PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Leinenpöbler oder agressiv...


hardcoremama88
20.05.2009, 19:35
Hallo,

es geht hier um CJ und wollte mal fragen was ich bei ihm machen kann...

Noch ist er 2 Jahre alt und hört perfekt solang keine anderen Hunde bzw. hauptsächlich Rüden in der nähe sind.

Dann fixiert er die springt in die Leine bellt sie an.
Wenn die Leine lang ist beißt er in die Leine ist diese kurz versucht er mich anzugehen.

Gibt es Übungen die ich machen kann, zumindest das er dieses (evtl. Übersprungshandlungen) Verhalten ändert?

Wurst oder so interressiert ihn dann gar nicht.

Kann ihn auch nicht ableinen da er sonst zu andern Hunden hinrennen würde, Schleppleinen training hab ich oft versucht aber nur an der Leine geklappt.

Muss dazu sagen als ich ihn einen Monat hatte wurde er angegriffen von ner deutschen dogge gleiches alter und dominierte ihn (mein freund rieß beide auseinander da wir erstmal etwa geschockt da standen) , etwa ein paar wochen später lief er zu nem angeleinten boxer rüden und dieser griff ihn an nach dem der besitzer an der leine zog die 2 zu trennen war schwer da cj nicht los lassen wollte/konnte.

Seit dem ist er an der Leine auch so extrem.

War in vielen Hundeschulen konnten mir aber nicht helfen die eine kam mit bachblüten was gar nicht half der andere meinte stachler:boese5: (da war ich 1 mal nie wieder).

Er steht eigtl. zur Vermittlung da ich im Sommer (vielt. doch erst später) wieder nach Duisburg ziehe und meine Tochter dann wieder nach gewöhnungsphase zu mir kommt.

Aber wenn sich sein Verhalten ändern sollten zumindest das er nicht mehr beißt (weder leine noch sonst was) oder am besten noch gar nicht mehr pöbelt würde ich ihn behalten auf jeden fall da er so ein traum hund ist
mir gehts nur um die sicherheit meiner tochter die eindeutig vor geht.

er muss ja nicht alle hunde leiden können wir können ja auch nicht alle leute leiden aber zumindest dieses pöbeln sollte aufhören wäre zumindest schön.

Für Tipps wäre ich SEHR dankbar da mir CJ sehr am herzen liegt.

Falls noch Fragen offen sind, fragen!
LG
Melanie

linda
20.05.2009, 19:46
begegnet ihr vielen anderen hunden beim laufen oder versuchst du jedem aus dem weg zugehen? war bei mir auch so. als meine jüngste tochter auf die welt kam war es schwierig mit kinderwagen und noch dem andren kind und beiden hunden spazieren zu gehen. da bin ich immer strecken gegangen wo ich wusste das dort selten oder nie anderre hunde waren. irgendwann waren es meine hunde nicht mehr gewohnt artgenossen zu begegnen. da haben die auch angefangen dumm zu tun wenn ein andrer hund kam. dann bin ich wieder strecken gegangen wo viele hunde waren. war am anfang echt schwer aber nach ner weile ging es wieder und sie gingen normal an anderen hunden vorbei

bregu73
20.05.2009, 19:50
Leider kann ich Dir keine Hilfestellung bieten, aber es freut mich [B]SEHR[B] das Du nicht aufgeben willst !

Ich wünsche Dir VIEL ERFOLG !!!!

LG
Manuela

hardcoremama88
20.05.2009, 20:07
begegnet ihr vielen anderen hunden beim laufen oder versuchst du jedem aus dem weg zugehen? war bei mir auch so. als meine jüngste tochter auf die welt kam war es schwierig mit kinderwagen und noch dem andren kind und beiden hunden spazieren zu gehen. da bin ich immer strecken gegangen wo ich wusste das dort selten oder nie anderre hunde waren. irgendwann waren es meine hunde nicht mehr gewohnt artgenossen zu begegnen. da haben die auch angefangen dumm zu tun wenn ein andrer hund kam. dann bin ich wieder strecken gegangen wo viele hunde waren. war am anfang echt schwer aber nach ner weile ging es wieder und sie gingen normal an anderen hunden vorbei

hier in der gegend gibt es kaum hunde und wenn sinds nur ganz kleine und da gehen die besitzer dann schon weg.

in duisburg sind viele hunde waren auch jetzt am WE da.
Meine tochter wird auch 3 im juni wie cj also sie kann schon laufen brauche zum glück keinen kinderwagen mehr.

LG

hardcoremama88
20.05.2009, 20:09
Leider kann ich Dir keine Hilfestellung bieten, aber es freut mich [B]SEHR[B] das Du nicht aufgeben willst !

Ich wünsche Dir VIEL ERFOLG !!!!

LG
Manuela

Danke ich habe ja ne hundeschule hier in kreuznachplanig da benimmt er sich aufm platz aber hier vor ort wieder nicht. werde den trainer mal fragen ob er mal zu uns kommen kann.

