PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hund gesucht=)


Beauty
24.04.2009, 17:48
Wie einige von euch sicher schon gelesen haben, suche ich ja schon länger einen Molosser/ oder Molosserähnlichen Hund...

Leider war bisher noch nicht der Richtige dabei oder es sollte nicht sein.

Da ich ja momentan noch im zweiten Stock wohne sollte es ein nicht zuuu schwerer Molosser sein wegen den Gelenken, also keine 80-90 kg.

Sehr gut gefallen mir z.B. CC, Dogo Argentino und BM.

Wichtig sind mir folgende Kriterien:


Rüde
verträglich mit Hündinnen und wenn möglich auch mit Rüden
möglichst auch mit kleineren Hunden, da in den nächsten Jahren noch ein Spitz dazu kommen soll
mit KATZEN verträglich


Tja und da haperts dann schon bei den meisten - mit Katzen scheinen irgendwie die wenigsten verträglich zu sein. Hab eigentlich schon alle Dogos in Tierheimen angefragt - nicht einer mit Katzen verträglich. Ich sehe das ja anders, denke, die meisten sind an Katzen zu gewöhnen, nur wenn das Tierheim dagegen ist, kann ich ja nix machen.

Vielleicht hat ja jemand hier oder in den weiten des Netzes einen Hund gesehen, der eventuell passen könnte. Würde mich sehr über eine Antwort freuen. Muss ja auch nicht heute oder morgen sein, bin da durchaus bereit zu warten...

Liebe Grüße

morpheus
24.04.2009, 18:16
Ich möchte dich nicht desillusionieren, aber einen Dogo Rüden zu finden, der gut mit anderen Rüden klarkommt und gerne mit Katzen kuschelt, erscheint mir sehr schwierig...vielleicht solltest du dein Spektrum etwas erweitern.

Ich wünsch dir jedenfalls viel Glück und ein gutes Händchen.

Beauty
24.04.2009, 18:51
Das ist mir durchaus bewusst, allerdings ists ja nicht unmöglich;) Wie schon geschrieben, wenn möglich auch mit Rüden, ist aber kein Muss.

Und es muss ja auch nicht UNBEDINGT ein Dogo sein.

Mir gefallen ja viele Molosser und Molosserartige Hunde... Und wie auch schon geschrieben: Z.B. auch sehr gut CC und BM und auch Mischlinge..

Trotzdem dankeschön für deine Antwort..grins

zantoboy
24.04.2009, 18:54
Hast du dir schon mal Gedanken gemacht wie du einen BM mit seinen zarten Kilos die Treppe hochträgst, falls er sich mal vertreten hat????

Ich hatte einen BM und war äußerst dankbar im Erdgeschoss zu wohnen. Hätte mir sonst auch nicht so ein Format an Hund geholt.

petra
24.04.2009, 19:52
Wegen meiner Mastinohündin bin ich auch aus einem höheren Stockwerk in EG gezogen,obwohl ihr der Fahrstuhl nichts ausmachte.Bevor die Hündin zu uns kam wußte wir von ihr nur,daß sie aus ganz miesen Verhältnissen kam.Sie hat jedoch alles bei uns gelernt,was für sie und unsere Umgebung wichtig war-Bus und Bahn fahren,andere Hunde ignorieren und meine Katzen in Ruhe lassen(oder zumindest so zu tun).Mit viel Liebe ist Angy ein sehr umgänglicher,freundlicher Hund geworden.

Tyson
24.04.2009, 20:01
Hast du dir schon mal Gedanken gemacht wie du einen BM mit seinen zarten Kilos die Treppe hochträgst, falls er sich mal vertreten hat????

Ich hatte einen BM und war äußerst dankbar im Erdgeschoss zu wohnen. Hätte mir sonst auch nicht so ein Format an Hund geholt.

