PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Umfrage "Welcher Hund"????


Claudia Aust-W.
01.07.2005, 19:24
Hallo an Alle!

Mir fiel vor Kurzem ein Thema ein!

Ich bin von den Molossern auf einen HSH gekommen und bin damit sehr, sehr glücklich....aber wenn ich so mit offenen Augen durch die Hundewelt spaziere, könnte mein Garten, mein Haus, mein Portmonnai....noch viel, viel größer sein....so viele Rassen gibt es, die ganz besonders gerne in meinen Haushalt wollen ;)

Es gibt so viele tolle Hunderassen (und Mischlinge ohne Frage!!!!! - nicht falsch verstehen!!!) und mein Leben ist definitiv zu kurz um es mit ihnen allen zu teilen.... :42:

Hier meine Frage:
Welche Hunderassen könntet ihr euch noch in eurem Leben vorstellen, welche Rassen faszinieren euch - welche würden NIE in Frage kommen (wenn es das überhaupt gibt - als Hundefreund, als Tierfreund kann jeder Hund dein Herz erweichen, und SOLLTE es auch!!!!)

Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll, wenn ich den Anfang machen will.

Also:
Relativ groß soll der Hund sein, dabei eher massig, als leicht. Gerne darf er einen Dickkopf besitzen und nicht "Every-Ones-Darling" sein.
Molosser (BM, MA, MN, BX..), viele HSH (Kaukasischer Owtscharka, Mittelasiatischer Owtscharka, Kangal...), und bei den in Deutschland anerkannten Gebrauchshunden: Rotti und Doberman (obwohl recht wippelig und nervös), Mops, English Bulldog......sogar den Chihuahua oder Yorkie....(bitte nicht steinigen!!!!)

Welchen Hund ich mir eher nicht freiwillig zulegen würde:
Dackel & Co., Jagdhunde, Cocker, Pudel etc., Windhunde (Obwohl...Irish Wolfhound??? ;) ), Foxterrier etc., Retriever,.....

To be continued !!!

Und ihr!!!???
LG!
Claudia

bmk
01.07.2005, 20:26
erstmal: würde ich irgendein armes hundilein finden und mitnehmen wär die rasse egal...man hats dann eben lieb.
aber am ehesten tendiere ich zu allem was so gemeinhin unter die kategorie molosser fällt. bm und cc an forderster front.
eine franz.bulldogge wär direkt danach favorit.
ich mag rauhaardackel, dobis und fledermausohrige mischlinge.

weniger gern würd ich mir anschaffen (rein aus optisches sicht): yorkies und ähnliche "kleinsthunde", windhundearten,nackthunde, jadghunde, terrier und dergleichen.

aber ich denk hier im molosserforum werden die prioritäten eh im molosserbereich verteilt.

Meike
01.07.2005, 22:32
Ich liebe alle Hunde mit Bulldogblut und Molosser (wobei die ja auch viel davon abbekommen haben).

Gar nicht mag ich Kleinhunde oder langhaarige Hunde - rein optisch gesehen

Julie
01.07.2005, 22:52
Meine Lieblingsrassen sind Boxer, Bordeauxdoggen, Mastini, Bullterrier und jetzt nicht lachen Glatthaar Foxterrier.

Eigentlich mag ich alle Hunde.

Beate
01.07.2005, 22:52
grosse Hunde... was mir ausser BM zusagen würden wären ...oh da kommt was zam... AmStaff, Am.Bulldog,Dogo,Presa,Boerbull, CC, Deutsche Dogge, Boxer, DSH, ... so unterschiedlich diese Rassen sein mögen und so wenig es zusammenpasst.... wären das alles hunde die mir gefallen würden...die kleinere Alternative wäre ne französin...

Was ich nicht mag...
mei... :confused: da gibt es bestimmt das ein oder andere Tierchen...aber pauschal kann man das nicht sagen...wenn die chemie stimmt... weniger aber kleine rassen... yorki und Co also somit weniger mein fall...

