PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : leinenwahl


gretel
16.03.2009, 06:57
ich hab mal eine frage, auch wenn das jetzt ziemlich blöd klingt.
da man von der flexi immer sagt, er lernt das ziehen frag ich euch mal:

welche leinen habt ihr in verwendung? nehmt ihr auch manchmal die flexi oder nur die normalen?

ich bin mir nämlich im moment nicht so im klaren ob man mit der flexi viel verhaut wenn man grad schnell für 10 minuten gassi geht. meiner ist nämlich noch nicht gut erzogen und wir starten grad den zweiten anlauf bgh1.
beim spazierengehen nehmen wir die normale oder nur 1 meter leine-von huschu empfohlen.

danke!:lach2:
lg, eva

Cleo-Leo
16.03.2009, 07:16
Hallo guten Morgen,wie alt ist denn Dein Hund?

meine Erfahrung:nie eine Flexi----

auch nicht für 10 min.--Leinenführung richtig mit Zeit üben ---im äussersten Notfall mit Schleppleine-wobei ich das auch nicht richtig finde-

kommt halt drauf an wie lang Du den Hund schon hast ---aber:dem Hund,das Leinenlaufen zulernen ,dazu ist es nie zu spät

--und bisherige Erfolge machst Du Dir mit einer Flexleine kaputt

meine Meinung:lach1:

gretel
16.03.2009, 07:23
ja, danke für die antwort!!!das dachte ich mir schon, das man sich alles wieder verhaut.

naja, ich schreib es nicht gern, aber mein hund ist 2,5 jahre alt. er ist vom wesen her ein sehr süßer und ganz lieb, aber wir haben die erziehung in seiner pubertät aufgegeben, weil er ziemlich unzähmbar war. jetzt gehen wirs wieder an-aufgeschoben ist nicht aufgehoben so in etwa. ich möcht ihn wirklich gut ausbilden, ich will schaun wie weit wir kommen.

also ich nehm dann auch zum gassi gehn eine normale leine, vielleicht net die 1 meter. also sollte er auch beim gassi´gehn nicht kreuz und quer laufen sondern immer links gehn und nicht ziehen, stimmts? fuß muss ja nicht sein, da kann er nie weit weg von mir..

Cleo-Leo
16.03.2009, 07:40
Hallo,
mit meiner Mastino hab ich ein positives An-und Ableinritual eingeführt-
der Hund wird gerufen-Sitz-geschlossenes Halsband vor die Nase-Gutti in die Hand-vors HB halten-und der Hund schlüpft freiwillig ins HB--lt.HuSchu wichtig
und der Hund wird bewußt mit positiver Bestät. An-und Abgeleint-dh.immer von vorne mit Blickkontakt
und dann hinaus und der Spass kann beginnen...ha:lach3:

kannst ja auch nochmal in die HuSchu.deswegen--wobei es mit ZEIT und GEDULD recht schnell gehen kann

und es gibt echt gute Bücher

Cleo-Leo
16.03.2009, 08:12
Ich muß Dir einfach noch schnell was schreiben...pass auf

Nur die Veränderung Deines Verhaltens wird das Verhalten des Hundes verändern...

-mach mit dem Hund Steh- und Sitzübungen an der Leine
gehen..für den Hund deutlich langsamer werden (zB.kleinere Schritte)--stehen bleiben-Gutti-ins Sitz bringen-Gutti (immer alles mit Augenkontakt)

-Augenkontakt+Lob(Gutti)--für den Hund deutlich erkennbar loslaufen
Oberkörper nach vorne beugen...akustisches Signal...Hund ganze Leinenlänge geben--damit er Zeit zum reagieren hat

-Ständiger Richtungswechsel--immer mit deutl. Körper-+AkustikSignal

Du willst nach links...Oberkörper deutlich na.Links beugen+akustisches Signal

immer ganze Leinenlänge geben--alles fließend und langsam--der Hund muß reagieren können

Woher soll der Hund wissen,das man rechts oder links usw. will--wenn man es ihm nicht anzeigt ?? Nie rucken oder zerren..halt Anfangs mit Zeit und Geduld

später reicht nur ein Augenkontakt nach li.oder re.oder das leichte Verkürzen der Leine

Und vieles mehr.....:lach1:

