Wie Hunde die Welt verändern

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie Hunde die Welt verändern


Markus
01.01.2009, 15:49
Hallo,

auf dieser Seite geht es um das Thema „Wie Hunde die Welt verändern” und alles was damit zu tun hat.
Sollte sich in den Beiträgen auf dieser Seite nicht das Richtige finden lassen, frag doch einfach eben direkt hier im Forum nach.

Mit vielen tausenden registrierten Mitgliedern lässt eine passende Antwort ganz bestimmt nicht lange auf sich warten!

Schöne Grüße,
Markus

Dani
01.01.2009, 15:49
Mo, 05. Januar 2009 ARD 20.15
Erlebnis Erde: Wie Hunde die Welt verändern
mehr Infos unter: www.ard.de

Findest Ihr da unter FEHRNSEHEN / PROGRAMM / TV- TIP

zurück TV-Tipp des Tages weiter
Inhalt
Erlebnis Erde: Wie Hunde die Welt verändern

Sendetermin: Montag, 5. Januar 2009, 20.15 Uhr

Trailer zum Film

Mehr zu Erlebnis Erde

Kein Tier ist uns Menschen so nah wie der Hund: Seit Jahrtausenden helfen Hunde beim Hüten von Schafen und bei der Jagd; sie sind treue Begleiter und zuverlässige Beschützer. Hunde verstehen, was wir Menschen fühlen – eine Fähigkeit, die sie von allen anderen Haustieren unterscheidet. Doch wie ist diese einzigartige Verbindung zwischen Mensch und Hund entstanden? Mit außergewöhnlichen Bildern aus aller Welt erzählt dieser Film eine der spannendsten Geschichten, die die Evolution jemals geschrieben hat – vom wilden Wolf zum besten Freund des Menschen.

In fast allen Kulturen leben Menschen und Hunde Seite an Seite. Etwa 400 verschiedene Rassen gibt es heute, nach aktuellen Erkenntnissen stammen alle Hunde von Wölfen ab. Doch wann und wie aus Wölfen Hunde wurden, darüber rätseln Forscher bis heute: Der Biologe Raymond Coppinger ist sich sicher, dass der Müll unserer Vorfahren vor etwa 15.000 Jahren die Wölfe in Menschennähe lockte. Möglicherweise profitierten damals besonders die Wölfe, die sich möglichst nahe an Menschen heran trauten – ein Phänomen, das Coppinger bei Hunden noch heute auf Müllkippen in Mexiko City beobachtet.

Wie kein anderes Tier hat der Mensch den Hund geformt – und umgekehrt: In Mexiko werden Nackthunde als mystische Tiere verehrt – den Welpen schreiben die Menschen heilende Kräfte zu. Bis heute sichern Schlittenhunde den Inuit in der Arktis das Überleben. Trotz Hightech-Alarmanlagen sind Wachhunde noch immer der wirksamste Schutz vor Einbrechern.

Doch selbst im Chihuahua und der Deutschen Dogge schlummern noch immer die Instinkte ihres Urahns, des Wolfes. So nutzen Schäfer in Schottland den Jagdinstinkt ihrer Border-Collies: Unermüdlich treiben die durchtrainierten Hunde die ihnen anvertrauten Schafe zusammen – anders als Wölfe krümmen sie allerdings keinem Schaf auch nur ein Haar.

Längst nicht alle Rätsel der einzigartigen Beziehung zwischen Mensch und Hund haben Wissenschaftler gelöst – doch in einem sind alle sich einig: Ohne Hunde wären wir Menschen nicht das, was wir sind.

Chihuahua und Dogge (Bild: NDR/EBC/NDR Naturfilm)

Lieben Gruß Dani :lach3:

Nadine
01.01.2009, 19:06
Hallo!
Danke für den Beitrag!

LG Nadine
Lola
01.01.2009, 19:06
Schon programmiert! :lach3:

Peppi
01.01.2009, 22:27
Geil, geil, geil.

Das hätte ich verpasst, vielen Dank!

:lach1:

Dani
02.01.2009, 10:35
Gern geschehen :lach3:

Lieben Gruß Dani :lach1:

Gast20091091001
02.01.2009, 10:58
Hört sich gut an! :lach2:
(und ich hätte es sicher auch verpasst...)

Karin
04.01.2009, 06:22
Danke Dani, für den Hinweis:lach2:

Wird natürlich gekuckt:lach1:

LG Karin

Dani
04.01.2009, 21:04
bitteschön Karin bin gespannt auf morgen

Lieben Gruß Dani :lach3:

Gast20091091001
06.01.2009, 09:46
Verblüffend, wie sich der Silberfuchs bei Selektion auf "Zahmheit" optisch verändert (wird mehrfarbig), Schlappohren bekommt, auf seinen "Namen" hört und angefängt zu bellen....:eek:

Peppi
06.01.2009, 10:49
http://en.wikipedia.org/wiki/Dmitri_Belyaev

Form Follows Function!