Susi
01.07.2005, 23:28
Bullmastiff :34: Labrador :34:

http://www.bullmastiff.de/susi/beide.jpg

Anne
01.07.2005, 23:30
ach jott...

meine traumhunde seit langem bloodhounds

whippet,nicht lachen italienisches windspiel,eigentlich alle kleinen bis mittelgroßen windhundrassen und deren mischlinge,irish wolfhound,einige pudel und deren mischlinge,mischlinge mit bart(fahr ich total drauf ab),dobermann (will gatte nicht),JR´s und ihre mischlinge (hab ich gerade,schaffe ich mir nieeeee wieder an,fahre aber trotzdem auf die biester ab),gelbe doggen,ME`s,kurzhaardackel (absolutes anschaffungsverbot vom gatten).
naja, MAN und sattleraner :D
bin multikulti,bei mir kann man nie wissen

Ingrid
02.07.2005, 09:27
Ich mag's gross, glatt und ruhig. Klein, flauschig und hibbelig find' ich zwar auch nett, würd' aber auf Dauer wahrscheinlich die Krise damit kriegen. Da bin ich irgendwie weniger kompatibel mit... ;)

Darum eben Molosser & Co.... :34:

Claudia Aust-W.
02.07.2005, 10:39
ach jott...

meine traumhunde seit langem bloodhounds

whippet,nicht lachen italienisches windspiel,eigentlich alle kleinen bis mittelgroßen windhundrassen und deren mischlinge,irish wolfhound,einige pudel und deren mischlinge,mischlinge mit bart(fahr ich total drauf ab),dobermann (will gatte nicht),JR´s und ihre mischlinge (hab ich gerade,schaffe ich mir nieeeee wieder an,fahre aber trotzdem auf die biester ab),gelbe doggen,ME`s,kurzhaardackel (absolutes anschaffungsverbot vom gatten).
naja, MAN und sattleraner :D
bin multikulti,bei mir kann man nie wissen


Hi!
Also deine Mischung ist ja wirklich wild :D
Da ist ja aus jeder Sparte was vertreten!!!

LG!
claudia

Karin
02.07.2005, 11:04
Also, an erster stelle steht für mich der MAN und deren Mischlinge, wird wohl auch immer so bleiben.

Gefallen haben mir auch immer schon Bernhardiner, DD, Mastiff und Mastin Espanol. Die Kaukasen gefallen mir auch sehr gut, bin aber wohl weniger der HSH-Typ.

Ach ja, und nen wunderschönen Afganen-Rüden hab ich erst gesehen :34: .

Kleinhunde sind eher nicht so mein Ding. Obwohl, die französische Bulldogge....schmacht.

Alles terrierartige würde ich wohl eher nicht halten wollen.

@Anne, Bloodhounds finde ich auch sehr faszinierend, hab aber noch nie einen in natura gesehen.

LG Karin

morpheus
02.07.2005, 11:08
Moin, moin,

ich glaube in den mittelgroßen, kurzhaarigen molossoid geprägten Hunden das Beste für mich gefunden zu haben. Dogo Argentino, Presa und Dogo Canario oder Rottweiler. Von den Ur-Molossern kommen BM und FB in Frage, aber lieber etwas leichtere Linien. Mein Abstecher zu den HSH wird wohl einmalig bleiben. Ist mir auf Dauer zu anstrengend, wobei ich nicht weiß, ob es auf seiner Historie, schlechter Sozialisierung, individueller Eigenart oder meiner Unzulänglichkeit beruht.

Da ich ja nicht jünger werd und es vermutlich auch zukünftig second Hand Hunde sein werden, kann ich mir auch eine groß-klein-Kombination gut vorstellen. So ein Boston Terrier oder gar ein Mops haben einen gewissen Charme.

Ach ja, Akita Inus gefallen mir auch gut, aber zuviel Fell und die Rüden sind auch nicht ohne. ;)

Anne
02.07.2005, 11:40
naja,

der MAN steht bei mir auch ganz oben.mit bloodhounds habe ich mich mal intensiv geschäftigt,sind und bleiben für mich traumhunde.
schaffe mir aber im interesse der hunde keinen an.ich kann denen nicht gerecht werden.entweder man macht die schweißhundprüfung mit ihnen,dann kannste die nie wieder ohne leine laufen lassen,oder man macht halt irgendeine ausbildung mit ihnen.leichensuche,flächensuche,drogenspürhund o.ä.

karin,

die hunde sind faszinierend,die haben eine belle.........

ach schmacht,wird immer ein traum bleiben.


claudia,

das kommt bei mir wohl von der TH arbeit.
früher hab ich auch immer gesagt,die und die rasse,was anderes gibt es für mich nicht.dann stellte ich fest,auch wenn ich die rasse eigentlich nicht so toll finde,es begegnen mir immer einzelexemplare,von denen ich begeistert bin.

und auf windhunde stand ich schon immer.kann aber auch denen nicht so richtig gerecht werden,darum hab ich keinen.eine änderung dieses zustandes kann ich allerdings nicht ausschließen.

eine kurzhaardackel hätte ich mit sicherheit,aber leider.......