Brauche dann noch für Duisburg nen guten Trainer oder Hupla.
LG

linda
20.05.2009, 20:12
ich würde ihm ein halti anziehen weil er ja schon kraft hat. hast ihn ja dadurch besser unter kontrolle. dann würde ich mit ihm wo hin fahren wo es viele hunde hat. dann würde ich mit ihm üben. mit dem halti kannst du ja seinen kopfso zu dir ziehen das er dich anschaut. und immer mit viel viel leckerlies. und das ganze so oft wie möglich. vieleicht hilft ja das was. ich drück dir die daumen das es klappt.

hardcoremama88
20.05.2009, 20:14
ich würde ihm ein halti anziehen weil er ja schon kraft hat. hast ihn ja dadurch besser unter kontrolle. dann würde ich mit ihm wo hin fahren wo es viele hunde hat. dann würde ich mit ihm üben. mit dem halti kannst du ja seinen kopfso zu dir ziehen das er dich anschaut. und immer mit viel viel leckerlies. und das ganze so oft wie möglich. vieleicht hilft ja das was. ich drück dir die daumen das es klappt.

Er hat ne Maulschleife ist fast wie nen halti nur größen verstellbar und damit kann er auch net beißen höchstens zwicken.

bin leider nicht mobil.
leckerchen oder wurst interessiert ihn gar nciht wenn vor allem rüden inner nähe sind

linda
20.05.2009, 20:18
ne ne maulschleife ist ein maulkorb aus nylon. ein halti ist für hunde die ziehen und sich nicht auf frauchen oder herrchen konzentrieren. besorg die mal ein halti. die sind nicht teuer. 5 euro oder so.damit geht es echt viel besser. wenn er ein halti anhat und er zieht kannst du ihm mit einer hand halten. das halti nimmt ihm die kraft in dem er den kopf beim ziehen auf die brust oder in deine richtung drückt. hört sich übel an ist es aber nicht. kann ich dir echt raten

hardcoremama88
20.05.2009, 20:20
ne ne maulschleife ist ein maulkorb aus nylon. ein halti ist für hunde die ziehen und sich nicht auf frauchen oder herrchen konzentrieren. besorg die mal ein halti. die sind nicht teuer. 5 euro oder so.damit geht es echt viel besser. wenn er ein halti anhat und er zieht kannst du ihm mit einer hand halten. das halti nimmt ihm die kraft in dem er den kopf beim ziehen auf die brust oder in deine richtung drückt. hört sich übel an ist es aber nicht. kann ich dir echt raten

Dei Maulschlaufe hat wie ein Halti den Ring unterm Maul...
Und mit dem Hatli hat er mir letztes Jahr ne schöne Narbe verpasst daher wäre ich wahrscheinlich sehr nervös wenn er nur das an hätte.

LG

linda
20.05.2009, 20:22
ja du kannst ja die maulschlaufe anziehen und drüber das halti. hab ich auch schon gesehen.

hardcoremama88
20.05.2009, 20:23
ja du kannst ja die maulschlaufe anziehen und drüber das halti. hab ich auch schon gesehen.

ja nur find ich kann ich den gleichen effekt auch bei maulschlaufe hinbekommen?!
ich muss nur wissen was ich machen soll wenn er pöbelt meist sag ich aus dreh ihm den rücken zu je nach reaktion von mir ....

linda
20.05.2009, 20:26
du musst halt schauen das er seine aufmerksamkeit auf dich richtet. respektiert er dich sonst in allen lebenslagen oder denkt er das er rudelführer wäre?

hardcoremama88
20.05.2009, 20:30
wenn keine hunde da sind hört er super dann bekomm ich auch aufmerksamkeit (zumindest ich hab was leckeres) aber wenn andere hunde da sind bringt selbst wurst nix :-S

so bin erstmal weg und morgen wieder online
schönen abend noch
LG

linda
20.05.2009, 20:32
hm ist ne schwierige situation. du musst ihn halt so oft wie möglich mit anderen hunde konfrontieren. und jedes mal loben wenn er was richtig gemacht hat.

omarock
20.05.2009, 20:39
Also, wenn ich das aus deinen anderen Beiträgen noch recht in Erinnerung habe, dann liegt das größte Problem erstmal zwischen dir und CJ, das er dich nicht akzeptiert. Du solltest erst mal mit einem Hundetrainer an der Zusammenarbeit zwischen dir und CJ üben und dann das Problem mit den andern Rüden angehen, da du wahrscheinlich nicht viel Erfolg haben wirst, wenn dein Hund dich nicht voll und ganz akzeptiert und auch respektiert.

Liebe Grüße,
Svenja.

hardcoremama88
20.05.2009, 20:48
Also, wenn ich das aus deinen anderen Beiträgen noch recht in Erinnerung habe, dann liegt das größte Problem erstmal zwischen dir und CJ, das er dich nicht akzeptiert. Du solltest erst mal mit einem Hundetrainer an der Zusammenarbeit zwischen dir und CJ üben und dann das Problem mit den andern Rüden angehen, da du wahrscheinlich nicht viel Erfolg haben wirst, wenn dein Hund dich nicht voll und ganz akzeptiert und auch respektiert.

Liebe Grüße,
Svenja.

also wenn keine hunde da sind hört er ja perfekt, kann es halt nicht so einschätzen ob er mich für voll nimmt
in ner hundeschule sind wir ja auf dem platz klappts ja auch immer....

LG
Melanie

tripwire
20.05.2009, 21:40
hallo melanie,
ich würde an diesem problem auf keinen fall alleine herum doktern, das kann bös´nach hinten los gehen! hol dir einzelstunden bei einem guten trainer! die investition ist es wert und dein hund wird es dir danken!

Grazi
21.05.2009, 05:47
Wie Svenja und Anne schon schrieben: du solltest dieses Problem mit einem kompetenten Trainer angehen.

