Positive Erlebnisse

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Positive Erlebnisse


Seiten : 1 [2]

Markus
08.11.2014, 20:49
Hallo,

auf dieser Seite geht es um das Thema „Positive Erlebnisse” und alles was damit zu tun hat.
Sollte sich in den Beiträgen auf dieser Seite nicht das Richtige finden lassen, frag doch einfach eben direkt hier im Forum nach.

Mit vielen tausenden registrierten Mitgliedern lässt eine passende Antwort ganz bestimmt nicht lange auf sich warten!

Schöne Grüße,
Markus

Do khyi
08.11.2014, 20:49
Hallo Leute , das neue Thema ist schön ! Ich war vor kurzem auf der Hundeausstellung in Hannover und habe meinen Schock seid dem Hundebiss mehr oder weniger überwunden , nur vor Herden Schutzhunden habe ich noch ein Bisschen Angst aber das legt sich hoffentlich auch bald wieder.

Schön mal über positive Erlebnisse etwas zu lesen:)

Nadine
22.11.2014, 05:41
Hallo!
Danke für den Beitrag!

LG Nadine
Nicol
22.11.2014, 05:41
Gestern haben wir spontan mit drei Hunden getrailt.
Im OutletCenter Soltau. Wir haben um 9:00 angefangen, da wir vor Öffnung um 10:00 durch sein wollten. Wir hatten auch nur drei Hunde dabei!
Alle Mitarbeiter, die wir angetroffen haben waren total nett und wir durften in viele Geschäfte rein! Das war toll!

Grazi
17.06.2016, 07:29
Sollen wir das Thema vielleicht wieder aufleben lassen?
Man muss sich tagtäglich über so vieles ärgern.... da geben die positiven Erlebnisse wieder ein bissel Schwung, finde ich! :)

*******************

Ich habe mich gestern z.B. sehr über folgende Begegnung gefreut:

War morgens mit den Hunden unterwegs, querfeldein, Wauzis hatten Spaß und waren auf dem Rückweg rechtschaffen müde. Simba rutschte dann auch mal wieder rückwärts einen Hang runter.... er findet das spaßig. ;)

Da kamen uns auf dem Wanderweg ein älterer Herr und ein Paar entgegen. Ich rief das Trio ganz entspannt zu mir und wollte sie am Wegesrand absitzen lassen, als der Senior schon rief "Lassen Sie ruhig...wir haben keine Angst vor Hunden!"

Ich daraufhin: "Die sind aber pitschnass und..."

Er unterbrach mich: "Das macht doch nichts!"

Sein Lachen war dann wohl für Mortisha der Startschuss: bellend rannte sie los und zog damit die anderen beiden mit, die sie natürlich überholten und vor ihr bei den Leuten waren. Dort angekommen bellte Morty noch 1x kurz aus Unsicherheit ...und beschloss dann , dass diese knuddelnden Leute wohl doch nett sein mussten und sich gleich mit einreihte, um ebenfalls ein paar Streicheleinheiten abzubekommen. :)

Natürlich kam dann gleich die Frage nach der Rasse.
Ich: "Das sind alles Mischlinge aus dem Tierschutz".
Er: "Das dachte ich mir schon!"

Öhm... was wollte er mir damit sagen? Das sich niemand so bekloppte Viecher vom Züchter holen würde? :kicher:

Jedenfalls waren alle Menschen und Hunde restlos voneinander begeistert, auch wenn ich die quietschende Dame leicht enttäuschen und darüber informieren musste, dass Mortisha NICHT die Mama von Matilda ("Matilda? Oh, wie niiiiiedlich!) ist. :)

Grüßlies, Grazi

Prya
17.06.2016, 13:53
Natürlich kam dann gleich die Frage nach der Rasse.
Ich: "Das sind alles Mischlinge aus dem Tierschutz".
Er: "Das dachte ich mir schon!"


Das ist doch mal ne gute Idee:)
Über negative Dinge redet man eh viel zu viel...

hihi wobei mich die Antwort echt umso mehr erstaunt, da vor allem deine beiden kleinen ja schon recht "reinrassig" aussehen.
Aber schön zu erleben, dass es Menschen gibt die nicht gleich laut schreien "iih tun sie ihre Hunde weg".

