PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Anmerkung zum Bloodhound (Chien St. Hubert), Rüde, Alter unbekannt


Diva
27.04.2009, 07:35
Natürlich nützt euch ein hätte, wäre, sollte nichts, aber hätte ich nur die Zeit dann wäre das mein absoluter Traumhund.
Ich würde mit ihm Mantrailing machen und könnte ihn so gut auslasten. Naja, die Zeit wird kommen und dann muß ich nicht mehr arbeiten und kann mir solch einen schönen, inteligenten und fantastischen Hund holen.
Ich würde auch so gerne mal einen bloodhound live sehen. Kennt jemand zufällig einen Züchter oder Halter von bloodhounds in Bayern?

bold-dog
27.04.2009, 08:31
eine gute Bekannte von mir hatte immer Bloodhounds,
als Sie noch in CZ wohnte hat sie einen Rüden jagdlich geführt, später dann hier in D hatte sie eine Hündin.
Heute hat sie einen Basset, weil sie sich mit Anfang 60 keinen Bloodhound mehr zugetraut hat.
Sie hat aber immer noch Kontakt zu Züchtern und Haltern.
In D gibt es nicht so viele, und sie kennen sich fast alle.
Ich kann sie gerne mal fragen.

Aus Erfahrung kann ich nur sagen : ganz, ganz liebe, sensible Hunde, aber stur und starrsinnig wie 10 Dackel es nicht sein können, einfach was Besonderes....
Der Mantrailer schlechthin !
Es gibt keinen anderen Hund der einem Bloodhund in Punkto Nasenleistung oder Spürsinn das Wasser reichen kann.
Aber man sollte erwähnen :
der Schleim:schreck: .....glaubt mir ! ich bin Molosser und Doggen gewohnt !
Ein Bloodhound produziert Spuckefäden von enormer Länge,
wenn er einen Liter Wasser trinkt, läuft ein halber wieder raus.....schön schleimig, aus den Backentaschen.....
wenn er sich schüttelt hängt das Zeug überall.....
Damit muss man leben können.
ein Bloodhound Besitzer hat immer und überall ein Handtuch dabei !

Dieser Hund hier um den es geht, der ist nicht so typvoll.
Sicher würde er auf einer Ausstellung nix gewinnen.
Aber die Augenlider sind z.B schön anliegend, und er hat keine so übertrieben wirkenden Falten und lose Haut im Gesicht.
Das ist sicher ein ganz toller Hund, für jemand der ihn auslasten kann !
Mir gefällt er sehr gut.

Grazi
27.04.2009, 09:30
Bei den vielgelobten und als den perfekten Mantrailern "beworbenen" Bloodhounds gibt es immer wieder Ausnahmen. Einen davon kenne ich persönlich: Duke, ein stattlicher und wahnsinnig souveräner Rüde... der aber an Mantrailing, Fährtensuche etc. überhaupt keinen Spaß hat! :D

Grüßlies, Grazi

enouk
27.04.2009, 18:40
Mir haben die Bloodhounds immer gefallen rein vom äußerlichen. Aber ich gehöre wohl doch zu denen die sich vorher informieren wie die Rasse ist und da hat er leider gar nicht zu uns gepaßt. Aber wie gesagt - vom Aussehen her finde ich sie toll. Den Charakter ja auch, aber mir persönlich halt zu anstrengend, genau wie z.B. ein Fila. :-)

bold-dog
28.04.2009, 08:49
anstrengend ! das ist das richtige Wort für diese tollen Hunde !:herz:

Diva
29.04.2009, 06:35
eine gute Bekannte von mir hatte immer Bloodhounds,
als Sie noch in CZ wohnte hat sie einen Rüden jagdlich geführt, später dann hier in D hatte sie eine Hündin.
Heute hat sie einen Basset, weil sie sich mit Anfang 60 keinen Bloodhound mehr zugetraut hat.
Sie hat aber immer noch Kontakt zu Züchtern und Haltern.
In D gibt es nicht so viele, und sie kennen sich fast alle.
Ich kann sie gerne mal fragen.

Aus Erfahrung kann ich nur sagen : ganz, ganz liebe, sensible Hunde, aber stur und starrsinnig wie 10 Dackel es nicht sein können, einfach was Besonderes....
Der Mantrailer schlechthin !
Es gibt keinen anderen Hund der einem Bloodhund in Punkto Nasenleistung oder Spürsinn das Wasser reichen kann.
Aber man sollte erwähnen :
der Schleim:schreck: .....glaubt mir ! ich bin Molosser und Doggen gewohnt !
Ein Bloodhound produziert Spuckefäden von enormer Länge,
wenn er einen Liter Wasser trinkt, läuft ein halber wieder raus.....schön schleimig, aus den Backentaschen.....
wenn er sich schüttelt hängt das Zeug überall.....
Damit muss man leben können.
ein Bloodhound Besitzer hat immer und überall ein Handtuch dabei !

