Cesar Millan

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Cesar Millan


Markus
30.04.2009, 15:21
Hallo,

auf dieser Seite geht es um das Thema „Cesar Millan” und alles was damit zu tun hat.
Sollte sich in den Beiträgen auf dieser Seite nicht das Richtige finden lassen, frag doch einfach eben direkt hier im Forum nach.

Mit vielen tausenden registrierten Mitgliedern lässt eine passende Antwort ganz bestimmt nicht lange auf sich warten!

Schöne Grüße,
Markus

gretel
30.04.2009, 15:21
was hält ihr von den büchern von cesar millan? ich hab mir gestern eines gekauft, das heißt: du bist der rudelführer

bis jetzt find ich es sehr gut, hat noch jemand erfahrungen oder eindrücke vom autor?

lg, eva

Nadine
30.04.2009, 16:37
Hallo!
Danke für den Beitrag!

LG Nadine
Dani
30.04.2009, 16:37
Naja eher so garnicht mein Ding der Typ passt irgedwie "hinten und vorne" nicht
aber da hat ja jeder seine eigene Meinung.

Trotzdem viel Spaß beim lesen von diesem Buch

Lieben Gruß Dani :lach1:

Peppi
30.04.2009, 16:45
Ich hätte schwören können, es hätte da schon einen Threat zu seinem ersten Buch gegeben, den ich nicht mehr finde...

Naja, inhaltlich kann man sicher immer streiten. Aber das erste Buch ist einfach ziemliche Ver**sche. Aus dem Kopf heraus hat er gefühlte 200 Seiten nur erzählt, dass er gleich seine Super-Trickkiste auspackt.

Eigentlich hat er aber gar nichts gesagt, andere zitiert und am Anfang seinen Werdegang in so ausführlicher Form geschildert, dass er ich erst dachte ich hätte einen Roman gekauft.

GSD gebraucht. Keine Empfehlung meinerseits. Liesst sich wie die Gegenbewegung zu AL.

Bei You tube findet man glaube ich einige Beiträge aus seiner eigenen Fernsehserie.

Ich würd's dem Kommerz zuordnen :sorry:

:lach1:

gretel
30.04.2009, 18:20
oje, und ich dachte endlich mal ein gescheites buch..
welches ist sonst noch empfehlenswert?

lg, eva

Peppi
01.05.2009, 10:04
Wühl Dich doch hier mal durch!

http://www.molosserforum.de/f30-literaturempfehlung-buchvorstellung/

Pöllchen
11.06.2009, 23:16
Hab nun auch gerade ein Buch mit seinen Tipps gelesen und bin auch nicht gerade begeistert.
Erinnert etwas an ein Selbsthilfebuch, er geht viel über Energien der Hunde und Halter.
Ist einfach nichts Neues was er schreibt, nur er wiederholt es so oft, so dass ich es wohl auch in 10 Jahren noch im genauen Wortlaut wiedergeben kann.

Mein Ding ist es auch nicht :lach1:

Jasmin
08.01.2010, 20:11
Ohja zu ihm gibt es extrem geteilte Meinungen:D
Ich muss leider sagen ich mag ihn und uns hat er sehr geholfen.
Ja das erste Buch das hat uns geholfen, das wo es hauptsächlich um Energien geht.
Ich habe seine Vorschläge umgesetzt, war ein langer Prozess, komme seitdem aber mit meiner stinknase um einiges besser zurecht.
Auch auf Youtoube hab ich mir (ich denke alle) seine kurzfilme angesehen, einige sind einfach zu kurz schade, aber ok.

Gut, ich bin sicher bei meiner könnte er auch nicht helfen (hab einen einzigen ähnlichen Fall gesehen - wo auch er zugegeben hat nicht weiter zu wissen - das macht ihn symphatsich:D

Wenn man genaue Anleitungen oder Ideen haben möchte ist er allerdings der absolut falscheste:)

Lucyy1
08.01.2010, 21:07
Habe mir auch ein Buch von ihm gekauft, nachdem ich einmal eine Sendung von ihm im Fernsehn sah. Seine Rudelhaltung imponiert mir schon. Allerdings sah ich ja nur das was im TV kam... ob das alles so ist? Es würde mich persönlich schon interessieren, wie er eine Bulldogge wie mein Mädchen in so ein Rudel integrieren würde - ohne größere Schäden ... ;-) Beim Buch störte mich ab und an, dass er so oft erwähnen musste was sie "früher" im guten alten Mexico - damals - schon instinktiv alles richtig gemacht haben im Umgang mit den Hunden... Da war halt alles noch natürlich und toll....
Denke man kann sich die Bücher oder Filme ansehen und das rausziehen was für einen passt...

luvabulls
08.01.2010, 21:33
Habe mir auch ein Buch von ihm gekauft, nachdem ich einmal eine Sendung von ihm im Fernsehn sah. Seine Rudelhaltung imponiert mir schon. Allerdings sah ich ja nur das was im TV kam... ob das alles so ist? Es würde mich persönlich schon interessieren, wie er eine Bulldogge wie mein Mädchen in so ein Rudel integrieren würde - ohne größere Schäden ... ;-) Beim Buch störte mich ab und an, dass er so oft erwähnen musste was sie "früher" im guten alten Mexico - damals - schon instinktiv alles richtig gemacht haben im Umgang mit den Hunden... Da war halt alles noch natürlich und toll....
Denke man kann sich die Bücher oder Filme ansehen und das rausziehen was für einen passt...

Ich glaub vor Jahren die selbe Reportage über ihn gesehen zu haben. Bekannt wurde er ja durch einige Berühmtheiten die ihre Hunde zu ihm in den Urlaub brachten und dann um einiges besser erzogen zurück bekamen. Damals trug er noch zerrissene Jeans und fuhr einen alten Van. Als Hundeflüsterer hochgelobt, erzählte er im Interview, dass er einfach einen guten Draht zu Tieren habe, was in Mexiko halt üblich sei, und die Tiere so akzeptiere, wie sie sind....
Aber beeindruckend war die Sendung schon, wie er das Rudel führte und mit ihnen umging.
Was er aus meiner Sicht in den letzten Jahren am besten perfektioniert hat, ist sein strahlendes Lächeln perfekt vor die Kamera zu setzen. Ansonsten ne gute Show, so wie sie die Amis mögen ..... aber gute und brauchbare Tipps vermittelte er mir bis jetzt noch keine.

Manuela
09.01.2010, 09:18
ich kenne seine Bücher nicht, aber ich hab einige seiner Sendungen gesehen - Fazit: ich mag diesen Mann nicht!!