Bei Prya ist das laufen ja sehr tagesform abhängig, wie sie mag und wie das Knie mit macht. Und die letzten Tage scheint das Wetter ihr sehr entgegen zu kommen. Hab es mir gestern beim Gassi gehen gedacht, so 15-20°C ist ihre Temperatur wo das Knie nicht zwickt und sie sich noch bewegen mag.
Die ist so fröhlich durch den Wald geflitzt und hat Vögelchen gejagt (nicht dass sie je einen erwischen würde:D) dass ich echt vor Glück und Freude schmunzeln musste.
Da ist man dann selber doch einfach glücklich:herz:

Wum & Wendelin
17.06.2016, 16:05
Ich hatte heute wieder ein schönes Erlebnis beim TA. Olli ist ja meistens der größte Hund im Wartezimmer. Er liebt es zum TA zu gehen, warum auch immer... Ihm wurde schon oft weh getan und dennoch lässt er alles mit sich machen und freut sich über jeden.
Das Wartezimmer war voll, ich hatte beide Kinder dabei und Olli latscht fröhlich ins Wartezimmer. Ein winziger Irgendwas bellt, Olli entdeckt eine Labbi Hündin und einen Welpen, freut sich und sucht sich einen Platz.
Wir setzen uns, Olli legt sich hin und (versucht) sich auf den Rücken zu drehen, damit ihm jemand (ich) die Brust krault ;-) das ganze Wartezimmer war erstaunt, hat sich gefreut, weil dieser riesen Hund so "süß" ist. Tatsächlich wurde er mit "süß" betitelt. Ich finde das ja auch, aber ich bin ja nicht objektiv.
Vom Ta Team wird er sowieso geliebt und gelobt.
Ich freue mich immer sehr.

Bei uns ist es so,die Leute meiden oder mich ansprechen um mir etwas positives zu sagen.

Maren&Bruno
17.06.2016, 19:09
Das Wartezimmer bei unserer TÄ ist ja zumeist auch recht voll....treten wir ein, ernten wir zunächst Entsetzen. Man rückt zusammen, presst Katzenkörbe an die Brust und sichert die Kaninchen.

Und dann beginnt die Bruno-Show, während lange Sabberfäden aus dem Maul rinnen, presst er den dicken Kopf an meinen Bauch und lässt sich Ohrenmassagen verpassen. Erschöpft rollt er sich dann auf dem Boden aus, der Platz im Wartezimmer wird merklich kleiner. Katzenkörbe werden nun übers Hundetier getragen. Weitere Massageeinheiten sind natürlich Pflicht , der feine Herr rollt auf den Rücken. Auch ein Bauch muss schließlich geknetet werden....ein Pups entweicht.

Mittlerweile grinsen alle , Katzenkörbe werden entspannt geparkt. Nur die Terrier und Schäfertiere schauen entrüstet weg, wie man als Hund sich derart gehen lassen kann.

Ist übrigens echt spannend im Wartezimmer, ich beobachte immer gerne die bunte Mischung aus Mensch und Tier. Bruno hat das Herz der TÄ eh schon um die Pfote gewickelt...nur manchmal bei Röntgen und OP rät sie mir zum Zwergspitz.

LG Maren & das Brunotier

Grazi
20.06.2016, 07:42
hihi wobei mich die Antwort echt umso mehr erstaunt, da vor allem deine beiden kleinen ja schon recht "reinrassig" aussehen. Also... für reinrassige Franzosen hält die eigentlich niemand. ;)

Morty ist viel zu groß und wird von Leuten, die nichts mit Hunden am Hut haben, grundsätzlich für einen AmStaff gehalten. Die Größe passt halt ungefähr und sie hat glattes, dunkelbraun-gestromtes Fell. Das reicht dann wohl schon. *hüstel*

Und Matilda ist viel zu zart und lang, außerdem ist das Köpfchen viel zu klein. Neben einem Franzosen sieht die aus wie ein Waisenkind. ;)

Schön, dass es Prya die Tage so gut ging... ich hoffe, das ist immer noch so und es zwickt und zwackt derzeit nicht übermäßig. Btw: Hast du ihr mal als Kur Dexboron forte gegeben?