:lach2::lach2::lach2:

Jörg
25.04.2009, 05:51
ein Seniorenlift an der Treppe anbringen.Lach*

zantoboy
25.04.2009, 07:04
Ich finde auch manche Hunderassen toll. Aber man sollte sich immer VORHER überlegen ob die Lebens- und Wohnsituation dem Tier gerecht wird. Es gibt sooo viele Hunderassen, da gibt es mit Sicherheit geeignetere als ein BM oder so in der zweiten Etage. Zumal ich auch die Kombination Spitz und Molosser sehr ungewöhnlich finde.

chakadia2
25.04.2009, 12:50
wieso keine franz. bulldogge??? unser carlsson liebt katzen. ich glaube, manchmal denkt er selbst eine zu sein. bei meinen anderen frenchies hat die katze sogar ihre jungen im körbchen geboren.... zudem mag der frenchie gerne andere hunde, da sehr kontaktfreudig

chakadia2
25.04.2009, 12:53
unser max ist mit anderen hunden (rüden) eher nicht verträglich.

Beauty
25.04.2009, 15:27
@zantoboy Genau deswegen schreibe ich ja auch hier. Weil ich es mir VORHER überlege. Sonst würde hier schon längst eine Deutsche Dogge sitzen...

Der zweite Stock ist ja nur eine Übergangssituation. In circa 1-2 Jahren werden wir in ein Haus mit großem Garten ziehen.
In einem vorherigen Tread wurde mir gesagt, das es über eine gewisse Zeit nicht allzu problematisch ist einem Hund den zweiten Stock zuzutrauen. Natürlich geht das nicht mit einem 10Jährigen HD Krankem Hund, das ist mir durchaus bewusst!

Und warum soll Spitz und Molosser so ungewöhnlich sein? Ein Spitz ist ja nicht unbedingt der hyperaktive Kläffer, wie er gerne dargestellt wird...

Wegen der Rasse lass ich mich ja sehr gerne noch belehren, ich bin sicher nicht unfehlbar und auch offen für andere Rassen, wie schon beschrieben...
Nur eben Molosserartig sollte es schon sein, also mir jetzt bitte keinen Border Collie empfehlen;)

zantoboy
25.04.2009, 18:38
Hast du dir dann auch Gedanken gemacht, dass ein Welpe die ersten Monate keine Treppen steigen soll? Bei dem "zarten" Gewicht eines grösseren Molossers geht dir die Puste aus bzw. brauchst du einen Lastenkran für die 2. Etage. Es sei denn du bist Arnold Schwarzenegger. Denn eine Dogge ist zwar zb. von der Schulterhöhe her größer als ein BM aber um einiges leichter.

Also würde ich an deiner Stelle eben warten bis du "tiefer" wohnst, oder auf einen kleineren Molosser umschwenken. Denn auch kleine Molosser sind ganze echte Molosser.

LukeAmy
28.04.2009, 11:08
hast du ne alters ober oder unter grenze?

Peppi
28.04.2009, 11:31
Schonmal an einen Boxer gedacht? Da gibt's doch einige sportliche und leichte Exemplare. Und ich kenne auch genug verträgliche.

Ansonsten könnte ich Dir vom Wesen Herr den Mini-Molosser Mops empfehlen. Allerdings ist es da schwierig nen vernünftigen Züchter zu finden. :lach1:

morpheus
28.04.2009, 17:07
Schonmal an einen Boxer gedacht? Da gibt's doch einige sportliche und leichte Exemplare. Und ich kenne auch genug verträgliche.



Das wäre auch mein Vorschlag, mit ein bisserl Geduld findest sie auch in weiß.

Beauty
28.04.2009, 18:08
Also ein Welpe sollte es eher nicht mehr sein... Ein zu alter Hund auch nicht, weil ich es keinem Hund mehr mit 9Jahren oder so antun möchte, Treppen zu laufen, egal welche Rasse. Außer natürlich er wäre noch topfit, dann ist das Alter völlig egal.

Also Möpse finde ich vom Wesen her eigentlich sehr ansprechend, nur leider hab ich bisher noch nicht wirklich viele gesehen, die mir vom Aussehen her gefallen. Ich mag eben nicht diese überzüchteten mit sehr herausstehenden Augen und zuu kurzer Nase..

baanicwu
28.04.2009, 22:57
..... nur leider hab ich bisher noch nicht wirklich viele gesehen, die mir vom Aussehen her gefallen. Ich mag eben nicht diese überzüchteten mit sehr herausstehenden Augen und zuu kurzer Nase..

