PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Blödes Gewitter


Ute
27.05.2009, 18:55
Hatte gestern folgendes Erlebnis:
Ich stehe in der Frühe auf, lasse die Hunde in den Garten, werfe die Kaffeemaschine an und setze mich gemütlich zum Wachwerden an den PC.
Als es dann draußen anfängt zu Grummeln, kommen beide Hunde ängstlich rein.
Ich lasse mir nichts anmerken und freue mich, als die Hunde es endlich schaffen, sich entspannt hin zu legen.
Doch dann,oh Schreck, muß ausgerechnet bei uns so ein blöder Blitz einschlagen :schreck:
So schnell bin ich noch nie wach geworden. Es hat schrecklich geknallt, wir saßen im Dunkeln, die Hunde total aufgeschreckt und durcheinander (wie ich auch) :schreck:
Die Bilanz:eine defekte Telefonanlage, ein defektes Modem, ein geplättetes Netzwerkkabel und ein durchschmorter Multischalter für den TV-Anschluss :boese4:
Nachdem ich nun einen Tag von der Außenwelt abgschnitten war, sind die technischen Defekte erst mal provisorisch repariert.
Nun ist jedoch die grosse Frage, wie ich beim nächsten Gewitter mit den Hunden und mir umgehen kann. Der Schreck sitzt mir nämlich noch sehr in den Knochen und ich habe keine Lust, die Hunde mit meiner Unsicherheit hoch zu puschen und beide auf den Schoss kann ich sie ja auch nicht nehmen :eek:

linda
27.05.2009, 18:59
oh gott das ist ja schlimm. ich wüsste auch nicht wie ich beim nechsten gewitter reagieren sollte. leider kann ich dir da nicht helfen

Rocky
27.05.2009, 20:07
.... und wenn der Blitz in der Nähe einschlägt sehr laut. Hunde reagieren schon von sich aus oft ängstlich. Wenn du jetzt bei jedem Gewitter das "flattern" kriegst, wirst du wohl bald mehr Radau im Haus, als draussen haben. Nimm Gewitter als was sie sind, nämlich faszinierende unheimlich schöne Naturphänomene. Diese Einstellung hat etwas sehr entspannendes an sich und für den Knallfall stellst du dir ein grosses Glas Obstler griffbereit.

Rocky fand Gewitter nicht toll, er wurde beim Donnern im wütend und hat den grollenden Feind jeweils tüchtig verbellt. Wenn es nicht gerade in Stömen regnete, durfte er sich dann mal so richtig ausbellen und kam dann jeweils etwas erschöpft, heiser aber sehr zufrieden wieder unter das Dach.

Vor ein paar Jahren schlug der Blitz bei uns ins Dach, der Blitzableiter hat zwar das meiste geschluckt, doch der PC, TV, Telefon und Viedo war futsch. Die Versicherung hat alles grosszügig ersetzt und ich hoffe nun bei jedem Gewitter auf einen weiteren Renovations-Blitz ;)

Freundlicher Gruss
Beat

enouk
27.05.2009, 20:11
Unsere Huskies waren tagsüber im Haus aber haben draußen geschlafen - auch Dakota im ersten halben Jahr bis sie zu uns kam - für diese Hunde ist es einfach normal und nichts besonderes, Natur halt. Das fand ich sehr angenehm. Im richtigen Gewitter einfach spazieren gehen ist wohl auch nicht der beste Tip. Einfach um den Hunden zu zeigen dass da nix dabei ist und nirgends etwas ist wovor man Angst haben müsste. Aber ich wüßte nicht ob ich das probieren würde...

Pöllchen
27.05.2009, 20:28
Letztes Jahr ist der Blitz auch bei uns eingeschlagen...ich hatte noch nie Angst vor Gewitter - ganz im Gegenteil, habe das Prasseln und Donnern unter'm Dach immer sehr genossen - doch der Knall hat mich zum Schreien gebracht. So laut und irgendwie unerwartet, zum Glück war das kurz vor Apollons Einzug bei uns.
Auch wenn damals mein Fernseher drunter gelitten hat...bin da nicht nachtragend :) und mittlerweile finde ich Gewitter wieder gemütlich (solange ich mich im Trockenen befinde)
Vielleicht schaffst du es ja auch, wie Beat schon schrieb, es einfach als Wunder der NAtur zu betrachten und nicht als Bedrohung. Viel Erfolg dabei :lach1:

Anja
27.05.2009, 20:43
Oh man, das da der Schreck tief sitzt, is verständlich!

Anfang letzten Jahres hat es auch bei uns eingeschlagen.

Mir ist fast das Herz stehn geblieben, so hat das geknallt.:schreck:
Der Dicke allerdings hat noch nicht mal mit der Wimper gezuckt.

Ute
28.05.2009, 04:16
Ich glaube schon, dass ich auch weiterhin Gewitter als tolle Naturphänomene sehen werde :lach2:, es geht halt nur um den lauten Knall.
Ob unsere Versicherung gut ist, wird sich in den nächsten Tagen heraus stellen ... noch sind sie dabei, die Wetterdaten zu überprüfen.
@Beat: Für wen soll ich den Obstler am besten bereit stellen? Für mich, die Hunde oder uns alle :D?

Grazi
28.05.2009, 08:51
Mannomann... da hätte ich mich aber auch tierisch erschrocken! :schreck:
Ich find' den Tipp mit dem Obstler gar nicht mal schlecht... vielleicht hilft es ja. Aber ob die Hunde den mögen?
Dann vielleicht doch lieber Eierlikör.. unsere Hunde hätten davon jedenfalls immer gerne genascht. ;)

Grüßlies, Grazi

Gabi
28.05.2009, 08:59
Oh weh, da wäre ich aber auch erschrocken. ich schwöre aber in diesen Sitautionen auf rescue remedy ( Bachblüten). ich finde das hilft.

Rocky
28.05.2009, 09:43
.... wie anscheinend andere hier, der Obstler ist natürlich für den Hund, wie kommst du auf die Idee diesen selber trinken zu wollen :lach1:

Ute
28.05.2009, 13:39
@ Beat: da bin ich aber froh, dass Du mich durchschaut hast und ich den Obstler nicht trinken muß :D

Impressum - Datenschutzerklärung