Wir haben alle keine Kristallkugel, kenne weder dich noch den Hund, können die potentiell gefährlichen Situationen nicht einschätzen. Hier mal auf die Schnelle ein paar Tipps in den Raum zu werfen, grenzt IMO an Fahrlässigkeit!

Btw: Eine Maulschlaufe ist AFAIR quasi ein Zwischending aus Halti und Nylon-MK. Nylon-MKs sind gerade bei den langsam ansteigenden Temperaturen tierschutzrelevant und können zu einer Überhitzung (mit Kreislaufkollaps) des Hundes führen.

Grüßlies, Grazi

Ronja
21.05.2009, 06:54
@Melanie,

ich hatte Dir bereits in einem anderen Forum geantwortet, viele andere auch!!!
Immer und immer wieder über Dein Problem zu schreiben, bringt gar nichts...Du solltest auch mal endlich handeln!
Meine Meinung darüber hat sich nun wieder bekräftigt und sorry wenn ich es Dir noch einmal sage, dieser Hund dürfte nicht bei Dir sein.
Du nimmst die Tipps einfach nicht an, redest nur und nichts kommt dabei raus.
Eine Bekannte von mir, selbst Besitzerin zweier Molosser und Hundetrainerin, hat Dir bereits mehrmals Hilfe angeboten, die Du nicht angenommen hast!
Was willst Du hier mit Deinem Gerede erreichen, tu endlich was.
Sorry, aber das musste ich mal schreiben, kann mir das Gesülze nicht mehr anhören.
Dein Hund geht Dich an der Leine bereits an, gibt Dir das nicht zu denken?
Und wenn Dir Dein Kind wichtiger ist, nochmals dann tu endlich was!
Oder besser, geb den Hund in richtige Hände, an Leute die Ahnung haben bzw. sich wirkliche Mühe mit ihm geben.
Solche Menschen wie Du, versauen so einen Hund noch mehr.
Sorry Sorry aber das kann ich den anderen Usern hier nicht antun die sich Mühe geben Dir zu helfen, die Wahrheit muss ans Licht!

hardcoremama88
21.05.2009, 13:29
@Melanie,

ich hatte Dir bereits in einem anderen Forum geantwortet, viele andere auch!!!
Immer und immer wieder über Dein Problem zu schreiben, bringt gar nichts...Du solltest auch mal endlich handeln!
Meine Meinung darüber hat sich nun wieder bekräftigt und sorry wenn ich es Dir noch einmal sage, dieser Hund dürfte nicht bei Dir sein.
Du nimmst die Tipps einfach nicht an, redest nur und nichts kommt dabei raus.
Eine Bekannte von mir, selbst Besitzerin zweier Molosser und Hundetrainerin, hat Dir bereits mehrmals Hilfe angeboten, die Du nicht angenommen hast!
Was willst Du hier mit Deinem Gerede erreichen, tu endlich was.
Sorry, aber das musste ich mal schreiben, kann mir das Gesülze nicht mehr anhören.
Dein Hund geht Dich an der Leine bereits an, gibt Dir das nicht zu denken?
Und wenn Dir Dein Kind wichtiger ist, nochmals dann tu endlich was!
Oder besser, geb den Hund in richtige Hände, an Leute die Ahnung haben bzw. sich wirkliche Mühe mit ihm geben.
Solche Menschen wie Du, versauen so einen Hund noch mehr.
Sorry Sorry aber das kann ich den anderen Usern hier nicht antun die sich Mühe geben Dir zu helfen, die Wahrheit muss ans Licht!

Welche Bekannte meinst du? serap kittel?
Ich würde gerne zu ihr nur ist die zug fahrt zu teuer und ich muss gucken wann mein bekannter fahren könnte.
Er steht ja trotzdem zur Vermittlung nur bis jetzt habe ich keinen gefunden bzw. Uwe konnte ihn wegen seiner Frau nicht nehmen.
Jeder hat seine eigene Meinung nicht?
Aber wie du schon sagst du kennst mich nicht von daher könntest du eigentlich auch nicht über mich urteilen.
Ausserdem geh ich in eine Hundeschule!
Dort auf dem Platz klappt es ja auch.

LG

hardcoremama88
21.05.2009, 13:32
Wie Svenja und Anne schon schrieben: du solltest dieses Problem mit einem kompetenten Trainer angehen.

Wir haben alle keine Kristallkugel, kenne weder dich noch den Hund, können die potentiell gefährlichen Situationen nicht einschätzen. Hier mal auf die Schnelle ein paar Tipps in den Raum zu werfen, grenzt IMO an Fahrlässigkeit!

Btw: Eine Maulschlaufe ist AFAIR quasi ein Zwischending aus Halti und Nylon-MK. Nylon-MKs sind gerade bei den langsam ansteigenden Temperaturen tierschutzrelevant und können zu einer Überhitzung (mit Kreislaufkollaps) des Hundes führen.

Grüßlies, Grazi

Hallo,
wir sind ja schon in einer Hundeschule dort auf dem Platz klappts ja auch...
Also wäre ein Maulkorb besser?
Mit sonem Metall MK hat er mir die hand gebrochen weil er gegen die Hand rannte mit dem ding.

