PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : HundeVO


Gerhard
25.06.2005, 20:36
Lese mit großemErstaunen, dass in Sch.-H. dank Graf Kerssenbrock keine Rasselisten erstellt wurden! Seit wann das denn? Nicht nur hat es dort auch Rasselisten gegeben und es ist gerade erst vor einem Jahr wieder eine neue Liste erstellt worden. Oder langt es schon wenn ein BX nicht auf der Liste ist, dass es dann keine Rasseliste gibt oder wie ist das zu verstehen?

Anne
25.06.2005, 20:48
gerhard,

ja wir hatten hier in der verordnung eine rassenliste.dank graf kerssenbrock und den klägern wurde diese liste in S-H gekippt.das urteil des gerichts war klar und deutlich. in dem seit 1.5.05 geltenden gesetz sind alle rassen gelistet,die im Bundesgesetz gelistet sind.

Meike
25.06.2005, 21:00
dank graf kerssenbrock und den klägern wurde diese liste in S-H gekippt.

*räusper* Nicht nur dank ihm und seinen Klägern, es waren noch andere RAs und deren Kläger beteiligt. Wobei wir die Frau RA da außer acht lassen können, die hätte es fast versemmelt. Aber Kerssenbrook und Hanske waren prima.

Anne
26.06.2005, 09:54
Wobei wir die Frau RA da außer acht lassen können, die hätte es fast versemmelt.


"räusper", danke meike.ich wußte nicht,wie ich das mit der Frau RA formulieren sollte......
es stimmt, die beiden anderen RA`s waren super,die kläger sollte man auch nicht vergessen.

Jacci
27.06.2005, 10:54
Spitze, das hört sich doch schon mal gut an!!! :30:

Meike
27.06.2005, 18:44
"räusper", danke meike.ich wußte nicht,wie ich das mit der Frau RA formulieren sollte......

Jeps *gg* Da muss man leider aufpassen was man sagt. Ich könnt mich in den Hintern treten das ich der Frau auch noch Geld in den Rachen geworfen habe. Warst du bei Gericht da? Vielleicht kennen wir uns ja vielleicht.

Viele Grüße
Meike

Anne
27.06.2005, 19:33
meike,
nein ich war nicht da.gehörtest du zu denen,die von Frau RA zu Hanske gewechselt sind?

Meike
27.06.2005, 20:14
Hätte ich mal tun sollen. Leider war das Geld schon bezahlt (BiN hat da mitgeklagt)... Aber war eine Erfahrung wert *gg*

Anne
27.06.2005, 20:35
ich kenne leute aus S-H,die haben der guten frau tausende in den rachen geschmissen.später haben sie dann endlich den "rechtsbeistand" gewechselt.
leider auch zu spät.

Thyson
28.06.2005, 09:20
An alle Interessierten,

ein Lichtblick für alle, denen es noch um unsere Hunde geht und nicht
um verletzte Eitelkeiten.

Dank der guten Kontakte zu den "Schwarzen" + "Gelben" in NRW,
die von uns nie abgebrochen wurden, haben wir fast unser Ziel erreicht und wir haben begründete Hoffnung, daß die kompl. Listung in NRW fallen wird.

Liebe Grüsse

**** *******

Da muss ich mich doch mal Anmelden und schreiben bevor ich kot........... Sorry! :mad:

Die "Dame " hat doch mit Ihren "Freunden" der FDP erst zugelassen das es überhaupt eine Rasseliste in NRW gibt.
Wenn die das Ronellenfitsch-Gutachten nicht hätten verschwinden lassen - gäbe es dies in NRW heute nicht.

Siehe hier:
http://www.maulkorbzwang.de/Briefe/FDP_Uebersichtseite.htm

Also - mir ist es nur wichtig das dieser Schwachsinn irgendwann vorbei ist - wer das dann gemacht hat - ist mir Wurst - aber Federn anstecken die man nicht verdient - da sind einige ganz gross drin! :49:

Noichmals SORRY - das ich im ersten Beitrag gleich mit der Tür ins Haus falle - aber dabei geht mir die Hutschnur hoch!

