PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : sturer kleiner Bock


LukeAmy
27.04.2009, 10:27
Naja ich hab einen kleinen American Bulldog.....der ein paar macken hat


1. er ist stur-nicht ungewöhnlich aber der macht sitz platz high five und gib laut nur wenn er das möchte
2. er lässt sich von anderen Menschen nicht anfassen!!!er macht nix, geht aber rückwärts, wenn er den besuch nicht leiden kann , darf der ihn noch nicht mal anschauen,da steht er auf und geht in seine Box.
3. er kann Fuss, macht aber den eindruck als kann er die nähe am bein nicht ertragen.ansonsten ist er aber sehr verschmust

ich geh nicht in die hundeschule weil ich das selber alles kann war figurant usw.

hat jemand erfahrungen?

er wurde jetzt schon 2 mal von seinem Vater gebissen,seither motz er andere Hunde an der leine an aber ur wenn er und die kleine dabei ist.ist mein alt rüde dabei, kriegt er nur nen kamm.ansonsten versucht er grad immer den alt rüden zu besteigen , da aber die kleine bald läufig wird ( also jetzt dann) ist er hormonell kastriert worden also nix mit gefühlen.....


ach ja der ist 6 monate alt

Grazi
27.04.2009, 10:46
ich geh nicht in die hundeschule weil ich das selber alles kann war figurant usw.
Anscheinend kannst du's nicht selber, ansonsten hättest du diese Probleme nicht.

Ich kann dir nur raten, dir Hilfe vor Ort zu suchen. Von alleine oder durch 'ne chemische Kastration wird da nichts besser, sondern eher viel schlimmer, werden.

Grüßlies, Grazi

Djego
27.04.2009, 10:56
Hi!

1. wenn das Verhalten gewünscht wird belohnen was das Zeug hält ansonsten einfach ignorieren.
2. die Box ist (wohl) seine Rückzugsmöglichkeit wo ihn keiner anfassen darf und das würde ich auch so beibehalten bis auf dich selbst (wobei ich das auch nicht überstrapazieren würde). Djego hat auch seinen Platz. Wenn er darauf liegt hat ihn jeder Besucher in Ruhe zu lassen.
Kann es einfach sein, daß dein Hund das anschauen von dem Besuch schon als Drohung interpretiert? Djego ließ/läßt sich von fremden Menschen auch nicht gerne anfassen und ging/geht lieber aus dem Weg. Lt. meinem Trainer damals ist das besser als ihn in die Situation hineinzuzwängen und er stellt sich irgendwann. Inzwischen ist es bei uns mit viel Training sehr viel besser geworden.

Ansonsten mußt du mal abwarten, was die anderen hier schreiben.

Grüßle
Franzi

enouk
27.04.2009, 11:22
Hey also wir sind haben hier einen 10-er Block Übungsstunden beim Hundetrainer gebucht. In einer Gruppe von 6 Menschen + ihren Hunden. Da ist ein Jack-Russell Terrier dabei der ist unglaublich. Sowas stures und dickköpfiges und größenwahnsinniges hab ich noch nicht gesehen. Der Trainer hat ihn ziemlich zur Schnecke gemacht aber dann hat sogar der funktioniert. Das kommt ja immer auf das Temperament an aber der hat es echt gebraucht dass ihm mal jemand sagt wo's langgeht. Meine Hündin ist so sensibel dass es eigentlich reicht streng mit ihr zu reden wenn sie sich verweigert. Ich würde vielleicht auch zum einem Trainer. da gibt es ja auch Einzelstunden. Vielleicht reichen ja schon zwei oder so nur dass er dir zeigt wie du es machen musst?

Djego
27.04.2009, 11:41
@enouk

Bei welchem Trainer bist du denn?