Grüßlies, Grazi

Prya
20.06.2016, 15:26
huhu

nachdem Prya immer wieder für einen Boxer (-/Mischling) gehalten wird, nur weil sie gestromtes Fell hat, würde mich nichts mehr wundern:D

Übrigens war gestern eine 8 Monate junge Boxerhündin bei uns zu Besuch! Der Wahnsinn in Dosen :crazy:
Die ist durch den Garten im Kreis gerast wie eine Rakete und Prya stand in der Mitte und hat dem Ganzen ungläubig zugesehen. Nur wenn die Kleine zu nah kam wurde sie weggeknurrt. Aber ansonsten war die Maus sehr sehr brav und hat vermutlich gebetet dass die nicht bleibt:kicher:

Dexboron forte hab ich noch nicht probiert, aber sie bekommt täglich zusätzlich zum Canosan noch Teufelskralle&Silberweide https://shop.strato.de/epages/61520138.sf/secb5b0da2e14/?ObjectID=23671364
und einen Arthrose Komplex https://shop.strato.de/epages/61520138.sf/secb5b0da2e14/?ObjectID=23671716
Weihrauch hatte ich versucht, genauso wie Ingwer aber hat sie beides nicht vertragen sondern Durchfall drauf bekommen. Deswegen bin ich jetzt bei den Sachen geblieben.

Grüße
Heike

Grazi
21.06.2016, 07:05
Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die Wirkung all dieser "Mittelchen" verpufft, wenn man sie dauerhaft gibt.

Evtl. bringt es was, wenn ihr das Ganzes mal absetzt und die Sachen z.B. im Wechsel immer für ca. einen Monat gebt. Als Kur haben wir bei unseren Wauzis mit (fast) allem gut Erfahrungen, weil sich das Gangbild deutlich verbesserte... gaben wir die Mittel länger als einen Monat gegeben, schien eine Gewöhnung aufzutreten.

Grüßlies, Grazi

Grazi
21.06.2016, 07:08
Wir setzen uns, Olli legt sich hin und (versucht) sich auf den Rücken zu drehen, damit ihm jemand (ich) die Brust krault ;-) das ganze Wartezimmer war erstaunt, hat sich gefreut, weil dieser riesen Hund so "süß" ist. Tatsächlich wurde er mit "süß" betitelt. Das ist ja wohl auch niedlich! :herz:

Gerade wenn man so einen albernen Clown hat, die Leute keine Ausweichmöglickeit haben und sie das Spiel angucken MÜSSEN, merken sie plötzlich, dass sie gar nicht mehr die Luft anhalten und ihre Tiere / Kinder an sich reissen müssen, sondern dass der Goße mehr als entspannt ist! :ok:

Grüßlies, Grazi

Wum & Wendelin
21.06.2016, 07:44
Das stimmt Grazi.

Wir waren wieder bei der TÄ. Auch diesmal war Olli der Größte. Aber die Leute von vornherein etwas entspannter. Dann kamen zwei Pärchen mit je zwei Maine Coon Kitten... Die Kinder durften sie streicheln. Die Frau fragt die Kinder aus Spaß "wollen wir tauschen: die Kätzchen gegen den Olli?!" heftiges Kopfschütteln bei den Kindern. :love: dann fragte sie, ob Olli den Kitten etwas tut "nein! Sie holte einen kleinen Kater , setzte ihn vor Olli. Der freute sich. Das ganze Wartezimmer hielt den Atem an.alle dachten wohl" ein Happs, dann isser weg!" Olli runzelt die Stirn, der Kater macht einen Buckel und faucht, was der kleine Körper hergibt. Wir haben uns vielleicht erschrocken :schreck: :kicher: Olli auch... Der arme Olli ;) die katzenbesitzerin nahm schnell ihr Kätzchen.
Anschließend kam eine Frau und fragte, ob sie unseren tollen Hund mal streicheln dürfte. Der wäre ja wirklich sowas von toll! <3
Ich freue mich immer sehr. Es war einfach schön.
Meistens ist es auch so,dass die Kinder in das Bild nicht passen. Großer schwarzer Hund mit großer Frau = aggressiv... Beide... Und dann zwei Kinder... Da merke ich oft wie es rattert.

Prya
22.06.2016, 08:34
Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die Wirkung all dieser "Mittelchen" verpufft, wenn man sie dauerhaft gibt.

Evtl. bringt es was, wenn ihr das Ganzes mal absetzt und die Sachen z.B. im Wechsel immer für ca. einen Monat gebt. Als Kur haben wir bei unseren Wauzis mit (fast) allem gut Erfahrungen, weil sich das Gangbild deutlich verbesserte... gaben wir die Mittel länger als einen Monat gegeben, schien eine Gewöhnung aufzutreten.