Wäre so einer besser > http://images.google.de/imgres?imgurl=http://www.bulldogshop.de/components/com_virtuemart/shop_image/product/6e57205cd16ed5b0bfc4a3847251f426.jpg&imgrefurl=http://www.bulldogshop.de/component/option,com_virtuemart/Itemid,2/page,shop.browse/category_id,48/vmcchk,1/&usg=__IBhq4LEl47gYtxkY65qUq42x6rg=&h=349&w=480&sz=40&hl=de&start=14&um=1&tbnid=Co0Sd2X1zoayiM:&tbnh=94&tbnw=129&prev=/images%3Fq%3Dmaulkorb%26hl%3Dde%26sa%3DN%26um%3D1

??

LG

linda
21.05.2009, 13:35
ja so einer wäre besser. da kann er besser abhecheln als mit ner maulschlaufe. wie oft hat dich den dein hund noch verletzt? scheint ja ein wilder löwe zu sein

Grazi
21.05.2009, 13:39
Kunststoff-MK finde ich persönlich besser als Metall (Gewicht, Verletzungsrisiko für Mensch und Artgenossen), allerdings kann ich dir nicht beantworten, ob ein MK für deinen Hund bzw. euren Fall überhaupt angebracht ist.

Ein "normaler" Hundeplatz bringt dir nichts, wie du schon selber festgestellt hast. Hier tritt ein alltägliches Phänomen ein: Hunde lernen situations- und auch ortsbedingt. Dein Hund hat nicht gelernt, bestimmte Situationen zu generalisieren und sich angemessen zu verhalten. Und das wird er auf einem Hundeplatz mit ziemlicher Sicherheit auch nie lernen!

Ihr braucht Einzeltraining, und zwar an wechselnden Orten, auf euren üblichen Spazierrunden sowie im häuslichen Umfeld.

Grüßlies, Grazi

Gast200912280002
21.05.2009, 14:22
Hallo Melanie,

ich muß Ronja rechtgeben. Du hast zwar recht, wir kennen dich nicht persönlich, aber wir kennen dich virtuell und können deine Beiträge beurteilen. Und sowohl in anderen Foren als z.B. auch bei wkw bekommst du schon seit 2 Jahren Tips und setzt diese nicht um.
Gib den Hund endlich ab, damit Ruhe ist.

Hier läuft es doch auch nur wieder darauf hinaus, dass du wohlmeinende Tips bekommst, und nichts ändert sich. Das ist Zeit und Nervenverschwendung aller User, die dich noch nicht kennen und eine weitere Tortur für "deinen" Hund!

Manuela
21.05.2009, 14:25
Ihr braucht Einzeltraining, und zwar an wechselnden Orten, auf euren üblichen Spazierrunden sowie im häuslichen Umfeld.

Grüßlies, Grazi

ich sehe das genauso wie Grazi, ihr braucht ganz dringend einen Privattrainer oder eben Einzeltraining im realen Leben - was nützt es den wenns am HuPla funktioniert, du aber im Leben nicht mit ihm zurecht kommst.

Alleine wenn ich lese, was du für Probleme mit den Hund hast, stellts mir eigentlich die Haare auf und scheinbar bist du auch lernresisdent, was ich jetzt so mitbekommen habe, von Leuten die dich scheinbar aus anderen Foren kennen!

hardcoremama88
21.05.2009, 14:43
Hallo Melanie,

ich muß Ronja rechtgeben. Du hast zwar recht, wir kennen dich nicht persönlich, aber wir kennen dich virtuell und können deine Beiträge beurteilen. Und sowohl in anderen Foren als z.B. auch bei wkw bekommst du schon seit 2 Jahren Tips und setzt diese nicht um.
Gib den Hund endlich ab, damit Ruhe ist.

Hier läuft es doch auch nur wieder darauf hinaus, dass du wohlmeinende Tips bekommst, und nichts ändert sich. Das ist Zeit und Nervenverschwendung aller User, die dich noch nicht kennen und eine weitere Tortur für "deinen" Hund!

ich hab den hund ja grad mal knapp übern jahr und hab das erst mal nach tipps ca. november gerfagt?!

hardcoremama88
21.05.2009, 14:45
ich sehe das genauso wie Grazi, ihr braucht ganz dringend einen Privattrainer oder eben Einzeltraining im realen Leben - was nützt es den wenns am HuPla funktioniert, du aber im Leben nicht mit ihm zurecht kommst.

Alleine wenn ich lese, was du für Probleme mit den Hund hast, stellts mir eigentlich die Haare auf und scheinbar bist du auch lernresisdent, was ich jetzt so mitbekommen habe, von Leuten die dich scheinbar aus anderen Foren kennen!

ja aber erst mal nen einzeltrainer finden hier in der nähe...

Ich gehe nach Pfingsten mal nach Mainz zur ulrike zink sie wird sich CJ mal ansehen und am 28 sten fahre ich zur serap kittel habe grad nen termin gemacht.

hardcoremama88
21.05.2009, 14:47
ja so einer wäre besser. da kann er besser abhecheln als mit ner maulschlaufe. wie oft hat dich den dein hund noch verletzt? scheint ja ein wilder löwe zu sein

also die narbe hab ich ganz am anfang von ihm verpasst bekommen eben weil er nur nen halti anhatte seit nem halben jahr ist nichts mehr passiert.

ich kann ja mittlerweile auch 2meter von nem andern hund laufen was anfangs gar nicht ging.

linda
21.05.2009, 14:48
das freut mich für euch wenn es besser wird. ich drück dir alle daumen und alle 8 pfoten das es so klappt wie du es dir vorstellst

Anja
21.05.2009, 15:10
:sorry:
aber ich blicke da nicht so wirklich mehr durch...