Dieser Hund hier um den es geht, der ist nicht so typvoll.
Sicher würde er auf einer Ausstellung nix gewinnen.
Aber die Augenlider sind z.B schön anliegend, und er hat keine so übertrieben wirkenden Falten und lose Haut im Gesicht.
Das ist sicher ein ganz toller Hund, für jemand der ihn auslasten kann !
Mir gefällt er sehr gut.

Naja der Schleim würde mir nichts ausmachen. Ich habe bei Wasco ja auch immer ein Handtuch dabei gehabt und einer unserer Freunde, ein 9jähriger Doggenrüde ist auch so ein Schleimproduzierer. Die Besitzer gehen ohne Handtuch nicht aus dem Haus und meistens reicht eines nicht, bei längeren Gassigängen. Trotzdem ist er ein gaaaaaanz lieber und wir ekeln uns sicher nicht vor ihm. (Wahrscheinlich wird man als Besitzer solcher Hunde nicht sehr viele Freunde haben, bzw. wenig Besuch bekommen - aber auch das stört uns nicht im geringsten)
Wenn du mal deine Bekannte ansprechen könntest, und sie fragen, ob zumindest in Bayern oder angrenzendem Bundesland ein Bloodhound-Besitzer wohnt. Denn ich würde wirklich gerne so einen Hund mal live erleben.
Das wäre nett.
Liebe Grüße
Karin

bold-dog
29.04.2009, 09:29
kein Problem.
Wir sehen uns heute mittag, wir gehen mit den Hunden spazieren.
Ich habe mich mit ein paar Leuten auf der Hundwiese verabredet, weil ich unserem "Pflegie", dem Tequilla die Welt mal zeigen muss.
Bin mal gespannt wie er sich dranstellt, der kleine "Schisser"......
so was kennt er ja überhaupt nicht.
Ich hoffe wir kommen dazu ein paar Bloodhound-Gespräche zu führen.

petra
29.04.2009, 17:54
in sachsen gibt es einige züchter.geh doch bei google einfach auf bloodhund-gibts jede menge.grüße aus mecklenburg,petra

bold-dog
20.05.2009, 09:46
dieser schöne Rüde war auf der CACIB in Saarbrücken.
Kommt aus Ungarn.

Filou!
25.05.2009, 06:50
Ich habe gehört, dass sie auch etwas stinken sollen, selbst für Hundeerfahrene Leute...

Dani
25.05.2009, 10:03
Ja das kann ich bestätigen Bloods haben einen Eigengeruch hui und ja man riecht den Blood. Spreche da aus Erfahrungen denn meine Trainer (Mantailing) führen einen Blood. Und ja sie sabbern sehr.

Lieben Gruß Dani :lach3:

Diva
26.05.2009, 06:38
die Rettungshundestaffel Starnberg hat eine Mantrail-Abteilung und eine der Hundeführerinnen besitzt einen Bloodhound. Ich habe Kontakt aufgenommen und hoffe ich kann dem Bloodhound beim Trailen zusehen - das wären dann "2 Fliegen mit einer Klappe" erledigen.
Ich hoffe es klappt...

bold-dog
28.05.2009, 12:09
ja, mit dem Geruch muss man leben können:schreck:

petra
01.06.2009, 19:42
:sorry:die Rettungshundestaffel Starnberg hat eine Mantrail-Abteilung und eine der Hundeführerinnen besitzt einen Bloodhound. Ich habe Kontakt aufgenommen und hoffe ich kann dem Bloodhound beim Trailen zusehen - das wären dann "2 Fliegen mit einer Klappe" erledigen.
Ich hoffe es klappt...

Tja,das hilft aber alles dem o.g. Bloodhound nichts,der ja wohl ein Zuhause sucht und vorerst wohl auf kein Maintrailing braucht.
Gruß,Petra

Grazi
02.06.2009, 09:04
@Petra: Hier geht es nicht um eine Vermittlung (davon einmal abgesehen hat der Bursche mittlerweile ein neues Zuhause gefunden), sondern um allgemeine Überlegungen zu Bloodhounds.

Grüßlies, Grazi

Impressum - Datenschutzerklärung