PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Feuer zerstört ein Lebenswerk, Schäferhunde verenden


Angela
01.01.2009, 17:55
Feuer zerstört ein Lebenswerk

Hier ein kopierter Beitrag aus der Gruppe :
Gruppe: Ein ♥ für Tiere



An Alle ! Bitte verteilen!


Am 29.12.2008 in Wiehl/ bei Gummersbach


Rainer Gaertner, ein engagierter *******
gegen Tierversuche und Ausbeutung von Tieren
jeglicher Art!
Nach dem Tod seiner Lebensgefährtin setzte
er
sich für die Tierheimtiere in Wiehl ein.
In dem alten Vorstand wirkte wohl auch ein
Jäger mit, dies bedarf keines Kommentares.
In einem Sommer gab man den dort aufgenommen
zahmen Ratten kein Wasser und sie mußten
elendig verdursten - das ist nur ein
Beispiel, wie es den Tieren in diesem
Tierheim wohl erging.

Rainer Gaertner kümmerte sich am Montag noch
um eine sehr kranke Katzenmama mit Baby.
Dichtete die Tierheimzwinger noch einmal
gegen die Kälte ab und fuhr dann verspätet
nach Hause.

Sein Haus stand in Flammen und brannte total
ab. Drei seiner Hunde ( die vor Jahren
niemand mehr wollte ) hatte man ins Haus
getrieben und die Tür verriegelt! Sie wurden
wissentlich und hinterhältig verbrannt -
ermordet. Man warf noch einen
Brandbeschleuniger ins Haus!

2 Hunde konnten sich auf dem Grundstück
verstecken, einem Hund hat man wohl
Schnittverletzungen an der Nase zugefügt.

Rainer Gaertner hat bis auf seine 3
überlebenden Hunde alles verloren. Die
verbrannten Hunde durfte er nicht beerdigen
bzw. sich von ihnen verabschieden. Sie
wurden
zu Obduktion nach Krefeld überbracht ( wegen
angeblicher Überprüfung von Seuchengefahr
)?

Hier handelt es sich nicht um einen
Silvesterknaller, sondern um einen feigen,
hinterhältigen Anschlag auf einen
Tierschützer! Und man wollte ihm das Liebste
nehmen was er besaß, seine Tiere.

Wieviel Haß ist nötig, unschuldige Lebewesen
in ein Haus einzuschließen und es dann in
Brand zu stecken? Das ist nicht mehr krank,
sondern nur noch feige und hinterhältig. Was
für eine erbärmliche menschliche Kreatur/en.

Wir möchten unsere Solidarität und Hilfe für
Rainer Gaertner zum Ausdruck bringen und
bitten um Unterstützung für das Nötigste.

Jeder Cent zählt. Er hat nur noch seine 3
Hunde, sein Handy und die Kleidung die er an
diesem Tag trug.

Hier die Bankverbindung:

Rainer Gaertner, Wiehl

Konto: 2749349
BLZ 37070060
Deutsche Bank Köln


Wir danken für die Hilfe und Unterstützung
für einen guten Freund der Tiere.


NACHTRAG VON MIR:
Unter der folgenden internetadresse gibts
das
ganze für skeptiker aus der presse :
http://www.rundschau-online.de/html/artikel/1229432322919.shtml

Baby
01.01.2009, 18:51
Ach das ist so schrecklich warum gibt es solche Menchen!Piwi Baby :traurig3::boese5::boese5:

Rocky
01.01.2009, 19:16
Glauben tue ich das schon und finde es auch sehr schrecklich.

Der Zeitungsbericht mit der verbrannten Photosammlung, dem zerstörten Lebenswerk (Umbau der Schule) und den 3 an Rauchgas erstickten Hunde passen aber nicht zum hier veröffentlichen Bericht?! Was verschweigt der Zeitungbericht, warum dieses öffentliche Unterstatement?

Freundlicher Gruss
Beat

Schnorchel
01.01.2009, 19:16
Da muß geholfen werden, dem stimme ich zu. Morgen werde ich 40,-€
überweisen.
LG Schnorchel
Wenn Jemand mehr weiß, bitte informiert mich vor 8Uhr morgenfrüh.