in diesem Thread holst du dir Tipps,
schreibst u.a. du möchtest ihn behalten.

aber warum steht er aktuell immer noch zur Vermittlung?!

linda
21.05.2009, 15:14
:sorry:
aber ich blicke da nicht so wirklich mehr durch...

in diesem Thread holst du dir Tipps,
schreibst u.a. du möchtest ihn behalten.

aber warum steht er aktuell immer noch zur Vermittlung?!

ja das hab ich mich vorhin auch gefragt. komisch komisch komisch

hardcoremama88
21.05.2009, 15:42
:sorry:
aber ich blicke da nicht so wirklich mehr durch...

in diesem Thread holst du dir Tipps,
schreibst u.a. du möchtest ihn behalten.

aber warum steht er aktuell immer noch zur Vermittlung?!

falls sich jemand findet der besser mit ihm umgehen kann und mehr erfahrung hat

katinka
21.05.2009, 15:48
wem obliegt denn da die entscheidung...wer besser mit ihm umgehen kann?

hardcoremama88
21.05.2009, 15:50
wem obliegt denn da die entscheidung...wer besser mit ihm umgehen kann?

ja erstmal muss sich generell erst jemand finden der ihn nehmen würde...
und dann mal gucken ob er sich auskennt und wies bei dem jenigen zu hause ist genug platz etc.

Manuela
21.05.2009, 16:21
ja erstmal muss sich generell erst jemand finden der ihn nehmen würde...
und dann mal gucken ob er sich auskennt und wies bei dem jenigen zu hause ist genug platz etc.

du wirst aber so schnell niemanden finden, der ihn nimmt, sich auskennt und mit ihm dann auch arbeitet :rolleyes:

und wie willst du dann beurteilen, ob er/sie sich auskennt und auch umgehen kann mit ihm, wenn du selber schon schwerste Problem hast :confused:

Ach ja, ich hab mir deine Fotogalerie mal angeschaut und gesehen, dass CJ eine Kette umgewickelt hat bei der Gurgel oben und dann auch noch das Halti - meine ehrliche Meinung dazu, der muß Leinenagressiv sein, so wie der geführt wird - der hat permanent Druck an der Gurgel - mich wundert sein Verhalten eigentlich nicht wirklich :rolleyes: :cool:

hardcoremama88
21.05.2009, 16:46
du wirst aber so schnell niemanden finden, der ihn nimmt, sich auskennt und mit ihm dann auch arbeitet :rolleyes:

und wie willst du dann beurteilen, ob er/sie sich auskennt und auch umgehen kann mit ihm, wenn du selber schon schwerste Problem hast :confused:

Ach ja, ich hab mir deine Fotogalerie mal angeschaut und gesehen, dass CJ eine Kette umgewickelt hat bei der Gurgel oben und dann auch noch das Halti - meine ehrliche Meinung dazu, der muß Leinenagressiv sein, so wie der geführt wird - der hat permanent Druck an der Gurgel - mich wundert sein Verhalten eigentlich nicht wirklich :rolleyes: :cool:

das wurde mir vor 3monaten von einem alano züchter so gezeigt
da er mich mit nem normalen halsband zwischendurch durch die gegend gezogen hat wenn ich nicht drauf geachtet habe ob n hund in der nähe ist...

katinka
21.05.2009, 16:50
ja erstmal muss sich generell erst jemand finden der ihn nehmen würde...
und dann mal gucken ob er sich auskennt und wies bei dem jenigen zu hause ist genug platz etc.

die umsetzung ist mir schleierhaft....

Manuela
21.05.2009, 17:03
das wurde mir vor 3monaten von einem alano züchter so gezeigt
da er mich mit nem normalen halsband zwischendurch durch die gegend gezogen hat wenn ich nicht drauf geachtet habe ob n hund in der nähe ist...

:eek: das wurde dir so gezeigt

dein Hund hat überhaupt keine Leinenführigkeit und mit dem wie du Kette um den Hals gewickelt hast (sowas hab ich vorher noch nie gesehen :rolleyes:) und dann noch das Halti, verstärkst du eure Probleme nur noch :cool:

ihr werdet eure Probleme nur in den Griff bekommen, wenn dein Hund mal den Grundgehorsam lernt, dazu gehört auch die Leinenführigkeit! und das wirst du ohne einen kompetenten Trainer (der nicht so mittelalterliche Methoden auf Lager hat :49:) nicht schaffen ;)

katinka
21.05.2009, 17:03
das wurde mir vor 3monaten von einem alano züchter so gezeigt
da er mich mit nem normalen halsband zwischendurch durch die gegend gezogen hat wenn ich nicht drauf geachtet habe ob n hund in der nähe ist...

:schreck: das halsband hatte ich noch gar nicht genau angesehen

Grazi
21.05.2009, 17:05
das wurde mir vor 3monaten von einem alano züchter so gezeigt
da er mich mit nem normalen halsband zwischendurch durch die gegend gezogen hat wenn ich nicht drauf geachtet habe ob n hund in der nähe ist... 1. muss ein Züchter nicht zwangsläufig auch Ahnung von Hundeverhalten und/oder Erziehung haben.
2. beantwortest du dir selber schon einen Teilaspekt eures Problems: bei bestimmten Hunden bzw. einem bestimmten Problemverhalten darf man einfach nicht unachtsam durch die Gegend laufen! Man muss vorausschauend spazierengehen, darf nicht "träumen".

