PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Immer noch Fressstreik


Dogomama
15.07.2005, 08:49
Hallo,

ich hatte ja berichtet, dass unser Dogo Amon sich ab und zu im Fressstreik befindet. Ich glaube, wir haben jetzt herausgefunden woran es liegt. Ich gehe montags bis freitags morgens um 7.15 Uhr zur Arbeit und komme gegen 17.15 Uhr nach Hause (freitags schon 13.30 Uhr). Mein Mann ist ganztägig zu Hause. Amon nimmt kein Fressen mehr von meinem Mann an, bevor ich nicht zu Hause bin. Wir vermuten, dass es ihm nicht passt, dass ich nicht auch den ganzen Tag zu Hause bin. Das kann aber so nicht weiter gehen. Weiß jemand Rat.
Gruß Dogomama

Caro-BX
15.07.2005, 10:06
Ich nehme an, da werdet ihr euch geschlagen geben und dann leider nur abends füttern müssen.

Und ich würde grundsätzlich mal ausprobieren, wie es ist, wenn grundsätzlich dein Mann das Futter richtet.

Dogomama
15.07.2005, 10:15
Amon bekommt das Futter ja von meinem Mann, aber er frisst seit Montag nur, wenn ich nach Hause gekommen bin. Wenn mein Mann dann sagt "Amon, komm Fresschen", dann freut Amon sich wie verrückt und frisst sofort. Bin ich noch nicht da, guckt er meinen Mann nur entrüstet an (wirklich) und geht auf seine Decke.
Deswegen geht es so nicht weiter, es kann ja sein, dass ich beruflich auch mal einige Tage weg bin und dann muss Amon ja auch fressen.

Liebe Grüße
Dogomama

Jeannette
15.07.2005, 10:42
gebt ihm doch das Futter erstmal nur morgens, länger als ein paar Tage wird er nicht durchhalten und der Hunger treibt´s rein ;)

Hihi, habe hier auch so einen ( jetzt schon zwei) Spezialisten wenn´s um Häuferl geht. Die warten lieber 12 Std. bis ich wieder da bin und mein Mann rennt sich die Hacken ab :D . Wenn ich nicht am gleichen Tag zuhause bin, funzt das die nächsten Tage problemlos.

Faltendackelfrauchen
15.07.2005, 11:31
Hallo,

glaubt hier wirklich jemand, dass ein gesunder Hund verhungern würde? Wenn man diesem Thema viel Beachtung schenkt, dann lernt der Hund, so Aufmerksamkeit zu bekommen. Ich würde einfach das Futter, wenn es nach 10 Minuten nicht weg ist, wegpacken. Am nächsten Tag wieder Futter hinstellen. Und zwar, wenn Frauchen nicht da ist. Spätestens nach 3 Tagen wird er fressen!

Tschüss
Faltendackelfrauchen

PS: Vielleicht mache ich mich hier jetzt unbeliebt, aber wenn ich so die meisten Molosser ansehe, sind sie mind. 5 kg zu dick und somit werden die eh schon kranken bzw. anfälligen Knochen zusätzlich belastet. Ich will aber nicht sagen, dass es bei den Hunden hier so ist, nur so meine Erfahrung auf den Treffen usw.

Grazi
15.07.2005, 12:04
PS: Vielleicht mache ich mich hier jetzt unbeliebt, aber wenn ich so die meisten Molosser ansehe, sind sie mind. 5 kg zu dick und somit werden die eh schon kranken bzw. anfälligen Knochen zusätzlich belastet. Ich will aber nicht sagen, dass es bei den Hunden hier so ist, nur so meine Erfahrung auf den Treffen usw. Damit sprichst du nur aus, was ich bei vielen Ausstellungsfotos bemerkt habe. Für meinen Geschmack sind viele Molosser zu moppelig bzw. sogar zu dick. Wobei man nicht unterschlagen sollte, dass auch viele andere Hunde so manches Kilo zuviel drauf haben... und oft habe ich den Eindruck, dass es den dazugehörigen Menschen ganz recht ist, wenn der Hund dadurch etwas "träger" ist.

Ansonsten sehe ich es ganz genau so wie du: wenn man sich sicher ist, dass der Hund gesund ist, schadet es ihm nicht, ein paar Tage nichts zu fressen.

Grüßlies, Grazi

Dogomama
15.07.2005, 12:18
Vielen Dank für eure Anregungen.
Wir haben Amon gestern abend auch nichts mehr zu fressen gegeben. Ich bin mal gespannt, ob er heute morgen, nachdem ich zur Arbeit war, das Fressen angenommen hat. Ansonsten bekommt er erst einmal weiter das Futter, wenn ich nicht da bin. Mal sehen, wie lange unser Riesenbaby (8 Monate) das aushält.
Amon ist übrigens nicht zu moppelig oder dick. Wir achten sehr darauf, dass er nicht zuviel Fressen bekommt, auch schon wegen der Gelenke. Die TA sagt immer, dass er genau richtig ist.

Viele Grüße
Dogomama

Pepsi
15.07.2005, 13:32
Damit sprichst du nur aus, was ich bei vielen Ausstellungsfotos bemerkt habe. Für meinen Geschmack sind viele Molosser zu moppelig bzw. sogar zu dick.

wobei das, zumindest nach vielen Ausstellern die ich in Darmstadt gesehen habe, auch auf die "Fressvorlieben" der Hundhalter zurück zu führen ist. Find ich verdamt traurig.