Grüßlies, Grazi

huhu
der Hinweis ist gut. Das werd ich mal versuchen und die Sachen mal ne Weile absetzen. Hatte nur immer so Angst, dass es dann wieder schlechter wird.

Das Canosan hab ich meiner alten Rotti Hündin auch dauerhaft zugefüttert. Das hat ja keine schmerzlindernden Aspekte.
Der hatte ich damals dann als Canosan allein nicht mehr geholfen hat Ingwer zugefüttert. Aber auch dauerhaft und die hatte bis zu ihrem Tod mit knapp 12 keinerlei Beschwerden beim laufen.

Zumindest ist die Maus gestern wieder durch den Wald geflitzt und jedem Vogel mit Hallali hinterher:D
Schön sie so glücklich zu sehen.

Nicol
22.06.2016, 19:24
Ein Hoch auf meine Nachbarin!
Im Haus nebenan wohnt eine ältere Dame. Sie reagiert eigentlich immer sehr reserviert gegenüber unseren Fellnasen.
Gestern erwähnte sie beim Gespräch über den Gartenzaun sehr lobend, daß unsere Prager Kanalratte(Rattler) gar nicht mehr so viel bellt!
Sehr nett, da man selber die winzigen Fortschritte gar nicht so bemerkt!

Scotti
22.06.2016, 19:43
Ich finde es positiv dass ich in der Hundeschule gesagt, dass mein Hund für die Quadrille einen angenehmen Nachbar ist.
Sie ist es ja gar nicht gewohnt dass Hunde so eng an sie ran kommen, reagiert jedoch völlig cool.
Auch haben wir gestern mit Ralley O angefangen, ich glaube das wird schon was werden.

Grazi
23.06.2016, 23:06
Und dann beginnt die Bruno-Show, während lange Sabberfäden aus dem Maul rinnen, presst er den dicken Kopf an meinen Bauch und lässt sich Ohrenmassagen verpassen. Erschöpft rollt er sich dann auf dem Boden aus, der Platz im Wartezimmer wird merklich kleiner. Katzenkörbe werden nun übers Hundetier getragen. Weitere Massageeinheiten sind natürlich Pflicht , der feine Herr rollt auf den Rücken. Auch ein Bauch muss schließlich geknetet werden....ein Pups entweicht.

Mittlerweile grinsen alle , Katzenkörbe werden entspannt geparkt. Nur die Terrier und Schäfertiere schauen entrüstet weg, wie man als Hund sich derart gehen lassen kann. Danke, Maren...ich habe soooooooo gelacht, als ich das gelesen und mir die Szene bildlich vorgestellt habe. :30:

Solche Shows kommen immer supergut an....Unsere Demona (Döggelchen) konnte das ebenfalls in Perfektion.

Schön war auch Vega, die knubbelwackelnd in die Praxis kam, den Kopf in den Nacken schmiss und vor Freude wie ein Wölfchen heulte. :)

Mortisha ist eher der Fiepser, der schon mal erbost bellt, wenn andere vor ihr aufgerufen werden. Simba ist der Clown, der sich auf den Rücken schmeisst, brummelt, grummelt und sich eine Pfote über die Schnute legt, während er von unten die Leute anschielt.

Und Matilda ist natürlich eh der Hit, wenn sie über Simba rüberkraxelt und ihm das Köpfchen in die Schnute steckt.

Seltsamerweise ernten wir jedesmal Lacher, wenn wir im Wartezimmer sitzen. ;)

Grüßlies, Grazi

ananda
24.06.2016, 08:29
Mein kleiner Beitrag zu diesem schönen Thema:

Ako wird ja oft in seinem Hundebuggy gefahren.

Fuhr ein Mann aus dem Ort im Auto an uns vorbei, hielt an, Scheibe runter: Ooooch, warum denn?? Geht's ihm nicht guuut?

Fand ich an sich schon freundlich, aber dann:

Dass sie das für ihren Hund machen, also wenn ich nicht im Auto sitzen würde, dass würde ich sie jetzt glatt mal dafür umarmen!

Ich war schon bissi froh, dass er im Auto dass, aber hab mich trotzdem gefreut .....

