PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Spiele mit Nachspiel


gretel
26.03.2009, 11:36
Ich habe mehrer Fragen, vielleicht weiß jemand von euch was genaues:

Wenn ich auf die Hundewiese gehe mit meinem 60 kg DC, der mit allen verträglich ist und er einen kleineren und leichteren Hunde verletzt aufgrund seines Gewichts, weil er sich zu stürmisch ihm genähert hat, habe ich dann mit Problemen zu rechnen?

Anders wäre es wenn der kleine ihn beißen würde und er sich auch irgendwann mal wehrt und er zurückschnappt, oder? Dann bekäme ich die volle Schuld.

Wie letztens passiert, hat er mit einem CC wild gespielt. Nach dem der nach einer halben Stunde noch immer lästig war, knurrte ihn meiner einmal gescheit an, als er ihn bestiegen ist. Dann wurde das Spiel abgebrochen. Hätte ich ihn nicht gebremst, wäre daraus ein kurzer Kampf geworden, ev mit kleinen Verletzungen. Oder es wär wirklich blöd gelaufen und es hätte einen Kampf gegeben.

Ich möchte einfach nur gerne wissen, wie gut ich im abgezäunten Gelände einer Hundewiese auf meinen Hund aufpassen muss, damit ich keine Probs bekommen. Vieles liegt ja noch im Spielrahmen bzw in der Rangklärung. Und eine normale Rangklärung ist für viele Besitzer schon ein Problem.

Ich denke dass ich immer in jedem von mir geschilderten Fall die volle Schuld tragen werde.
Somit ist es für mich immer mit Bauchweh verbunden, meinen Hund mit anderen fremden spielen zu lassen.

Danke für eure Antworten!!
Lg, eva

cooper08032008
26.03.2009, 11:46
schwer zu sagen also ich kann dir nur von mir sagen wie es bei uns war nachdem die hunde alle von der leine wurde ich nicht belangt da wohl jeder da risiko selbst trägt aber genau kann ich dir das auch nicht sagen um das mal genau zu erfragen würde ich dir vorschlagen frage doch mal deine versicherung oder anwalt des vertrauens wenn ich mir unsicher bin kläre ich das so immer ab

Gast200912280002
26.03.2009, 12:31
schwer zu sagen also ich kann dir nur von mir sagen wie es bei uns war nachdem die hunde alle von der leine wurde ich nicht belangt da wohl jeder da risiko selbst trägt aber genau kann ich dir das auch nicht sagen um das mal genau zu erfragen würde ich dir vorschlagen frage doch mal deine versicherung oder anwalt des vertrauens wenn ich mir unsicher bin kläre ich das so immer ab

Mal kurz OT: Groß-und Kleinschreibung und Satzzeichen erleichtern das Lesen und Verstehen....

Peppi
26.03.2009, 22:52
Puh - ich glaube das ist schwierig zu beantworten. Ich würde aus meiner Hundewiesen Erfahrung auf jeden Fall immer versuchen in Bewegung zu bleiben...

Hatte immer den Eindruck, dass die "Zwischenfälle" vermehrt da auftraten, wo die Halter einfach rumstanden und geplappert haben.

Ich würd mir eher ein paar nette Leute suchen und mit denen grosse Gassirunden gehen.

Ich denke auch auf der Hundewiese sind die Halter für die Hunde voll verantwortlich.

Aber sicher wissen tu ich das nicht. :traurig2:

gretel
27.03.2009, 10:16
ich fürchte auch das ich die volle verantwortung hab und das sicher ich mit diesem bösen dc eine drauf krieg. hundehaftpflichtversicherung haben wir eh, aer die schützt halt nicht vor dummen leuten.

da vergeht einem ja echt die lust an unternehmungen mit dem hund. nirgends darf er ohne leine laufen, dauernd muss man aufpassen das er keine kleinen hunde zerquetscht und wenn er sich mal wehrt hat man auch den scherbn auf.

Cleo-Leo
27.03.2009, 19:27
Tschuldige Gretel,aber das hättest Du auch vorher wissen können...:lach1:

Andrea
27.03.2009, 19:45
Moin,
im Zweifelsfall hat man mit "so einer Rasse" auf jeden Fall ein Problem.
Ich bin sehr vorsichtig geworden. Vorallem bei Leuten die immer tönen: "Das machen die schon unter sich aus". Wenn ihr Rüde dann auf die Mütze bekommen hat, waren das die, die sich am meisten aufgeregt haben. Wegen ihres verletzten Egos natürlich.
Naja, ich würde immer rechtzeitig abbrechen, wenn´s zu wild wird, außer Du kennst die anderen Hundebesitzer schon länger und kannst sie einschätzen. Meiner Meinung nach sind selten die anderen Hunde ein Problem, sondern die Besitzer, die sich im schlimmsten Fall nicht trauen ihre eigenen Hunde wegzunehmen oder anzuleinen.

Impressum - Datenschutzerklärung