PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Thyson im Schnee


Regi
04.01.2009, 22:24
Ein paar Thysonfotos im Schnee. Er war eine ganze Zeit krank und durfte heute das erste mal von der Leine.

Regi
04.01.2009, 22:26
und noch ein paar

Regi
04.01.2009, 22:29
und die letzten

Grazi
05.01.2009, 05:10
Ui... ich hoffe, der Kleine ist nun wirklich wieder ganz gesund und quietschfidel. Auf den Fotos sieht es jedenfalls ganz so aus! :lach2:

Grüßlies, Grazi

Dani
05.01.2009, 18:27
Hallo Ihr Drei !

Klasse mal wieder ein paar richtig schöne Bilder von Thyson das freut mich :herz::lach2:
und ich hoffe auch das alles wieder in bester Ordnung mit dem Süßen ist. Haben hier lange nicht von Euch gehört.

Lieben Gruß Dani :lach3:

Manuela
05.01.2009, 18:53
ein sehr schöner Boxer :herz:

Regi
05.01.2009, 19:01
Hallo Ihr Drei !

Klasse mal wieder ein paar richtig schöne Bilder von Thyson das freut mich :herz::lach2:
und ich hoffe auch das alles wieder in bester Ordnung mit dem Süßen ist. Haben hier lange nicht von Euch gehört.

Lieben Gruß Dani :lach3:

Ja, das stimmt.
Thyson hat ständig Mandelentzündungen. Es ist nun die 4. innerhalb eines halben Jahres. Ich tue schon alles erdenkliche fürs Immunsysthem, lasse ihn nicht im kalten Auto... Es ist zum verzweifeln. Ich habe sehr viele Tierärzte besucht, aber die wollen nur Breitbandantibiotika geben, was es immer nur für den Augenblick unterdrückt, was ich auch nicht mehr mitmache. In der Klinik wollen die ihn in Narkose legen und Abstriche nehmen, eventuell endoskopieren. Dort meint man, es könnte eine chronische ME sein und würden am liebsten die Mandeln rausnehmen. Mir rausnehmen sind die ja schnell.
Allerdings ist das für mich die allerletzte Option. Jetzt möchte ich eine Bioresonanztherapie mit ihm machen. Mir wurde eine gute Tierheilpraktikerin empfohlen, aber die ist derzeit im Urlaub. Richtig fit ist er noch nicht. Diesmal fing es auch eher mit einem Husten an, der behandelt wurde und auch weg war, leider gefolgt von der nächsten Mandelentzündung. Ich hoffe dass die Bioresonanz uns weiterhilft. Er musste die ganze Zeit an der Leine bleiben, weil sonst die Gefahr einer Herzmuskelentzündung besteht.
Das ist eine Qual für ihn, dass er nicht toben darf :traurig3:

Dickbert
05.01.2009, 20:37
Ich hoffe dass die Bioresonanz uns weiterhilft. Er musste die ganze Zeit an der Leine bleiben, weil sonst die Gefahr einer Herzmuskelentzündung besteht.
Das ist eine Qual für ihn, dass er nicht toben darf :traurig3:


Oje ich kann mir sehr gut vorstellen wie dieser Wildfang an der Leine leidet.
Ich drücke ganz fest die Daumen das ihr Erfolg mit der Bioresonanz habt.
Die Fotos finde ich übrigens:lach2::lach2::lach2:


Liebe Grüße
Yvonne:lach1:

Karin
06.01.2009, 05:05
Schön, endlich mal wieder Bilder von dem kleinen Wildfang:herz:

Mensch, dass tut mir leid, dass es ihm nicht so dolle geht:traurig3: und wie dieser quirlige Kerl an der Leine leidet kann ich mir vorstellen.

LG Karin, drück ganz fest die Daumen:lach1:

Silke
06.01.2009, 10:14
Mandelentzündungen in diesem Ausmaß sind eigentlich sehr gefährlich. Nicht nur das es chronisch werden kann, es geht auch sehr schnell aufs Herz über.
Bei 4 Entzündungen im Jahr hätte ich die Mandeln raußnehmen lassen.
Warum bist du gegen eine Entfernung?

Bibi
06.01.2009, 10:30
Schöne Bilder:herz:
Möchte mich Silke anschließen, warum bist du gegen eine Entnahme der Mandeln? Klar, Mandeln sollte man eigentlich behalten aber nur wenn sie nicht ständig so überreagieren...ich würde echt abwegen, wenn ich ständig aufpassen müßte das mein Hund sich nicht "überanstrengt", ihm also nicht das Maß an Bewegung und Auslastung geben kann das er braucht, er öfter zum TA muss etc. stellt sich doch die Frage ob einmal OP, auch mit Narkoserisiko, aber danach im besten Falle einen Hund der Hund durch und durch sein kann. So ist er ja doch arg in seiner Lebensqualität eingeschränkt und du auch weil du immer aufpassen mußt...

Gabi
06.01.2009, 12:46
Hallo Regi,
das sind sehr schöne Schneebilder!
drücke die Daumen, dass Tysons Mandelentzündung bald weg geht.

Dani
06.01.2009, 15:00
Hallo Regi !

Mensch das hört sich wirklich nicht gut an und dann beim Thyson der doch immer in action ist. Armer Kerl hoffe es geht im bald besser. Hoffe natürlich das ihr mit der Bioresonanztherapie weiter kommt.

Alle Gute für Euch und gute Besserung für den Thyson und halte uns auf dem laufenden.

Lieben Gruß Dani

Tyson
06.01.2009, 15:22
:lach3: Ich finde die Bilder auch schön und das es dem Thyson nicht so gut geht tut mir leid, ich wünsche ihm gute Besserung und drücke die Daumen, LG Manuela :lach1:

Regi
08.01.2009, 21:07
Danke für eure lieben Wünsche.

Die Bioresonanz ist jetzt der letzte Versuch. Wenn das nicht hilft müssen die wohl raus, die Mandeln.
Früher war man mit dem Entfernen der Mandeln sehr schnell auch bei Kindern, heute lässt man die eher drin. Die sind wichtig für das Immunsysthem und genau das ist das Problem. Dass sich das Immunsysthem kaum erholen kann, weil die Mandeln ja ständig entzündet sind.
Die Mandeln zu entfernen reicht nicht aus, dann geht die Entzündung auf was anderes über, dann ist es der Kehlkopf oder irgendwas anderes.
Aber wenn du 10 Ärzte fragst, kriegst du 10 verschiedene Antworten.

TaMa
09.01.2009, 09:37
Super schöne Bilder von einem hübschen Hund:lach2::lach2:

Schnuck-Schnuck
09.01.2009, 13:12
Ach Mensch,das klingt ja gar nicht gut!!!
Ich drücke euch die Daumen,dass alles gut läuft und das sich Thyson wieder gut erholt.
Drück den Süßen mal von mir
LG Michele

Angela
09.01.2009, 22:57
Herrliche Winterfotos von deinem Hund und eine tolle Eislandschaft.
Ich drück euch die Daumen, das ihr die Mandelentzündung in den Griff bekommt.
L.G. Angela

Impressum - Datenschutzerklärung