Hier mal ein Link zu unserem Züchter.
Ja, die Möpse haben eine Nasenfalte, sind abe alle PL frei und auch freiatmend. Wir wolten niemals eine Mops haben und sind jetzt sehr glücklich.
Mit einer Kreuzung Mops JRT oder anderen Rassen, ist meiner Meinung nach, der Charakter nicht mehr der gleiche.

Hier mal ein Bild von unserer Erna

Peppi
29.04.2009, 11:46
Hier mal ein Link zu unserem Züchter.
Ja, die Möpse haben eine Nasenfalte, sind abe alle PL frei und auch freiatmend. Wir wolten niemals eine Mops haben und sind jetzt sehr glücklich.
Mit einer Kreuzung Mops JRT oder anderen Rassen, ist meiner Meinung nach, der Charakter nicht mehr der gleiche.

Hier mal ein Bild von unserer Erna

Es gibt durchaus auch Züchter ausserhalb des grossen Mopszuchtvereins, die auf Gesundheit, Nase, etc. Züchten ohne die Einkreuzung der genannten Rassen. Auch wenn das immer wieder unterstellt wird. Aber ist die typische Zuchtvereinsrangelei unter Konkurrenten.

Am besten selbst genau hinschauen! :lach1:

Wie Waldi
29.04.2009, 11:58
Peppi?
Wo ist denn da der Zusammenhang zu Babs Aussage?
Sicher magst Du Recht haben, aber Babs hat doch nichts in die Richtung unterstellt.

Peppi
29.04.2009, 12:14
Der Zusammenhang ergibt sich aus der Nähe zu einem bestimmten Mopszuchtverein sowie vorangegangener Postings in anderem Kontext.

:sorry:

Wie Waldi
29.04.2009, 12:39
Ja dann Babs... viel Spaß beim Lesen ;)

sina
29.04.2009, 21:00
Vielleicht wohnst Du auch noch in der Stadt??
Hast Du schon mal solch einen großen, starken Hund gehabt?
Irgendwie bin ich sprachlos, den Wunsch nach einem BM zu haben und
in der 2. Etage zu wohnen!
Solch ein Hund braucht seinen Freiraum und möchte auch mal im Garten liegen. Hol Dir einen 2. Spitz und erspare diesem wunderbaren Tier
die Treppensteigerei!

Beauty
30.04.2009, 00:58
Alle anderen Aussagen vorher fand ich wirklich hilfreich, nett und nur lieb gemeint. Aber deine Aussage ist nichts als provozierend!!!
Was willst du damit erreichen?

NEIN, ich wohne nicht in der Stadt.
Außerdem gibt es auch hier im Forum mit Sicherheit durchaus Leute die in einer Wohnung leben und keinen angrenzenden Garten haben. Man kann einem Hund auch genügend Auslauf ohne Garten bieten, auch wenn dieses vielleicht etwas mehr Zeit in Anspruch nimmt. Ein Gartenhund ist nicht unbedingt glücklicher als ein Wohnungshund und erst recht nicht, wenn nichts mit ihm gemacht wird!
Wie gesagt, die zweite Etage ist noch für ca. 1Jahr...

Irgendwann hat wohl jeder seinen ersten Molosser oder hattest du schon als Kind welche? Falls ja, dann freut mich das für dich.

Ich bin zwar nur mit Jagdhunden und Terriern groß geworden, habe allerdings sehr viel Zeit bei Doggen und Dogo Canario Besitzern verbracht....

So genug dazu. Nur meine Meinung...

An alle anderen... Danke, das ihr mir so ausführlich antwortet und Tipps gebt:lach2: Ich habe ja geschrieben, es muss nicht heute oder morgen ein BM sein und mir gefallen ja auch nur unter anderen die erwähnten Rassen gut - ich bin ja momentan noch am überlegen und entscheiden, was passen würde...

