PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hilfe!!!


dokei1708
05.03.2009, 23:12
Hallo,
ich bin neu hier und hab ja direkt ein paar probleme...

als erstes zu mir...
bin 22jahre und gerade aus der nähe von mannheim nach hagen gezogen.
meine familie züchtet schon eh und je dt.schäferhunde,also ich würde schon sagen,dass ich etwas ahnung von hunden habe,allerding nicht von bullmastiffs-
bin jetzt mit meiner freundin zusammen gezogen(120qm wohnung-also schon platz) welche unbedingt nen hund will, und wir haben uns in die bullmastiffs verguckt, jetzt die frage...

[SIZE="7"]gibts die "riesen" bullmastiffs?
oder ist die maximal grösse ca68-70cm,widerristhöhe?
wenn ja wo finde ich die?
kann mir jemand ne seite über bullmastiffs empfehlen?
vielen dank erstmal...

gruss Dominik

Grazi
06.03.2009, 06:02
Erst mal herzlich willkommen im Forum! :lach3:

Allerdings wäre es lieb, wenn du dich in Zukunft an die im Netz üblichen Gepflogenheiten halten würdest: ein derart hervorstechend geschriebener Text (Schriftgröße, Farbe) wird als Schreien empfunden. Tu das also bitte nicht mehr. ;)

Ansonsten frage ich mich, ob du deine Frage wirklich ernst meinst. Die Zucht auf Größe und Masse bringt den Hunden in der Regel nur gesundheitliche Nachteile.... was eigentlich jeder mit etwas Ahnung von Hunden wissen sollte. Warum suchst du also jemanden, der außerhalb des Rassestandards züchtet? Und was ist dein Motiv? Soll der Hund noch beeindruckender aussehen? Warum hast du dich in BMs verguckt? Hoffentlich doch nicht aus rein ästhetischen / optischen Gründen... :boese3:

Grüßlies, Grazi

Tyson
06.03.2009, 07:12
Ich schließe mich dem was Grazi schreibt an, ansonsten ist der Mastiff noch größer, allerdings hat er einen anderen Charakter wie der Bullmastiff. Du solltest Dich gut informieren über Molosserrassen und kauf erst einen, wenn Du ganz sicher bist, daß er für immer bei Euch bleiben kann.
Ach so und ehe ichs vergesse, natürlich auch von mir aus dem Vorharz ein herzliches HALLO, LG Manuela :lach1:

Gabi
06.03.2009, 07:30
:lach1:auch aus der Pfalz herzlich willkommen:lach1:ansonsten schließe ich mich meinen Vorschreiberinnen an.

katinka
06.03.2009, 09:12
wesentlich größer sind rehpinscher

Gast20091091001
06.03.2009, 09:26
Also ganz ehrlich, Dominik, je grösser der Hund, desto mehr kostet er.
Und zwar, vorsichtig formuliert, in allen "Bereichen".

Ich kann die Mentalität eh nicht ganz packen! "Wir wollen einen Mastiff! Wir wollen einen Bullmastiff! Wo gibt's grosse, wo gibt's die Grössten?"
Charakter, Wesen, Eigenarten, Gesundheit, Bedürfnisse, Ernährung, Erziehung...das wird alles immer erst hinterfragt, wenn der Hund schon da ist und plötzlich "Probleme" auftauchen - wo auch immer.

Ein Hund ist nicht nur "Hülle". Ein Hund bekommt einen rassespeziefischen, "genetischen Bauplan" mit auf den Weg, auch wenn das einige nicht wahr haben wollen.

bmk
06.03.2009, 09:45
größer, breiter, evil-aussehender? grml, irgendwie seltsam...

Peppi
06.03.2009, 10:00
Grossartig vom Wesen ist auch der Mops! Und falls Treppen zu der Wohnung führen, sollte man das einem grossrahmigen Hund nach Möglichkeit ersparen.
Auch beim Mops muss man höllisch aufpassen, dass man keine Qualzuchten unterstützt, denn Gigantenzucht, ist nicht die einzige Facette der traurigen Vorlieben einiger Hundefreunde. :traurig3:

Ansonsten wirst Du sicher mit Leichtigkeit Züchter finden, die Wert auf Extremes Exteriör legen. Und das wird Deinen Tierarzt dann extrem bereichern und Euch wahrscheinlich extreme Sorgen bereiten.