Thyson
28.06.2005, 16:11
Hallo,

wou, Thyson ?, ist das nicht der Boxer, der alles "durcheinander wirft"
und boxen mit "Ohr abbeißen" verwechselt ? :-)

Nach diesem Statement, könnte er es sein, oder ? grins

Liebe Grüsse

**** *******

1. wird der Name des Boxers den Sie meinen anders geschrieben
2. ist es schon sehr vermessen anhand des Namens auf den Charakter anderer zu schliessen - was hätten Sie denn geschrieben wenn ich mich Adolf nennen würde
3. Hätte ich schon erwartet das Sie auf die Tatsachen eingehen - die Sie und die FDP - speziell Grüll - damals gemacht haben.

Ich vergesse das nie und möchte immer noch wissen warum Sie das gemacht haben - und inwieweit der VDH daran beteiligt war um seine Hundeführerscheine? durchzusetzen?

Also - sind Sie fähig eine Vernünftige Erklärung abzugeben oder wollen Sie dies alles ins lächerliche ziehen?

Wie Waldi
28.06.2005, 16:45
Die ollen Kamelle von damals interessieren mich nicht. Könnt Ihr das über PN klären und uns dann - wenn es denn sein muss - das Ergebnis mitteilen?!
Wichtig ist doch die ZUKUNFT und was bringt es da, wenn wir nicht ALLE an einem Strang ziehen. Fängt schon im Vorfeld das Gezanke an wer den größten Teil zum hoffentlichen Erfolg beigetragen hat???
Man man man *kopfschüttel*

Thyson
28.06.2005, 23:37
Die ollen Kamelle von damals interessieren mich nicht. Könnt Ihr das über PN klären und uns dann - wenn es denn sein muss - das Ergebnis mitteilen?!
Wichtig ist doch die ZUKUNFT und was bringt es da, wenn wir nicht ALLE an einem Strang ziehen. Fängt schon im Vorfeld das Gezanke an wer den größten Teil zum hoffentlichen Erfolg beigetragen hat???
Man man man *kopfschüttel*


Sorry - aber das sehen 1000ende Hundehalter und deren Hunde in NRW anders - speziell diejenigen denen die Hunde weggenommen wurden, die, die nur noch Nachts mit Ihren Hunden heimlich spazierengingen, die, die Ihre Wohnung gekündigt bekamen, die, die laufend angepöbelt wurden, die, die Wesensteste und Sachkundeprüfungen bezahlen mußten und auch die Hundehalter die für dies Ronellenfitschgutachten gespendet hatten usw.usf. sehen das anders.

Wenn Dich das nicht Interessiert - ist mir das vollkommen egal. Es geht auch nicht darum wer den größten Teil gemacht hat - davon habe ich nichts geschrieben.

Ich will wissen warum die das gemacht haben und warum denen "angebliche Hundefreunde" dabei geholfen haben!

Also erst Nachdenken und dann meckern - Du sollst ja lernfähig sein....... :30:

Wie Waldi
29.06.2005, 10:22
Ich sag doch, wenn es sein muss, dann verkündet hier das Ergebnis Eurer Diskussion. Dann sind 1000de Hundehalter doch zufriedengestellt.

Das hier öffentlich zu machen kann ja nicht produktiver sein als ein ehrlicher Austausch unter 2 bis 4 Ohren.

Die Telefonnummer von Frau ******* ist hinlänglich bekannt. Ich denke das Ergebnis dieses Gesprächs werden dann alle betroffenen Hundehalter hier lesen können.

holger
29.06.2005, 11:26
Ich sag doch, wenn es sein muss, dann verkündet hier das Ergebnis Eurer Diskussion. Dann sind 1000de Hundehalter doch zufriedengestellt.

Das hier öffentlich zu machen kann ja nicht produktiver sein als ein ehrlicher Austausch unter 2 bis 4 Ohren.