Grazi
03.07.2016, 19:10
Gestern erwähnte sie beim Gespräch über den Gartenzaun sehr lobend, daß unsere Prager Kanalratte(Rattler) gar nicht mehr so viel bellt!
Sehr nett, da man selber die winzigen Fortschritte gar nicht so bemerkt!
Das ist natürlich super! :ok:

Ich finde es toll, wenn die Nachbarn "mitarbeiten" und einem manchmal echt wertwolle Hinweise geben, ohne dass man sich kritisiert fühlen muss.

Ich finde es positiv dass ich in der Hundeschule gesagt, dass mein Hund für die Quadrille einen angenehmen Nachbar ist. Ich oute mich mal als Hundeschulen-Doofie: Was ist eine Quadrille?

Fand ich an sich schon freundlich, aber dann:

Dass sie das [Hundebuggy]für ihren Hund machen, also wenn ich nicht im Auto sitzen würde, dass würde ich sie jetzt glatt mal dafür umarmen! Das ist ja so was von nett! :herz:

Grüßlies, Grazi

Scotti
03.07.2016, 20:13
Grazi, Das ist so eine Formation für Vorführungen. Acht Leute machen halt irgendwas, im Kreis gehen, Tricks vorführen und so weiter.
Ich bin da eigentlich nur so reingerutscht weil ich sowas eigentlich gar nicht mag, es war aber wirklich lustig. Die Leute in unserem Verein sind einfach Sau genial.

Grazi
04.07.2016, 21:01
Ach so...ich dachte, das wäre irgendeine ganz besondere Übung aus irgendeinem Hundesportbereich. ;)

Grüßlies, Grazi

Grazi
22.07.2016, 14:11
Heute morgen an einem einsamen Wegstück am Rhein, 7:00 Uhr:
Ich war mit dem Trio unterwegs (Simba schiebend) und mir kam ein Jogger entgegen.

Was trug denn der für eine einfarbige Montur? Eng anliegend, durchgehend braun... keine anderen Farben....

So langsam ratterte es in meinem Kopf: "Öhmmm, der ist NACKT!" :D

Der gute Mann war aber so "anständig", stehenzubleiben und eine Badehose anzuziehen, bevor er zu nah kam und ich zu viele Details sehen musste. :kicher:

Wir haben uns dann noch sehr nett unterhalten (Gesprächseinstieg: "Wie halten Sie das nur mit den Bremsen und Mücken aus?") und er fand die Wauzis total nett. Matilda ist auch prompt freudig an ihm hochgesprungen... und er fragte ganz lieb nach Simbas Alter und Gesundheitszustand.

War schon ein lustiger Start in den Tag...und kein übler Anblick: zwar älter als ich, aber drahtig-muskulös und halt nahtlos braungebrannt. :)

Grüßlies, Grazi

Louis&Coco
22.07.2016, 14:59
:lol::lol::lol: Sehr schön...was für ein Start in den Tag! :kicher:

Pit
22.07.2016, 16:24
Kopfkino, ...Jogger, ...nackt :schreck:

Wum & Wendelin
23.07.2016, 17:38
:kicher::kicher::kicher::kicher: Grazi, wo ist das noch gleich? :kicher::kicher::kicher:

ananda
23.07.2016, 17:43
Wir hatten hier zeitweise 2 Nacktwanderer im Stadtwald (einer ohne Schuhe und Haare, einer mit Haaren und Sandalen), zur Zeit ist es nur noch einer.
Und der ist wahrlich keine Augenweide ........... und zieht sich auch keinen Slip an wenn eine(r) entgegenkommt.

Mein Tierheim-Gassi-Hund war not amused, aber wohl eher weil ich es immer so unangenehm finde wenn der naggelisch angewackelt kommt.

Prya
25.07.2016, 09:26
Aahhhh:schreck:
ich weiss ja nicht was Menschen daszu bewegt sich nackelig in die Öffentlichkeit zu legen.

Aber vielleicht hat er seine Badehose ja auch nur angezogen weil er Angst hatte, dass die Hunde Interesse an dem "Würstchen" haben könnten.:D:D

ananda
25.07.2016, 11:41
:kicher:

Grazi
01.08.2016, 15:31
Wir hatten hier zeitweise 2 Nacktwanderer im Stadtwald (einer ohne Schuhe und Haare, einer mit Haaren und Sandalen) *prust los*

Danke, Dagmar.... jetzt kriege ich vor lauter Lachen keine Luft mehr! :kicher:

Kichernd, Grazi

ananda
01.08.2016, 16:24
Einer von den beiden Nackedeis kam im Stadtwald meiner Tante und ihren Freundinnen entgegen, alle 3 betagte Damen.