Jemand der Hunde "diszipliniert" in dem er ihnen Korallenbänder umlegt, Würger direkt an der Kehle ansetzt oder die Hunde am Rücken wirft und an der Kehle hält, k**** mich einfach nur an :01: :mad:

Jedes zweite Wort in seinen Sendungen ist entweder "Dominanz oder Unterwerfung", bei Problemen die von den Beistzern wirklich hausgemacht sind!!

Man könnte sicher stundenlang über diesen Mann diskutieren und auf keinen grünen Zweig kommen - er hat Befürworter und Gegner - ich gehöre zu den Gegnern, weil so erziehe ich keinen Hund :shake:

P.S.: eines muß man ihm aber lassen, er kann sich sehr gut verkaufen!!

Tatjana
09.01.2010, 13:31
Man darf nicht vergessen,dass es sich oft um Tiere dreht,die kurz vorm Einschlaefern stehen,was in USA ja ziemlich schnell gehandhabt wird und da kann man nicht immer zimperlich sein,habe aber nur seine Sendungen gesehen und noch kein Buch gelesen.:lach3:

Jasmin
10.01.2010, 09:18
Gibt es die Sendung mit den Korallenhalsbändern und den Würgern noch im Netz irgendwo?? Das kenne ich nicht bin auch der Meinung das er sich gegen dieses Zeug ausgesprochen hat (schwöre aber nicht drauf). Aber wozu hat er sonst sein Illusion Halsband entworfen?

Und einen Hund mal zu disziplinieren, also auf den Rücken zu werfen oder ihm mit der spitzen Hand mal in die Seite zu knuffen...also bei manchen geht es einfach manchmal nicht anders. Bevor mich ein Hund angreift, sorry, aber dann werd ich auch komisch. Was nicht heisst, dass ich das bei kleinen hausgemachten Problemen so handhaben würde..Es kommt da ja immer auf den Hund an. Und wenn er einfach nicht anders zu handlen ist...ja bevor man ihn abgibt oder sogar einschläfern lassen muss....ich weiss leider wovon ich rede...meine ist nämlich nicht so lieb wie sie aussieht:D Allerdings arbeite ich bei ihr auch mit anderen Methoden, sie steckt voller Angst ...naja...klar hat nicht das beste Leben gehabt...aber ich glaube an sie, wir schaffen das schon;)

Manuela
10.01.2010, 10:28
Gibt es die Sendung mit den Korallenhalsbändern und den Würgern noch im Netz irgendwo?? Das kenne ich nicht bin auch der Meinung das er sich gegen dieses Zeug ausgesprochen hat (schwöre aber nicht drauf). Aber wozu hat er sonst sein Illusion Halsband entworfen?

keine Ahnung, ich hab die in Nat Geo wild gesehen, da ist er glaub ich 1x wöchentlich zu sehen :hmm:

Jasmin
10.01.2010, 18:14
Oh, ich nehme an das ist ein Sender? Dann hab ich den nämlich leider nicht, werde mich mal im Netz auf die Suche machen, Danke dir!!

Manuela
10.01.2010, 18:32
Oh, ich nehme an das ist ein Sender? Dann hab ich den nämlich leider nicht, werde mich mal im Netz auf die Suche machen, Danke dir!!

ja bei Sky ;)

Jasmin
11.01.2010, 08:14
Oh man, ich bin irgendwie zu duzzelig dafür. Ich finde das einfach nicht, bekomme nur immer diese Kurzfilme. Kannst du mir helfen?

Lucyy1
11.01.2010, 09:27
Also ich hab von ihm nur gelesen, dass er schwierige Hunde das Halsband direkt hinterm Kopf festmacht, da er dort am meisten spürt. So wird es auch auf den Shows gemacht, damit der Hund stolz und erhaben läuft und besser zu handeln ist. Auf Bulldogshows habe ich das schon sehr oft gesehen.

Jasmin
11.01.2010, 09:47
Ja genau, auf diese Idee wäre ich vorher auch garnicht gekommen.
Aber das ist die einzige Möglichkeit meine Stinknase in heiklen Situationen unter Kontrolle zu bringen. Ich bin ihm für diesen Tipp sehr dankbar..

Manuela
11.01.2010, 17:59
Also ich hab von ihm nur gelesen, dass er schwierige Hunde das Halsband direkt hinterm Kopf festmacht, da er dort am meisten spürt. So wird es auch auf den Shows gemacht, damit der Hund stolz und erhaben läuft und besser zu handeln ist. Auf Bulldogshows habe ich das schon sehr oft gesehen.

ich bin sehr viel mit Deikoon auf Ausstellungen gewesen und er ist bei Gott kein einfacher Hund, aber niemals hab ich ihm ein HB direkt an dieser empfindlichen Stelle "montiert" ;) - er ist auch schön gelaufen und war auch gut zu händeln :)

mit viel Geduld und Übung, hab ich es geschafft mit meinem Hund im real Life ausschliesslich am BG zu gehen - alles eine Frage der Zeit und nicht der Gewalt!!
in erster Linie hab ich gelernt (mit einer Privattrainerin, die mich trainiert hat :D) und hab es dann auf meinen Hund übertragen, als ich ruhiger und sicherer wurde (in Bezug auf Goldie und Rüdenbegegnungen), war auch er sehr viel aufmerksamer und sein Gegenüber war ihm plötzlich egal, er ging ruhig weiter und hat keinen Terror an der Leine gemacht - so kann ich heute ganz locker mit meinem unverträglichen 53 kg Rüden an anderen Rüden völlig problemlos vorbeigehen ;)

seine Methoden bringen zwar ganz sicher schnellen Erfolg, der Hund meidet eben die unangenehmen (schmerzhaften) Situationen, aber er macht es nicht freudig sondern aus Angst und Schmerz und sobald er die Gelegenheit hat, fällt er in sein altes Verhalten zurück - und sowas finde ich absolut scheusslich und auch nicht nachahmenswert :(

fast alles ist ohne solchen Gewaltmethoden, die er manchmal (nicht immer!!) anwendet zu schaffen - Situationen die nicht zu schaffen sind, tu ich mir persönlich gar nicht an (bei uns z.B. ein Zweithund, den Deikoon niemals dulden würde) :hmm:

@jasmin

in youtube hast nur diese Kurzfilme ;)

Jasmin
11.01.2010, 18:35
Hm, leider funzt es bei meiner anders als mit einem HB an dieser Stelle garnicht.
Und wir haben schon 5!! Trainer fertig gemacht:D
Aber egal..jeder muss halt seinen Weg finden, und sich Anregungen zu holen kann nie schaden;)

Krieg ich mal n Tipp wie das mit Sky funktioniert? Ich schnalls nich...lach..