Die Telefonnummer von Frau ******* ist hinlänglich bekannt. Ich denke das Ergebnis dieses Gesprächs werden dann alle betroffenen Hundehalter hier lesen können.


Nun da bin ich ja mal gespannt....!

Gina
29.06.2005, 14:18
An alle Interessierten,

ein Lichtblick für alle, denen es noch um unsere Hunde geht und nicht
um verletzte Eitelkeiten.

Da frag ich mich doch ernsthaft, wer hier in seiner "Eitelkeit" verletzt wurde...


Dank der guten Kontakte zu den "Schwarzen" + "Gelben" in NRW,
die von uns nie abgebrochen wurden, haben wir fast unser Ziel erreicht und wir haben begründete Hoffnung, daß die kompl. Listung in NRW fallen wird.

Was für eine Listung? Die der vier genannten Terrier-Rassen, oder die der grossen Hunde (40/20)?
Und ich gebe Thyson recht, diese Leute haben uns den ganzen Mist ja erst eingebrockt...ich glaube nicht daran das hier etwas geändert wird, zumal es ja auch keine Verordnung mehr sondern Gesetz ist. Und "fast unser Ziel erreicht" und "begründete Hoffnung" hört sich ja an wie auf Ihrer "ach so kritisierten" HP...schwammig und ohne Hand und Fuss...

nformationen dazu könnt Ihr im Laufe des vormittags auf unserer
- ach so kritisierten - Hompage www.Bordeauxdoggen-Deutschland.de entnehmen!

ich sag doch....verletzte Eitelkeit? Für mich waren das berechtigte Kritiken...


Die Vernünftigen unter Euch, denen es, ich betone es noch einmal,
um unsere Hunde geht, können sich gerne uns anschließen.

Es geht immer nur um die Hunde, wenn es auf Ihrer tollen HP um Waschmaschinen gehen würde, würde es keinen Menschen interessieren!


Liebe Grüsse Gina

Gina
29.06.2005, 14:19
Nun da bin ich ja mal gespannt....!



und ich erst...

Thyson
29.06.2005, 16:22
Es gibt keinerlei Ansatzpunkt für ein Gespräch - schon garnicht mit der "DAME".

Ich will nur wissen warum die damals verhindert haben, das, das Gutachten vor der Beschliessung der HVO verwendet wurde - und durch das Verschwindenlassen bzw. nicht vorlegen des Gutachtens das Gesetzt durchgesetzt wurde.

Ich nehme an das es mit dem VDH und dem Hundeführerscheines bzw. der Wesenstest zusammenhängt - beides die Lizens zum Gelddrucken.

Also will ich wissen welche"r" "Hundefreund" die (unsere) Hunde verkauft hat.

Beispielsrechnung:
Wesenstest: ca. 500Euro - eher mehr mit allen Vorbereitungen
Hundeführerschein: ca. 500Euro - eher mehr mit allen Vorbereitungen

Bei minimal gerechneten 1.000.000 Hunde die jedes Jahr die Tests machen müßen ergibt das einen Jahresumsatz von:

1 Milliarde Euro - jedes Jahr - eher mehr!

Wacht auf und sehr endlich um was es hier geht - es ging NIE um SICHERHEIT

Es ging immer nur um EUROS und um Hundescheisse!

Der FTP Initiator Grüll und Kollegen ist/sind seit dem von der Bildfläche verschwunden - WARUM wohl?

Simone
29.06.2005, 18:11
Hallo!


Ich werde dieses Thema teilen, da die jetzige Diskussion nichts mehr mit dem BX Club zu tun hat. Ansonsten bitte ich Euch, höflich zu bleiben und private Vorwürfe und Streitigkeiten per PN zu klären!

Gruß, Simone

Thyson
01.07.2005, 00:05
http://www.maulkorbzwang.de/FDP_%20in_Bergedorf.jpg

Andrea
01.07.2005, 08:07
ich weiss ja nicht wie´s geht mit dieser Technik...
Falls jemand dazu Fragen haben sollte kann er ja mal bei Hundelobby.de oder Doggy-X.de reinschauen. Die sind beim Thema Hamburg vorne dabei. Und wer sonst noch Fragen hat kann sich auch bei mir melden.

