PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hund schleicht


Luna0208
02.03.2009, 08:27
Hallo ihr Lieben,

ich möchte mich mit einer Frage an euch wenden. Meine Luna ist jetzt ein Jahr alt. Ich habe sie mit 3 Monaten bekommen und seitdem habe ich auch das Problem das sie nicht, wie andere Hunde, neben oder vor mir herläuft, sondern immer hinter mir, tw. sogar von mir gezogen werden muss. Sobald sie einen anderen Hund sieht lebt sie aus ihrer Trägheit auf. Auch ohne Leine ist das alles kein Problem.
Sie ist im allgemeinen ein eher träger Hund "Kommst du heut' nicht, kommst du morgen". :schreck:
Ich wurde sogar schon von Leuten angesprochen und gefragt, ob sie krank oder alt sein.
Was und wie kann ich ihr Verhalten ändern?

Ich freue mich auf viele, hilfreiche Antworten.

TaMa
02.03.2009, 08:49
von meiner Seite würde ich sagen, kannst du dich beruhigen...meine Ronja war auch so...am besten überall verstecken/ nun wir sie im Mai 2 Jahre und sie hat sich vom Wesen her total verändert...selbstsicherer, zutraulich ( nicht bei jedem)...möchte aber auch erwähnen, das ich mit ihr auch eine HuSch. besuche was ihr sehr gut tut...obwohl sie da total TRÄGE ist...wie du schon gesagt hast, komme ich heute nicht, komm ich morgen.. !! Da werde ich schon manchmal belächelt..:lach3:

Peppi
02.03.2009, 09:49
Meiner auch, außer manchmal!

Du musst an das Thema Motivation rangehen.

Bei 3 Jahren hat man bei meinem Hund Spondylose festgestellt.:traurig2:

Luna0208
02.03.2009, 11:41
Hallo Peppi,

wie hat man es diagnostiziert, wie wird behandelt und vor allem wie lebt dein Hund damit?
Hatte mir auch schon so meine Gedanken gemacht ob Luna evtl. Probleme haben könnte. Sie wird im Mai kastriert und parallel dazu werde ich sie auch auf HD röntgen lassen, da sie einen sehr wackelnden Gang hat.

Bibi
02.03.2009, 13:12
Hallo Luna,
es gibt auch Hunde die das Tempo bestimmen möchten, ist auch eine Form von Kontrolle. Gibt ja auch Hunde die einen ständig auf Schritt und Tritt verfolgen und das nicht weil sie Verlassensängste haben aber das ist ja ein anderen Thema, tschuldigung. Gerade auch weil du schreibst das es ohne Leine und bei anderen Hunden anders ist...
Ich kenne das z.B. auch an einer Stelle auf einem Spazierrückweg, da schleicht meiner an der Leine hinterher, uff! Als hätte der keine Lust nach Hause zu gehen:wie: Wenn du selbst fit bist variiere doch mal die Geschwindigkeiten, wechsel mehr und aprupt die Richtung, so lernt dein Hund (noch mehr) auf dich zu achten und sich auch etwas anzupassen. Wie gesagt, du gibst Tempo und Richtung vor.
Würde den Hund aber gesundheitlich zur Sicherheit abchecken lassen auch wenn ich persönlich glaube das es auch etwas mit Motivation usw. zu tun hat.
Viel Erfolg:lach1:

Peppi
02.03.2009, 15:32
Hallo Peppi,

wie hat man es diagnostiziert, wie wird behandelt und vor allem wie lebt dein Hund damit?
Hatte mir auch schon so meine Gedanken gemacht ob Luna evtl. Probleme haben könnte. Sie wird im Mai kastriert und parallel dazu werde ich sie auch auf HD röntgen lassen, da sie einen sehr wackelnden Gang hat.

Bevor ich Dich verrückt mache, lass deinen TA mal drüber schauen! :lach1:

Vinnie
02.03.2009, 20:25
Ach wie schön, wir sind nicht alleine:lach1: Vinnie hatte das früher und heute manchmal, wenn sie keine Lust hat (eben auch auf dem Rückweg vom Spaziergang). Wir haben das gut in den Griff gekriegt, indem wir ihr die Leckerchen nur noch weiter vorne gegeben haben. Also Kniehöhe und dann so weit vorne, dass ihre Schulter an meinem Knie war. Für ein tolles Leckerchen gibt sie dann noch mal richtig Gas. Und viel mit Blickkontakt und Wechsel der Geschwindigkeit arbeiten.
Vinnie hat auch so einen damenhaften Gang:lach1: Sie wackelt ganz ordentlich mit dem Popöchen, haben sie auch auf HD röntgen lassen, da ist aber alles ok.
Leider wurde aktuell bei ihre eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt, die das wackeln und ihre Gleichgewichtsprobleme wohl verursacht oder zumindest begünstigt haben. Jetzt gibt es seit wenigen Tagen Tabletten und wir hoffen auf Verbesserungen.

Lieben Gruss
Anneka u Vinnie

Filou!
03.03.2009, 07:42
Mein Alter Hund lief auch immer hinter mir her, auch wenn er nicht faul war. Ich fand es ganz gut, weil ich ihn dann noch bremsen konnte, wenn er irgendwo hinrennen wollte :D lustigerweise ist er immer nur nach vorne gerannt und nicht nach hinten, auch wenn da ein Hund war.

Cleo-Leo
03.03.2009, 09:05
Meinen Jacky zerre ich schon seit 4 Jahren an der Leine hinter mir her-im Freilauf düst die los wie ein Flitzebogen-sie ist überhaupt sehr eigensinnig-
gestern beim Spazierengehen mußte ich an Dein Geschriebenes denken-ich glaube ich hab schon voll die Affenarme-manchmal wünschte ich meine Molosserin würde nicht ganz so ungestüm sein-wir arbeiten auf ner anderen Ebene-Gegenteil-daran

TaMa
03.03.2009, 09:33
Meinen Jacky zerre ich schon seit 4 Jahren an der Leine hinter mir her-im Freilauf düst die los wie ein Flitzebogen-sie ist überhaupt sehr eigensinnig-
gestern beim Spazierengehen mußte ich an Dein Geschriebenes denken-ich glaube ich hab schon voll die Affenarme-manchmal wünschte ich meine Molosserin würde nicht ganz so ungestüm sein-wir arbeiten auf ner anderen Ebene-Gegenteil-daran

Ich an deiner Stelle würde nicht so an den Hund zerren..:schreck:..dann machen sie eh alles anders...Probier es doch einfach mal mit Spiel Leckerlies...annemiere sie doch mal ein wenig...brauchst ebend ein wenig Geduld dazu...aber es wird schon irgendwann klappen...aber zerren, geht ja gar nicht!!!

Cleo-Leo
03.03.2009, 09:45
Hallo,nein ich zerre sie nicht:sorry:-ich wollte damit ausdrücken-sie wollte noch nie an der Leine laufen,seit sie ein Welpe ist-bleibt sie stehen und schaut mich groß an-ich geh immer voraus und locke oder animiere sie mitzulaufen-was manchmal auch zum aus der Haut fahren ist-da sie nun mal hin und wieder an der Leine gehen muß-
wir arbeiten auch immer wieder in der Huschu daran-aber der kleine Jacky ist ein sehr sturer Terrier-der mich immer wieder hinterfragt

Impressum - Datenschutzerklärung