PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Longieren


Djego
26.02.2009, 15:18
Hallo!!!

Wir hatten es ja neulich bei einem anderen Thema mal kurz angeschnitten - das longieren. Bis dahin hatte ich davon noch nichts gehört und ich finde es sehr interessant.

Wer hat denn damit schon Erfahrungen und kann davon berichten?

Macht es auch einen Sinn wenn man das auch alleine, also ohne andere Hunde/Hundehalter macht?
Ich würde diesbezüglich nämlich gerne mal meinen Trainer um einen Termin bitten, nur weiß ich eben nicht ob es auch Sinn in einer Privatstunde macht.

Grüßle
Franzi

Hannelie
26.02.2009, 15:59
Hey Franzi,

in der letzten oder vorletzten "Dogs" war darüber ein Artikel zu lesen.... Das scheint eine interessante Sache zu sein. Bis dato dachte ich immer, das man nur Pferde longiert - weit gefehlt......

Hannelie

Gast20091091001
26.02.2009, 16:42
Ich hab mir die DVD "Longiertraining für Hunde" von Pia Gröning bestellt - sie ist heute angekommen.:)

Bin mal gespannt!

Gabi
26.02.2009, 17:02
Ich hab mir die DVD "Longiertraining für Hunde" von Pia Gröning bestellt - sie ist heute angekommen.:)

Bin mal gespannt!

oh ja berichte mal, wenn du es geguckt hast.

Cleo-Leo
26.02.2009, 17:04
Bloss wie hält man den Hund ausserhalb?
Vielleicht kann Jörg ja mal was schreiben,nach dem Anschauen des Videos mit einer Flasche Wein?:lach1:

Gast20091091001
26.02.2009, 18:47
Hi Hi! Absolut genial. Hab doch gewusst, dass es auch ohne.....:

"Versucht der Hund in den Kreis zukommen, wird er mit einem NEIN oder RAUS daran gehindert in den Kreis zu kommen. Reicht es sprachlich nicht aus, dann drückt man den Hund sachte, aber bestimmt mit dem Bein oder bei großen Hunden auch mit dem Körper nach außen."
(http://www.dogforum.de/ftopic61361.html)

....funktioniert!
Ich fang bald damit an und setze mir gerne dafür die Kasperlemütze auf!

:40: Helau!!!

Peppi
26.02.2009, 18:49
Kennst Du eigentlich Clone DVD?:lach1:

Gast20091091001
26.02.2009, 19:04
Kennst Du eigentlich Clone DVD?:lach1:

Üben die nicht direkt in deinem Vorgarten? ;)

http://www.pfotenakademie.de

Djego
27.02.2009, 06:42
Ich fang bald damit an und setze mir gerne dafür die Kasperlemütze auf!

:40: Helau!!!

Machst du das dann alleine?
Berichte doch mal!!

Cleo-Leo
27.02.2009, 08:01
Habe gestern sofort Heeringe und Flatterband besorgt-und jetzt ?
Schnee-selbst für den Molosser zu tief-nix flatterndes Band-also ich muß noch ein Bischen warten....

Peppi
27.02.2009, 08:03
Üben die nicht direkt in deinem Vorgarten? ;)

http://www.pfotenakademie.de


Irgendwie kam mir der Name gleich bekannt vor... ich glaub wir waren da sogar in der "Welpenstunde" mit dem weissen Monster :lach1:

Aber die schenken einem trotzdem nix :lach1:

Angela
27.02.2009, 08:09
Ja, das longieren ist eine tolle Sachen.
Nicht nur verbessert sich die Bindung, du kannst den Hund damit auch sehr gut auslasten.
Ich longiere mit meiner Bekannten zusammen.

Im März machen wir hier einen kleinen Sonderkurs:
http://www.hundeteamschule.de/
Wir haben ein sehr gutes Angebot bekommen. Das heißt: einen Tag lang einen intensiv Kurs nur für meine Freundin und mich.
Meine Freundin hat die junge augenlose Hündin und das arbeiten mit der Hündin soll gefilmt werden.
Ich bin schon sehr gespannt...

Gast20091091001
27.02.2009, 09:48
Machst du das dann alleine?
Berichte doch mal!!

Nee, schon mit Hund! ;)
Du meintest mit Anleitung von nem Trainer, oder?
Wir werden es erstmal alleine probieren...allerdings erst, wenn das Wetter wieder ein bisschen freundlicher ist und ich die DVD noch ein paarmal angeschaut habe!
Darauf wird ein Übungsweg mit Clicker, Targets und Sichthilfe beschrieben - klingt gut, machbar und jeder kleine Schritt ist verständlich erklärt.
Ende März kann ich ja mal Bericht erstatten....
Man kann beim Longieren wunderbar die Distanz- und Signalkontrolle spielerisch eintrainieren, der Hund konzentriert sich auf seinen Menschen und er wird auch körperlich gefordert (am Longierkreis kann man dann auch "Hindernisse" aus dem Agility Bereich aufbauen und, wie beim Pferdelongieren, kann man dem Hund die einzelnen Gangarten abverlangen und Richtungswechseln einbauen).
Normal bin ich immer vorsichtig mit so "neuen Trends"....aber der gefällt mir!