@baanicwu Wurde der Link wieder rausgenommen oder hast du ihn vergessen? Würde mir ja schon gerne mal die Kleinen Knautschgesichter angucken:)

Pöllchen
30.04.2009, 08:46
Noch wohne ich auch im zweiten Stock mit meinem Dicken, wird sich aber auch noch ändern. Ich achte eben darauf, dass er die Treppen langsam steigt und nicht wie ein bekloppter rast. Und so lange es ging, hab ich ihn getragen. Jetzt mit elf Monaten wiegt er 40kg, ist also kein Schwergewicht.
Und was Hunde in der Wohnung allgemein betrifft: wenn man die Zeit und Lust hat, haben die es mindestens genauso gut wie die Haushunde. Meiner hat min. seine drei Stunden Auslauf am Tag, die Zeit nehme ich mir eben :)

Hola
30.04.2009, 08:51
ich denke auch das wohnungshunde ohne garten es sehr schön haben können. wieviele leute mit garten schieben den hund da raus und ersparen sich das gassi gehen weil sie denken der war ja den ganzen tag im garten!

Wie Waldi
30.04.2009, 09:24
<Dünnpfiff>

Ich schreibe diesen Beitrag der Unerfahrenheit hier im Forum zu.

Mal grundsätzlich zum Treppensteigen.
Wenn man das dem Hund ersparen kann ist das sicherlich nicht nachteilig. Ich vergleiche mal das Treppensteigen mit dem Lauf in bergiger Landschaft (nicht steinigen, ich kenne den Unterschied). Warum sollte ein Hund, der den ganzen Tag durch die Knabbel krakselt, nicht anatomisch auch dafür ausgelegt sein drei mal am Tag über Treppen eine zweite Etage zu erklimmen?
Ich wohne ja ebenerdig... Aber ich vermute, dass einige Molosser, die sich glücklich schätzen dürfen in einem Haus mit Garten leben zu können, mehrmals am Tag die obere Etage aufsuchen. Da kräht aber kein Hahn nach...

Peppi
30.04.2009, 10:04
wieviele leute mit garten schieben den hund da raus und ersparen sich das gassi gehen weil sie denken der war ja den ganzen tag im garten!

das denke ich auch...:lach1:

enouk
30.04.2009, 10:21
Wir schlafen nur im oberen Stock, aber morgens kommt der Hund immer hoch sobald er hört dass wir wach sind um uns zu begrüßen. Wenn ich dann mittags die Kinder in's Bett bringe geht sie ab und zu auch mit. Also läuft sie auch täglich einmal bzw. zweimal die Treppen. Wenn ich ein Türschutzgitter hin machen würde kämen die Kinder auch nicht hoch um z.B. ein Spielzeug in ihrem Kinderzimmer zu holen. Wenn sie aber älter oder krank wird ist es halt bei uns kein MUSS Treppen zu steigen.

Hola
30.04.2009, 10:55
ich hab alles verbarikadiert, erstens ums treppensteigen zu vermeiden udn zweitens damit die katzen einen rückzugsort haben, nämlich das OG und das UG. gina ist nur im EG und das ist auch gut so wenn ich mir den dreck anschaue den sie mit rein bringt!

baanicwu
30.04.2009, 15:10
Der Zusammenhang ergibt sich aus der Nähe zu einem bestimmten Mopszuchtverein sowie vorangegangener Postings in anderem Kontext.

:sorry:

Hey Peppi!

Kein Problem! Ich kann für mich nur sagen, dass wir bisher mit der Wahl der Züchter ein gutes Händchen hatten (und wir haben uns in der ganzen Zeit nicht nur 1 angesehen).
Das ich den gleichen Grundgedanken gut finde wie du (Hunde auf Gesundheit und nicht nur auf Profit gezüchtet) steht ja hier nicht zu Frage
und in anderen Foren bin ich unterwegs und dort sehe ich auch nicht alles mit eitel Sonneschein, aber auch dies steht ja hier auch nicht zu Debatte.