Grazi
02.01.2009, 06:49
Der Zeitungsbericht mit der verbrannten Photosammlung, dem zerstörten Lebenswerk (Umbau der Schule) und den 3 an Rauchgas erstickten Hunde passen aber nicht zum hier veröffentlichen Bericht?! Was verschweigt der Zeitungbericht, warum dieses öffentliche Unterstatement? Könnte vielleicht daran liegen, dass eine Brandstiftung (noch?) nicht nachgewiesen worden ist... Mich wundert nur, dass im Artikel nicht einmal der Verdacht einer Brandstiftung erwähnt wird, ebensowenig wie die überlebenden Hunde, von denen einer ja verletzt worden sein soll.

Nicht falsch verstehen: ich finde es schlimm, dass jemand alles verloren hat und kann mir ansatzweise vorstellen, wie es diesem armen Mann nun gehen muss (eine Bekannte von mir stand mal nach einer Dienstreise vor den völlig niedergebrannten Resten ihres Lebens... hatte aber wenigstens das Glück, dass ihre beiden Hunde bei ihrer Mutter untergebracht und so den Flammen entkommen waren), doch solange keine vorsätzliche Brandstiftung und eine "Ermordung" der Hunde bewiesen ist, wäre ich vorsichtig mit solchen Stories und Unterstellungen.

Grüßlies, Grazi

Rocky
02.01.2009, 09:20
.... ganz lieb sein und keine bösen Fragen stellen, mit dem 2. Januar sind meine guten Vorsätze aber leider bereits schon wieder abgelaufen :lach1:

Hallo Grazi

Natürlich hätte ich auch fragen können "Was will dieses Posting erzählen, warum dieses Over-Statement?"

Was verschweigt der Zeitungbericht, warum dieses öffentliche Unterstatement?

Grüssli
Beat

Angela
02.01.2009, 13:01
Wir fragen bei der Tierschutzgruppe nach und erkundigen uns woher sie die Hintergrundinfos haben..
L.G. Angela

GOLIATH
02.01.2009, 14:29
Oh mein Gott...wie schrecklich...mir fehlen die Worte...was gibt es bloss für grausame Menschen...werde auch in Kürze etwas überweisen...Gruss Goliath :3D04::3D03::3D04::3D03:

Schnorchel
02.01.2009, 17:55
Ich habe spontan gehandelt und wie angekündigt 40,-€ überwiesen.
Wenn es eine Finte war, dann ist das traurig. Aber ich kann nicht so leben,
dass ich allem erst mal mißtraue.Ich denke es ist richtig auf einen solchen
Hilferuf umgehend zu reagieren.
LG Schnorchel

Angela
02.01.2009, 18:08
Eine Finte ist es nicht.
Ich werde heute Abend auch eine Überweisung fertig machen.
Man kann ja alles ersetzen, nicht aber das Leben von Tieren.
L.G. Angela

GSP-Network
02.01.2009, 18:24
Ich möchte, auch wenn ich neu bin und mich gerade erst registriert habe, hier einmal einwerfen:

1. leider ist der Fall echt...siehe auch oben genannter Link und auch "Kölner Stadt-Anzeiger"
2. Die Kontoverbindung ist leider nicht korrekt... Herr Rainer Gärtner besitzt kein Konto bei der Deutschen Bank.
3. aktuell wird ein separates Spendenkonto eingerichtet, auf welches Spenden für die Ergreifung der Täter fliesen sollen.

Weitergehend möchte ich anmerken, das Herr Rainer Gärtner sämtliches Hab und Gut von seiner Versicherung ersetzt bekommt.
Es ist also nicht für seine Zahnbürste oder seine Unterhosen zu spenden sondern für die Ergreifung der Täter.

Weitere Infos kann ich gern Bekannt geben, sofern gewünscht.

Ich bitte euch jedoch eindringlichst, NICHT auf das oben genannte Konto zu spenden, da bislang noch nicht bekannt ist, wem dieses Konto gehört.

Aufgrund dessen, das ich Herrn Gaertner persönlich kenne und am Abend des Brandes bei ihm war (da im Tierheim Koppelweise eine Hündin ihren ersten Wurf hatte) weiß ich, welche Infos tatsächlich der Wahrheit ensprechen und welche nicht.