Andrea
02.07.2005, 12:17
beim Thema Dackeline kannste zumindest meinen Gatten überzeugen. Er liebt all diese kleinen Damen im Handtaschenformat.Beagle und Bullis nicht ausgenommen.
Mein Traum ist seit langem ein Mittelasiatischer Owtscharka. So einen werde ich wohl nie halten können, aber die sind sehr urig und schön.
Für ausgeschlossen halte ich Pudel und alle Toyhunde, alle Terrierrassen und Laufhunde. Das ist einfach nicht kompatibel mit meinem Lebensstil.Einen Gebrauchshund möchte ich nicht haben und Jagdhunde, die ich sehr mag, kann ich auch nicht wirklich auslasten. Da bleiben nur Molosser und einige Bulldog-Verwandte Typen. Trotzdem gibt es immerwieder Hunde der oben genannten Rassen die als Persönlichkeiten großen Eindruck auf mich machen und mich zu Ausnahmen verleiten könnetn. Möpse zum Beispiel...

HeikeO
02.07.2005, 12:57
:) Hallo miteinander , ich stehe aufgrosse Hunde mit eigenem Kopf und eigentlich auch mit viel Fell zb.( Bobtail, Südrussischer Owcharka ,Leonberger , Germanischer Bärenhund ,Moloser ( leider kurzhaar) . :D

Claudia Aust-W.
02.07.2005, 13:36
Mein Traum ist seit langem ein Mittelasiatischer Owtscharka. So einen werde ich wohl nie halten können, aber die sind sehr urig und schön.
...

Hi Andrea?

Warum keinen Mittelasiaten? Zu groß? Kein Platz? Vorurteile? ....Also, falls es um Vorurteile gehen sollte - hör nicht drauf!
Mittleweile kenne ich ausgezeichnet sozialisierte Mittelasiaten! Nicht mehr oder weniger schwierig, als andere Rassen. Was in Büchern steht, ist graue Theorie.
Wenn du auf ne Molosserschau gehst, wirst du Rüden sehen, die andere Rüden anmachen, auch Hündinnen - das siehst du aber auch bei Hinz und Kunz, sprich bei allen Rassen. Also wo ist der Unterschied???
Ich würde deinen Traum nicht abschreiben ;) !

LG!
Claudia

Claudia Aust-W.
02.07.2005, 13:40
...fällt mir ein:

Ein Malinois!!! Die Raketen mag ich auch ;) !!

Claudia

Simone
02.07.2005, 13:43
Hallo!


Also ich finde BMs am schönsten.... ;)

Grundsätzlich mag ich aber kräftige und große Hunde mit kurzen Haar, wie z.B. BX, BM, CC, FB, PC, Alano, Dogge usw. Mir gefällt die kürzere Schnauze wie beim Boxer, BM, BX, Bulldogge etc. sehr gut. Wobei mir ein Boxer heutzutage zu klein und vor allen zu sportlich wäre. Optisch mag ich auch große Hunderassen wie Bernhardiner, Dogge, Mastiff etc. sehr gerne, habe aber leider schlechte Erfahrung mit der Gesundheit (Knochenprobleme) gemacht, so dass ich mir momentan keinen so großen Hund kaufen würde. Da ich nicht allzu sportlich bin und ich auch nicht dreimal am Tag mehrere Stunden lang spazieren gehen kann, sind für mich Arbeitsrassen wie BorderCollie, AustralianShepperd usw. nicht geeignet, sind aber zudem optisch auch nicht meine Favoriten. Ich mag auch Hunderassen nicht so gerne, die viel bellen, von den Wesenszügen passen auch keine HSH oder Lagerhunde wie der Bernhardiner zu mir. Ich hatte ja zwei Bernis und ich finde diese Rasse optisch klasse, aber es sind richtige Hofhunde, die am liebsten den ganzen Tag draussen liegen und wachen. Terrier sind auch nicht meine Hunderasse. Bei kleinen Hunden mag ich die Bulldoggen, aber die kenne ich bzgl. dem Charakter nicht gut.


Gruß, Simone

Claudia Aust-W.
02.07.2005, 14:02
Bei kleinen Hunden mag ich die Bulldoggen, aber die kenne ich bzgl. dem Charakter nicht gut.


Gruß, Simone


Hallo Simone!