Samtschnauze
11.01.2010, 19:48
Hm, leider funzt es bei meiner anders als mit einem HB an dieser Stelle garnicht.
Und wir haben schon 5!! Trainer fertig gemacht:D
Aber egal..jeder muss halt seinen Weg finden, und sich Anregungen zu holen kann nie schaden;)

Krieg ich mal n Tipp wie das mit Sky funktioniert? Ich schnalls nich...lach..

Sky ist Pay-TV, also verschlüsselte Sender die man um sie zu sehen bezahlen muß. ;)

Ich hab von CM zwar noch nix gesehen oder ein Buch gelesen, aber für mich hört er sich wie der Schlegel an und den kann ich um´s verrecken nicht leiden. Arbeitet auch mit so einer dünnen Schnur hoch an den Ohren :mies:
Man findet doch heute schon wirklich jedes Extrem in der Hundeausbildung von Eidi-Deidi bis Brutalo und jeder verspricht DIE Methode gefunden zu haben. Wann besinnen sich die Leute mal auf ihren gesunden Hausverstand :hmm:

Manuela
11.01.2010, 20:11
Krieg ich mal n Tipp wie das mit Sky funktioniert? Ich schnalls nich...lach..

Marietta (Samtschnauze) hat es gut erklärt - Pay TV, Sky war vorher Premiere - :sorry: ich dachte ihr kennts das :sorry:

Jasmin
12.01.2010, 19:23
Ahhh..jetzt verstehe ich...lach..Dankeschööön...dann muss ich auf den Film wohl verzichten...nüjööö

Scotti
17.01.2010, 19:19
Im Dogforum lief auch gerade ein Fred über den Typen, der benutzt vom Alphawurf über Stachler bis zum Tacker alles was es an Starkzwang gibt... Gruselig.
Sollte sich eher Hundetinitus Verursacher nennen, nicht Flüsterer...

Jasmin
17.01.2010, 19:58
Oha das klingt aber garnicht gut...das gefällt mir natürlich auch absolut nicht..grummel

MajaW
23.01.2010, 21:47
Ich hab so einiges von ihm gelesen und gesehen und ich find ihn klasse.
Finde es toll, wie er mit seinem Rudel umgeht, die Hunde haben ein entspanntes Rudelleben.
Er hat Pittis aus Hundekämpfen rausgeholt, die misshandelt worden sind usw.
und hat sie in sein Rudel von bis zu 40 Hunden intiegriert. Schafft nicht Jeder...

Habe eine Folge von ihm gesehen, wo er mit einem Tacker gearbeitet hat.
Die Hündin ist hinter Traktoren und Autos hergelaufen und hat in die Reifen gebissen, wurde auch einmal böse erwischt.
Er hat ihr den Tacker dran gemacht, damit er sie durch den Überraschungseffekt abrufen kann.
Der Hund hat es innerhalb von paar Minuten kapiert und rannte auch nicht mehr hinterher.
Oder die Jäger. Wenn ein Hund was in der Nase hat, kann es passieren, dass er weg ist - da hilft auch kein Abrufen oder sonst was.
Und da benutze ich lieber einen Tacker, der kurz ein Signal gibt, als das ich später keinen Hund mehr habe.
Es wimmern überall Gefahren für die Hunde und wenn es nicht mehr anders geht, finde ich es "OK".


Hier gibt es noch paar Kurzfilme und auch das mit der Hündin auf der Farm, die in Reifen biss.

http://channel.nationalgeographic.com/channel/videos/player.html?channel=39678&category=39679&title=7057

Nina
23.01.2010, 22:07
Gab bei uns gerade nen bericht in ner Hundezeitung über das Command Collar. Nicht das es gut ist aber warum es überhaupt eingestzt wird. Auch von Menschen die Tierfreunde sind. War ziemlich gut geschieben. es ging darum das es in der Hundeerziehung immer mal zu situationen kommt wo man echt ins schwitzen kommt. dann nimmt man noch den zeitmangel dazu( Hunde sind ja so süß) und dann kommt einer mit nem guten TV auftritt der erklärt dasman in kürzester Zeit ein lamm an der Leine hat wenn man deses benutzt.
Der erfolg ist schnell da( Hund hat angst vor schmerz) und dann wird das Gehirn ausgeschaltet.
Unser trainer hat mal nem neuen der mit nem Würger kamgefragt ob er ihm auch mal den würger anlegen dürfte um ihm zu zeigen was der Hund spürt.
Der Man war verwirrt. Der Würger weg und nen Normales Halsband dran. Dann hat der trainer sich Zeit genommen und der Mann hat nach einer Tsunde erkannt das er das Problem selbst verursacht hat und somit auch die pflicht hat es selbst zu lösen und das in ruhe!

MajaW
23.01.2010, 22:15
Finde auch, dass die Erziehung erst beim Menschen anfängt!

Nina
23.01.2010, 22:19
@MajaW Glaube du hast da was falsch verstanden. Ich bin absolut gegen solche mittel.
Auch heftige Makken kann man mit ruhe raus holen.
Der Dobi meines Mannes ist auch immer hinter LKWs her. Abruf signal bis zum erbrechen geübt. Und lage damit entspannt.
Schnelle Lösungen sind keine guten Lösungen.

MajaW
23.01.2010, 22:22
Ich find die auch nich sooo "OK" - kommt aufs Problem an, aber trotzdem sollte man immer beim Menschen mit der Erziehung anfangen. Das meinte ich...

Scotti
23.01.2010, 23:12
Ich finde solche Leute die Starkzwang einsetzen und das dann noch als harmlos darstellen zum *zensiert*...
Und sich dann noch "Hundeflüsterer" nennen...
Das Command Collar ist übrigens nichts anderes als ein Stachelhalsband, nur eben mit Plastiknoppen.
Eklig sowas.

BX-Isabell
25.01.2010, 17:27
Schaut hier jemand eigentlich auch einmal die Serie regelmäßig?

meschi
25.01.2010, 18:55
Ja ich kenne viele Folgen seiner Serie.

MajaW
25.01.2010, 19:19
Ich leider nicht... :( Nur die Kurzfilme im Netz.

Manuela
26.01.2010, 18:17
Schaut hier jemand eigentlich auch einmal die Serie regelmäßig?

ich nicht, weil sonst würde ich bald einen neuen Fernseher brauchen :shake:

vor ein paar Tagen, hab ich es wieder gesehen - mit hat gleich wieder gegruselt :schreck: :shake:

ich hoffe ich darf die Video einstellen (wenn nicht bitte entfernen)

http://www.youtube.com/watch?v=2eSERTmOrpk

http://www.youtube.com/watch?v=GPvr8tQhJY4

(das mit dem schwarzen Schäfer und der Katze war letztens im Fernsehen!!)