Für Fragen rund um das Thema könnt ihr mich gern auch persönlich anschreiben.

LG
GSP-Network

PS: Habe gerade die Info erhalten:

Direkte Spenden zur Ergreifung der Täter:

Sparkasse Wiehl
Konto: 1000 63 460
BLZ: 384 524 90
Verwendungszweck: Hundemörder

Inhaber ist eindeutig Herr Rainer Gaertner und wurde eigens eingerichtet um sachdienliche Hinweise auf die Täter zu erhalten, damit diese schnellst möglich gefasst werden und um sie ihrer gerechten Strafe zuzuführen.
Diese Spenden stellen eine Belohnung dar, welche ausschließlich für die Ergreifung der Täter genutzt werden wird.

Schnorchel
02.01.2009, 19:35
Nachdem die Kontonummer nicht stimmt werde ich Morgen sehen ob ich das
Geld zurück holen kann. Eine Spende um dem geschädigten zu helfen würde
ich machen, aber von Kopfgeld zur Täterergreifung halte ich garnichts.
Das ist die Arbeit der Polizei und dafür zahlen wir Steuern.
Und Denuzianten brauchen wir sicher nicht.
Schnorchel

Grazi
02.01.2009, 19:49
Vielen Dank für die zusätzlichen Infos und die Warnung.

Versicherungen können leider nur den materiellen Schaden ersetzen. Die Hunde sowie persönliche Gegenstände, die ideellen Wert hatten, sind für immer verloren. Und an die psychischen Folgen für den Mann mag ich gar nicht denken. *seufz*

Ein Spendenkonto, um bei der Ergreifung des Täters (so es sich denn wirklich um Brandstiftung gehandelt haben sollte) zu helfen, mag der eine gut finden, der andere nicht. Ich persönlich denke nicht, dass man dadurch "Denunziantentum" fördert... und mal ganz ehrlich: sollte tatsächlich eine Person einem Mitmenschen aus Böswilligkeit so etwas antun und dabei bewusst den Tod und die Qualen unschuldiger Tiere in Kauf nehmen, dann wäre ich gerne bereit, einen solchen Menschen zu "denunzieren".

Grüßlies, Grazi

GSP-Network
02.01.2009, 19:57
Nachdem die Kontonummer nicht stimmt werde ich Morgen sehen ob ich das
Geld zurück holen kann. Eine Spende um dem geschädigten zu helfen würde
ich machen, aber von Kopfgeld zur Täterergreifung halte ich garnichts.
Das ist die Arbeit der Polizei und dafür zahlen wir Steuern.
Und Denuzianten brauchen wir sicher nicht.
Schnorchel


Es handelt sich NICHT um ein Kopfgeld, wie man es aus diversen AMI-Filmen kennt. Das Geld wird der Polizei zur Verfügung gestellt, damit diese dann die Belohnung aussetzen kann.

Es ist (und war von Anfang an) Sache der Polizei und wird es auch bleiben.
Denunziantentum würde auch ich nicht unterstützen, obgleich ich sagen muss, das es hierbei um ein zerstörtes Leben geht und die damit verbundenen Seelen.

@Grazi dir stimme ich vollkommen zu...

Zur weiteren Info: Es handelt sich tatsächlich um Brandstiftung, dies wurde von den Brandermittlern bereits bestätigt. Es fanden sich Brandbeschleuniger im Flur der ehemaligen Grundschule an, welche großzügig verteilt wurden.

Weitergehend ist anzumerken, das die hunde nicht wegen "Seuchengefahr" in die Gerichtsmedizin zur Obduktion gebracht wurden, sondern um den tatsächlichen Tod feststellen zu können. Als gesichert gilt aktuell, das die 3 toten Hunde erst getötet wurden und dann erst ins Haus gebracht wurden. Vermutlich um die Spuren zu verwischen. Es ist davon auszugehen, das dieser Anschlag von langer Hand geplant war. UND es ist inzwischen, so die Polizei, ziemlich sicher, es es ein Blutbad gab.

----------------------------------------
----------------------------------------

PS: Soeben habe ich erfahren, das die Kontonummer einem Vereinsmitglied aus dem Verein "Tierversuchsgegner BRD" gehört, welche für Herrn Gaertner sammelt, um die verlorenen Gegenstände zu ersetzen.