Thyson
01.07.2005, 08:20
ich weiss ja nicht wie´s geht mit dieser Technik...
Falls jemand dazu Fragen haben sollte kann er ja mal bei Hundelobby.de oder Doggy-X.de reinschauen. Die sind beim Thema Hamburg vorne dabei. Und wer sonst noch Fragen hat kann sich auch bei mir melden.
Man sollte aber die IG - Hundefreunde nicht vergessen :p

http://www.ig-hundefreunde.de

Andrea
02.07.2005, 12:37
um es vollständig zu machen weise ich auch noch auf www.leinenlos.org hin.
Nun haben wir alle Aktivisten in HH genannt, die hier gute Arbeit leisten. Zumindest zielen alle in dieselbe Richtung und machen sich nicht gegenseitig das Leben schwer.
Zu gestern Abend:
Das Eckpunktepapier soll über die Ferienzeit in einen Gesetzestext gegossen werden. Dieser muss dann erneut durch die Bürgerschaft mit Anhörungsverfahren ect.. Dann soll im Spätherbst darüber abgestimmt werden, damit das neue Hundegesetz im Frühjahr 06 in Kraft treten kann. Bis zum Herbst will die FDP HH über Ihr Online-Forum mit allen Interssierten einen Gegenentwurf erarbeiten und zur Abstimmung vorlegen. Es besteht also noch die Chance die Details des Gesetzes zu beeinflussen. So haben sich jedenfalls Herr Neumann SPD und Herr Fuchs CDU geäußert. An der Grundlinie: Genereller Leinenzwang mit Ausnahmen für gut erzogene Hunde, wird sich nix ändern.
Man kann nur hoffen, daß die wissenschaftlichen Meinungen zum Thema stärker einfliessen werden als bisher und halbwegs akzeptable Veränderungen vorgenommen werden.

Thyson
02.07.2005, 23:12
Es besteht also noch die Chance die Details des Gesetzes zu beeinflussen. So haben sich jedenfalls Herr Neumann SPD und Herr Fuchs CDU geäußert. An der Grundlinie: Genereller Leinenzwang mit Ausnahmen für gut erzogene Hunde, wird sich nix ändern.
Man kann nur hoffen, daß die wissenschaftlichen Meinungen zum Thema stärker einfliessen werden als bisher und halbwegs akzeptable Veränderungen vorgenommen werden.
Das Gesetz zu beeinflussen?

Ich habe da andere Berichte gehört von der Veranstaltung. Demnach war sogar Prof. Hackbarth konsterniert über die Beratungsresistenz der Politiker Fuchs ubd Neumann.
Es wird durchgezogen was die vorliegen haben - und es wird sich nichts ändern.

Rasselisten bleiben bestehen und der Führerschein für Hundehalter wird auch kommen.

Da werden sicher alle erfreut drüber sein - speziell die, die mehr als einen HUnd haben.

Gegen GRUNDSÄTZLICHEN Leinenzwang an Strassen und in bewohnten Gebiten hat doch kein vernünftiger Hudehalter etwas. Aber die gefährlichkleit des Hundes an Rassen festzumachen und da als Begründung wieder den Schutz der Kinder vorzuschieben - das kotzt mich an!