Alani
26.01.2010, 20:21
Klasse, wieder ein Hund mehr der schmerzhaft lernen mußte das Menschen und Katzen böse Kreaturen sind!:(


Es tut mir leid, aber jeder der auch nur einen Hauch an diesen Erziehungsmethoden gut findet sollte sich ernsthaft überlegen ob er einen Hund halten sollte, denn es fehlt einfach die richtige Einstellung und Bereitschaft sich auf einen Hund richtig einzulassen und ihn zu verstehen!:(

Nina
26.01.2010, 23:56
Super die Welpen erziehung ganz lieb und sanft und dann wenn es Probleme gibt liegt es an der Rasse und zack den elektroshokker und den Würger raus !!! nee is klar !!

Grazi
27.01.2010, 07:53
Unfassbar....

Schockiert, Grazi

linda
27.01.2010, 08:25
der würde meinen hund nur einmal tackern. dann würde ich ihm das ding um den piep hängen und aufs knöpje drücken bis er platzt

Pöllchen
27.01.2010, 10:13
Ich gucke relativ regelmäßig seine Sendung. Und um so öfter ich sie sehe, desto besser finde ich ihn und seine Methoden.
Allerdings sah ich ihn noch nie einen Stachel oder Teletakt einsetzen.
Manchmal ist er etwas gröber, aber er bekommt die Hunde hin. Und er hatte Fälle von sehr aggressiven Hunden, bei denen die Einschläferung zur Debatte stand. Durch seine Arbeit und seine Tipps an die Besitzer sind es ruhige Hunde geworden. Oft nimmt er diese Hunde für zwei Wochen mit in seine Station, wo sie das Zusammenleben im Rudel lernen. Und natürlich erzählt er in erster Linie den Besitzern, was sie alles falsch machen und ändern müssen.
Er arbeitet in einem Land, in dem auf die Frage, ob die Besitzer mit ihrem Hund gehen und wenn ja wie lange, geantwortet wird: am Wochenende eine Stunde....

Pöllchen
27.01.2010, 10:24
Okay, habe mir gerade die von Manuela eingestellten Links angesehen.
Das mit dem Teletakt ist wirklich abartig und das kann ich auch nicht verstehen. Ich habe ihn schon einen Pitbull, der mit Vorliebe Eichhörnchen und andere Kleintiere jagte und tötete, ohne solche Methoden "heilen" sehen.

Scotti
27.01.2010, 13:41
Wahrscheinlich hat er genau diese Methoden benutzt, es nur nicht gezeigt....Abartig sowas...

Pöllchen
27.01.2010, 14:28
Wahrscheinlich hat er genau diese Methoden benutzt, es nur nicht gezeigt....Abartig sowas...

Klar, im fernsehen kann man gut tricksen :( Man weiß es eben nicht...
Im Großen und Ganzen finde ich seine Methoden aber in Ordnung, das was man sieht.

Mickey48
27.01.2010, 19:55
Teletaktgeräte zur "Erziehung" benutzen ist abartig!
:07:
Das ist so als will man dass sein Kind nicht vor dem Essen nascht und deshalb die Keksdose unter Strom setzt damit es auch ja lernt die Finger davon zu lassen. :stupid:
(blöder Vergleich, ich weiß)

Man sollte dieses Gerät mal auf Höchstleistung stellen und es, auch wenn er nur ansatzweise etwas falsch macht, benutzen, damit er bemerkt wie "effektiv" diese Methode sein kann!!!

Ich möchte keinen anderen user beleidigen sondern nur meine oben deutlich gemachte Meinung zu Teletaktgeräten und schmerzvollen "Erziehungsmethoden" allgemein ausdrücken.

Pöllchen
27.01.2010, 20:41
Nicht das ich falsch verstanden werde:
ICH BIN NICHT FÜR TELETAKT UND CO! ganz im Gegenteil!
Bis auf den Link von Manuela, hab ich ihn nie so etwas einsetzen sehen. Und ich gucke regelmäßig seine Sendung. Die dort bisher gesehenen Methoden fand ich im Großen und Ganzen in Ordnung.

Lucyy1
27.01.2010, 22:25
Ich gucke relativ regelmäßig seine Sendung. Und um so öfter ich sie sehe, desto besser finde ich ihn und seine Methoden.
Allerdings sah ich ihn noch nie einen Stachel oder Teletakt einsetzen.
Manchmal ist er etwas gröber, aber er bekommt die Hunde hin. Und er hatte Fälle von sehr aggressiven Hunden, bei denen die Einschläferung zur Debatte stand. Durch seine Arbeit und seine Tipps an die Besitzer sind es ruhige Hunde geworden. Oft nimmt er diese Hunde für zwei Wochen mit in seine Station, wo sie das Zusammenleben im Rudel lernen. Und natürlich erzählt er in erster Linie den Besitzern, was sie alles falsch machen und ändern müssen.
Er arbeitet in einem Land, in dem auf die Frage, ob die Besitzer mit ihrem Hund gehen und wenn ja wie lange, geantwortet wird: am Wochenende eine Stunde....

Ich seh das auch so wie Pöllchen. Habe einige Sendungen gesehen, das Buch gelesen und finde einiges wirklich nicht schlecht. Mit dem Tacker kann ich nicht mitreden, hab ich bei ihm jetzt noch nicht gesehen.
Wenn man in einem Hundeforum nur das Wort "Elektro-Tele..." in Raum stellt, wird man sofort wüstenst beschimpft und einem jegliches Verständins, Können und Wissen um Hundeerziehung aberkannt. Aber wenn Pferd und Co mit Elektorzäunen eingezäunt werden, die diese meist mit den Nasen berühren und wesentlich höhere Voltzahlen drauf sind... das ist völlig ok...
Also ich bin bestimmt auch kein Befürworter des Teles... aber generell alle als miese Tierquäler zu bezeichnen die einen evtl. benutzen... hmmm....

Lucyy1
27.01.2010, 23:10
Also nicht dass es falsch verstanden wird: ich bin auch DAGEGEN die Teile in der Hundeerziehung einzusetzen...