Ob es tatsächlich da ankommt wo es hingehört vermag ich aktuell noch nicht zu sagen, meine Mom ist dahingehend aber optimistisch und ich werde weiter rumhören, ob Rainer Gaertner der Dame soweit vertraut.

Das von mir genannte Konto wurde heute von Herrn Rainer Gaertner unterschrieben in Empfang genommen.

Rocky
02.01.2009, 20:46
Es ist traurig wenn Tiere getötet und Habe mutwillig zerstört wird, da sind wir uns alle einig und steht nicht zur Diskussion.

Hallo zusammen

Auf Spendenaufrufe im Internet bin ich generell sehr skeptisch und mehr als zurückhaltend! Ich würde nie an ein mir nicht bekanntes Konto an Unbekannt spenden. Ich nehme doch einmal an, der Rechtsstaat in Deutschland funktioniert bestens und Staatsanwaltschaft und Polizei werden auch ohne zusätzliche Finanzen ihre Arbeit tun.

Freundlicher Gruss
Beat

GSP-Network
02.01.2009, 21:30
Es ist traurig wenn Tiere getötet und Habe mutwillig zerstört wird, da sind wir uns alle einig und steht nicht zur Diskussion.

Hallo zusammen

Auf Spendenaufrufe im Internet bin ich generell sehr skeptisch und mehr als zurückhaltend! Ich würde nie an ein mir nicht bekanntes Konto an Unbekannt spenden. Ich nehme doch einmal an, der Rechtsstaat in Deutschland funktioniert bestens und Staatsanwaltschaft und Polizei werden auch ohne zusätzliche Finanzen ihre Arbeit tun.

Freundlicher Gruss
Beat

Die Polizei tut auf jeden Fall ihr bestes, das eine Finanzielle Spritze vergeben wird ist daher nicht so zu verstehen. Die Polizei soll die Spendengelder als Belohnung für die Ergreifung der Täter nutzen. Und von selbst dürfen sie solche Belohnungen nicht aussetzen. Daher wird für solch eine Belohnung gesammelt.

Es geht nicht nur darum die Täter zu fassen, sondern sie so schnell wie möglich zu fassen. Denn was Rainer Gaertner passiert ist, kann schnell auch anderen passieren.

Rocky
03.01.2009, 16:01
OK, ihr habt ein etwas "amerikanischeres" Rechtssystem als wir, aber ich verstehe das jetzt mit dem Spendengeld und finde es darum auch i.O.

GSP-Network
03.01.2009, 22:59
OK, ihr habt ein etwas "amerikanischeres" Rechtssystem als wir, aber ich verstehe das jetzt mit dem Spendengeld und finde es darum auch i.O.

Das ist schön zu lesen.

Denn es wäre für uns alle, und auch für Rainer Gaertner, ein Greul, wenn dadurch eine Art Selbstjustiz geübt werden würde.

heute wurde auch ein PayPalKonto eingerichtet, überwelches auch elektronisch gespendet werden kann.

Die Adresse habe ich zur Verfügung gestellt, die Mails laufen aber über NOAH, einem mit Rainer Gaertner befreundetem Verein.

Adresse: Hundemord-Wiehl@GSP-Network.de

An einer Spendenhotline arbeiten wir mit Rainer Gaertner aktuell noch, was sich aber als etwas schwieriger gestaltet.

Die Tage geht auch noch eine Pressemeldung offiziell raus.

Am 31.01. ist ein Fackelzug in Gedenken an die 3 Hunde geplant, welcher auch gleichzeitig als Protest gegen die Hundemörder gelten soll. Es sind selbstredend alle Willkommen.

Beginnen soll der Fackelzug in Wiehl an der Wiehltalhalle. Um 16:00 Uhr soll Treffpunkt sein gegen 17h soll es dann los gehen. Rainer Gaertner wird diesen Fackelzug anführen.

cane de presa
05.01.2009, 11:00
Ich finde sowas hat hier nicht´s zu suchen,weil dann kommen noch mehr spenden aufrufende. In anderen foren sind auch Mutmaßungen komplett verboten.