Andrea
03.07.2005, 18:19
Ich habe nicht mehr erwartet, daß von den Rasselisten Abstand genommen wird. Das begründen jetzt alle mit dem Bundesgesetz. Da kann auch ein charmanter Wissenschaftler nix ändern. das hat schließlich vorher auch niemanden der Entscheidungsträger interessiert.
Es ist nur noch die Frage, wer darf wann welchen Führerschein abnehmen, mit Sachkunde oder ohne und zu welchem Preis? Und wo darf man dann mit dem Hund freilaufen? Welche Erweiterungen wird es in Bezug auf die Freilaufflächen geben?
Das ist alles weder in dem Eckpunktepapier erläutert, noch konnten die beiden verantwortlichen Politiker etwas Detaillierteres dazu sagen. Hier besteht eventuell noch Einflußnahme.
Ich persönlich halte eine Sachkundeprüfung für unabdingbar, wenn man schon so einen Führerschein machen muss. Insgesamt bin ich der festen Überzeugung, daß wir GAR KEIN Gesetz über Hundehaltung brauchen. Aber die Presse hetzt die Politik in solchen blinden Aktionismus. Insofern hat sich seit 2000 ja nix verändert. Sachverständige hin oder her. Übrigens gibt es auf der Seite von Leinenlos.org eine Studie, die Claus Kraft zusammengetragen und erstellt hat. Ich weiß nicht, ob Sie die schon kennen. Ich habe sie leider auch noch nicht.

Thyson
05.07.2005, 09:52
TV-Tipp / Schwarzhandel mit Kampfhunden

Für alle Interessierten - Dienstag, den 05.07.2005 - 21.00 - 21.45

Tina
05.07.2005, 10:23
Welches Programm?

Anne
05.07.2005, 10:38
ZDF - Sendung - Frontal 21

Martin
05.07.2005, 14:30
Danke für die Info! :)

Ist wenigstens nicht Güllen-Günther auf RTL...:mad:

Wie Waldi
05.07.2005, 14:51
Güllen-Günther auf RTL

*ROFL*
Oftmals seid Ihr Eidgenossen wahre Poeten :D :D :D

Martin
05.07.2005, 16:04
Ja ja WW,

einfach aber gut :p

Gerhard
07.07.2005, 11:03
Was mich auch einfach immer wieder ,,ank..." ist die verdammte Presse. Auf SAT 1 Bericht über ein Kind, dass von einem Schäferhund ins Gesicht gebissen wurde. Gleicher Zwischenfall Bericht auf RTL Gesicht von besagtem Kind und vorher Bilder des Hamburger Hundes "Sugar" die im Kinderwagen steht und nach dem Gerät sucht, welches das Kindergeräusch macht. Dann dazu noch einmal ein sogenannter "Kampfhund" der das Maul aufreißt hinter Gittern. Gleicher Zwischenfall, völlig andere Suggestion des RTL. Allenthalben versuchen Politiker auf die Falschmeldungen und Suggestionen der Presse hinzuweisen, aber das genau dieses perfide Verhalten bei den Hunden angewandt wird merkt keiner oder es will keiner merken. Das Verhalten der Presse ist so verantwortungslos und der Presserat verweist auf die Pressefreiheit.

Jochen
07.07.2005, 14:01
Das Verhalten der Presse ist so verantwortungslos und der Presserat verweist auf die Pressefreiheit.
Schlechte Nachrichten sind gute Nachrichten. Nach diesem Prinzip wurden und werden Nachrichten "geboren". Schleche Nachrichten sichern die Arbeitsplätze der (global) "Presse". Gibt es keine schlechten Nachrichten, sinkt die Zahl der Leserschaft. Schuld trägt der "Verbraucher", der einem "Spanner" gleich überwiegend auf schlechte Nachrichten "abfährt" und so das verantwortungslose Verhalten der "Presse" überhaupt erst als "Wirtschaftsmotor" (viele Leser = viel Umsatz) provoziert. Wir müssen leider damit leben und können im Gegenzug nur über positive Beispiele versuchen zu beweisen, dass es insbesondere keine "Kampfhunde" sondern nur "seelisch kranke Menschen am anderen Ende der Leine" gibt!

Andrea
01.08.2005, 19:47
gibt es hier in HH jetzt bei leinenlos.de eine nette kleine Studie über die Ächtung von Hundehaltern in HH. Zu bekommen bei leinenlos.de
Ich habe sie noch nicht gelesen, aber beim Durchblättern fiel mir gleich die Untersuchung der Presse-Methodik auf. Recht interessant!

Impressum - Datenschutzerklärung