abzählen. Der Kleine ist freiwillig - aber wimmernd und leidend - mit in die Dusche... Aber jetzt kommt ja auch erst der Sommer...

linda
09.06.2009, 14:18
also loona geht gern in die wanne oder in die dusche. sie geniest das richtig wenn sie eingeseift wird und danach abgerubbelt wird. delayla ist nicht so begeistert vom duschen. aber was muss das muss. ich lock sie mit frolic in die dusche. sie weint aber nicht. aber sie ist trotzdem froh wenn sie wieder raus darf

Renate + JoSi
09.06.2009, 14:34
Unsere Hunde werden nie gebadet. Da sie nicht die Angewohnheit haben sich in irgend etwas zu wälzen, haben wir nur den " normalen " Schmutz. Da sie ständig im See oder Fluss baden, oder auch nass werden, rubbele ich sie im Anschluss nur mit Handtüchern trocken. Im Matsch genau so, 2-3 Handtücher, den Schnodder abgerieben und wenn sie trocken sind ausbürsten.
V-G
Renate

linda
09.06.2009, 14:35
Unsere Hunde werden nie gebadet. Da sie nicht die Angewohnheit haben sich in irgend etwas zu wälzen, haben wir nur den " normalen " Schmutz. Da sie ständig im See oder Fluss baden, oder auch nass werden, rubbele ich sie im Anschluss nur mit Handtüchern trocken. Im Matsch genau so, 2-3 Handtücher, den Schnodder abgerieben und wenn sie trocken sind ausbürsten.
V-G
Renate

wow ich bring dir meine hunde und die schauen sich das dann von deinen ab.

Renate + JoSi
09.06.2009, 14:42
wow ich bring dir meine hunde und die schauen sich das dann von deinen ab.

Gerne:lach1: hab anständige Schweinis, :lach1:

hardcoremama88
09.06.2009, 15:16
*lach*
ne badewanne würde ich auch wenn mit reinheben das da nichts passieren kann haben aber momentan eh nur ne dusche aber er geht ja nicht mal rein wenn die trocken ist und kein wasser läuft...
abtrocknen läßt cj sich auch gerne wenn ich mir die harre föne kommt er immer an nach dem motto fön mich auch *lach*

omarock
09.06.2009, 16:01
Wir baden, also mit Shampoo, unsere auch nie! Die gehen schwimmen im Fluss oder werden mit dem Schlauch im Garten abgeduscht...
Von Baden mit Shampoos usw. halte ich persönlich nicht viel!

Liebe Grüße,
Svenja.

connyw212
09.06.2009, 16:58
also bacon geht in die dusche, is zwar erst 2x vorgekommen (der hat soo gestunken ging ja gar nicht..)hat aber suppi geklappt mit viel leckerchen und gutem zureden , fand er es gar nicht schlimm !!!!
cooki paßt ins waschbeckern:lach3:, sie is mehrmals unter bacon gelaufen als der gerade sein bein gehoben hat:schreck:.., da mußte sie gebadet werden!!!
und es hat suppi geklappt, leckere belohnung fürs still halten gabs na klar auch!!!
lg conny

linda
09.06.2009, 20:20
*lach*
ne badewanne würde ich auch wenn mit reinheben das da nichts passieren kann haben aber momentan eh nur ne dusche aber er geht ja nicht mal rein wenn die trocken ist und kein wasser läuft...
abtrocknen läßt cj sich auch gerne wenn ich mir die harre föne kommt er immer an nach dem motto fön mich auch *lach*

probier es mal mit nem handtuch auf dem boden in der dusche. der weisse duschenboden irritiert die hunde oft und davor haben sie dann angst

hardcoremama88
09.06.2009, 20:42
probier es mal mit nem handtuch auf dem boden in der dusche. der weisse duschenboden irritiert die hunde oft und davor haben sie dann angst

danke ich versuch mal und am besten noch salami zur bestechung ;-)
ich nehme nur hundeschampo wenn er richtig dreckig ist und übel stinkt

sevenfear
09.06.2009, 22:42
Also das mit dem Handtuch muss ich mal ausprobieren. Danke für den Tipp.
Spike geht nicht gern duschen. Aber ab und zu muss es einfach sein, da er nicht gern schwimmen geht.