GSP-Network
05.01.2009, 20:35
Ich finde sowas hat hier nicht´s zu suchen,weil dann kommen noch mehr spenden aufrufende. In anderen foren sind auch Mutmaßungen komplett verboten.

Selbst wenn hier Mutmaßungen komplett verboten sind, so muss ich dir leider mitteilen, dass es sich hierbei nicht um Mutmaßungen sondern um bittere Realität handelt!!

GOLIATH
05.01.2009, 22:17
Ich finde den Spendenaufruf absolut passend...Gruss Goliath :lach2::lach2:

GSP-Network
06.01.2009, 12:24
Könnte vielleicht daran liegen, dass eine Brandstiftung (noch?) nicht nachgewiesen worden ist...

Hierzu nur noch eben folgendes:

http://www.oberberg-aktuell.de/show-article.php?iRubrikID=43&iArticleID=81732&exthov=0901061149

LG
GSP-Network

GSP-Network
06.01.2009, 13:34
Nachtrag:

http://www.rundschau-online.de/html/artikel/1231175782156.shtml

cane de presa
06.01.2009, 16:46
was hat den das mit molosser zu tun? soll ich das auch in mein goldfisch und garnelenforum posten? was waren das den für hunde :schäferhunde aus xxx zucht? oder importiert aus russland? sag blos das waren hunde aus dem deutschen tierschutz?
bemüht euch doch um richtige haltungsgesetze wenn schon tierschutz machen wollt statt täglich die presse zu beeindrucken.

GSP-Network
06.01.2009, 18:24
Ich findes es schon bemerkenswert wie kleinkarriert viele denken.

Es ist hierbei doch egal um welche Rasse es sich hierbei handelt. Es geht darum, das Hunde ermordet wurden.

Wo ist denn der Unterschied zwischen ermordeten Molosser und ermordeten Schäferhunden?

Deine Äußerung, cane de presa, erinnert sehr stark an die des nationalsozialistischen Regimes

Susanne
06.01.2009, 18:27
Ich kann mich hier meinem Vorredner nur anschließen, ich finde es beschämend was du (cane de presa) hier schreibst!

Susanne

Niederrhein-Fee
06.01.2009, 19:44
was hat den das mit molosser zu tun? soll ich das auch in mein goldfisch und garnelenforum posten? was waren das den für hunde :schäferhunde aus xxx zucht? oder importiert aus russland? sag blos das waren hunde aus dem deutschen tierschutz?
bemüht euch doch um richtige haltungsgesetze wenn schon tierschutz machen wollt statt täglich die presse zu beeindrucken.


Schade, daß ich mich hier nur sachlich äußern darf. Finde es echt beschämend wie Du dich hier zu einen tragischen Vorfall äußerst. Möchte Dich mal sehen, wenn Dir, sowas passieren würde.

Ich rate Dir, den Ball ganz flach zu halten und Deine unqualifizierten Äußerungen für Dich zu behalten.

Du bist eine Schande für jeden Hundebesitzer.

Reiner

tripwire
06.01.2009, 20:00
erinnert sehr stark an die des nationalsozialistischen Regimes

es handelt sich hier sicherlich um einen schweren, grausamen schicksalsschlag, allerdings finde ich, auch zitierte äusserung unangebracht

GSP-Network
06.01.2009, 20:08
es handelt sich hier sicherlich um einen schweren, grausamen schicksalsschlag, allerdings finde ich, auch zitierte äusserung unangebracht

Wenn eine Rassenunterscheidung vorgenommen wird, so ist mein vergleich keineswegs unangebracht ;)

Weitergehend ist dies meine persönliche Meinungsäußerung, welche vlt. auch etwas umschrieben werden könnte, aber es gibt Menschen, die nur so auf die gemeinte Äußerung stoßen.

Daher liegt es mir fern meine Äußerung zurückzunehmen oder gar zu ändern bzw. die Äußerung zu umschreiben.

MfG
GSP-Network


---------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------

PS: Außerdem schrieb ich, das seine/ihre ÄUßERUNG sehr stark an die des nationalsozialistige Regimes erinnert.
Man sollte nicht alles auseinanderreißen ;)

tripwire
06.01.2009, 20:26
trotzdem niveaulos... meine meinung

GSP-Network
06.01.2009, 20:29
trotzdem niveaulos... meine meinung

Und wo soll dies niveaulos sein?

