PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mein Hund und Katzen :-(


zantoboy
28.05.2009, 08:21
Huhu ihr Lieben,

Dice hört ja perfekt in allen Lebenslagen, außer: KATZEN!!!

Wenn er Katzen sieht ist er nicht mehr abrufbar (bei Rehen, Eichhörnchen, Kaninchen usw. ist er abrufbar).

Das Problem ist, dass er ja jetzt tagsüber bei meinen Eltern ist... und die Nachbarn dort nebenan jetzt neuerdings eine Katze mit Freigang haben. Wenn Dice die sieht geht er über den Zaun, oder durch die Hecke.

Bleibt ne Katze liegen geht er in die Bremse und läßt sich abrufen. Aber diese Katze rennt halt weg.....und Dice hinterher!

Also, hat jemand einen Tipp wie ich ihn abrufbar bekomme oder was ich sonst machen kann? Meine Eltern können dort keinen ganz hohen Zaun ziehen!

Angua
28.05.2009, 10:09
Hoher Zaun würde die Katze auch nicht davon abhalten, in den Garten Eurer Eltern zu kommen. Sie wird - hoffentlich ohne Schäden - lernen, den Bereich von Dice zu meiden, aber lernen sollte er es schon...
Je öfter er Erfolg hat (und auch das Hetzen ist ja für ihn schon Belohnung), um so schwieriger wird es - wenn möglich sollte er also nur mit Deinen Eltern draußen sein und das auch noch (weil eben nicht abrufbar) am besten gesichert. Hört sich aufwendiger an als es ist.

Nach meiner Erfahrung geht das wirklich nur über guten Grundgehorsam. Ich hab' leicht reden - hier leben 14 Katzen und drei Hunde in trauter Einigkeit, alle Hunde kamen (alt) aus dem Tierschutz, die Miezen sind zugelaufen/abgelegt/über den Zaun geworfen/gefunden/wieder gesund gepflegt, und alles arrangiert sich, so lange kein Futter im Spiel ist.

Wenn Dice so gut hört, dass er wildsauber ist, kriegst Du das auch mit Katzen hin. Im Idealfall hast Du ja jemanden, der eine hundesichere Katze zum Üben hat. Abgesehen von Katzen ist sein Gehorsam ja gut. Wo kommt er her? Hatte er schon mal (schlechte) Erfahrungen mit Katzen, dass er die hetzt aber Wild in Ruhe lässt? Katzentraining ohne eigene Miezen ist nicht einfach, aber das bekommt Ihr hin. Mehr gerne per PN.

Falls ich was überlesen habe, bitte um Entschuldigung - aber er jagt sie auch draußen? Nicht nur VERJAGEN aus dem Garten (sein Territorium)?

zantoboy
28.05.2009, 10:59
Dice jagt Katzen draußen, nicht nur in seinem Territorium. Obwohl er mit Katzen aufgewachsen ist. Wenn wir die Züchterin besuchen, schleckt er die dortige Katze ab. Aber diese rennt ja auch nicht weg und faucht auch nicht.

Aber jede Katze in Bewegung wird gejagt. Das heißt er sieht die Katze auf dem Nachbargrundstück und hält es dann wie in dem Film: "Ab durch die Hecke".

Wenn ich mit ihm unterwegs bin und ich sehe vor ihm eine Katze in Bewegung reicht ein leises "Knurren" von mir und er bleibt bei mir.

Leider erblicke ich nicht immer vor ihm die Katzen und bei meinen Eltern bin ich nicht vor Ort.

Manchmalwünsche ich mir das er richtig Prügel von einer Katze bezieht! Ich glaube dann macht er einen Bogen drum.

Gabi
28.05.2009, 13:04
Knut hat ja mal ne Phase gehabt, wo er gemeint hat, er müßte Rehen oder Hasen hinterher. ich habe im richtige Moment mit ner Kette nach ihm geworfen und hier gerufen, seitdem ist es besser. ich achte natürlich darauf, ob irgendwo Rehe sind und rufe ihn dann ins Fuss das geht mittlerweile prima. Aber wenn Du dabei bist, hört er ja auch. Natürlich ist es schwierig, ihn dann alleine im Garten zu lassen, wenn ihn keiner abrufen kann. Den Zaun erhöhen geht nicht?

Angua
29.05.2009, 16:55
Wenn Dice mal richtig Haue bezieht, kann es auch nach hinten losgehen, und er wird richtig giftig.
Außerdem sind Hundeaugen nicht das richtige Trainingsziel für scharfe Katzenkrallen.

Ich finde, dass Ihr schon so weit seid mit der Erziehung, dass es irgendwann auch mit dem Katzenjagen aufhört. Er ist wildsauber, hört - vorausgesetzt, Du siehst Mieze eher als er - auf ein leises Kommando. Nur wenn die Katze läuft, ist er (noch) nicht abrufbar.

Da hilft wahrscheinlich im Augenblick nur erhöhte Aufmerksamkeit (kann man von Deinen Eltern nicht den ganzen Tag über verlangen, aber wenn Du mit ihm unterwegs bist, geht das sicher). Er scheint ja, wenn ich das richtig interpretiere, nicht wirklich ein Killer zu sein. Wenn die Katze anhält, tut er's auch. Gute Voraussetzungen!

Ich war auf Eurer HP :lach2: - Ihr seid so ein gutes Team, das kriegt Ihr auch noch hin.

zantoboy
31.05.2009, 06:51
Vielen lieben Dank für eure Antworten.

Ich hoffe mit Geduld und Spucke kriegen wir das hin. :lach3:

Impressum - Datenschutzerklärung