LukeAmy
28.01.2010, 20:19
ich nicht, weil sonst würde ich bald einen neuen Fernseher brauchen :shake:

vor ein paar Tagen, hab ich es wieder gesehen - mit hat gleich wieder gegruselt :schreck: :shake:

ich hoffe ich darf die Video einstellen (wenn nicht bitte entfernen)

http://www.youtube.com/watch?v=2eSERTmOrpk

http://www.youtube.com/watch?v=GPvr8tQhJY4

(das mit dem schwarzen Schäfer und der Katze war letztens im Fernsehen!!)
der husky in dem ersten video steigt NUR weil er einen stachler hat!!!

als ich mit meienm ersten hund auf den erstenhundeplatz ging hat der trainer um meinem rottimix das ziehen ander leine abzugewoehnen den stachler von einem anderen hund drauf gemacht,
dieser war zu klein/ eng , mein hund hat genau so reagiert ( ohne beissen).ich bin gegangen....

.auf dem hundeplatz hier in der nähe hat einer gesagt...sein hund wiol ihn immer ins knie beissen wenn er denstachler drann macht, dafür bekommt er halt zusätzlich noch nen tritt...pfui teufel

Manuela
29.01.2010, 14:53
ich sehe seine Sendungen sehr selten, bis eigentlich nie - ich vertrage diesen Mann einfach nicht - aber jedesmal wenn ich eine seiner Sendungen sehe, dann wendet er brutale "Erziehungsmassnahmen" an, mind. bei einem Hund! - das mit dem schwarzen Schäfer und der Katze war ja erst im Fernsehen und mir hats die Haare aufgestellt :schreck: - so kann man Hund und Katze niemals aneinander gewöhnen, dass gibt lebenslang immer Ärger - man hat nur erreicht, dass der Hund ein Trauma hat und die Katze auch - eh super :shake:

und das Video mit dem "Husky" der ein Tschech. Wolfshund ist (scheint ein kleiner Irrtum seinerseits zu sein) hat mich echt sehr erschreckt - den Hund mit dem Stachler so zu traktieren :schreck:

wobei ich ihm aber gar nicht unterstellen will, dass auch er manchmal gute Aktionen setzt und die Hunde echt ohne viel Aufwand oder Gewalt "therapiert" sind!!

LukeAmy
29.01.2010, 18:50
ich hab im deutsachne TV noch nie gesehen das sowas kommt, wo habt ihr das gesehen?... anschauen würde ich mir das nicht

Manuela
29.01.2010, 20:20
ich hab im deutsachne TV noch nie gesehen das sowas kommt, wo habt ihr das gesehen?... anschauen würde ich mir das nicht

du würdest Sky (ehemals Premiere) brauchen, um die Sendungen zu sehen

LukeAmy
29.01.2010, 21:20
alles klar..ne brauch ich nicht...danke für die info, was ich gesehen hab reicht mir ja schon....

BX-Isabell
30.01.2010, 09:59
Wir schauen die Sendung jeden Mittwoch,aber anscheinend schauen meine Frau und ich etwas anderes.
Ich habe noch nicht gesehen das da mit Druck gearbeitet wurde.Im Gegenteil der bekommt selbst aggresive Hunde hin,die hier eingeschläfert worden wären.Und sein Einsatz in New Orleans hat mir auch sehr gut gefallen.

Scotti
30.01.2010, 12:35
Hast du dir die Links angeschaut?

BX-Isabell
30.01.2010, 12:37
Hast du dir die Links angeschaut?

Ich schau mir nichts auf Youtube an.
Schaust Du dir regelmäßig die Sendung an?

Scotti
30.01.2010, 13:12
Nein.
Wer sich so verhält, den schaue ich mir mit Sicherheit nicht an.
Wenn in seiner Sendung so etwas nicht gezeigt wird, unterstelle ich, dass das rausgeschnitten wurde.

LukeAmy
30.01.2010, 13:35
Ich schau mir nichts auf Youtube an.



warum ..das sind die REALEN erziehungsmethoden....stachler/ teletac...sie dir das ruhig an!!! bildet!!!

BX-Isabell
30.01.2010, 13:53
warum ..das sind die REALEN erziehungsmethoden....stachler/ teletac...sie dir das ruhig an!!! bildet!!!

Sagt man auch über Bild:kicher:

LukeAmy
30.01.2010, 14:03
ich weiss ja nicht , bild ist ein käseblatt, aber warum weigerst du dich so wehement die wahrheit über den zusehen, das was der da macht darf im Tv ja nicht gezeigt werden,ber das ist die realiotät, er mag manche hunde gerettet haben ...wie in denen er ihnen das fürchtengelehrt hat..

das 1. video..da reichen 10 sec. um ein bild von diesem mann zu bekommen..an youtube ist nichts auszusetzten, die videos sind ja nicht gestellt....

aber wnn du die geschnittenen sendungen im tv sehen willst,und das für gut befindest..dann befürwortest du seine brutalität , wenn du dir sein wahres geicht nicht mal ansiehst!!!

BX-Isabell
30.01.2010, 14:19
Das hat was mit Youtube zu tun,ist für mich der gleiche Käse wie Wickepedia.
Einfach zu leicht zu manipulierbar.

LukeAmy
30.01.2010, 14:20
naja , die tatsachen kann man nicht manipulieren....man sieht was er tut..

Pöllchen
30.01.2010, 14:21
Wenn ihr die Sendung nicht regelmäßig guckt, dann wisst ihr doch sonst gar nichts über seine Art mit den Hunden zu arbeiten. Auf YouTube sind es kurze Ausschnitte, wer weiß was die Hunde zuvor gemacht haben? Evt. gibt es zu diesen Bildern eine Vorgeschichte.

Soeben endete seine Sendung, es war ein Zusammenschnitt der letzten Staffel.
Warum schaut ihr euch so etwas nicht an? 37 Hunde werden zusammen gefüttert und keiner ist aggressiv. Er geht durch diese Rudel und keiner dieser Hunde trägt auch nur ein normales Halsband. Sie könnten ihn problemlos angreifen, ihren Peiniger. Angst vor ihm? Man weiß es nicht...

Ich finde es ja vollkommen in Ordnung zu sagen, dass man ihn nicht mag. Aber viele von euch scheinen seine Sendung nicht richtig zu kennen. Und sich anhand ein paar kurzer Ausschnitte ein dermaßen negatives Urteil zu erlauben, finde ich nicht fair.