Meinst du nicht, dass diese Äußerung (siehe oben) nicht doch sehr stark daran erinnert? Oder bist du schon so abgestumpft, dass du dies nicht erkennst bzw. erkennen willst?

Was haben die Nationalsozialisten des 3. Reiches denn früher gemacht? --> Rassenselektion

Was macht der/die Poster/in oben? --> Rassenselektion

Siehst du da Unterschiede? Ich nicht...

cane de presa
06.01.2009, 20:59
Wir sind vom thema abgekommen,aber noch mal zu dem rassisten.
ca 1945 war rassismus kein thema mehr,seit 2000 ist es bei hunden aktuell.
warum sollen ich(wir) jetzt anders sein als früher die menschen?
ich bin verfolgt geflüchtet und denoch werd ich als u-bahn türke gefürchtet..
:lach1:

aber um die hunde tut es mir wirklich leid,nur bringt sie das nicht zurück.

GSP-Network
06.01.2009, 21:04
Vlt. weil wir aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt haben sollten?

Wer entscheidet denn welche Rassen relevant sind? Wer entscheidet denn, von welchen Rassen berichtet wird?

Meine Frage, ob es einen Unterschied macht, ob Molosser oder Schäferhunde getötet wurden, hast du bislang nicht beantwortet.

Natürlich bringt es die Hunde nicht zurück, aber darum geht es auch nicht. Es geht vielmehr darum, das die Täter gefasst werden. Oder willst du das nächste Opfer dieser Täter sein?

Meines Erachtens geht es JEDEN, der einen Hund hat, ungeachtet der Rasse, etwas an. Oder stimmst du mit mir auch dabei nicht überein?

GSP-Network
06.01.2009, 22:27
Okay, gehen wir Back to Topic:

Es gibt nun einen frischen Artikel, welcher bereits heute als Printmedium erschien, online:

http://www.oberberg-aktuell.de/show-article.php?iRubrikID=35&iArticleID=81832&exthov=0901061016

Grazi
07.01.2009, 07:33
was hat den das mit molosser zu tun? soll ich das auch in mein goldfisch und garnelenforum posten? Auch wenn hier "Molosserforum" drüber steht, sind hier schon immer und jederzeit Hunde und Halter anderer Rassen / Mischungen willkommen gewesen. Hier meckert auch niemand, wenn man mal Fotos / Geschichten anderer Tiere (Katzen, Kleintiere, Fische) einstellt... ich erinnere dich nur daran, dass es hier auch interessierte Nachfragen zu deinen Goldfischen gab und du - ohne dass du dafür kritisiert worden wärst - ein Foto von deinem Schwarzen gezeigt hast.

Davon einmal abgesehen besteht bei einigen Usern ein hohes Interesse an Tierschutz-Themen, das eben nicht an der eigenen Türschwelle endet. Primäre Aufreger bleiben zwar Hundeschicksale, doch auch hier möchten wir keine Rassenunterschiede machen!

Niemand wird gezwungen, bestimmte Beiträge zu lesen... entweder sie sind durch das Einstellen in bestimmte Unterforen oder durch die Überschrift als "off-topic" gekennzeichnet und jedem ist es freigestellt, sie zu ignorieren.

Grüßlies, Grazi

Gast20091091001
07.01.2009, 10:19
Deine Äußerung, cane de presa, erinnert sehr stark an die des nationalsozialistischen Regimes

Dass dieser Vergleich immer wieder herangezogen wird, nur weil verschiedene Hundetypen in "Rassen" untergliedert werden!:boese3:
Laßt das doch einfach und diskutiert oder "streitet" auf einer anderen Ebene - mit anderen Vergleichen.

Mich stört das sehr, den Diskussionsverlauf stört das sehr, die Darstellung der Intention dieses Themas leidet sehr.

GSP-Network
07.01.2009, 20:01
Dass dieser Vergleich immer wieder herangezogen wird, nur weil verschiedene Hundetypen in "Rassen" untergliedert werden!:boese3:
Laßt das doch einfach und diskutiert oder "streitet" auf einer anderen Ebene - mit anderen Vergleichen.