Grüßlies, Grazi

hardcoremama88
21.05.2009, 18:41
:eek: das wurde dir so gezeigt

dein Hund hat überhaupt keine Leinenführigkeit und mit dem wie du Kette um den Hals gewickelt hast (sowas hab ich vorher noch nie gesehen :rolleyes:) und dann noch das Halti, verstärkst du eure Probleme nur noch :cool:

ihr werdet eure Probleme nur in den Griff bekommen, wenn dein Hund mal den Grundgehorsam lernt, dazu gehört auch die Leinenführigkeit! und das wirst du ohne einen kompetenten Trainer (der nicht so mittelalterliche Methoden auf Lager hat :49:) nicht schaffen ;)

so ist er ja leinenführig nur halt sobald andere hunde kommen...

ja so wurde es mir gezeigt wußte nicht das es das noch schlimmer macht... :traurig1:

sitz platz und so kann er ja auch nur ich glaub was AUS oder SCHLUSS heißt weiß er nicht so wirklich...

hardcoremama88
21.05.2009, 18:45
1. muss ein Züchter nicht zwangsläufig auch Ahnung von Hundeverhalten und/oder Erziehung haben.
2. beantwortest du dir selber schon einen Teilaspekt eures Problems: bei bestimmten Hunden bzw. einem bestimmten Problemverhalten darf man einfach nicht unachtsam durch die Gegend laufen! Man muss vorausschauend spazierengehen, darf nicht "träumen".

Grüßlies, Grazi

ja mittlerweile "träum" ich auch nicht mehr aber anfangs (kurz nachdem ich ihn bekam) konnte ich auch nicht auf alles achten da bzw. sehen da die weinberge voller blätter und beeren waren, man konnte also kaum was sehen... und da war er noch nicht soooo extrem..

heute haben wir mal wieder die hündin getroffen die CJ nicht leiden kann (der erste hund der CJ nicht mag) erst haben beide geschnuppert dann wurde sie giftig und fletschte die zähne und knurrte weil er richtung popo schnuppern wollte dann wollte sie sich ihn packen ich hab rechtzeitig zurück gezogen und NEIN gesagt ihn sitzen lassen und dann gings also neben einander sitzen können die 2. CJ mag sie auch aber sie ihn nicht irgentwie...

Generell treffen wir hier in den weinbergen kaum hunde nur wenn wir in die stadt gehen.
LG

Manuela
21.05.2009, 19:08
so ist er ja leinenführig nur halt sobald andere hunde kommen...

ja so wurde es mir gezeigt wußte nicht das es das noch schlimmer macht... :traurig1:

sitz platz und so kann er ja auch nur ich glaub was AUS oder SCHLUSS heißt weiß er nicht so wirklich...

weil er was falsch verknüpft hat ;)
nehmen wir nur mal diese dämliche HB-Kombi - CJ sieht anderen Hund und hängt sich rein, dass tut natürlich weh, was verknüpft er damit: immer wenn ein anderer Hund kommt tuts mir weh - er versteht nämlich nicht, dass es sein reinhängen verursacht und nicht der andere Hund Schuld daran ist - verstehst du jetzt warum diese HB Kombi der blanke Horror und ein Teufelskreis ist, aus dem du so nicht wieder rauskommst - CJ muß lernen, dass andere Hunde keinenfalls böse sind oder Schuld an den Schmerzen sind, sondern er muß Hundebegegnungen positiv verknüpfen - dann klappts irgendwann mal, dass du stressfrei mit ihm an anderen vorbeigehen kannst, ohne das er Terror macht - er muß die anderen ja ncht lieben, aber wenigsten normal an ihnen vorbeigehen sollte doch möglich sein ;)

hardcoremama88
21.05.2009, 20:59
weil er was falsch verknüpft hat ;)
nehmen wir nur mal diese dämliche HB-Kombi - CJ sieht anderen Hund und hängt sich rein, dass tut natürlich weh, was verknüpft er damit: immer wenn ein anderer Hund kommt tuts mir weh - er versteht nämlich nicht, dass es sein reinhängen verursacht und nicht der andere Hund Schuld daran ist - verstehst du jetzt warum diese HB Kombi der blanke Horror und ein Teufelskreis ist, aus dem du so nicht wieder rauskommst - CJ muß lernen, dass andere Hunde keinenfalls böse sind oder Schuld an den Schmerzen sind, sondern er muß Hundebegegnungen positiv verknüpfen - dann klappts irgendwann mal, dass du stressfrei mit ihm an anderen vorbeigehen kannst, ohne das er Terror macht - er muß die anderen ja ncht lieben, aber wenigsten normal an ihnen vorbeigehen sollte doch möglich sein ;)

ja und das ist das einzigste was ich möchte das man normal an anderen vorbei gehen kann...
habe ja am 28sten den ersten termin bei serap in usingen und bin gespannt ob sie mir dann schon hilfreiches mit auf den weg geben kann, ich hoffe sehr!!!:lach2:

nochmal zu dem halsband das kettenhalsband habe ich erst seit 3 monaten an und schlechte erfahrung mit hunden hat er ja schon gemacht da er 2 mal kurz hintereinander angegriffen wurde...:traurig1:

LG
Melanie

Gast200912280002
21.05.2009, 22:15
Hallo allerseits,

ich wundere mich immer noch, wie sehr ihr euch hier bemüht...
Wenn diese s Forum auf "Melanie.Niveau" sinkt, werde ich es wohl halten wie Cara, die es mir sicher verzeiht, wenn ich aus dem anderen Thread zitiere:

..... Es ist anscheinend nicht alles Sonnenschein, vielleicht sollte man den kritischen Stimmen wieder mehr Wert zumessen und den Flachbrettbohrern den Boden entziehen. Die Gefahr dieser Spezies liegt in der Vermehrung.