Also wenn du unter "Bulldogge", die Englische Version meinst, kann ich nur sagen, das sind Prachtmonsterknutschkugeln! Ich hatte mal nen Züchter in der gleichen Straße wohnen und die Hunde waren einfach bombig! Voller Energie, aber ruhig im Haus (wenn man von den Atemgeräuschen mal absieht!). Und EB-Welpen sind die entzückensten fetten Leberwürstchen, die du dir nur vorstellen kannst :D !!!

LG!
Claudia

Monica
02.07.2005, 14:26
Ich bin ziemlich festgelegt auf Molosser... ausser Französische Bulldoggen und Continental Bulldogs kann ich mir von den "Kleinen" nichts vorstellen, vor allem nichts haariges, kläffendes... ;) Obwohl - sag niemals nie, wo die Liebe hinfällt... :p
Bei den Molossern gefallen mir vor allem natürlich Bullmastiff und Cane Corso, aber auch Mastiff, BX, Presa... Ganz oben auf der Wunschliste steht auch ein Sattleraner! ;)

Simone
02.07.2005, 18:34
Ja, den Sattleraner finde ich auch sehr hübsch!


Gruß, Simone

Claudia Aust-W.
02.07.2005, 18:56
.....ich möchte jetzt wissen, wie der Sattleraner ausschaut!!! ;) :D !!!
Foto bitte an IvanNo1@gmx.net ...

Danke!!!
Claudi ;) :30:

Flo
02.07.2005, 19:15
Meine Favorieten sind:
Alanos, Presas, Bullis, Pits, Staffs :34: :D

vorstellen könnte ich mir aber unter Umständen auch:
Boerboels, CC, Rottis, Mittelasiate und als Außenseiter der Mali... :confused:

gar nicht:
Windhunde, Zwergrassen, MAN, BX, Goldis.... :mad:

Claudia Aust-W.
02.07.2005, 19:30
Meine Favorieten sind:
Alanos, Presas, Bullis, Pits, Staffs
vorstellen könnte ich mir aber unter Umständen auch:
Boerboels, CC, Rottis, Mittelasiate und als Außenseiter der Mali... :confused:

gar nicht:
Windhunde, Zwergrassen, MAN, BX, Goldis.... :mad:

Hallo Flo!
Wenn schon molossoid, warum dann nicht BX oder MAN???
Zu schwerfällig? Aber warum dann der "Newcomer" Boerboel???
Und warum "Außenseiter" Malinois???

Interessierte Grüße!!! :rolleyes:

Anne
02.07.2005, 19:32
kuckst du auf mein avatar :D

und hier http://www.molosserforum.de/showthread.php?t=559

und in der galerie

ist sich der prototyp der sattleraner

Flo
02.07.2005, 19:46
Nicht nur das sie schwerfällig sind, sondern ich will nen gesunden leistungsfähigen Hund, der das Herz noch am rechen Fleck hat und naja, da fallen die für MICH persönlich durch... :(

Der Boerboel
unter Umständen da er funktional zu scheinen ist, ich aber noch keinen Live gesehen habe und Gewichte von teilweise 70 kg zu viel für meinen Geschmack sind... mal abwarten wie sich die noch relativ jungen Hunde in Deutschland entwickeln...

Den Mali oder Hollandse Herder könnt ich mir als Arbeitshund (bin im Sicherheitsdienst) vorstellen, da es Hochleistungsmaschinen sind, aber privat wär des glaub ich auch nix...

Hoffe es ist jetzt keiner beleidigt, aber so seh ich des halt... :36:

Claudia Aust-W.
02.07.2005, 19:50
Nicht nur das sie schwerfällig sind, sondern ich will nen gesunden leistungsfähigen Hund, der das Herz noch am rechen Fleck hat und naja, da fallen die für MICH persönlich durch... :(

:36:


...also ich anerkenne jedem seine Meinung, ABER die Aussage mit dem "Herz auf dem rechten Fleck"....was meinst du damit??
Gesund? Leistungsfähig? ...na ja, ok! Aber das Herz haben ALLE Hunde auf dem rechten Fleck!! Finde ich auf jeden Fall ;)

LG!
claudia

Flo
02.07.2005, 19:56
Das war ja nicht böse gemeint und ich gönne auch jedem seinen Hund und hoffe das auch jeder mit diesem glücklich ist, aber für mich sind die halt nix...

Das jeder für sich den richtigen Hund hat steht ausser Frage und es soll sich auch keiner angegriffen fühlen...