Mich stört das sehr, den Diskussionsverlauf stört das sehr, die Darstellung der Intention dieses Themas leidet sehr.

Es ist aber nunmal die Wahrheit.

Im Übrigen bin ich pben wieder back to topic gekommen, daher verstehe ich nicht, warum du dies hier nun nochmal aufwärmst...

Gast20091091001
07.01.2009, 21:53
Es ist aber nunmal die Wahrheit.

Im Übrigen bin ich pben wieder back to topic gekommen, daher verstehe ich nicht, warum du dies hier nun nochmal aufwärmst...

Naja, dein Vergleich ist ja noch keine z.B. 5 Jahre alt und verjährt. Ausserdem beharrst du immernoch auf Gültigkeit.
Ich werde hier nicht mit dir in eine Diskussion einsteigen, warum dein Vergleich im besten Falle der bucklige Spross einer undurchdachten, durchaus zurecht erschrockenen, aber wahrscheinlich etwas überstürzten inneren Reaktion war, glaub mir! Andere User haben ja auch sehr emotional reagiert. Dass 'der Poster' geschrieben hat, er rege sich auf, dass ein Thema mit ermordeten Schäferhunden nicht in ein Molosserforum gehöre, entspricht absolut nicht meiner Meinung - das kannst du mir abnehmen. Nebenbei und nicht auf dich bezogen: Da kann er Türke, Inder, Deutscher, Kasache oder meinetwegen Uigure sein.
Diese Aussage legitimiert aber nicht einen Vergleich mit dem Hintergrund, auch wenn du mir noch zehnmal schreibst, es wäre "nunmal die Wahrheit".

Ich glaube, das hier reicht mir als Statement. Wenn du nun denkst, dass ein jetzt inszeniertes Theater über deinen Vergleich der Sache hier dient...erwarte ich enttäuscht deine Antwort.
Wenn nicht: Lass es einfach und bleib sachlich! Das ist dienlicher. Ich möchte dich bestimmt nicht vom Thema abhalten, aber solch provokante Aussagen erzwingen ja fast Reaktionen, meinst du nicht? Wenn du deiner "persönlichen Meinungsäußerung" hier Raum gibst, kannst du auch mit denen von anderen rechnen.

GSP-Network
07.01.2009, 22:06
Auch wenn ich dich vlt. enttäusche, so beharre ich auf meinen vergleich, da dieser meines Erachtens in der Tat gegeben ist.

Dennoch muss ich sagen, das ich dein Postin wohlwollend gelesen habe und deine Meinung akzeptiere.

Eine Verjährung halte ich in solchen Sachen für vollkommenen Schwachsinn, sorry, denn sollcher Sachen sollten wir, auch hierbei ist es egal, welcher Nationalität wir angehören, stets gedenken und nicht in selbiges verfallen, was leider viele immer noch tun, sei es bei Menschen, Hunden, Pferden etc.

Ich möchte an dieser Stelle einmal klar äußern, das ich nicht den betreffenden User als nationalsozialistisch einstufe, sondern viel mehr die betreffende Meinungsäußerung.

Sicher mag er in einem gewissen grad recht haben, doch sollte man stets über seinen Tellerand hinausblicken und nicht an den, von Menschen geschaffenen, grenzen Halt machen. Denn das aktuelle Thema betrifft nicht nur Schäferhundbesitzer sondern generell Hundebesitzer. Das es sich ausnahmsweise hier um Schäferhunde geht, ist dabei eher zweitrangig. Und an dieser Stelle setze ich an und prangere die betreffende Meinungsäußerung an.

Grundsätzlich habe ich nichts dagegen, wenn jemand seine meinung äußert, sei es positiv oder auch negativ. Aber eine Äußerung, wie die obige ist 1. nicht Themenbeitragend und 2. vollkommen rassistischer Natur (hier auf rassenspezifische Merkmale bezogen), so meine Meinung.

Ich bitte daher an dieser Stelle um vergebung, wenn ich vlt. etwas hart agiere, aber ich halte nichts davon Hunde, bei solchen Angelegenheiten, nach Rassen zu unterscheiden und diesen einen unterschiedlichen Wert zuzugestehen, was meines Erachtens oben geschehen ist, wobei ich nunmehr denke, das betreffender Poster dies SO sicher nicht wollte.

