eine Frage zum Pferd

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : eine Frage zum Pferd


Markus
24.03.2009, 07:52
Hallo,

auf dieser Seite geht es um das Thema „eine Frage zum Pferd” und alles was damit zu tun hat.
Sollte sich in den Beiträgen auf dieser Seite nicht das Richtige finden lassen, frag doch einfach eben direkt hier im Forum nach.

Mit vielen tausenden registrierten Mitgliedern lässt eine passende Antwort ganz bestimmt nicht lange auf sich warten!

Schöne Grüße,
Markus

Cleo-Leo
24.03.2009, 07:52
Hallo,
wie ich mitbekommen habe,gibt es im Forum viele Pferdehalter

wir wohnen hier zwischen enorm vielen Pferdehöfen,die Reiter sind überall unterwegs ,auch im Wald ,an unübersichtlichen Stellen/Wegen.

Habe meinen Hund gut an Pferde gewöhnen können(sie ist neugierig/bellt aber nicht)-leine sie jedoch sofort an,wenn ich ein Pferd im Wald/auf Fußwegen erspähe.

Oft habe ich das Gefühl ,dass wir vom Reiter/Pferd noch nicht bemerkt wurden

ich kenn mich halt überhaupt nicht aus

ist es besser den Reiter vorsichtig auf sich aufmerksam zu machen/evtl.ein leises Rufen ?

Das geht mir schon länger durch den Kopf-da ich nicht möchte,dass wegen uns ein Pferd erschrickt und durchgeht.

Ist vielleicht ne blöde Frage-doch wenn ich manchmal sehe wie diese riesigen

Tiere ,anfangen zu tänzeln,wenn zB. ein schnelles Motorrad zu nah

vorbeifährt,wird mir um manchen Reiter ganz anders.

Ich würd mich freuen,wenn jemand eine Antwort weiss :lach1:

Nadine
24.03.2009, 07:59
Hallo!
Danke für den Beitrag!

LG Nadine
Gabi
24.03.2009, 07:59
Meine pferd scheuen nicht, wenn sie einen hund sehen, was blöd ist, ist wenn jemand auf einmal aus dem nichts auftaucht, gut ist wenn man nicht plötzlich aus ner Wingertzeile springt, oder mit irgendwas rumwedelt ansonsten denke ich braucht man da nicht viel zu machen. natürlich sollte der Hund nicht bellend und zähnefletschend aufs Pferd zurennen. ich leine meine beiden immer an und lasse sie absitzen wenn ein Reiter vorbeikommt, das mache ich aber auch bei joggern inlinern und radfahrern.

Peppi
24.03.2009, 07:59
Du musst Dich mit dem Hund irgendwo stocksteif hinstellen und leise zisch Geräusche machen...:lach1:

Nein, das war Spaß!

Natürlich sollte man Rücksichtsvoll und mit gutem Beispiel der Umwelt demonstrieren, wie "wir Hundehalter" wirklich sind - aber ich denke Hund ran rufen und platz machen (im Sinne von dem anderen Raum geben um zu passieren) ist da ausreichend.

Schließlich muss ja auch ein Reiter sein Pferd "Umweltsicher" machen. So wie wir das mit den Hunden versuchen.

Wenn man sieht, das da jemand extrem Probleme mit dem Pferd hat, kann man ja ein Stück weiter aus dem Weg gehen...


Bei der Überschrift dachte ich erst, Du seist auf einer Wildpferdekoppel gelandet und Hengste hätten Euch attackiert:lach1:

:herz::lach3:

Cleo-Leo
24.03.2009, 08:11
Oki,danke

hab halt auch mal "Hallo,ich geh hier mit einem Hund !" gerufen-

wenn die noch weiter weg waren-im Wald.

und bevor es um eine Kurve geht-Hund zurück-zusammen schauen,ob wer

kommt

danke .. ja,die Welt ist voller Gefahren :lach1:

Marion
24.03.2009, 08:57
Halloi,

also ich handhabe es bei Pferdebegegnungen so:

früher hatte ich drei Hunde, die gerne mal was verbellt haben, auch Pferde.

So habe ich dem Reiter dann rechtzeitig zugerufen, daß meine Hunde plötzlich bellen könnten, wenn ihr Pferd an uns vorbei kommt. Denn es gibt ja auch schreckhafte Pferde.

Jim verbellt Pferde nicht, aber ich leine ihn an und gehe ein ganzes Stück vom Weg runter, zur Seite und lasse ihn da neben mir Sitz machen.