BX-Isabell
30.01.2010, 14:29
"Ich finde es ja vollkommen in Ordnung zu sagen, dass man ihn nicht mag. Aber viele von euch scheinen seine Sendung nicht richtig zu kennen. Und sich anhand ein paar kurzer Ausschnitte ein dermaßen negatives Urteil zu erlauben, finde ich nicht fair. "

Dies ist leider normal geworden in jeder Gesellschaft,ich denke mir nur meinen Teil.
Das ist wie als wenn ich sage,der Brad Pitt ist ein sche... Kerl da er ja die tolle Angelina Jol...abserviert l.T.Zeitung.
Aber diese Sicht ist bestimmt falsch,da niemand wirklich Einblick hat.
__________________

LukeAmy
30.01.2010, 14:42
daraum geht es nicht, ich mag ihn schon auf grund der tatsache nicht das er stachler und teletac so massiv einsetzt.... der mensch läuft mararthonk, springt mehr wie 2 m, klettert auf tausend mete hohe berge, da wird der mensch es doch hin bekommen eine hund zuerziehen , ohne schmerz und gewalt.... in der wuff kam erst kürzlich artikel über gewalt in der hundeerziehung/ ausbildung...vor kurzem wurde der polizist verurteilt weil er gewalt am hund ausgeübt hat ( der war im gegensatz zu dem millan noch sanft)

sorry wie kann man so ignorant sein und nicht sehen was der tut

BX-Isabell
30.01.2010, 14:49
Weisst Du wie alt die Filme sind?Jeder macht Fehler,wichtig ist daraus zu lernen.Ich kenne nur die Serien der letzten 2 Jahre.Und da geht nix mit Gewalt,im Gegenteil.
Ich denke das er diese Diskussion auch nicht verdient hat,so wie er sich für Hunde und auch "Kampfhunde" einsetzt.
Alleine seine Hilfe in New Orleans nach Katrina war sehr bemerkenswert.
In den Sendungen die ich geschaut habe hat er zu 99% die Halter therapiert.Er hat Ansatzpunkte die ich ie gesehen habe.Ich lerne bei fast jeder Sendung dazu,und im Endeeffekt profitieren meine Hunde davon.
Es sind meist nur Kleinigkeiten,aber diesen machen es aus.

Manuela
30.01.2010, 15:32
da ich einige seiner Sendungen kenne und auch gesehen habe (keine Ausschnitte, denn ganzen Beitrag!!) möchte ich dazu sagen, dass er sehrwohl immernoch mit Teletak und Stachler arbeitet, genauso wie er die Hunde auf den Rücken wirft und an die Gurgel geht - für mich auch ein absolutes "NoGo" - so alt sind die Sendungen nicht, die jetzt auf NatGeoWild laufen ;)

Natürlich wird es Sendungen geben, wo das nicht der Fall ist und ich habe auch schon Beiträge gesehen, die nicht so schlecht waren, aber leider sind die anderen Beiträge überwiegend und das prägt sich nunmal ein :hmm:

@Bx-Isabell

auch ich habe Beiträge gesehen, wo er in erster Linie die Halter "therapiert" hat und die hatten es echt bitter nötig :( - erst als die ihr Verhalten geändert haben, sind die Hunde wie ausgewechselt gewesen - ohne jegliche Gewalt ;)

P.S.: ich rechne ihm allerdings auch hoch an, dass er sich für Pitbull und Co. sehr stark macht und ihr Image ins rechte Licht setzt!!

BX-Isabell
30.01.2010, 16:10
Also ich schaue mit meiner Frau die Sendung schon eine Weile,aber das haben wir noch nicht gesehen mit Teletakt.
Einen Hund auf den Rücken zu drücken und mit der Hand an die Kehle zu halten ist natürlich,denn so geschieht es in der Natur.
Das Problem ist doch,das die meiseten ihre Hunde Vermenschlichen und die HUnde den Besitzern auf den Kopf rum tanzen.
Fakt ist,der Hund ist ein Rudeltier,und der Alpha sollte in 100% der Mensch sein,ansonsten sollte man sich eine Katze zulegen.
Ich mußte meinen Rotti Rüden des öfteren auf den Rücken legen,sonst hätte er die Rudelspitze übernommen.
Natürlich habe ich nie mit der Hand die Luft abgedrückt,sondern nur an den Hals gehalten.Dies macht der Cesar aber auch nicht anders.
Sobald die Unterwerfungsgeste da ist,hört man auf damit.
Wenn ich einen versauten Hund habe,dann muß ich dies machen,denn wenn der Hund sich nicht unterwirft kommt es im schlimmsten Fall dazu das jemand zu Schaden kommt und der Hund eingeschläfert wird.
Das hat aber nichts mit Gewalt zu tun.
Der Cesar hat Hunde sozialisiert die bestimmt mehr gewogen haben als er.Das geht nicht mit Gewalt,da reicht schon eine Rotti Hündin für ihn.
Und wenn ich sein Rudel sehe,da ist nichts von Angst zu spüren.
Letztens hatte so ein Fiffi seine hübschen Pitbulls(diese wurden übrigends zu Kämpfen benutzt,er hat sie wieder hinbekommen!)angemacht,aber die schauen Cesar nur an,und alles paßt.
Wer so ein großes Rudel so sauber im Griff hat,brauch sich nicht wirklich zu rechtfertigen.
Er bietet soviel mißhandelten Hunden ein neues Zuhause und setzt sich für unsere Rassen ein.
Ich ziehe den Hut vor Cesar.Ich werde ihn dieses Jahr auch ebsuchen,um mir ein Bild zu machen.
Er soll mir helfen meiner Isabell den Jagdtrieb wegzunehmen.Bei mir paßt das schon,aber bei meiner Frau klappt das selten.Deshalb muß Isabell im Wald bei meiner Frau auch immer angeleint bleiben.Bei mir läuft sie zum Glück bei Fuß.

Scotti
30.01.2010, 16:20
Den Jagdtrieb wegnehmen??? Wie soll das denn gehen?
Hunde drehen andere Hunde auf den Rücken und halten ihnen mit der Pfote die Kehle zu?

BX-Isabell
30.01.2010, 16:23
Ich bin auf Arbeit und kann nur zwischenzeitlich schreiben,deshalb habe ich mich mit etwas falsch ausgedrückt mit dem Jagdtrieb.
Aber ich denke das dies für normal denkende Menschen auch ersichtlich war.

Scotti
30.01.2010, 16:36
Ich bin auf Arbeit und kann nur zwischenzeitlich schreiben,deshalb habe ich mich mit etwas falsch ausgedrückt mit dem Jagdtrieb.
Aber ich denke das dies für normal denkende Menschen auch ersichtlich war.