Was wohl der heilige Franz, Schutzpatron der Tiere, zu den heutigen Praktiken gesagt hätte? :traurig2:

Manchmal ist weniger mehr!

Willkommen im Forum!:lach1:

ananda
06.03.2009, 13:04
Wahre Größe wird weder beim Menschen noch beim Hund in cm gemessen und hat nichts - aber auch so gar nichts mit der Widerristhöhe zu tun.:04:

Also kann ich meinen Vorrednern/innen nur zustimmen.

:lach1:Dagmar und der groß(artig)e Ako

Bahta
06.03.2009, 13:45
Ich würd keinen Züchter unterstützen wollen, der wider der Rasse auf Riesengrößen, Riesenohren oder sonstwas züchtet. Das ist doch nur Qual für den Hund und zudem wird noch die Geldkasse richtig fett ausgeleert wegen Gelenkkrankheiten etc. etc. Wo ist dann noch der Vorteil für Hund und Halter? Was soll dann aus dem Hund werden? was will man machen, wenn der Hund einen mit großen Augen anguckt und sooo gerne einmal toben will, es aber aus gesundheitlichen Gründen nicht kann? und und und

Und wenn der Hund mit seiner Größe was "hermachen" soll (wenn ich zwischen den Zeilen richtig gelesen haben sollte): die Größe eines Hundes sagt gar nichts über das Wesen und den Mut des Hundes aus. Da kenn ich halb so große Hunde, die ihre Halter im lebensbedrohlichen Fall bis aufs letzte beschützen würden. Und das rührt aus dem Herzen des Hundes und aus seiner erwiederten Liebe. Punkt.

Bibi
06.03.2009, 13:47
Bleib doch bei dem Schäferhund, mit dem kennste dich doch aus:lach1:

Niederrhein-Fee
06.03.2009, 14:09
@bahta: Meine Meinung :08:

BX-Isabell
06.03.2009, 14:47
Wichtiger als die Größe ist doch das Artspezifische Wesen eines Hundes.
Und ich weiß nicht ob Du mit einem Bullmastiff glücklich wirst.Der Bullmastiff ist nähmlich nicht annährend so unterwürfig wie ein Schäfer.Dies gilt im Allgemeinen für alle Molossoiden Hunde.
Mich hatte auch mal einer gefragt ob mein leider verstorbener Kevin ein "Königsrottweiler" ist.Ich erwiderte nein er ist ein Rottweiler,und einen Königsrottweiler gibt es nicht,das muß er doch irgendwie mit dem Pudel verwechselt haben.
Ich habe bei Kevin bewußt den mittleren Rüden aus dem Wurf genommen.Er war viel agiler und temperamentvoler als der Große,und er hat alle um mindestens 2 Jahre überlebt.Und genau das ist am Ende am wichtigsten.Hätte ich die Wahl zwischen 3cm kleiner und 10 Kg weniger bei kevin und meiner Angel gehabt und als Gegenleistung 1 Tag länger mit den beiden verbringen zu können ich hätte nicht überlegen müssen.

Cleo-Leo
06.03.2009, 16:25
Ich kann mir nicht vorstellen-lieber Dominik--das Du Deinen provokativ in Szene gesetzten Text !!!! wirklich ernst meinst!! :boese4:

Bensmann
06.03.2009, 19:53
Ich find auch Du solltest beim Schäferhund bleiben, da gibt es bestimmt auch jemanden der XXL züchtet und Du kennst Dich ja bestens damit aus.
Molosser zeigen eher vom Wesen her wahre Größe, da ist die Körpergröße nicht so wichtig wie Gesundheit und Herkunft.
Ich finde es bedenklich sich einen Hund, vor allen einen Molosser, nur rein der Optik wegen zu kaufen, da steckt deutlich mehr dahinter.

EmJo
07.03.2009, 08:03
Erstmal willkommen,

wenn ich mich in eine bestimmte Rasse "verguckt" habe, dann doch nicht in die Größe, sondern wie meine Vorschreiber das schon ausgedrückt haben ind rassespezifische Eigenschaften, Wesen etc. :lach2:

Mein Rotti war sicher nicht einer der Größten (zumindest nicht in der Körpergröße:D) aber er hätte mich jederzeit beschützt.:herz:
Er ist immerhin 12 geworden, aber auch ich hätte gern auf cm verzichtet wenn ich ihn dafür ein wenig länger gehabt hätte.