@Angela: Würde mich sehr interessieren, wie euer Tag dort abläuft! Diese Hundeschule ist nämliche wiederum in meinem "Vorgarten" (<100km)!
Ganz besonders interessiert mich, wie man das Training mit der blinden Hündin aufbaut!

:lach1:

Gabi
27.02.2009, 09:59
Die DVD taugt also was?
Mit Knuts Herzfehler kann ich das mit dem Longieren aber wahrscheinlich vergessen oder? Das ist ja schon anstrengend.

Gast20091091001
27.02.2009, 10:13
Die DVD taugt also was?
Mit Knuts Herzfehler kann ich das mit dem Longieren aber wahrscheinlich vergessen oder? Das ist ja schon anstrengend.

Ja, die taugt was! Ich weiss nicht, wie sehr du deinen Hund belasten darfst/sollst - aber das Longieren hat schon definitiv was mit Bewegung zu tun! Das Umkreisen ist bestimmt sehr anstrengend für die Hundies!
Vielleicht kann man das auch im 'Schritt' und ab und an 'Trab' aufbauen, ohne Hindernisse, nur mit Richtungswechsel und "Steh" oder "Sitz" auf Distanz...

Ich weiss aber wirklich nicht, wie sehr man dann als Mensch die Belastung einschätzen kann - also ... ?

Gabi
27.02.2009, 10:16
das mit Schritt /Trab ist ne gute Idee. er darf so laufen, wie er es selbst steuert. Fahrradfahren lasse ist, beim Spielen kann er rennen wie er will.

Gast20091091001
27.02.2009, 10:45
das mit Schritt /Trab ist ne gute Idee. er darf so laufen, wie er es selbst steuert. Fahrradfahren lasse ist, beim Spielen kann er rennen wie er will.

Ich würde dort in der Pfotenakademie einfach mal anrufen - die haben ja schon mit vielen Hunden longiert und können die Belastung bestimmt gut einschätzen.

nochmal @Angela: Was mich natürlich auch brennend interessiert, ist, ob in der Hundeschule das Longieren mit "Tabuzonen" vermittelt wird oder ob das auch "spielerisch", mit Belohnung und "Spass an der Freude" geschieht...ohne "raustreiben" und so!

Gast20091091001
27.02.2009, 10:51
Hier ist übrigens ein Video::)

http://www.youtube.com/watch?v=OpQPFrZ-4d8&feature=PlayList&p=5F30462EAE2E5826&index=0&playnext=1

Angela
27.02.2009, 10:56
@ Jörg,
wir haben den Termin am 24.03
Ich werde ganz viele Fotos machen und berichten.

Wir longieren die blinde Hündin genauso, wie die anderen beiden.
Mittlerweile nehmen wir auf ihre Blindheit nicht mehr soo große Rücksicht.
Wenn du die Hündin erleben würdest, dann könntest du das nachvollziehen.
Größtenteils merkt man nicht, das sie nicht sieht.

Djego
03.03.2009, 18:05
So, da ich ja ziemlich neugierig bin und gerne was lerne.. am 12.03. hab ich ne Einzelstunde im longieren.
Ich erzähl dann auch mal wie es war!:lach3:

gretel
16.03.2009, 12:28
ja, das gefällt mir auch!!!!das verlangt sehr viel gehorsam vom hund-was meiner noch nicht hat-noch nicht!! hehe
muss ja nicht immer agility sein, das longieren könnte sogar ein voller erfolg werden für leute, die einfach mal was eher ausgefalleneres probieren wollen.

Ute
17.03.2009, 05:15
@ Gretel: das Longieren erfordert erst mal nicht allzu viel Gehorsam.
Ich habe einen 1,5 jährigen Labrador-Bordercollie-Mix aus dem Tierheim übernommen, der bisher keinerlei Erziehung genossen hat, immer sich selbst überlassen war und sich somit schwer tut, eine Bindung aufzubauen und noch schwerer in der Leinenführigkeit :schreck:
Auf der Suche nach einem passenden Weg für uns beide, bin ich auf das Longieren gestossen und stelle mit Zufriedenheit fest, dass es sowohl Leo als auch mir Spaß macht.
Aber es ist m.E. sehr wichtig, dass ein neutraler Beobachter dabei ist, da der Hunde beim Longieren sehr auf eine klare und eindeutige Körpersprache angewiesen ist.
Klar kommt Leo in den Kreis, wenn ich mich mal wieder falsch drehe :schreck: und bleibt draussen, wenn ich es ihm deutlich zeige :lach2:
Leo hat schnell verstanden was er zu tun hat. Wenn Fehler auftauchen, liegt es mehr an mir :boese3:
Ich glaube das Longieren funktioniert deswegen so gut, da sich der Mensch voll und ganz auf seinen Hund einlassen und konzentrieren muß und jeder Hund das einfach nur toll findet.
Ich finde, es ist eine gute Methode, um spielerisch eine bessere Bindung aufzubauen und eine eindeutige Körpersprache zu erlernen. :lach3:

tequila
17.03.2009, 16:23
Hey Franzi,
melde dich bitte wenn du es versucht hast. Bin ja mal gespannt ob und wie das ganze dann so geklappt hat.Denn ich kann mir das ganze nicht vorstellen. GRINS!!!!!:D
LG tequila u. Sam

Impressum - Datenschutzerklärung