In diesem Sinne und in (hoffentlich) gütlicher Einigung
verbleibe ich
MfG
GSP-Network

Gast20091091001
07.01.2009, 22:10
Eine Verjährung halte ich in solchen Sachen für vollkommenen Schwachsinn, sorry, denn sollcher Sachen sollten wir, auch hierbei ist es egal, welcher Nationalität wir angehören, stets gedenken und nicht in selbiges verfallen, was leider viele immer noch tun, sei es bei Menschen, Hunden, Pferden etc.

Das hast du falsch verstanden!:lach1:

Aber lassen wir's gut sein...

GSP-Network
07.01.2009, 22:18
Dann sag mir, gern auch via PN, wenn dein Postfach nicht voll wäre, was du genau meinst. Ich bin dahingehend offen und höre/lese gern andere Ansichten, sofern sachlicher Natur.

Und um keinen Streit zu verursachen würde ich schon gern wissen was du genau meinst...also...teile es mir bitte mit.

Ich bin auch gern bereit meine aktuelle haltung in betreffendem Forum entsprechend zu ändern bzw. selbige anzupassen.

LG
GSP-Network

Gast20091091001
07.01.2009, 22:30
Du: Ich verstehe nicht, warum du "dies" wieder aufwärmst.

Ich: Es ist ja noch nicht verjährt!

Du: Eine Verjährung halte ich in solchen Sachen für vollkommenen Schwachsinn, sorry, denn sollcher Sachen sollten wir, auch hierbei ist es egal, welcher Nationalität wir angehören, stets gedenken und nicht in selbiges verfallen, was leider viele immer noch tun, sei es bei Menschen, Hunden, Pferden etc.

Ich: Stop! Missverständnis.

Du: Bitte Aufklärung!

Ich: Hier bitte!
Ich anmerkend: Ich werde hier nicht mit dir in eine Diskussion über deinen Vergleich einsteigen. Das ist nicht dienlich!

GSP-Network
07.01.2009, 22:35
Ich anmerkend: Ich werde hier nicht mit dir in eine Diskussion über deinen Vergleich einsteigen. Das ist nicht dienlich!

Daher auch mein Hinweis bezüglich PN, da mich näheres schon interessiert aber eben hier nicht hineinpasst.

Ich wollte dir diese Nachricht eigentlich via PN schicken, dies ging aber nicht, da dein Postfach als voll markiert ist.

Lass uns das nicht hier weiter führen, ich nehme dein näheres Statement auch gern via Mail entgegen. Wenn du dein Postfach etwas frei räumst, geht es auch via PN.

Begründung:
Siehe obiges Zitat

GSP-Network
08.01.2009, 21:26
NACHTRAG von mir:

Nach eben geführtem Telefonat mit Rainer Gaertner ist das auf Seite 1 (1. Posting) genannte Konto tatsächlich authentisch.
Wie ich inzwischen feststellte galt dieses Konto lediglich als Zwischenkonto und das darauf gesammelte Geld wird Rainer Gaertner in vollem Umfang übergeben.

Mein erster Verdacht hat sich daher also in Luft aufgelöst.

Mein vorgenannter Verdacht rührte daher, das weder mir noch meiner Mom das Konto bekannt war und auch Rainer Gaertner selbst dieses Konto bislang nicht besaß.

Wer also bereits auf dieses Konto gespendet hat, kann ruhigen Gewissens das gespendete Geld dort belassen, da es bei Rainer Gaertner ankommt.

LG
GSP-Network

Schnorchel
08.01.2009, 22:11
Danke für die Entwarnung. Da bin ich froh, das ich nicht weiter forschen muß.
Schnorchel

GSP-Network
08.01.2009, 22:41
kein Problem. :)

hatte anfangs angst gehabt, das sich jemand an dem leid eines anderen bereichern wollte, daher meine Warnung anfangs.

aber zum glück ist ja alles gut ausgegangen.

Es sollte aber künftig nur noch auf das korrekte Konto gespendet werden. es wurde bereits durch die Presse offiziell Bekannt gegeben.

Auf den ersten beiden seiten hab ich das irgendwo gepostet (glaube ich)

Impressum - Datenschutzerklärung