:lach4:

Manuela
30.01.2010, 17:09
Hunde drehen andere Hunde auf den Rücken und halten ihnen mit der Pfote die Kehle zu?

ich seh das genauso - Hunde auf den Rücken drehen und die Kehle zudrücken ist nicht natürlich ;)

also ich hab meinem manchmal nicht ganz einfachen Rüden über 7 Jahre (also von Welpe an), aber so Methoden hab ich bei ihm noch nie gebraucht :hmm:

BX-Isabell
30.01.2010, 17:18
ich seh das genauso - Hunde auf den Rücken drehen und die Kehle zudrücken ist nicht natürlich ;)

also ich hab meinem manchmal nicht ganz einfachen Rüden über 7 Jahre (also von Welpe an), aber so Methoden hab ich bei ihm noch nie gebraucht :hmm:

Der Unterschied ist klein aber fein,nicht Kehle zudrücken sondern Hand an die Kehle legen.Dafür brauch es keinen Druck.
Bei meinen beiden Sabberbacken brauch ich das nicht zu machen.Diese Hunde sind viel zu weich,da würde ich mir das nicht trauen.Ich finde wenn es nicht nötig ist,sollte man auch nie so etwas machen.
Aber mein Rotti war auch aus einem ganz anderen Holz geschnitzt.Das kann man nicht vergleichen.Und ich habe mich damals auch für einen Molosser entschieden,damit ich diesen Stress nicht wieder am Anfang habe.

Samtschnauze
30.01.2010, 17:24
Ich kenne weder CM, noch Schlegl und Konsorten persönlich. Manche Trainer kenn ich nur aus TV-Beiträge etc. Doch wenn ich sehe und auch in Foren lese...Stachel, Tele, diese dünne Schnur hoch an den Ohrknochen (Schlegl) usw. will ich diese Trainer garnicht persönlich in Action sehen.
Was ich all denen - besonders jene, welche eine super-PR haben und sich medial gut vermarkten - nicht absprechen möchte, sind gelegentliche Erfolge ohne Zwangsmaßnahmen. Macht aber für mich diese Leute auch nicht viel besser. Diese Trainer sind auch nur Menschen und manche haben auch noch eine karitative Seite in sich und kümmern sich wie CM um spezielle Hunde. Find ich toll, macht aber andere Dinge wiederum nicht wett.
Das man als Trainer im Grunde zu 90% den Halter trainiert, hat sich anscheinend immer noch nicht zu allen HH rumgesprochen ;)

Was ich jedoch viel, viel schlimmer finde...in der heutigen Zeit immer noch von Alphawurf, Unterwerfungsgeste usw. zu hören/lesen. :schreck:
Einerseits brüsten wir uns, daß wir inzwischen erforscht haben, wie intelligent unsere Hunde sind, von daher wissen, daß wir Halter keine Hunde sind und auf der anderen Seite arbeiten viele noch mit Methoden ála "ich Rudelchef und dich Hund auf den Rücken werfen". Ein Mensch kann in den Augen eines Hundes nie der Rudelchef sein, da er kein Hund ist. Was er sein kann, ist der Leader des Hundes/Rudels. Das erreicht man aber nicht mit Brutalität, sondern Autorität. Ein souveräner Leader hat es nicht notwendig so massiv handgreiflich zu werden. Und bitte jetzt nicht denken, daß ich der Hutschi-Gutschi-Eidi-Deidi-Trainer bin, der seine Hunde oder die der Kunden zu Tode clickere/Leckerli füttere/jede Geste des Hundes als Beschwichtigung auffasse etc. Charakterstarke, aber auch unsichere Hunde brauchen einen Halter, der selber in sich ruht und dem Hund das Gefühl gibt, daß er genau weiß was für ihn (den Hund) in jeder Situation das richtige ist.
Wie sonst wäre es möglich, daß 50 kg-Frauen mit 70 kg-Rüden durchaus super zurecht kommen, ohne Alphawurf und den ganzen Mist. Körpersprache und Stimme reichen dazu vollkommen aus....aber die unmissverständlich.

So und nun geh ich ins Fitnessstudio, oder zum Judo-Club, damit ich meinen 50 kg-Rüden auf den Rücken werfen kann :kicher:

LukeAmy
30.01.2010, 18:40
dem ist nichts mehr hinzuzufügen!!!

:08:

Scotti
30.01.2010, 18:43
Danke Samtschnauze :ok:

Manuela
30.01.2010, 18:44
Der Unterschied ist klein aber fein,nicht Kehle zudrücken sondern Hand an die Kehle legen.Dafür brauch es keinen Druck.
Bei meinen beiden Sabberbacken brauch ich das nicht zu machen.Diese Hunde sind viel zu weich,da würde ich mir das nicht trauen.Ich finde wenn es nicht nötig ist,sollte man auch nie so etwas machen.
Aber mein Rotti war auch aus einem ganz anderen Holz geschnitzt.Das kann man nicht vergleichen.Und ich habe mich damals auch für einen Molosser entschieden,damit ich diesen Stress nicht wieder am Anfang habe.

ich verstehe dich schon, trotzdem bin ich der Meinung, dass es so nicht sein muß..........

wer jemals einen Presa Rüden hatte, wird wissen, dass die mitunter echte Säcke sein können :kicher: - da ist nix mit weich :hmm:

Samtschnauze hat es sehr gut beschrieben, ein Hund braucht einen Leader und keinen Chef ;)

Ich kann meinen Rüden sehr gut mit Stimme und Körpersprache leiten, muß nicht handgreiflich werden, geschweige ihn am Rücken werfen und ihm an die Kehle greifen - ich habe es so geschafft, meinen unverträglichen Rüden durchs Leben zu führen - wir kommen an anderen Hunden locker vorbei, wo die oft nach Luft schnappend im Halsband hängen und meiner am Brustgeschirr einfach weitergeht ;)

All das habe ich erreicht ohne Gewalt an ihm anzuwenden und ich hatte eine tolle Trainerin, die mir gezeigt hat, wie man Hunden etwas vermitteln kann, dass sie auch verstehen :)

LukeAmy
30.01.2010, 19:10
oh bulldogen sind auch sehr sehr stur.....luke testet mich täglich,und ich muss ihn nicht umwerfen, oder sonst was....aber konsequent sein ...

Nina
30.01.2010, 20:15
Ich teile auch die Meinung das Rückenwerfen stc. einfach nur Machtgesten sind die ein sicheer Leiter nicht nötig hat. Man kann soviel über stimme machen. Beispiel: letztes Training hat meine kleine echt alles gemacht nur nicht was sie sollte. Sicher ablegen? sonst kein proble diesmal: man kann auch die anderen Hunde dann anmachen.
Ich war wütend verzweifelt. Und dann kam mein trainer und fragte wie mein Tag war. nahm mich und Hund vom Platz und gab mir nen Stuhl und nen Kaffee. Ich dachte was denn jetzt? Na streß gehabt heute? Merkt man an deiner STimme und an deiner Körperhaltung. Komm erst mal zur Ruhe. Floor ist nicht blöd die merkt auch : Mama is eh sauer dann ist ja egal was ich machHIHIHIHI.
Nach tiefen Durchatmen und Kaffee War dann auch der rest der Stunde nen Klaks.Merke das bei meiner miniterroristin tgl. Ich nicht Ruhig : Und tschüß
wenn sie nach vorne geht und sauer ist merke ich im nachhinein das ich in der Situation auch unsicher war.
Ich kann jegliches Problem mit teletakt in ordnung bringen. Aber ich weiß das dieses nur mein Problem lösst mit dem Hund nicht das problem von falscher komunikation.