Nix viel reden--DEUTLICH und NACHVOLLZIEHBAR für den Hund und es kann recht schnell gehen....viel Spass:lach1::lach2:

gretel
16.03.2009, 08:51
danke für die tipps!
klingt gut, werd ich heute gleich umsetzen. habs gar nicht gewusst, dass man den richtungswechsel körperlich+akustisch anzeigen muss. hab mich immer nur gewundert, warum die anderen hunde das können und meiner eine schlaftablette ist.

steh und sitzübungen machen wir, das halsband training ist mir neu.
langsam gehen werd ich üben, meiner rennt immer so und zieht wenn er wo neu ist.

danke!!!
lg, eva

katinka
16.03.2009, 08:53
wir benutzen alles ausser flexi

1 m, 2 m, 5 m , 10 m, försterleine und eine, die durch einen gürtel gezogen wird, den ich anhabe. 1 und 2 m sind grip-leinen. die schicke lederleine wird nur zum ausgehen benutzt.

(natürlich nicht alle auf einmal:lach1:)

Cleo-Leo
16.03.2009, 08:58
Büdde...,ich hab allerdings auch schon Affenarme....und übe und übe und übe.....

und die Leut denken : hat die ne Meise????

Verrenkungen und komische Geräusche auf offener Straße...doch seit ich die Molosserin habe....ist mir das wurscht....

Peppi
16.03.2009, 09:24
Wir benutzen da wo Leinenpflicht ist eine Flexi Giant, die dafür super ist und der kleine hat auch ne Flexi.

Meine Hunde können den Widerstand zwischen Flexi und "Leine zu ende" GSD unterscheiden und ziehen trotzdem nicht. :lach1:

Susanne
16.03.2009, 09:33
Ich schließe mich Peppi an, ich führe zwei Hunde (Fila und kl. Münsterländer) eigentlich frei aber in den Zonen wo die Leine angesagt ist habe ich die Flex.

Susanne

Hola
16.03.2009, 09:35
Habe bisher nur ne normale Leine, sind erst 5 Monate und noch fleißig am üben!

gretel
16.03.2009, 10:01
hi,

meint ihr ich sollte jetzt in nächster zeit oder überhaupt auf die flexi verzichten? denn die flexi haben wir bis jetzt zum kurzen gassi gehen genommen wo er eh nicht zieht. nur damit er mehr bewegungsfreiheit hat und wir nicht neben ihm stehen müssen :rolleyes:

Peppi
16.03.2009, 10:23
War das jetzt ne neue Frage?

Ich würde sonst die gleiche Antwort nochmal geben...:lach1:

Bahta
16.03.2009, 10:33
Huhu, anfangs wollt ich unbedingt die flexi giant haben und hab sie gekauft. Doch leuchtete mir ein, dass wenn die Leine ständig unter Zug ist, der Hund zu Beginn nichts anderes lernt als zu ziehen. Wie gesagt, zu Beginn. Wenn der Hund, wie Peppi schon gesagt hat, unterscheiden kann, kann mans ja mal versuchen.
Und die Flexi (zumindest die Giant) muss man auch nicht gleich in die Tonne werfen. Der hat doch diese Dauer-Stopp Funktion. Einfach auf eine bestimmte Länge ausziehen, Dauer-Taste drücken und dann kann man sie auch mal benutzen, ganz ohne Zug.

Zu einer anderen Frage von mir, hatte O.G. Jörg einen Link gegeben (ich hoffe es ist ok wenn ich den wiedergebe?). Ist zwar auf Englisch, aber gut zu verstehen: http://www.youtube.com/watch?v=h6bX1zq5HBg

:lach3:

Gast20091091001
16.03.2009, 11:13
Zu einer anderen Frage von mir, hatte O.G. Jörg einen Link gegeben (ich hoffe es ist ok wenn ich den wiedergebe?). Ist zwar auf Englisch, aber gut zu verstehen: http://www.youtube.com/watch?v=h6bX1zq5HBg

:lach3:

Na klar - warum denn nicht?! :lach1:

Ich bin sehr zufrieden mit den breiten Schlauchleinen von K9! Die halten alles aus und sind sehr leicht (und recht günstig)!