Nina
30.04.2009, 15:56
Finde es gut das du dir vorher gedanken machst. Ich sehe es genauso wie du. Wohnungshund oder Haus das macht keinen Unterschied wennn man dafür sorgt das der hund genug ausgelastet wird.
Da ihr anscheinend nur noch 1Jahr im 2 stock wohnt sehe ich auch kein problem mit einem Molosser. Unsere läuft auch jeden Tag die Treppe rauf und runter da auch das versperren nicht geholfen hat. Wir versuchen es soweit möglich zu verhindern aber naja klappt halt nicht immer.
Ach ja mußes ein Reinrassiger sein oder geht auch ein Mix?? Vielleicht ist das etwas schau doch hier mal bei den Nothunden. Und das mit den katzen: Also meine findet Katzen eine Katastrophe wenn sie bei uns auf dem Grundstück sind solange sie sich bewegen. Wenn Sie schlafen oder rhig stehen interessiert sie sich sehr für sie und wil uschel. Habe die erfahrung bei Hunden das es meist mit Katzen im Haushalt ut geht wenn die Katze einen Rückzugsplatz hat wo der Hund nicht hin kann und andesrum auch.

Anja
30.04.2009, 16:45
Vielleicht wohnst Du auch noch in der Stadt??
Hast Du schon mal solch einen großen, starken Hund gehabt?
Irgendwie bin ich sprachlos, den Wunsch nach einem BM zu haben und
in der 2. Etage zu wohnen!
Solch ein Hund braucht seinen Freiraum und möchte auch mal im Garten liegen. Hol Dir einen 2. Spitz und erspare diesem wunderbaren Tier
die Treppensteigerei!


Soll das jetzt bedeuten, mit großen Hund in der Stadt in einer Wohnung zu leben ist unverantwortlich... genau so kommt das für mich nämlich rüber!

Bin auch ein Stadtmensch, und meinem Dicken fehlt es weder an Auslauf noch an Freiraum.

sina
30.04.2009, 22:22
Ich möchte keinen provozieren und jedem ist es selber überlassen wie er mit seinem Hund lebt!

Mein BM durfte keine Trppen steigen und auch nicht aufs Sofa springen weil ich von meinem TA darauf hingewiesen worden bin das es böse Folgen haben kann.

Der franz. Bully läuft immer hinter mir her und wenn ich es nicht verhindern kann trage ich ihn wenigstens die Treppen runter.

Als nimm mir meinen Beitrag nicht krumm, war nicht so gemeint:lach1:

omarock
30.04.2009, 23:14
Nicht aufs Sofa!? :schreck::schreck::schreck::schreck: Mmh ich glaube unsere hätten ein Problem, wenn sie nirgendwo drauf springen dürften! Was machst du denn draussen? Unsere springen Mauern hoch und runter, Sandberge, steile Bergwände werden erklommen und auch runtergesprungen... :35: Soll ich den ganzen Tag NEIN schreien oder die Hunde neben mir an der Leine führen? Oder nen Bulldozer voran schicken, wenn ich mit den Fellnasen spazieren gehe? Weiss nicht...ewiges Treppensteigen ist bestimmt nicht gut, aber...

Jörg
01.05.2009, 05:46
Mein Rotti stieg die ersten 3Jahre 2 Etagen,und das 3x am Tag.Der sprang auch von Mauern runter,flitzte wie ein Chaot.Bei einem gesunden Hund,kein Problem.Aber im Alter ist das nichts mit Treppen so oft am Tag.
Und bei meinem Mastiff würde ich das auch nicht tun.Mein Rotti wog 58kg,das fand ich ok.

sina
01.05.2009, 12:36
Nicht aufs Sofa!? :schreck::schreck::schreck::schreck:

Natürlich dürfen meine Hunde aufs Sofa :herz: nur ein Welpe sollte nicht immer rauf und runter springen.

Habe ihnen eine Ramp aus Kissen gebaut und so wars kein Problem :lach2:

baanicwu
01.05.2009, 13:38
Hier mal ein Link zu unserem Züchter.


www.deinat.de

Jörg
01.05.2009, 16:50
www.deinat.de


ich glaube der ist mir ein Begriff................

baanicwu
03.05.2009, 15:13
ich glaube der ist mir ein Begriff................


Manchmal stelle ich mir die Frage, was du uns damit sagen möchtest?