In diesem Sinne viel Spaß weiterhin in diesem Thread, ich werde mich jetzt da raus halten (manche lernen es halt nie.... *kopfschüttel*)

Grischuna
22.05.2009, 20:32
....

Direkte persönliche Angriffe unterhalb der Gürtellinie müssen nicht sein. gelöscht, Caro***

....

hardcoremama88
22.05.2009, 21:39
Bitte????

Ich weiß mehr über den Hund als ihr!
Ich habe viel getan hättest du alles gelesen wüßtest du das ich in vielen hundeschulen war und mir keiner helfen konnte.
Kindergarten ist sowas was du machst weil sowas gehört absolut nicht in so ein Thema denn das ist keine Diskussionsrunde hier.

Warum sollte ich meinen Hund bestrafen? Wenn er nichts getan hat?
Das ist deine Meinung aber ich schäme mich nicht wozu auch andere die nicht den Mund auf bekommen um nach Tipps zu fragen oder so stehen in der BILD von daher....

Wenn noch was zum Thema gesagt werden möchte dann bitte machen weil auf so einen Kindergarten habe ich keine Lust und ich möchte mich nicht auf dein Niveau herab lassen.
Danke

Ronja
23.05.2009, 07:15
Melanie,

eigentlich wollte ich hierzu nichts mehr schreiben, da leider schon viel zu viel geschrieben wurde und es dem Hund und Dir nicht weiter hilft.
Aber ich mache mir Gedanken um Deinen Hund, deshalb schreibe ich ein letztes Mal.
Auch weil ich diejenige bin, die hier angefangen hat Dich zu kritisieren.

Nochmal, es bringt rein gar nichts das Du Dich in zig Foren anmeldest und nur immer wieder nach Tipps fragst.
Du hast den Hund jetzt seit einem Jahr und seit Monaten fragst Du alle Leute aus, aus jedem Tipp holst Du Dir was raus, experementiertst dann selbst an Deinem Hund, meinst Du das macht ihn besser.
Du hast eindeutig keine Ahnung von Hunden! Und dann holst Du Dir noch so einen Hund...aber lassen wir das jetzt.
Viele andere Leute hatten Dir bereits Vorwürfe gemacht, weshalb Du diesen, so einen Hund, ohne Erfahrung usw. zu Dir genommen hast.
Dann auch wie und was Du immer schreibst. Deshalb nun auch der berechtigte Vorwurf von Carmen.
Mit Deinem Getue machst Du es nicht besser.
Auch einige Bilder die Du woanders ins Netz gestellt hast, vermitteln einem nicht gerade ein gutes Gefühl zu Deiner Person und Umfeld.
Sorry, leider ist es nunmal so, klar wir kennen Dich nicht persönlich aber man macht sich halt dann auch ein Bild, so kommt dann vieles zusammen.
Aber Du bist ja auch noch sehr jung, vielleicht verstehst Du daher nicht was viele Dir sagen wollen.

Du weißt ja noch nicht mal ob Du ihn behälst, schreibst ja selber sollte sich jemand finden der besser mit ihm zurecht kommt...
Woanders schreibst Du weil Du weg ziehst und ihn nicht mit nehmen könntest...
Wenn er also funktioniert behälst Du ihn.
Du wiedersprichst Dich leider in so vielem, so vieles hast Du bereits geschrieben...

Du schreibst Ihr wart in so vielen Hundeschulen, keiner konnte Dir helfen...aber gerade bist Du ja in einer wo es super läuft...warum suchst Du dann eine andere...
Weil es draußen nicht klappt...
Viele Hunde funktionieren in der Hundeschule, draußen wieder nicht.
Aber es kann auch an Dir liegen.
Ok., dann gibt es natürlich solche und solche Hundeschulen.
Aber Dir wurde ja bereits erstmal Einzeltraining empfohlen, damit man mehr auf Deinen Hund und auch auf Dich eingehen kann, Du auch mehr Sicherheit bekommst und erstmal vieles selber lernst.

Du kannst Dir nicht mal eine Zugfahrt leisten, hast kein Auto...wie konntest Du die vielen Hundeschulen bezahlen.
Ich glaube Du fängst immer was an und lässt es dann schleifen, schreibst Du fährst nach Pfingsten nach Mainz, dann jetzt im Mai zu Serap Kittel usw.
Ich weiß nicht was Du mit Serap ausgemacht hast und was sie von Dir verlangt, aber sicher wird sie es nicht umsonst machen, jedenfalls nicht wenn Du mehrmals zu ihr gehst.
Dann willst Du Dir einen Einzeltrainer in Deiner Nähe suchen, kannst aber noch nicht mal ne Zugfahrt bezahlen.
Weißt Du was gute Hundetrainer kosten. Ich kann mir jetzt schon denken wie es aus gehen wird, Du fährst hin oder lässt einen kommen, erhoffst Dir Tipps und das wars.
Du fängst Dinge an und beendest diese nicht.
Und wenn jemand Deinen Hund sich nur mal kurz anschaut, kann er noch lange Dir nicht die nötige Hilfe geben und ihn auch nicht richtig beurteilen.