Tamy
02.07.2005, 21:47
Ach ja, Akita Inus gefallen mir auch gut, aber zuviel Fell und die Rüden sind auch nicht ohne. ;)


Alsooooo das kann ich so nicht stehen lassen ;)
Ich hab selber einen Akita Shiba Mix...
und das Fell ist nicht zuviel....
und macht auch keine Arbeit, es sei
er wechselt gerade sein Deck Haar :eek:
Wo ich aber zustimme,
Die Rüden sind wirklich nicht ohne :D
Meiner iss nu 12 geworden und wenn er
könnte wie er wollte, würde er immer noch
gerne anderen Rüden zeigen wo der "Hammer" hängt
Besonders cool ist es aber diese Mischung und
dann Terrier, ein Traum sag ich euch *hüstel*

Pepsi
02.07.2005, 21:59
Also eigentlich hängt mein Herz an allen Hunden die den gewissen Blick haben. Versteht Iht? Wenn Dich ein AmStaff, BM, Bulli oder Pit anschaut, dann ist das irgendwie nicht nur ein Blickkontakt. Das geht irgendwie tiefer. So empfinde ich es zumindest. Der BM ist in meiner jetzigen Situation das beste für mich. Ein ruhiges ausgeglichenes Wesen, der Blick und eine atemberaubende Optik. Der Staff steht bei mir auf der gleichen Stufe. Schonmal einen Staff über ein frisch gepfügtes Feld einen Hasen jagen sehen? Gänsehautgarantie!

Gruß
Matthias

Tamy
02.07.2005, 22:00
So nun aber zum Thema...

Bei mir kann ich sagen,
einmal BM immer BM.... bzw. Molosser!
Kann mir auch sehr gut vorstellen später
einmal, BX - MA - CC oder auch einen Presa
ins Rudel aufzunehmen.
Die beiden letzten gefallen mir schon arg..
Schuld ist so manch ein User hier der sich
so einen geholt hat :D
Sonst würde ich auch gerne das Rudel mit
einer Continental Bulldoge erweitern...
Die sind auch so dufte...
Hütehunde, Schäferhunde, und Waden beisser *gg*
also wirklich die richtig kleenen... kann ich mir absolut
nicht vorstellen....
Was ich mir nie nie nie nie nie wieder, "anlachen*
würde sind Terrier :eek:
Aber genau so kann es sein das mein nächster
wieder ein Mix iss, wo die liebe eben hinfällt...
man weiss nie wat da raus kommt :30:

Aber mein Herz gehört den BM's dat wird auch
immer so bleiben ...

Tamy
02.07.2005, 22:09
Also eigentlich hängt mein Herz an allen Hunden die den gewissen Blick haben. Versteht Ihr?

Jaa, ich weiss genau was du meinst...
mit diesem Blick hat sich mein Opi
in unser Herz geschlichen :34:
Es machte einfach *KLICK*
und das obwohl meine Mum nie
einen kleinen Hund haben wollte ;)

Regula
03.07.2005, 09:00
Ich betreibe weder extensive Schafhaltung, lebe nicht im Norden Kanadas noch jage ich Wildschweine in der patagonischen Steppe, also sind die Chancen klein, dass ich jemals einen Dogo, Husky oder HSH besitzen werde. Aber diese Hunde in ihrer natürlichen Umgebung bei ihrer ursprünglichen Arbeit zu sehen ist so schön dass es fast wehtut - ich brauche trotzdem keinen.

Was ich mir vorstellen könnte wären American Bulldog, Boxer, Mali, evtl. CC oder Presa, Beagle und ich werde wohl über kurz oder lang wieder einen Sennenhund haben, am liebsten einen Grossen Schweizer (bin durch meine Kindheit mit einer Entlebucher Sennenhündin vorbelastet :) ).

Eher nicht so meins sind Spitze, Chow, Eurasier, Shar Pei, Samojeden (die anderen nordischen Hunde schon), Akita/Shiba Inu, Schnauzer, Golden Retriever, West Highland White Terrier.

Grüsse, regu.

July
03.07.2005, 10:31
Hi Claudia,

mein Favorit ist und bleibt der BM !!!

Dazu mag ich schwarzmarkene Hovawart Rüden, Labradors, Berner Sennenhunde.

Gar nicht mein Fall sind alle Terrier, die springen den ganzen Tag wie ein Flummi durch die Gegend und sind mir einfach zu nervig......
Und so klitzekleine Hunde mag ich auch nicht so.