Ich denke auch. Lasst euch nicht den Willen eures Lieblings aufzwingen. Kein gesunder Hund wird freiwillig verhungern.

Gruß
Matthias

arko
15.07.2005, 15:09
Hallo,

glaubt hier wirklich jemand, dass ein gesunder Hund verhungern würde? Wenn man diesem Thema viel Beachtung schenkt, dann lernt der Hund, so Aufmerksamkeit zu bekommen. Ich würde einfach das Futter, wenn es nach 10 Minuten nicht weg ist, wegpacken. Am nächsten Tag wieder Futter hinstellen. Und zwar, wenn Frauchen nicht da ist. Spätestens nach 3 Tagen wird er fressen!

Tschüss
Faltendackelfrauchen

PS: Vielleicht mache ich mich hier jetzt unbeliebt, aber wenn ich so die meisten Molosser ansehe, sind sie mind. 5 kg zu dick und somit werden die eh schon kranken bzw. anfälligen Knochen zusätzlich belastet. Ich will aber nicht sagen, dass es bei den Hunden hier so ist, nur so meine Erfahrung auf den Treffen usw.

dem kann ich nur zustimmen.
wer weiß wie verfressen diese rassen sind ,weiß auch das es kein probl. is wenn der hund mal ne weile nix frisst...das wischtigste is immer noch das er wasser zu sich nimmt.
unsere beiden bekommen meist einmal die woche garkeine mahlzeit....denn wölfe in freier wildbahn haben ja auch nicht jeden tag was zum fressen da kommt es schon mal vor das es nach ner woche erst wieder wat gibt.
also nicht verzagen wenn er knast hat wird er sicherlich fressen auch wenn das frauchen nicht da ist.

Dogomama
18.07.2005, 13:30
Da ja nun Wochenende und ich immer zu Hause war, hat Amon schön gefressen (nur mein Mann hat ihn gefüttert).
Heute morgen, nachdem ich das Haus verlassen habe, hat Amon sich vor die Haustür gelegt und leise gejault (das hat er noch nie gemacht). Als mein Mann ihm wie immer gegen 8.00 Uhr das Fressen geben wollte, lief er weg und legte sich wieder auf seine Decke.
Jetzt wird es noch schlimm. Mein Mann will das jetzt so fortführen, morgens Fressen hinstellen, nachmittags Fressen hinstellen, immer wenn ich noch nicht da bin. Ich hoffe, dass Amon dann spätestens nach ein paar Tagen frisst und auch nicht mehr streikt. Er ist schon ganz dünn geworden. Haltet mal die Daumen.

Gruß Dogomama

arko
18.07.2005, 13:45
Da ja nun Wochenende und ich immer zu Hause war, hat Amon schön gefressen (nur mein Mann hat ihn gefüttert).
Heute morgen, nachdem ich das Haus verlassen habe, hat Amon sich vor die Haustür gelegt und leise gejault (das hat er noch nie gemacht). Als mein Mann ihm wie immer gegen 8.00 Uhr das Fressen geben wollte, lief er weg und legte sich wieder auf seine Decke.
Jetzt wird es noch schlimm. Mein Mann will das jetzt so fortführen, morgens Fressen hinstellen, nachmittags Fressen hinstellen, immer wenn ich noch nicht da bin. Ich hoffe, dass Amon dann spätestens nach ein paar Tagen frisst und auch nicht mehr streikt. Er ist schon ganz dünn geworden. Haltet mal die Daumen.

Gruß Dogomama

alsooo ich werd euch mal gaaaaaaanz doll die daumen drücken...aber du wirst sehen das er nach ein paar tagen "hungerstreick" fressen wird...auch wenn du nicht da bist...vorrausgesetzt ihr zieht das durch das er nur von deinem mann futter bekommt wenn du nicht da bist.
und wenn du da bist das futter auch wech is.
sollte er dann nicht langsam vor hunger fressen...dann geht es denke ich mal nicht mit rechten dingen zu.
*daumenundpfotendrück*

Grazi
19.07.2005, 06:53
Ui...ich wünsche euch starke Nerven für die nächsten Tage: so ein Hund kann ein meisterhaftes Bild des Jammers abgeben... da könnte man (...ich...) sich glatt danebenlegen und mitwinseln. :D

Hoffentlich gibt Amon bald auf....

Grüßlies, Grazi

Heidi
19.07.2005, 08:55
und hoffentlich halten Herrchen und Frauchen das durch :30: :D

Dogomama
22.07.2005, 10:33
Hallo,

wollte nur kurz Bericht erstatten. Am Montag abend war mein Mann nochmal schwach geworden und hatte Amon gefüttert während ich da war. Dienstag/Mittwoch hat Amon nicht gefressen. Am Donnerstag hat er selbst um Fressen bei meinem Mann gebettelt. Nun ist erstmal alles ok. Allerdings habe ich ab 25.07. 3 Wochen Urlaub. Mal sehen, was Amon macht, wenn ich dann wieder arbeiten gehe. Ich verabschiede mich schon mal für diese Zeit, da ich ja zu Hause keinen PC habe.
Liebe Grüße
Dogogmama

Jacci
22.07.2005, 11:12
Da drücke ich mal die Daumen. Vielleicht solltest Du im Urlaub zur Fütterungszeit einfach mal ne Runde ums Haus gehen, einkaufen, oder so. Damit sich Dein Süßer nicht gleich wieder in Fressstreik begibt, wenn Du dann wieder arbeiten musst.

Impressum - Datenschutzerklärung