Grüßel Marion

tpgbo
26.03.2009, 15:17
Kenne ja nun beide Seiten und muß sagen, der Reiter kann nie so dumm denken wie die Pferde handeln.
Mal gehen sie überall vorbei ohne Theater, beim nächsten mal ist selbst ein Grashalm gefährlich.
Darum bin ich immer dankbar, wenn sich Leute durch lautere Unterhaltung oder kurzes Rufen bemerkbar machen.
Adennauer fand anfangs jede Holzbank im Wald super schlimm, störte sich aber nicht an einer Kindergartengruppe, die schreiend durch den Wald tobte.

Cleo-Leo
26.03.2009, 17:32
Danke für Eure Antworten..:lach1:
@tpgbo
Schönes Foto :lach3: ich hab einen heiden Respekt vor so großen Pferden...allerdings auch vor kleinen :lach3:

Filou!
26.03.2009, 17:38
Ich hab auch ein Pferd, und ich bin schon dankbar, wenn der Hund angeleint ist und nicht hinter meinem Pferd herrennt und dieses auch noch in die Hinterbeine beisst (ist mir schon passiert!!!).

Also rufen musst Du nicht unbedingt, aber wenn Du Dich dann sicherer fühlst dann mach es ruhig. Man träumt ja auch mal so vor sich hin als Reiter :D

Cleo-Leo
27.03.2009, 08:03
ich hatte gestern eine "Pferdebegegnung"!!!

Das Pferd kam im Wald entgegen.....Wahnsinn!!!

es war schwarz wie die Nacht

-Schulterhöhe über meinem Kopf!!!!(ich bin 1,73m)

aber nicht schlank-sehr muskellös(kein Haflinger)starke Fesseln

die Mähne und der Schweif-schwarz,wellig bis zum Boden !!!

es ist majestätisch über Stock und Stein getrabt-hat dann noch zu allem Überfluss den wunderschönen Kopf nach hinten geworfen und gewiehert...
na und der Reiter erst---man oh man---seufz
und ich stehe da,in einer knallorangenen Outdoorjacke,Sabberjeans und Gummistiefeln
"Hallo-ich geh hier mit einem Hund!!" winke,winke :lach1:

müdes Lächeln seinerseits-nettes Lächeln meinerseits...:traurig1:

ceci
27.03.2009, 09:10
und ich stehe da,in einer knallorangenen Outdoorjacke,Sabberjeans und Gummistiefeln
"Hallo-ich geh hier mit einem Hund!!" winke,winke :lach1:

müdes Lächeln seinerseits-nettes Lächeln meinerseits...:traurig1:

BRÜLL!!!!! Klasse Auftritt..:3D07:
@ Peppi: Pferde sind da nicht so beeinflussbar wie Hunde. Mein Hund orientiert sich (im Glücksfall) bei Gefahr an mir. Für mein Pferd bin ich kein Rudelchef. Das Pferd ist ein Fluchttier. Und mir sind bellende Hunde, die mein Pferd umkreisen, ein Greuel. Das kann nämlich für alle Beteiligten schlecht ausgehen. Auch für den Hund.

Gruß
Ceci

Jörg
27.03.2009, 09:38
ich hatte gestern eine "Pferdebegegnung"!!!

Das Pferd kam im Wald entgegen.....Wahnsinn!!!

es war schwarz wie die Nacht

-Schulterhöhe über meinem Kopf!!!!(ich bin 1,73m)

aber nicht schlank-sehr muskellös(kein Haflinger)starke Fesseln

die Mähne und der Schweif-schwarz,wellig bis zum Boden !!!

es ist majestätisch über Stock und Stein getrabt-hat dann noch zu allem Überfluss den wunderschönen Kopf nach hinten geworfen und gewiehert...
na und der Reiter erst---man oh man---seufz
und ich stehe da,in einer knallorangenen Outdoorjacke,Sabberjeans und Gummistiefeln
"Hallo-ich geh hier mit einem Hund!!" winke,winke :lach1:

müdes Lächeln seinerseits-nettes Lächeln meinerseits...:traurig1:



hallo cleo, das Pferd war ein Friese:lach2:

wir haben 11 Pferde hier,wenn wir ausreiten passiert nichts mit kommenden Hunden.Pferde kennen das normaler weise.Wenn ich als Fussgänger von hinten komme und vor mir reitet jemand,huste ich mal,oder gib anderes Geräusch von mir,das Pferd registriert da kommt jemand.
Einfach normal weitergehen,plötzliches stehen bleiben macht das Pferd eher unsicher.

lg Jörg

Marion
27.03.2009, 15:06
hallo cleo, das Pferd war ein Friese:lach2:
lg Jörg

ja, das dachte ich auch sofort...ein Friese....*träum* so schöne Pferde

Grüßel Marion