Fussel
03.07.2005, 11:00
Ich bevorzuge grössere Hunde, am meisten natürlich Rotties :) Als 2t-Hund könnte ich mir so ziemlich alles, ausser Terrier (wg. Charakter), Toyhunde (wg. Optik), Windhunde (wg. Auslauf) und Jagdhunde (wg. Auslauf und Jadgtrieb) vorstellen. Am schlimmsten stelle ich mir einen Dackel vor :eek: - die, die ich bisher kennenlernen durfte fand ich alle schrecklich.
Trotzdem kann ich nicht ausschliessen, dass ich nicht doch irgendwann mal so einen Rassevertreter haben werde - ich kann ja auch nie "nein" sagen.

Karin
03.07.2005, 11:05
Ja ja, der Dackel, der einzige Hund, der mich jemals gebissen hat :D

LG Karin

Martin
03.07.2005, 13:10
Karin,

Dich auch? :D
Bei mir ist es passiert als ich meinen 'gefährlichen' Rotti vom angreifenden Dackel wegziehen wollte, der war damals einfach zu lieb für diese Welt und hats einfach nicht geschnallt...:o

Jochen
03.07.2005, 13:11
Hier meine Frage:
Welche Hunderassen könntet ihr euch noch in eurem Leben vorstellen, welche Rassen faszinieren euch - welche würden NIE in Frage kommen (wenn es das überhaupt gibt - als Hundefreund, als Tierfreund kann jeder Hund dein Herz erweichen, und SOLLTE es auch!!!!)


Vorstellen kann ich mir in meinem Leben als Hausgenossen unabhängig von der Herkunft und Rasse grundsätzlich jeden mittelgroßen bis sehr großen kurzhaarigen "sympathischen Hund" außerhalb der "Qualzüchtungsszene" der eine hohe Reizschwelle (also ein stabiles Nervenkostüm wie ein Bullmastiff) hat und möglichst aussieht wie ein Bullmastiff ....;) .

Karin
03.07.2005, 13:26
Karin,

Dich auch? :D
Bei mir ist es passiert als ich meinen 'gefährlichen' Rotti vom angreifenden Dackel wegziehen wollte, der war damals einfach zu lieb für diese Welt und hats einfach nicht geschnallt...:o

Jaaaaaaaa, mich auch :D
Ich war so 4 oder 5 Jahre, als wir Bekannte besuchten und deren Rauhaardackeline lag auf dem Sofa. Als ich gebeten wurde, doch auf dem Sofa Platz zu nehmen, hat das der Dackeldame leider nicht in den Kram gepasst.

LG Karin

Claudia Aust-W.
03.07.2005, 16:45
Ich betreibe weder extensive Schafhaltung, lebe nicht im Norden Kanadas noch jage ich Wildschweine in der patagonischen Steppe, also sind die Chancen klein, dass ich jemals einen Dogo, Husky oder HSH besitzen werde. Aber diese Hunde in ihrer natürlichen Umgebung bei ihrer ursprünglichen Arbeit zu sehen ist so schön dass es fast wehtut - ich brauche trotzdem keinen.

Was ich mir vorstellen könnte wären American Bulldog, Boxer, Mali, evtl. CC oder Presa, Beagle und ich werde wohl über kurz oder lang wieder einen Sennenhund haben, am liebsten einen Grossen Schweizer (bin durch meine Kindheit mit einer Entlebucher Sennenhündin vorbelastet ).

Eher nicht so meins sind Spitze, Chow, Eurasier, Shar Pei, Samojeden (die anderen nordischen Hunde schon), Akita/Shiba Inu, Schnauzer, Golden Retriever, West Highland White Terrier.

Grüsse, regu.

Hallo!
2. Versuch! ;) Der 1. ging nicht durch!
Soooo eng darfst du das nicht sehen, Regular.
Auch HSH, Dogo Argentino und Schlittenhunde haben hier bei entsprechend vernünftiger Haltung durchaus ein glückliches Leben. Ich spreche da aus Erfahrung :)

Und wenn man es soooo eng nimmt, dann hätte ja fast keine Rasse in Normalhand mehr ihre Daseinsberechtigung! :(

Der DSH würde an die Herde gehören, ebenso der Malinois und Co., Staffs und Pittis ???, der Sennenhund in die Schweiz zu den Sennen, hinter den Rindern her oder vor den Karren, der Beagle in die Hundemeute, mein BM an die Seite eines Försters (Wildhüter in dem Sinne gibts ja auch nicht mehr) in den Wald, der Rhodesian Ridgeback in die Steppen Afrikas auf Jagd, ebenso Dackel & Co. in Jägerhand, Windhunde, ...etc, etc, etc.....verstehst du was ich meine??? :confused:

