PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Der den Wolf versteht, 09.02.09 // 21h // 3sat


Peppi
09.02.2009, 18:22
http://www.tv14.de/tv-programm/sendung.html?SendungID=11681239

:lach3:

Dickbert
09.02.2009, 20:38
Ich habe die Doku schon einmal gesehen.
Und bin erneut entsetzt über die 35 € Fangprämie die die Jäger für einen toten Wolf vom Staat bekommen.
Zudem man mal bedenken muss das 35 € soviel ist wie ein Monatslohn.
Und bei der grauenhaften Zahl von 15000 toten Wölfen jährlich stellen sich mir alle Haare auf.:boese5: Einfach furchtbar.
Ich finde Vladimir seine Arbeit und seine Liebe zu den Wölfen einfach nur bewundernswert:lach2:


Grüßlis
Yvonne:lach1:

Grazi
10.02.2009, 05:22
Oh, schade... verpasst. :(
Muss mal gucken, ob's 'ne Wiederholung gibt.

Grüßlies, Grazi

thomas
10.02.2009, 08:25
War echt schön zu sehen mit welcher Normalität er mit diesen ach so bösen Tieren umgeht . Eigentlich müsste man so etaws auch finanziell unterstützen . Zumal 50.- oder 100 euro da schon was erreichen könnten . Sehr bewundernswert der Mann .:sorry::lach2:

Gast20091091001
10.02.2009, 11:01
Hab's auch gesehen! Wie soll sich denn die Einstellung zum Wolf dort ändern? Angst&Wut plus Geld für den Abschuss.:boese3:
Bei uns in Deutschland ist das "Geschrei" ja auch schon gross!

Ein interessanter Aspekt dazu aus dem Film: Wir Menschen haben uns eine "Huftiersicht" angeeignet....

:33:

Peppi
10.02.2009, 11:27
Ich fand's gar nicht so gut, wie ich gehofft hatte.

Da wurde (nur diesmal andersum) ein Bild von "dem Russen" gemalt. Der Wölfe abknallt (sich dabei filmen lässt), wie ein Steinzeitmensch Tiere hält (und Pferden die Vorderbeine zusammen bindet) und mittags schon besoffen ist (weshalb der Wolfsflüsterer auch nicht überzeugen konnte...).

Nö, das war mir zu oberflächlich. Wenn ich als Ruhrpottler in die Pampa fahre, dann habe ich auch das Gefühl ich betrete Parallelwelten was die Menschen angeht...


...skeptisch ob dem Sinn solcher Berichte...:sorry:

Corso Tosa
10.02.2009, 12:36
Der Bericht hatte ganz nette Bilder und war auch genau darauf aufgebaut.
Leider vollkommen oberflächlich und äusserst rar an ernsthafter, differenzierter Information.
Schade, weil man da wesentlich mehr raus hätte machen können.

Es gibt wunderbare und sehr lehreiche Berichte über dieses konfliktreiche Thema,
aber dieser gehörte irgendwie nicht wirklich dazu.
Die Bilder waren trotzdem ganz schön...

Gast200912280002
10.02.2009, 13:03
Ich fand's gar nicht so gut, wie ich gehofft hatte.

Da wurde (nur diesmal andersum) ein Bild von "dem Russen" gemalt. ....
....Parallelwelten was die Menschen angeht...


Also ich fand den Bericht gut, wobei der Sinn ...(?)
Nunja, Peppi, "Der Russe" ist nun mal so wie geschildert, und glaub mir, ich spreche aus Erfahrung. Wir hatten seit ich denken kann eine Garnison bei uns um die Ecke... was soll ich sagen... und dierekt in Russland war ich auch schon mal (damals noch Sowjetunion)

Die Bilder waren schön, es war nichts "geschönt", aber ändern können wir wohl an der Situation dort überhaupt nix!

lg

Peppi
10.02.2009, 13:56
Dann kenn ich welche die wohl "kaputt" sind :lach1:

tripwire
10.02.2009, 15:48
"Der Russe" ist nun mal so wie geschildert

achtung! vorurteil! :lach1:

nein, im ernst, ich habe die russische mentalität anders kennengelernt

Gast200912280002
10.02.2009, 17:51
:lach1: ok, ohne Vorurteile: Russe ist nicht gleich Russe...
Dieses Land ist sicher auch so groß, dass es nicht nur auf den einzelnen ankommt, sondern auch noch extrem auf die genaue Gegend, wo er nun mal herkommt...
Dort hinten in der Ecke, wo der Film gespielt hat, ist halt alles noch ein wenig einfacher und schwarz/weiß.... (glaub ich zumindest)

lg

Impressum - Datenschutzerklärung