Renate + JoSi
27.04.2009, 12:27
hmm... 6 Monate alt und dann hormonell kastriert, ( da sag ich jetzt mal nix zu ) ?? Mit 6 Monaten Kamm mit Althund und bellen mit Hündin ohne Verstärkung? Alles was ich dort lese, ist ein sehr unsicherer Hund der auch nicht gerade bei Menschen Sicherheit sucht.
Dazu müsste man aber viel mehr erfahren. Als Figurant ist man gewohnt mit Arbeitshunderassen Schutzdienst durchzuführen. Hunderassen die über Generationen in Gehorsam gedrillt wurden. Die auf Fingerschnippen bei Fuss sitzen und die sorry, aber für Fusstritte, ihre Leute auch noch anhimmeln. Ein Am. Bulldog gehört aber nicht zu diesen Arbeits, Gehorsamsvernatikern. Ein Am. Bull ist ein Spätentwickler, ein Hund mit eigener Persönlichkeit und ein Hund der sich gerne einem Menschen anschliesst. Da Du aber 3 von der Rasse hast, denke ich mal, da kommt einer zu kurz. Wenn man einen Junghund in ein bestehendes Rudel aufnimmt, dann muss man sich die Zeit für diesen Hund alleine nehmen. Den kann man nicht so nebenherlaufen lassen. Der braucht Spaziergänge mit seinem Menschen alleine. Der braucht Ausbildung alleine. Nicht im 2er oder 3er Rudel. Der muss lernen einem Menschen zu trauen, zu vertrauen. Wenn diese Bausteine gelegt sind, dann wird er auch seine Scheu zu Menschen überwinden und in Hundebegegnungen sicher werden.
Nimm Dir Zeit für ihn und auch ein Figurant mit Hu.Pl.Erfahrung kann in einer Hundegruppe mal ganz neue Erfahrungen sammeln.
Alles Gute
Renate

LukeAmy
28.04.2009, 08:33
Danke ihr lieben, ich wollte mit der Hundeplatz erfahrung nur sagen ich hab es auf der Piecke auf gelernt,mein alter hat obiedience gemacht, Hundegruppen haben wir besucht ( spielgruppen) ich war auch kurz auf dem HP da riet man mir dann zu stachel um fuss zu erzwingen-bin dann wieder gegangen.

der hat die hormonelle kastration nicht wegen dem verhalten, sondern weil meine hündin / monate demnächst läufig wird und ein schwangerer hund ist nicht das was ich jetzt will!!

der Luke hat keine problem mit menschenmengen, stadt laufen etc. nur anfassen mag er sich nicht lassen...ich hab 2 boxen wo sie rein und raus können wie ie wollen er liegt aber mir meistens auf dem schoss oder ganz nah bei den anderen,anschauen tu ich ihn ja pemanent da hat er kein problem. er ist bei mir je geboren also ich weiss was er erlebt hat- nur er aus dem wurf reagiert so ..speziell!!!hat vielleicht ein geburtstrauma...( er war schuld am Kaiserschnitt) wenn ich in an mecker liegt er sofort flach auf den boden tue mir nix ich tue dir auch nix.wen ich aber heim komm rempelt er ist frech ...wenn er sicherheit sucht kommt er zu mir.oder zu einem bekannten den er auch schon von winzig auf kennt...die hündin die ich habe ist ein monat älter , hat von der AUfzucht weniger prägung und reize erhalten als ich meinen geboten habe und ist genau das gegenteil so ein hau drauf mittendurch hund.vor nix angst und respekt ein fremdwort

Peppi
28.04.2009, 10:25
der hat die hormonelle kastration nicht wegen dem verhalten, sondern weil meine hündin / monate demnächst läufig wird und ein schwangerer hund ist nicht das was ich jetzt will!!

Liegt die Betonung da auf dem "jetzt"?

Nur mal so, wegen der letzten Geschichten, die man so lesen konnte?

LukeAmy
28.04.2009, 10:26
genau peppi die betonung liegt auf jetzt

Impressum - Datenschutzerklärung