Wie Kati auch schon geschrieben hat, wir kennen Dich nicht persönlich, konnten uns aber bereits über einen längeren Zeitraum ein Bild von Dir machen.
Aber jede virtuelle Hilfe ist eigentlich Gift für Deinen Hund.
Ich und einige andere aus den Foren wollen nicht nur auf Dir rumhacken, wir wollen Dir und Deinem Hund ja helfen, aber bis jetzt hast Du uns nicht das Gefühl gegeben das Du es ernst meinst.
Du hast kein Geld daher Deine vielen Postings, erhoffst Dir so Hilfe.
Wenn ich das Gefühl hätte das Du in der finanziellen Lage bist und auch den wirklichen Willen hättest mit Deinem Hund zu arbeiten, würde ich Dir einen wirklich sehr
guten molossererfahrenen Hundetrainer mit eigener Hundeschule in Weiterstadt bei Damrstadt empfehlen.
Er arbeitet seit über 20 Jahren mit Molossern, auch mit sehr schwierigen Hunden, hat selber u.a. einen Presa Rüden.
Du wirst aber bei ihm jedes Training sofort bezahlen müssen und er ist auch nicht gerade günstig. Und er ist auch weiter weg von Dir.
Bei Interesse schreib mir eine PN.

Das ist alles und das letzte was ich für Dich tun kann, auch werde ich mich hüten Dir virtuelle Tipps zu geben, da sie Dir und Deinem Hund nicht weiter helfen, eher schaden.
Du brauchst persönliche Hilfe, unternehme bitte endlich was oder vermittel den Hund in erfahrene Hände bzw. an Menschen die sich richtig kümmern, auch die finanziellen Mittel haben.

Ob Dein Hund ein Leinenpöbler oder aggressiv ist, kann Dir keiner aus Foren beantworten.
Aggressivität wird auch schnell mal mit Unsicherheit verwechselt.
Dann noch die mangelnde Sicherheit vom Hundeführer aus, sprich von Dir.
Dann hast Du einen Rüden, im besten Alter.

Ich lege Dir hier nochmals ans Herz, such Dir professionelle Hilfe, Deinem Hund zuliebe auch Dir und Deinem Kind, Du wirst sehr viel lernen bei einem guten Trainer oder gebe ihn weg.
Und bitte höre auf, Dir immer wieder nur durch Foren Hilfe zu holen, wir können nunmal nicht aus der Ferne helfen und beurteilen.

Vielleicht findest Du ja auch durch die Foren einen Menschen der in Deiner Nähe wohnt und Ahnung hat, mit Dir und Deinem Hund öfters mal spazieren geht.
Wir sind ja nicht nur hier um Dich zu kritisieren, auch zu helfen.

Nur musst Du uns auch verstehen, irgendwann ist mal gut.

tripwire
23.05.2009, 09:27
:08:

Andrea
23.05.2009, 09:40
DANKE Patricia!!!!

Ronja
23.05.2009, 10:03
Sorry, nochmal ich....bin per PN darauf aufmerksam gemacht worden, dass Melanie ja dabei ist sich professionelle Hilfe zu suchen, hab ich ja auch verstanden.
Ich meinte u.a. auch "langfristige" Hilfe und nicht von einem Trainer zum anderen hüpfen, jeder hat so seine Methoden.
Viele verschiedene Trainer und Methoden können dem Hund auch schaden.
Man nehme auch als Beispiel die Diskussion über CJ's Kette, hat sie ja von einem Alano Züchter so gezeigt bekommen. Naja, ohje.

Grischuna hat sich fürs Forum zu hart ausgedrückt, spricht aber vielen aus der Seele, Caro...ich weiß Du musst es löschen.
Und Melanie, bitte lese korrekt was man Dir schreibt, Grischuna hatte niemals geschrieben das Du Deinen Hund bestrafen sollst, sondern das ein Hund in manchen Händen gestraft sei.
Das ist ein sehr großer Unterschied.

Ach gott, ich könnt mir selbst in den A...beißen, weshalb ich doch noch mal so viel geschrieben habe, da leider Melanie noch nicht mal von einem fast 30jährigen älteren und sehr erfahrenem Mann, sein Leben lang Molosser hat, seine Tipps und Ratschläge sich zu Herzen genommen hatte.
Was hat sie daraufhin gemacht, sich hier im Forum angemeldet...
Dann wird meine Schreibwut heute morgen wohl erst recht nichts bewirken.
Und dann schrieb ja Melanie auch noch "ich muss nur wissen was ich machen soll wenn er pöbelt".
Mehr wollte sie ja eigentlich gar nicht wissen.

Ich hör jetzt auf, ehrlich.

KsCaro
23.05.2009, 13:18
Ronja,

beim Löschen ging es nicht um die Kritik an sich, einzig um die beleidigende Wortwahl und den in meinen Augen ungünstigen Zeitpunkt. Für mich wird es einfach kontraproduktiv wenn jemand im Begriff ist den Hintern hochzubekommen und sich aktiv um Hilfe vor Ort zu bemühen, wenn ihm dann Worte wie Mschinengewehrsalven entgegenschmettern.

Kritik ist ok und erwünscht, dadurch kann man lernen. Die Kritik der letzten Seiten wurde ja auch zur Kenntnis genommen...

Ich schließe an dieser Stelle auf Wunsch von hardcoremama88.

Impressum - Datenschutzerklärung