Das allerwichtigste ist doch, das wir unsere Hunde lieben, ihnen Vertrauen geben und sie nicht als Statussymbol "benutzen"
Molosser sind vom Wesen anders als andere Hunde....das sollte man sich gut überlegen, wenn man einen "will to please" Hund haben möchte. Sie sind eben eher die dickschädel:lach1:

Du solltest Dich vielleicht ersteinmal mit Wesen usw beschäftigen, bevor Du Dich entscheidest!

Conner
07.03.2009, 08:04
Generell stimme ich allen hier zu und auch herzlich willkommen von mir.

Allerdings muß ich zugeben, ich hatte eine BX die mit 72 cm über dem Standard war und mir gefiel das sehr viel besser optisch. Die Masse auf 4 cm Höhe mehr verteilt sah für mein Empfinden viel harmonischer aus als 60 kg Brocken auf 65 cm Höhe z.B.
Seit dem stehe ich auch auf hohe Vertreter der jeweiligen Rassen. Natürlich keine Übergrößen und Gewichte, das geht wieder auf Kosten der Gesundheit.
Mein persönliches Empfinden.

LG
Annette

katinka
07.03.2009, 09:33
hallo,
natürlich ist es schön, wenn sich jemand für molosser interessiert.
lass dir zeit, besuche messen, stelle dort fragen über fragen an halter und züchter, erkundige dich bei deiner stadtverwaltung und bei deiner versicherung BEVOR du dich für diese rasse entscheidest. diese rasse kostet wesentlich mehr zeit, vom finanziellen einmal abgesehen. lese einmal ALLES in diesem forum, auch die unterkategorien.
mit 22 jahren bist du natürlich auch noch sehr jung, mein sohn ist auch 22, er hätte die zeit nicht, sich ständig verantwortungsvoll um einen hund zu kümmern. beruf, studium, freundin, party, urlaub...alles dinge, die dann in den hintergrund geraten.
ich würde gerne auf die seite von brawny bump..... verweisen, weiss aber nicht, ob ich das hier darf. dort steht unter tipps für welpenkäufer meiner meinung nach alles, was gesagt werden sollte.
viele grüße
katinka

Cleo-Leo
07.03.2009, 16:07
Hallo,
jetzt möcht ich doch noch was sagen-ich war vom Erscheinungsbild Deines Textes derart
perplex,das ich ehrlich meinte es sei ein Joke...

aber vielleicht liegts ja auch an Deiner Jugend--:lach1:

überleg Dir ganz genau ob Du genug Zeit hast !!!! ansonsten geb ich meinen Vorrednern absolut recht:lach3:

Sonnenschein
07.03.2009, 19:28
Ich hätte da noch eine Alternative, zu dem, was meine Vorredner so geschrieben haben!
Bei so einer großen Wohnung bzw. großem Grundstück wäre ein Ponny nicht schlecht, oder?
Jetzt mal Scherz bei Seite, jeder "vernünftige Züchter" wird schon so seine Gründe haben, den BM nicht als Ponny zu züchten, sondern als das, was er wirklich ist!
Du solltest dich erstmal richtig über das Wesen, den Standart eines Hundes informieren, bevor du da noch einen fehlkauf startest, und es wieder mehr Hunde in unsere Tierheime gibt.
Ansonsten frag doch mal deine Eltern, ob die einen RIESEN Schäferhund für dichh züchten!

omarock
07.03.2009, 19:52
Hallo an alle,

ich glaube, dokei1708 wird sich hier nie wieder sehen lassen, wenn alle gleich auf ihn losgehen. Er hat eine Frage gestellt und wollte Informationen. Er hat sogar geschrieben, dass er keine Ahnung von BM hat und ist höchstwahrscheinlich hier ins Forum gekommen, um euch nach euren Erfahrungen zu fragen und Informationen über die Rasse zu bekommen. Ich gehe mal davon aus, das er das mit dem Riesen-Bullmastiff irgendwo gehört hat. Und das er sich in BMs verguckt hat, auch wenns vom rein äusserlichen ist, find ich gar nicht schlimm. Solange er sich vor einem möglichen Kauf gut über die Rasse informiert und sich dann mit den PROS und CONTRAS auseinander setzt und sich für oder gegen einen BM entscheidet, ist doch alles in Ordnung.