Cleo-Leo
16.03.2009, 11:16
Oki ,da ich nicht in der Stadt wohne und der Hund durchaus viel frei laufen kann-brauche ich keine Flex,andererseits bin ich der Meinung--wenn der Hund an der Leine ist -hat er nur nach mir zu schauen-und sich nur an mir zu orientieren und nicht hin und her zu laufen und stehen zu bleiben wann es ihm gefällt.

und selbst den Freilauf unterbreche ich immer wieder für interessante Spiele mit mir und dem Jacky und zum -Heranrufen-,-Sitz- und -Bleib bis ich dich rufe- usw.,

Meine Meinung:lach3:

Jörg
16.03.2009, 11:20
Genau,da wo Leinenpflicht ist,ist ne Flexi ok,hatte ich für mein Rotti auch,Flexi Giant.
Klar zum lernen ist die nix.
Oder wenn ich krank war und ein anderer musste Gassi gehen,da ist ne Flex ok.

Jörg

Cleo-Leo
16.03.2009, 11:25
Wenn der Hund an der Flex machen kann,was er will wieso soll er dann aufeinmal ohne Leine hören ??
Klar ein langjähriger Hundehalter kann vielleicht einem Hund vermitteln auch an der Flex richtig zu folgen,nicht zu ziehen--das setzt aber glaub ich- schon ziemliches Können und Erfahrung voraus...

knorzel
16.03.2009, 11:28
Also wir haben die 1 m Leine nur auf dem Hundeplatz und zb. mal in der Stadt. Für die "normalen" Gassirunden gibts längere und auch 10 m Schleppleine. Wenn sie gut im Gehorsam stehen gehts auch ohne Leine. Aber man sollte schon immer eine dabei haben. Die Richtige musst du selbst herraus finden. Lg knorzel:lach1:

Anja
16.03.2009, 11:37
Wenn der Hund an der Flex machen kann,was er will wieso soll er dann aufeinmal ohne Leine hören ??
Klar ein langjähriger Hundehalter kann vielleicht einem Hund vermitteln auch an der Flex richtig zu folgen,nicht zu ziehen--das setzt aber glaub ich- schon ziemliches Können und Erfahrung voraus...

Zum Üben würd ich auch keine Flexi empfehlen, da geb ich dir Recht.

Allerdings bedeutet ne Flex, nicht gleich Hund läuft kreuz und quer...macht was er will. ( beziehe das, aus deinem Beitrag davor)
:lach1:

Cleo-Leo
16.03.2009, 11:43
Zum Üben würd ich auch keine Flexi empfehlen, da geb ich dir Recht.

Allerdings bedeutet ne Flex, nicht gleich Hund läuft kreuz und quer...macht was er will. ( beziehe das, aus deinem Beitrag davor)
:lach1:

Halli,
klar -im 1.Beitrag von gretel steht halt--Hundi nicht so gut erzogen usw.

und erlernen der Leinenführigkeit ,mit Spass für beide--bringt unter anderem!!! Bindung und Orientierung des Hundes zum Halter

na und wenn dann alles easy ist----geht der Hund -bei Fuss ohne Leine,durch die Einkaufspassage:lach1:(Spässchen)

wie gesagt....ich halt nix davon---andere lieben es----jeder nach seiner Erfahrung,Muse,ect:lach3:

Peppi
16.03.2009, 11:54
Naja, geht ja nicht nur um Vorlieben. Das Ding ist einfach praktisch. Ich kann den grossen an unübersichtlichen Stellen nicht losmachen.

Und hinter ihm her ins Gebüsch, beim Alpha-Alpha, find ich auch blöd...

Beim Mops hab ich wenn wir mal shoppen gehen die Flexi in der Jacke (und das andere Ende am Hund!). Das klappt super. Der zieht nicht, muss nicht wie ne eins Fußlaufen, stolpert nicht über die Leine und ich hab beide Hände frei!

Zum Üben würd ichs auch nicht nehmen.:lach1:

Gast20091091001
16.03.2009, 11:58
Wenn man mit einer Flexi (bleiben wir mal beim Junghund) ein ähnliches "Radiustraining" durchzieht, wie mit einer Schleppleine - also mit "Ende-Signal"...funktioniert das bestimmt. Die Assoziation ist für den Hund aber sicher eine grosse Herausforderung und vielleicht geben einige junge Hunde ihr Bemühen um eine lockere Leine schnell auf, wenn die Flexi dauernd "auf Zug" ist.
Wie soll denn aber ein junger Hund ohne Signal wissen, ab wann er in welchen Situationen "aufläuft"...soll er das vorahnen? Es gibt ja keine feste Grenze!? Also mit Signal - okay. Bei einem älteren Modell mit "Flexierfahrung" gibt es sicher keine Probleme - wenn der Hund verstanden hat. Die Mehrzahl der Hunde, die ich bisher an der Flexileine getroffen habe, hingen immer irgendwie am "Limit".

