PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Max der Rüpel..... :(


chakadia2
29.04.2009, 20:50
Heuten waren wir im Wald spazieren. Vorher haben wir noch Hundefutter abholt. Da ging es schon los...

Ich steig aus, Paul darf mit. Max und Carlsson saßen hinten neben Paul. Als Paul nun aussteigt, kommt Max dreist hinterher gesprungen über dem Kindersitz. Und meint ihr er will wieder rein??? Nein! Ich muss ihn reinzerren. (Ist sonst nicht so). Beim Einsteigen das Gleiche Spektakel. Wieder einen bockigen Kerl ins Auto drücken....

Nun sind wir halt zum Wald gefahren. Hier wartet Max brav bis er an der Reihe ist. Waren ca. ne Stunde auf Tour. Keine Hunde sonst da. Als wir nun einsteigen, steigt Paul zu seiner Seite ein, lässt die Tür auf und ich bugsiere die beiden Hunde rein. Plötzlich springt Max wieder wie ein Wahnsinniger raus und reißt den ganzen Kindersitz mitsamt Paul hinterher. Er hatte nämlich einen braunen Langhaardackel gesichtet, der neugierig zu unserem Auto ohne Leine getingelt war. Max stürtzt sich auf den Dackel, dieser haut ab Richtung Schnellstraße. Der Besitzer und ich hinterher, heulenden Paul im Nacken, Carlsson auf der Rückbank, beide Türen auf..... Zum Glück läuft der Dackel Susi wieder zum Herrchen zurück (mein Grundschullehrer auch noch) aber Max immer noch wie von Sinnen. Ich hab mir meinen ganzen Nagel abgebrochen, als ihn zu Packen bekam und ihn zusammen gefaltet hab neben nun schreienden Paul und vor Angst ins Auto pieselnden Carlsson:boese4:. Mein alter Lehrer war nicht sauer, er gab sich die Schuld, weil er ohne Leine unterwegs war und zum Glück auch ein großes Hundeverständnis hat. Ich widerrum gab aber an, dass der Max einfach nicht aus dem Auto springen darf und es nicht ok ist auf ne alte Dackeldame loszugehen... Ich kann es nämlich nicht deuten, ob er das neugierig gemeint hat oder als Angriff.... naja er hat sich sogar eine kleine Blessur am Bein zugeholt. Im Auto hat er sich dann obercool gegeben als ich noch vor mich her schimpfte.... Paul ist zum Glück nichts passiert dem Dackel auch nicht.

Zuhause ist dann nach ca. 3 Stunden folgendes Schlimmes passiert. Max schlief auf dem Sofa und Paul hing auf der Sofalehne herum. Plötzlich schnappt Max Richtung Pauls Gesicht, als dieser sich so zu ihm runterbeugt. Es war so ein Drohschnapps....:boese5: Natürlich wurde er wieder ausgeschimpft. Seitdem dreht er uns den Rücken zu und pennt.....


Was ist bloß mit der Bockliese los??? Liegt es an unserm neuen Welpen Carlsson oder ist er wirklich so nachtragend......

Grazi
30.04.2009, 06:08
Hmmm, Julia... nicht böse sein, aber ich denke, dass du gerade bei der Autogeschichte eine "Mitschuld" trägst.

Warum sitzen die Hunde mit Paul auf der Rücksitzbank? Wie sind sie gesichert? Sind sie nicht angeschnallt? Du hast auch keine Box?

Ich weiss ja nicht, was für einen Wagen ihr mittlerweile fahrt, aber im Kofferraum dürfte doch genug Platz für die Hundies sein. Einen Kinderwagen müsst ihr schließlich nicht mehr transportieren. Hunde hinten rein, Klappe zu, gut ist's. Das geht viel schneller als wenn du sie mitsamt Kind verstaust, und das Risiko ist geringer, dass just in diesem Augenblick ein Hund vorbeikommt und dein Chaot wieder rausspringt. Und wenn doch, kann er wenigstens Paul nicht umreissen oder quer über ihn rübertrampeln!

Was die Situation mit der Dackeline angeht, so kann hier natürlich niemand etwas dazu sagen, wenn selbst du Maxens Verhalten / Stimmung nicht einschätzen kannst. ;)

Nun noch eine letzte Ermahnung bzgl. Hund & Kind: ich halte es für falsch, dass du Max ausgeschimpft hast! Du solltest dich glücklich schätzen, dass Max den Kleinen sauber verwarnt hat. Drohsignale sollte man nicht unterbinden, sondern als das akzeptieren, was sie sind: Warnungen. Nur durch solch deutliche Warnungen versteht auch ein Kind, dass es den Hund nicht weiter "bedrängen" sollte. Unterbindet man Knurren, Drohschnappen etc., kann es im Extremfall dazu kommen, dass ein Hund ohne Vorwarnung richtig zuschnappt / beisst.

Bitte bedenke: der Hund hat geschlafen und sich womöglich erschrocken, als sich plötzlich jemand über ihn beugte. Max' Reaktion war im Grunde genommen verständlich.... und noch moderat!

Als meine erste Hündin (lammfromm) mal im abgedunkelten Schlafzimmer meiner Eltern lag und tief schlief, wollte mein jüngerer Bruder (ca. 6 Jahre) sie auf den Kopf küssen und beugte sich über sie. Lilla erschrak und biss zu! Sie erwischte ihn im Gesicht, in die Unterlippe. Überall Blut, ein schreiendes Kind, eine hysterische Mutter, ein wütender Vater... und ein völlig verstörter Hund mittendrin.
Mein Bruder hat auf die harte Tour lernen müssen, dass man schlafende Hunde in Ruhe lassen soll bzw. erst anspricht und dann sanft mit der Hand berührt. Paul hingegen hat nur einen kleinen Schrecken bekommen und wird sich das hoffentlich auch so merken.

Grüßlies, Grazi

chakadia2
30.04.2009, 08:46
Aber Max macht das sonst nicht.... Der war gestern total angestochen. ich möchte einfach nicht, dass er sich so ein Machogehabe angewöhnt.

Zum Auto. Da wir ja immer noch wegen der e-klasse im Clinch sind, fahren wir nun nen 1er BMW. Dort sind die Hunde auch angeschnallt. Ich war gerade dabei ihn einzuklicken. Und soviel fahren wir nicht. So ein Spaziergang außerhalb ist eher die Ausnahme.... Max hatte ja schon den ganzen Tag diesen Ungehorsam. Als ob er rebelliert wegen Carlsson :(

enouk
30.04.2009, 11:37
Kann es sein dass er in der "Rüpelzeit" seinen "Thron" auf dem Sofa verteidigt und sich da was drauf einbildet dass er oben liegen darf? Das fände ich bedenklicher als wenn er geschlafen hätte und erschrocken wäre.

chakadia2
01.05.2009, 21:43
er war Windsch nur böse Mut sich selbst. Ist wieder normal geworden. Bickliesigkeit ist vorbei :)

katinka
02.05.2009, 18:34
bei uns sind momentan viele hündinnen in der gegend läufig, ist unser auch teilweise etwas muffig

sina
04.05.2009, 22:42
Mein franz. Bully Calle hat den Unfall von unserem Bm Bruno miterlebt und war kaum zu beruhigen, er bellte und knurrt wie wild vor Bruno rum und wollte ihn beschützen.
Seit diesem Tag ist calle wie verändert. Zuhause weiterhin sehr lieb aber draußen geht er auf jeden Hund los.

Impressum - Datenschutzerklärung