Fazit: Ein Forum sollte da sein zum ERFAHRUNGSAUSTAUSCH und um INFORMATIONEN zu bekommen.

Sonnige Grüße,
Svenja.

tripwire
07.03.2009, 20:07
aber es waren doch alle ganz lieb...? :lach1:

Bibi
07.03.2009, 21:45
Ich geh mal davon aus das nur ein Troll war...:35:
Er hat seitdem er diesen Beitrag angefangen hat nicht einmal hier wieder reingeguckt...geschweige denn etwas dazu geschrieben. Wenn er ernsthaft Interesse gehabt hätte, hätte er sich wohl irgendwie geäußert.
@Svenja:Wenn hier jemand vernünftig fragt bekommt er jederzeit Antwort aber so ist ja wohl schon klar wie die Antwort ausfällt, oder?
@Cleo, hihi, von dem kannste noch was lernen;)
Nur Scherzilein:sorry:

omarock
07.03.2009, 22:05
@Bibi: Das seh ich ein bisschen anders. Er hat nicht aggressiv gefragt oder sonst wie. Die Aufmachung der Frage war nicht die beste Wahl und das wurde ihm ja auch direkt mitgeteilt, aber trotz alledem steht jedem eine vernünftige Antwort zu. Er hat Hilfe gesucht und über 3 Seiten auf ihm rumzuhacken hilft ihm nicht weiter.
Ich hab leider keine Ahnung von der Rasse BM, aber ich fänd es hilfreich, wenn ihr ihm Informationen über die Rasse schreiben würdet und/oder einige gute Züchter empfehlen könntet, bei denen er sich weitere Informationen holen kann, etc.

Bibi
07.03.2009, 22:18
@Svenja:Wenn seine Eltern wie er schreibt seit Jahren Schäferhunde züchten wird er ja wohl schon wissen wie er am besten an Infos kommt. Und wer einen Text so aufmacht meint es einfach auch nicht ernst. Entschuldige, ich nehme sonst fast alles ernst und gebe gerne Antworten aber nicht so. Ich meine, das soll diese Frage von ihm? Er schreibt ja auch seine Freundin will unbedingt nen Hund usw. Seinem Profil ist auch nicht wirklich etwas zu entnehmen. Ach weißte, wie gesagt das wird ein "Scherz" gewesen sein, lass uns doch lieber über sinnvollere Dinge plaudern:lach1:
Und wenn er sich jetzt so auf den Slips getreten fühlt dann muß er das sagen. Dann kann ich auch immer noch ausführliche Antworten geben wenn wirklich Interesse besteht. Aber so?

cooper08032008
08.03.2009, 00:13
halöle hier :)

also wir hatten vor unsere sabber tasche einen schäfer mix und das ist eine umstellung wie tag und nacht dazu sei gesagt der bullmastiff ist doch schon grösser als ein schäferhund oder suchst du evtl eine dogge ??

ich kann jedem nur immer wieder sagen der vorher keine sabbertasche hatte das er damit leben muss nun nie mehr auf die strasse zu kommen ohne irgendwo einen felck auf den sachen zu haben :) ... bzw. auch besuch kommt nicht mehr so gerne die fragen bevor sie hallo sagen gleich nach einem handtuch :) ... von daher denke bitte auch vorher an die nicht so tollen dinge wie nie mehr barfuss in der wohnung laufen :) .. und die grösse ist nicht wichtig !! .. sehen ... lieben ... ein leben lang begleiten keiner ist vollkommen und muss kein riese sein um unser herz für sich zu gewinnen :)
lg tanja und die bande

Cleo-Leo
09.03.2009, 08:08
@Bibi:boese1::lach3::lach3:

Ich für meinen Teil denke--falls es Dominik ernst meinte-hat er ne geballte Ladung Wissen und gut gemeinte Ratschläge vor den Bug bekommen,was er daraus macht ......
er muß damit leben und hoffentlich landet kein weiterer Molosser im TH !!

Impressum - Datenschutzerklärung