Suse
06.01.2009, 11:20
Verblüffend, wie sich der Silberfuchs bei Selektion auf "Zahmheit" optisch verändert (wird mehrfarbig), Schlappohren bekommt, auf seinen "Namen" hört und angefängt zu bellen....:eek:

Mann bekommt bei so einer Zucht das Phaemomen der Inselpopulation, also seltene merkmal in der Ausgangspopulation werden viel haufiger andere verschwinden. Farbe taucht oft auf weil die tierchen nicht mehr jagen muessen/gejagt werden und daher die orginalfarbe keinen Seleltionsvorteil mehr hat...

Peppi
06.01.2009, 13:06
Diese Tiere wurden auf ein bestimmtes "Verhalten" selektiert. Ein Zusammenhang von optischen und verhaltensrelevanten Merkmalen auf genetischer Ebene ist ebenfalls mittlerweile nachgewiesen (wie auch im Film bemerkt!).

Interessant ist diese Erkenntnis für die Umkehr, wie sie im heutigen Zuchtsystem vorwiegend stattfindet...

Gast20091091001
06.01.2009, 14:54
Farbe taucht oft auf weil die tierchen nicht mehr jagen muessen/gejagt werden und daher die orginalfarbe keinen Seleltionsvorteil mehr hat...

Ich hab eher das Gefühl, als hätten einige Wildtiere ein genetisch "hinterlegtes" Verhaltens- und Optikrepertoire, welches ihnen im Fall der Fälle dabei hilft, schneller auf unsere Sofas zu kommen!;)
Dabei ist es egal, ob der Mensch anfängt zu selektieren (Fuchs), oder die Wildtiere selbst (Wolf).
Der Auslöser scheint Selektion auf "Zahmheit dem Menschen gegenüber" zu sein - so oder so.
Der Wolf war dabei um einiges erfolgreicher...anpassungsfähiger...leistungsfähig er...zahmer? Wahrscheinlich wegen der "freiwilligen" Selbst-Selektion.:35:

Ekelhaftes Beispiel, diese Silberfuchspelzfarm - dass wir Menschen die widerlichsten Aasgeier unter allen "Kumpanen" sind/sein werden, wurde wohl bei der "Programmierung" in der Form nicht erwartet...:traurig1:

JAMES SERPELL: "Just the simple act of selecting for tameness destabilized the genetic make up of these animals in such a way that all sorts of stuff that you would never normally see in a wild population suddenly appeared."

Suse
08.01.2009, 14:12
Ich hab eher das Gefühl, als hätten einige Wildtiere ein genetisch "hinterlegtes" Verhaltens- und Optikrepertoire, welches ihnen im Fall der Fälle dabei hilft, schneller auf unsere Sofas zu kommen!;)

Wo ist das Gen das den Hund immer die genau der Kleidung entgegengesetzte farbe haaren laesst? Also dunkles Fell auf helle Kleidung und helles fell auf dunkle Sofas?

JAMES SERPELL: "Just the simple act of selecting for tameness destabilized the genetic make up of these animals in such a way that all sorts of stuff that you would never normally see in a wild population suddenly appeared."

Ich habe ein bischen Genetik in meinem Diplom gehabt (Biologie) wuerde mich mal interessieren was er mit "destabilishing" meint, neue gene, echt? oder nur andere Umgebung expressesiert die gene anders? Hmmm, ist vielleicht eine zu spezielle Frage.

Lola
08.01.2009, 15:51
Die Füchse taten mir total Leid in den Käfigen. :traurig2:
Mich haben die nackt Hunde so fasziniert!
Die Augen der Hunde waren echt Hammer.

Lola
08.01.2009, 15:52
Weiß noch jemand wie man die Rasse nannte und wo sie her kamen?
Hab die Sendung leider schon gelöscht.

Peppi
08.01.2009, 16:04
Laut Text waren es mexikanische Nackthunde:

http://209.85.129.132/search?q=cache:jpgElSb6XRwJ:daserste.ndr.de/erlebniserde/archiv/hunde110.html+Nackthunde+%22Wie+Hunde+die+Welt+ver %C3%A4ndern%22&hl=de&ct=clnk&cd=1&gl=de&client=firefox-a

Ich glaube mich erinnern zu können, dass von Peru die Rede war... und es gibt auch Peruanische Nackthunde... aber genau weiss ich das auch nicht mehr.

:lach1:

Gast20091091001
08.01.2009, 17:29
Weiß noch jemand wie man die Rasse nannte und wo sie her kamen?
Hab die Sendung leider schon gelöscht.

Hallo Lola,
Die Rasse heisst Xoloitzcuintle. :lach1::lach2:

(Mexico)

baanicwu
08.01.2009, 17:34
http://de.wikipedia.org/wiki/Xoloitzcuintle

Regi
12.01.2009, 13:55
Wer´s noch mal sehen mag, oder es verpasst hat:

http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/1340348

:lach1:

Lola
12.01.2009, 15:10
Laut Text waren es mexikanische Nackthunde:

http://209.85.129.132/search?q=cache:jpgElSb6XRwJ:daserste.ndr.de/erlebniserde/archiv/hunde110.html+Nackthunde+%22Wie+Hunde+die+Welt+ver %C3%A4ndern%22&hl=de&ct=clnk&cd=1&gl=de&client=firefox-a

Ich glaube mich erinnern zu können, dass von Peru die Rede war... und es gibt auch Peruanische Nackthunde... aber genau weiss ich das auch nicht mehr.

:lach1:

Danke werde gleich mal googeln.