LG!
Claudia

Andrea
03.07.2005, 18:03
ist ein echter Wachhund, der sich bei mir in der Stadt ohne Grundstück nicht so wohl fühlen würde. Ich war in einigen Foren dieser Rassen mal drin und die meisten sind doch wirklich ursprüngliche landhunde. Sollte ich mal anders wohnen, wäre es der Hund meiner Wahl.
Als ich 6 Jahre alt war bekamen wir den ersten Dackel, der später mit zwei weiteren lebte. Eure Dackelschelte kann ich gar nicht verstehen. Die kleinen Racker haben den Neufundländer vom Nachbarn im Griff gehabt, waren dufte Kinderkumpels und herrlich verschmust. Ein guter Hund, so wie andere auch. Fangt nicht an wie die anderen Menschen, den Hund nach der Rassezugehörigkeit abzu- urteilen; er kommt eben nur nicht für Euch in Frage.
Ich vergaß die großen Schweizer. Alle ,die ich bisher kennenlernen durfte waren dem BM vom Charakter sehr ähnlich=also prima für mich!

Claudia Aust-W.
03.07.2005, 18:38
ist ein echter Wachhund, der sich bei mir in der Stadt ohne Grundstück nicht so wohl fühlen würde. Ich war in einigen Foren dieser Rassen mal drin und die meisten sind doch wirklich ursprüngliche landhunde. Sollte ich mal anders wohnen, wäre es der Hund meiner Wahl.
Als ich 6 Jahre alt war bekamen wir den ersten Dackel, der später mit zwei weiteren lebte. Eure Dackelschelte kann ich gar nicht verstehen. Die kleinen Racker haben den Neufundländer vom Nachbarn im Griff gehabt, waren dufte Kinderkumpels und herrlich verschmust. Ein guter Hund, so wie andere auch. Fangt nicht an wie die anderen Menschen, den Hund nach der Rassezugehörigkeit abzu- urteilen; er kommt eben nur nicht für Euch in Frage.
Ich vergaß die großen Schweizer. Alle ,die ich bisher kennenlernen durfte waren dem BM vom Charakter sehr ähnlich=also prima für mich!

Hallo Andrea!

Das hast du sehr vernünftig gesagt.
Ja, ein Bereich zum Bewachen sollte schon da sein, wo er liegen, schauen und aufpassen kann. Letztendlich ist es gleich, was er bewacht -sein Schutz- und Wachinstinkt ist terretorial, nicht objektbezogen, d.h. er "braucht" keine Schafe, um Wachen zu können.
Ich drücke dir feste die Daumen, daß du mal irgendwann auf dem Land wohnen kannst!!! ;)

Zum Dackel....
Ich würde mir auch keinen nehmen, ABER ich habe schon ganz entzückende kennenlernen dürfen!!! Eine wunderschöne rote Zwerglanghaarteckelhündin z.B., die hatte ein Gesichtchen!!! Und die Farbe erst! Schöner als jeder Irish Setter! Allerliebst!

Meinen ersten und einzigen Hundebiss verdanke ich einem völlig unerzogenen Zwergpudelrüden meines Onkels & Tante. Der rückte ständig aus und als er wieder mal einer läufigen Hündin hinterher war, wollte ich in heimbringen und das verbitt er sich mit einem herzhaften Biß in meine Finger!

Nun, ich habe keine Hundephobie entwickelt :D und es wurden auch keine Pudel auf irgendwelche Listen gesetzt...hehehe....damals wurde das noch unter "selber schuld" abgehandelt!!! Gute alte Zeit ;)

LG!
Claudia

Andrea
03.07.2005, 18:47
Darüber habe ich gerade mit einer Bekannten gesprochen. Als ich Kind war hatten unsere Nachbarn eine Bernhardinerhündin. Ich kann mich nicht erinnern, daß wir von den Eltern vorgewarnt wurden, oder jemand Angst um uns hatte, wenn wir dort im Garten waren. Wir hatten Dackel, der andere Nachbar einen Pudel und auf dem Hof, wo mein Pferd stand gab es zwei Schäferhunde. Die haben sich einmal sehr schlimm mit den Scotchterriern aus dem Ort gebissen, so daß die anderen zwei eine Not-OP brauchten. Die wurde bezahlt und danach höllisch aufgepasst, daß die Kampfhähne sich nicht wieder begegneten. Unsere Dackel haben den Neufi vom Grunstück vertrieben mit vereinten dackel-Kräften und das nahmen alle so hin. Es wurde sich eigentlich viel weniger drum gekümmert als heute. Ich kann mich an keinerlei Hysterie oder gefahrwarnungen erinnern. Kriegte man mal einen Schnapper ab, hatte man in der Regel selbst Schuld und die Eltern haben einen eher noch gescholten, daß man so doof war. Zum Bsp. dem Hund ins Gesicht pusten oder vor dem Supermarkt angebundenerweise zu umärmeln ect.