Gast280210
09.06.2009, 23:59
Wichtig ist, Handtuch in der Wanne, wegen Rutschgefahr. Hundi zuerst sanft mit den Vorderpfoten in die Wanne, vorher schon das Duschwasser in entsprechender Temperatur dezent vorlaufen lassen. Dann den Hintern nachhieven. Loben, einseifen, loben, beim Einschäumen mit Massage Wohlbefinden erzeugen, loben. Abbrausen und nicht vergessen, vorher großes Badetuch vor Wanne (Rutschgefahr), direkt nach Waschvorgang großes Badetuch überstülpen, abrubbeln und loben, loben, loben.

Danach Guttis und wiederum Lobgesang.:herz::herz:

Vergiss, das das Badezimmer vollkommen geputzt werden muss, mindestens 5 Hand- und Badetücher gewaschen werden müssen, ebenso die Fliesen.

Unsere Hunde gehen nach dem Procedere immer wie Gladiatoren aus der Angelegenheit hervor - voll Stolz und sehr übermütig - hier spricht die Putzfrau, die nach einem Schlammbad voll Wonne den Dreck wegmachen kann.:lach3::lach3:

katinka
10.06.2009, 00:24
ich würde dann auch mal gerne bei cara duschen:lach3:

Grazi
10.06.2009, 05:19
ich würde dann auch mal gerne bei cara duschen:lach3: Dieser Gedanke ging mir auch gleich durch den Kopf! :D

Wir haben den Vorteil, einen Garten und eine Zinkwanne mit Regenwasser zu haben. Da unsere Großen sich fast nie einsauen, reicht es normalerweise, die Hunde mit einer nassen "Scheuerbürste" durchzuwalken. Und nachher mit einem Handtuch ganz sauber- und trockenzurubbeln.

Bei Mortisha ergibt sich öfter mal die Gelegenheit, sie einzuseifen... anders geht das Zeug manchmal nicht raus. Bisher reichte es aber, mit einem nassen Waschlappen den groben Dreck zu entfernen, sie dann einzuseifen und dann klar "nachzuspülen". Mit dem Waschlappen geht das bei einem so kleinen Hund ganz gut...und sie liebt die anschließenden spielerischen Handtuchkämpfchen beim Trockenrubbeln.

Grüßlies, Grazi

artreju
10.06.2009, 09:03
loooooooooool - stell es mir gerad Bildlich vor.

So eine Badeaktionen kann ich nur mit dem "kleinen" Labbi machen, der hält zumindest still.
Odin muss draussen im Geschirr festgemacht werden damit er nicht stiften geht.
Kommt zum Glück nur sehr selten vor

Nina
10.06.2009, 09:10
Also warum weiß ich nicht aber unsere Dame hält Wasser in der freien Natur zwar für Trinkbar aber :schreck:ansonst für Überflüssig. Da hilft nichts......
Aber im Haus genau im Bad trift man sie öfter an Dusche auf kuschelige 38 Grad und Madam will garnicht mehr darunter weg:D

linda
10.06.2009, 09:11
echt ist doch gut.

hardcoremama88
10.06.2009, 10:27
also mein dicker ging anfangs gar nicht ins wasser mittlerweile legt er sich sogar rein aber halt nur an nem see oder so...
und wenn er nass ist hat er seine 5 minuten rennt rum wie ein irrer

Manuela
10.06.2009, 16:28
ich hab eine Dusche nur für Deikoon :D die er zwar nicht gerne mag, aber nach Regen doch benützen muß - da wird der Dreck mit Wasser runtergespült und er dann abgetrocknet - sein Highlight :D

Andrea
10.06.2009, 17:17
Moin,
versuch doch erstmal das Bad an sich mit Leckerchen und ohne jegliche Attraktion interessant zu machen. Eben in ganz langsamen Gewöhnungsschritten.