Solches Geschreibsel kann jemand auch mal verkehrt verstehen!

Jörg
03.05.2009, 17:23
Manchmal stelle ich mir die Frage, was du uns damit sagen möchtest?

Solches Geschreibsel kann jemand auch mal verkehrt verstehen!



???

Beauty
14.05.2009, 14:54
So, endlich komme ich mal wieder dazu hier zu antworten:)

Natürlich kann es auch ein Mix sein, bin da absolut nicht so festgelegt, nur eben nicht zuuu schwer wegen den Treppen...

Eventuell wird es nun ein CC. Steht allerdings alles noch nicht wirklich fest, ich lass mich mal überraschen, mache mir da auch keinen Stress, aber wenns soweit ist, sag ich natürlich Bescheid:)

Beauty
29.05.2009, 20:20
So, mal wieder aktualisieren;)

Der CC, der es werden sollte, wurde leider schon in Frankreich vermittelt, dabei hätte er sooo gut zu uns gepasst.:( Aber hauptsache, er hat ein Zuhause...

Bin momentan ziemlich am überlegen wegen dem Alter - ob ein Welpe bzw. Junghund noch zu Uns passen könnte oder doch eher ein Hund ab 2Jahren.

Was meint ihr denn? Was ist besser? Hat ja beides Vor- und Nachteile.

Liebe Grüße

enouk
29.05.2009, 20:26
Wäre der Kangal nix für euch? Bei "andere Rassen suchen". Er ist zwar schon 6 aber schon einigermaßen erzogen und ruhig und freundlich und wäre wohl ein sehr dankbarer Kerl für ein gutes Zuhause wo endlich mal jemand Zeit für ihn hätte. Hab ihn ja jetzt mal persönlich kennen lernen dürfen...

naine
29.05.2009, 20:34
Hallo ,

wie wäre es mit der süssen Schlabberbacke hier im Forum?

schau mal hier:

http://www.molosserforum.de/molosser-suchen-ein-zuhause/8719-cane-corso-huendin-26-12-08-a.html

Wenn das nicht soooooo weit weg wäre :3D06: Dann könnte ich direkt schwach werden ;o)

Ich wollte eigentlich immer nen ganz jungen Welpen haben, wegen meinen Kindern, damit der Hund mit den Kiddies aufwachsen kann, mittlerweile bin ich davon ab, wenn es win Kinderverträglicher Hund ist darf er auch gerne älter sein. Grosser Vorteil ist die Stubenreinheit und man kann einer armen Seele was gutes tun ;o)

LG Nadine

mandyao
29.05.2009, 20:48
http://www.wir-suchen-ein-zuhause.de.tl

haben auch einen cc rüden 7 jahre alt der ist ein wirklicher schatz..cyros heist er..guck doch mal vieleicht ist er was für dich

Beauty
07.06.2009, 13:36
@ enouk Also die Beschreibung des Hundes hört sich ja echt toll an. Wenn das alles stimmt, denke ich, könnte ich ihn übernehmen=) Kannst du mal fragen, ob er kastriert ist und mal weitere Bilder machen? glg.

enouk
07.06.2009, 13:49
Klar, ich kümmer mich mal! Schreib gleich mal eine e-mail...

enouk
07.06.2009, 20:46
Hab ne e-mail geschrieben und wurde auch gleich zurück gerufen. Er ist nicht kastriert, das würde "auf Wunsch" jedoch noch der alte Besitzer auf seine Kosten erledigen. Er ist aber auch so mit allem und jedem verträglich laut Aussage der Frau, auch mit anderen Rüden. Ist nen ziemliches Schmusetier, die "Schutzhundeigenschaften" vom Kangal sind aber wohl etwas an ihm vorüber gegangen - er ist nicht wachsam, er ist freundlich zu Fremden, und sehr schmusig. Würde mich so freuen wenn er doch noch aus dieser zwei-Zimmer-Wohnung raus käme!!

enouk
17.06.2009, 06:42
Hey Beauty, hab dir ja die Kontaktdaten geschrieben - hat sich was ergeben, hast du mal angerufen?

Impressum - Datenschutzerklärung