Alani
30.01.2010, 23:22
Ich glaube solange es noch Menschen gibt die jedes Problem mit Dominanz des Hundes verwechseln, solange wird es auch Fans von Leuten wie C.M. geben!:(


Ich finde es mittlerweile ziemlich lustig das Einige glauben SIE könnten ein AlphaTIER sein, ein Rudelführer etc!

Ich persönlich sehe mich als Menschen und meinen Hund als Hund und ich bin mir sehr sicher das meine Hunde mich niemals als ihresgleichen ansehen würden, so doof sind die nicht!:king:

Aber so ist das halt, laßt euren Hund nicht erhöht liegen, er wird sonst euren Rang einnehmen!

Liebe grüße von Anja, die mit den viereckigen Augen weil sie früher zu viel Fernsehen geschaut hat und dem Finger in der Nase der beim popeln stecken geblieben ist, für immer... :crazy:

LukeAmy
31.01.2010, 00:09
aber wenn der hund mich sowieso nicht als hund sieht, da er ja nicht dumm ist,
kann er garnicht meinen rang einnehmen.meine hunde schlafen und liegen seit je her auf dem sofa , im arm, im bett und es gab mit keinem meiner hunde ne diskussion wer das sagen hat...
ich als menshc bin der der das futter verteilt, der bestimmt wann es gassi geht der bestimmt wann ich mit den hunden spiele, also der ressorcenverteiler, somit auch der chef im rudel...

Karamba
31.01.2010, 18:57
der husky in dem ersten video steigt NUR weil er einen stachler hat!!!


Das Video lädt nicht, aber ist es nicht der Clip wo der Hund keine Luft mehr bekommt (nix mit Stachler der schmerzt....)???

Ansonsten darf man nicht vergessen, dass es in Amerika eben andere Sitten gibt. Ich finde CM Methoden teils wirklich gut, da er manchmal mit Hunden arbeitet, die würde man bei den "Hundetrainern" hier nicht zu Gesicht bekommen. Da er aber auch mit dutzenden Hunden gleichzeitg läuft, lann ich mir vorstellen dass es für ihn keine andere Möglichkeit als diese Rudelstrategie gibt..

Wie auch immer. Er kann einiges, anderes wiederum finde ich nicht gut. Aber so gehts mir bei jedem Trainer. Man muss das passende für seinen Hund und sich finden, oft ist das ein Mix aus den verschiedensten methoden.

Samtschnauze
31.01.2010, 19:17
Persönlich passe ich meine Methoden dem Hund/Halter an. Mir stoßen Trainer/-gurus auf, wo nur IHRE Methode die einzig richtige und heilbringende ist. Es ist nicht immer alles schlecht, aber auch nicht immer alles gut, was speziell PR-vermarktete Trainer so von sich geben.
Ich rede jetzt mal von mir persönlich:
zuerst schaue mir mal das Mensch-Hund-Gespann an und stimme dann mein Training diesem an. Von daher gibt es für mich nicht DIE Methode oder das Allheilmittel.
Trainer die sowas propagieren sind mir suspekt ;)

Und eines darf auch nie vergessen werden...es wird immer wieder Menschen/Trainer geben, welche etwas Spezielles auf die Tiere ausstrahlen...man kann vieles erlernen und nachahmen, aber man wird nie den gleichen Erfolg damit haben, wie diese Menschen. Siehe CM mit Riesenhunderudel. ;)

funboy
23.02.2010, 17:54
hallo

der hund sollte schon wissen wer der chef ist:ok: die erziehung ist

rasse abhängig, ( sture schädel gibt es überall, aber molosser sind extra stur

:kicher:) aber konsequenz ist mit sicherheit grundvoraussetzung für

eine gute erziehung. bin mit meiner noch im erziehungsstress, muss gestehen

habe von cesar milan ein paar tricks übernommen, und mache damit mehr

fortschritte als mit der hundeschule, die ich weiterhin besuche,:ok:

man sollte darauf achten das der hund nicht das kommando führt, den

sonst ist gassi gehen, gleich stress:traurig:

gruß rolf

AlHambra
03.03.2010, 22:06
Und das meinen die Hunde dazu ;)

http://www.news-adhoc.com/schottland-hund-frisst-tickets-fuer-hundetrainer-show-idna2010030286334/

Jasmin
04.03.2010, 08:10
Grööhööööööööööööööööööööllll...das ist mal ne klare Sache..hihi...zu genial..kicher:D

Manuela
04.03.2010, 08:33
der hund sollte schon wissen wer der chef ist:ok: die erziehung ist

rasse abhängig, ( sture schädel gibt es überall, aber molosser sind extra stur

:kicher:) aber konsequenz ist mit sicherheit grundvoraussetzung für

eine gute erziehung. bin mit meiner noch im erziehungsstress, muss gestehen

habe von cesar milan ein paar tricks übernommen, und mache damit mehr

fortschritte als mit der hundeschule, die ich weiterhin besuche,:ok:

man sollte darauf achten das der hund nicht das kommando führt, den

sonst ist gassi gehen, gleich stress:traurig:

gruß rolf

so nach dem Motto: Ich Chef, du nix :gruebel:

und das Erziehung mit der Rasse was zu tun hätte, wäre mir persönlich auch neu :gruebel: - alle Hunde gehören erzogen ;)

wenn ein Hund das "Kommando" hat, dann ist er "nicht" erzogen und dann wird alles Stress sein :pfeiff: :D

Hunde brauchen keine Chefs, sondern jemanden der sie leitet/führt und dem sie vertrauen können, dann klappt das Zusammenleben hervorragend und es gibt keinen Stress ;)



Und das meinen die Hunde dazu ;)

http://www.news-adhoc.com/schottland-hund-frisst-tickets-fuer-hundetrainer-show-idna2010030286334/

gescheiter Hund :D:D

Scotti
04.03.2010, 13:43
So hat der Hund sich wenigstens erspart nach der Show nach diesen Methoden erzogen zu werden. Schlauer Hund.;O)