Amy ist mein erster der Hund der es liebt zu Baden und zu Duschen. Es kommt selten vor, aber dann ist es herrlich entspannt mit ihr.

Simone
10.06.2009, 19:19
Hallo!

Meine Hunde sind richtige Drecksäue (gewesen)... Somit mußte ich sie immer mal wieder baden. Oso hat das Baden geliebt und sprang freiwillig in die Badewanne. :55:

Luna findet das Wasser toll, aber hat Angst vor Badewanne und Dusche. Da wir einen Garten haben, habe ich sie immer im Garten mit dem Gartenschlauch gewaschen.

Lisa mochte Wasser grundsätzlich nicht gerne, sie habe ich dann mit einem Eimer und einem Schwamm gewaschen.

Ich würde Deinen Hund ganz langsam dran gewöhnen. Leg ein Handtuch in die Wanne, damit er nicht rutscht. Dann mach den Boden nass (nur soviel, dass das Handtuch nass ist) und lass ihn mit Leckerlis in die Wanne. Lobe ganz dolle. Wasch ihn nicht. Lass ihn anfang nur ganz kurz in der Wanne. Mit der Zeit immer etwas länger. Eben so lange, dass er es nicht schlimm findet. Gebe Leckerlis und lob, lob, lob. Wenn das gut klappt, dann läßt Du auch mal den Wasserhahn laufen. Wenn das klappt auch die Brause ohne dass der Hund nass wird. Wenn das klappt wasche auch mal die Beine usw. Erweitere das Waschprogramm und denke an: Leckerlis und Lob! Er soll das Baden schliesslich toll finden.

Wenn Ihr aber einen Garten habt: der Schlauch oder ein Eimer und Schwamm mit Wasser sind einfacher und schneller beigebracht....

Mila
28.06.2010, 20:20
Rutschsicherer als ein Handtuch in die Badewanne zu legen, sind diese Anti-Rutsch-Dinger, die man mit Saugnäpfen am Badewannenboden festmacht, ihr wisst schon was ich meine ;)
Amber hat sich nämlich auch immer extrem steif gemacht, wenn sie auf nassem Handtuch, oder noch schlimmer: in der puren Wanne stehen musste.
Diese weichen Kunststoffmatten mit Saugnäpfen vermitteln Sicherheit weil sie wirklich nicht wegrutschen können, und werden nicht so nass, weil das Wasser ja immer abläuft.

Nichtsdestotrotz findet Amber das duschen auch *******. Ich hab sie 1x alleine geduscht und mich halb kaputtgelacht wegen der Sauerei... ich war danach mindestens so nass wie der Hund... seitdem machen wir das immer zu zweit, obwohl sie ja nicht der größte und kräftigste Hund ist.
Ich muss das auch mal üben, genau so, wie Simone das beschrieben hat. Ganz langsam, Schritt für Schritt. Bei YouTube gibt's sogar nen Video dazu, hab ich kürzlich gesehen.

Was bei Amber hilft, ist, sie aus der Brause trinken zu lassen, denn das liebt sie. Aber das hält auch nicht lange an, dann will sie wieder aus der Wanne raushüppen und das Spiel beenden ;)

Lucy
29.06.2010, 08:28
Also meine Hündin ist jetzt vier jahre alt und ich glaub öfters wie vier oder fünf mal habe ich sie noch nicht gebadet! Sie hasst es auch abgöttisch, was ich nicht verstehe, den Schwimmen tut sie wie ein Weltmeister!

Er hingegen schwimmt garnicht aber man kann ich relativ leicht abduschen, aber mit der Wanne klappt das nicht, den ich kann keine 50 kilo über den Rand hiefen!

Und unsere dusche ist zu klein als das ich die Hunde da mit mir rein kriege!

Babe
29.06.2010, 09:00
Boah da hab ich ja richtig Glück " hab ein selbst reinigendes Model"!:lach4:
Ausser mit dem Handtuch trockenrubbeln was er liebt:king:,oder mal ein feuchtes Microfasertuch zum Füße und Bauch putzen brauch ich nichts!:ok:

Impressum - Datenschutzerklärung