Nun sieht meine Tante schlecht und fragte, nachdem der Nacktwanderer völlig nackt an ihnen vorbei gewandert war:

Sagt mal, was hatte der Mann denn für ein komisches Trikot an?

Die Begleiterinnen setzten sie dann in Kenntnis und :schreck:.

Grazi
01.08.2016, 16:50
Also genauso blind und verpeilt wie ich.... :kicher:

Grüßlies, Grazi

ananda
01.08.2016, 17:06
Also bei meiner letzten Begegnung mit dem Nackedei vor 2 Wochen hätte ich mir gewünscht nicht so gut zu sehen, eine plötzlich auftretende Nebelbank wäre ein Segen gewesen - war nämlich echt nicht hübsch:schreck:.

Vicky
01.08.2016, 18:03
Herrlich, solange ich in Hundebegleitung bin, würde ich das mega lustig finden, aber alleine möchte ich solchen Joggern wirklich nicht begegnen

Prya
02.08.2016, 08:10
Moin

was mal wieder die Frage bei mir aufwirft wieso immer ausgerechnet die hässlichen unansehnlichen Menschen sich ausziehen müssen:schreck:

Also bei meiner letzten Begegnung mit dem Nackedei vor 2 Wochen hätte ich mir gewünscht nicht so gut zu sehen, eine plötzlich auftretende Nebelbank wäre ein Segen gewesen - war nämlich echt nicht hübsch:schreck:.

KsSebastian
06.08.2016, 13:05
Ich habe mir im Sinne dieses Threads erlaubt, die letzten Beiträge zu entfernen, inklusive dem strittig auszulegenden Ursprungsbeitrag.

Seid so gut und wendet euch fortan wieder den positiven Erlebnissen in diesem Thread zu :)

Scotti
07.08.2016, 14:06
Ich bin gerade von Pebbles hin und weg.
Ich bin ja seit 4 Monaten in einem Hundeverein und mache mit Peps Ralley O und UO.
UO eigentlich erst wenige Male, wir haben lange Futtertreiben gemacht.
Heute bin ich das erste mal eine halbe BH gelaufen, zwar mit Leckerchen in der Hand, aber normalerweise guckt Peps trotzdem überall hin ausser zu mir.
Nein, nicht dieses Mal,sie ist die ganzen 50 Schritte im Fuss gelaufen, hat sich beim stehenbleiben hingesetzt, ist dann die Schnell/langsam/normal Tempo Folge und die Gruppe sehr aufmerksam gelaufen. Platz bleibt mit "hier" war klasse, "sitz-bleib" noch etwas wackelig aber nicht völlig versemmelt.
Ich bin total happy, mein Schatz freut sich wie Bolle wenn sie mit mir arbeiten darf. Gut dass die Ohren im Weg sind, ich würde sonst einmal um den ganzen Kopf grinsen.

Grazi
07.08.2016, 18:19
Super! Weiter so! :ok:

Ich merke halt, dass ich mir bei BH & Co. immer selbst im Wege stehe und zumindest die Großen nicht wirklich begeistern kann. Von daher bin ich immer total beeindruckt (und ein kleinwenig neidisch ;) ), wenn ich sehe / lese, dass es anderen gelingt!

Grüßlies, Grazi

ananda
07.09.2016, 14:14
Heute beim Gassi mit meinem Tierheim-Schäfi:

Neben dem Waldweg wurde lautstark Holz gesägt und ich habe überlegt umzukehren, weil Basco gestern aus mir unerfindlichen Gründen eine schlimme Panik-Attacke hatte.

Da stelle der Mann die Motorsäge aus ich bin grüßend vorbei und er meinte:

Ich habs emol ausgemacht, dann haben Sie das einfacher.

Ich fand das so ungekünstelt freundlich und rücksichtsvoll.

Hab mich bedankt und bin zügig weiter, obwohl der Basco gerne mal neugierig gewesen wäre.

Grazi
07.09.2016, 16:29
Na, das nenn' ich mal wirklich nett und zuvorkommend! :ok:

Grüßlies, Grazi