Meiner Meinung nach lernen junge Hunde wesentlich einfacher, ordentlich an einer normalen Führleine mit festem Radius, also immer gleicher Grenze zu gehen, als an einer flexiblen Ausziehleine mit Stoppknopf.

Ich persönlich würde keine Flexi kaufen.

gretel
16.03.2009, 12:17
danke für eure antworten!

ich glaub für uns ist das beste die flexi mal im abstellraum zu verstauen und nur die normalen leinen zu nehmen um endlich ihn korrekt fuß laufen zu lassen. in drei monaten ist prüfung!!! und ich will keine ausreden mehr (von mir selbst) hören!! und auch nicht von meinem freund, der die flexi liebt und keine andere leine nehmen mag. pech. dann muss halt nur noch ich gehn.
ich hasse diese unerzogenen hunde, meiner, der immer rechts und links geht. ich krieg da echt die krise. und ich will die bgh1 schaffen!!!

lg, eva

knorzel
16.03.2009, 12:21
Also wir haben die 1 m Leine nur auf dem Hundeplatz und zb. mal in der Stadt. Für die "normalen" Gassirunden gibts längere und auch 10 m Schleppleine. Wenn sie gut im Gehorsam stehen gehts auch ohne Leine. Aber man sollte schon immer eine dabei haben. Die Richtige musst du selbst herraus finden. Lg knorzel:lach1:

Cleo-Leo
16.03.2009, 12:23
Hallo Eva,
setz Dich und Deinen Hund nicht so unter Druck-

-da erreichste doch gar nix...Geduld..und wie so oft gehört

Konsequenz...und ganz viel....Liebe..und falls es in 3 Mon. noch nicht richtig

klappt..Prüfungstermin verschieben...:lach3:

tripwire
16.03.2009, 12:26
wenn leine, dann benutzen wir nur die 1m leine (im wohngebiet, bei fussgängern/radfahrern/kindern/angeleinten hunden) sonst läuft joshi ohne.
allerdings überlege ich gerade, was wir ab 01.04. machen, da ist hier Brutzeit und Leinenzwang. die gesamte zeit nur an der kurzen leine finde ich dann nicht wirklich sinnvoll...

GOLIATH
16.03.2009, 13:02
Also ich habe dick gedrehte Pferde Stricke für meine beiden Mastini und am Strand oder auf dem Feld,ne Flexi...und das geht prima...Gruss Goliath :lach3:

Tyson
16.03.2009, 13:16
Wir benutzen da wo Leinenpflicht ist eine Flexi Giant, die dafür super ist und der kleine hat auch ne Flexi.

Meine Hunde können den Widerstand zwischen Flexi und "Leine zu ende" GSD unterscheiden und ziehen trotzdem nicht. :lach1:

:lach3:dito, LG Manuela

BX-Isabell
16.03.2009, 14:41
Meine Frau nimmt immer gerne die Flexi,
aber ich halte nicht viel von diesen Leinen,da es der Leinenführigkeit abträglich ist.Außerdem halten diese Leinen nicht lange(zumindestens bei uns)
,mir ist zwar vorige Woche auch eine hochwertige Lederleine kaputt gegangen,aber das passiert selten,eher zerspringen die Karabiner.
Fakt ist aber,das man einen Hund mit so einer Leine nicht gescheit führen kann.
Es ist natürlich die Frage ob das auch jeder tun möchte:lach1:

Peppi
16.03.2009, 14:44
Fakt ist aber,das man einen Hund mit so einer Leine nicht gescheit führen kann.
Es ist natürlich die Frage ob das auch jeder tun möchte:lach1:


Absolut richtig. Wir versuchen allerdings lieber mit Stimme zu führen, als mit Leine. Daher ist die Flexi quasi die Absicherung und kein Erziehungsmittel!:lach1:

Impressum - Datenschutzerklärung