CH-Heidi
04.07.2005, 17:57
Jaaaaaaaa, mich auch :D
Ich war so 4 oder 5 Jahre, als wir Bekannte besuchten und deren Rauhaardackeline lag auf dem Sofa. Als ich gebeten wurde, doch auf dem Sofa Platz zu nehmen, hat das der Dackeldame leider nicht in den Kram gepasst.

LG Karin

*Handheb* war mit etwa 5 Jahren auch ein Dackelopfer....

Fussel
04.07.2005, 18:50
Meine Wenigkeit ist auch schon von einem Dackel gezwickt worden - richtig gebissen wurde ich bisher aber nur von einem Airdaleterrier. Obwohl ich wusste, dass besagter Terrier schon öfters gebissen hatte und auch wusste, dass man fressende Hunde in Ruhe lassen sollte (vor allem fremde), musste ich damals den ausgebüchsten Rüden unbedingt streicheln :p

bold-dog
06.07.2005, 11:22
Was ich zur Zeit habe :
Dackel..... der beste von allen, mit Begleithundprüfung :) er flitzt mit mir über den SV-Platz wie ein "richtiger Hund", zackig und flott wie ein Schäferhund.
ital. Windspiel : Schon der 2. seiner Rasse,ich glaub nicht das wir noch mal ohne Windspiel sein klönnen,auch mein Troll hat die BH !!!!
Frz.Bulldogge : ohne Kommentar..... ein tasmanische Beutelteufel eben, aber wir mögen ihn sehr, auch ohne FB kann ich mehr nicht mehr vorstellen.
Dogge : einfach klasse, gross, kurzhaarig, und soooooo lieb,
Kuvasz : ich wollte einen zuverlässigen Wachhund fürs Grundstück, was kam war eine liebe alte Madame, eine Schmusebacke, aber nachts im dunkeln, draussen ist nicht gut Kirschen essen mit der Alten ;)
Bullmastiff Mix : die mag ich einfach, ob BM oder BM-Mix, muss einfach sein,
aktuell ist es unser "Problemhund" Brutus,
Dobermann : wollte ich nicht, und schon gar keine Hündin, kann aber meinem Ex-Verlobten nie was abschlagen, also haben wir jetzt eine Dobermaus,
hippelig, und ganz anders im Wesen als die anderen, aber ein Super Hund,

Als wir noch gar nicht verheiratet waren und noch keinen Hund hatten, da haben wir schon stundenlang diskutiert was für einen Hund wir mal nehmen.
Da wir uns nicht einigen konnten wurden es gleich 2, ein Labrador und ein engl.Bulldog.
Es gibt so viel schöne Rassen die mich noch interessieren und die ich gerne noch mal hätte......
Was ich ausschliessen würde sind Borders und Aussies, oriental. Windhunde wie Afgahnen und Salukis und Co;
Golden Retriever, mag die langhaarigen nicht so, DSH und die Belgier weil ich nicht so viel mit den Hunden arbeiten will.
Kangals und CAO , auch die meisten Kaukasen, vor allem die Orginalimporte aus den Ursprungsländern sind Hunde von deren Haltung sollte Otto Normalverbraucher besser absehen. Wir könnten so einem Burschen jedenfalls nicht gerecht werden.
Was ich noch mal möchte und was ganz sicher die Hunde unseres Alters sein werden sind Möpse und Frz.Bulldogs, evtl. auch ein Conti. Bulldog;
einen Scottch Terrier wollte ich immer schon mal haben;
einen Kurzhaar-Fox; vielleicht auch noch mal einen Labrador und einen richtigen Bullmastiff oder doch lieber einen Greyhound......
Es gibt so viele tolle Hunde.... und es kommt eh immer anders als man denkt.
Also lass ich mich überraschen.

Monica
06.07.2005, 19:09
Birgit, Deine "Mischung" ist einfach einmalig! :30: