PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Warum immer am Plätzchen?


Hola
20.12.2008, 18:47
Hallo Ihr lieben,

bin ja erst seit 2 Wochen Mastiff Mama. Hatte bisher keinen Hund und hab eine Menge an Lektüre verschlungen ( glaub so 10 Bücher über Welpen )
Überall steht drin das die kleinen sich nie an ihrem Platz lösen würden....
Die kennen wohl die kleine Gina noch nicht.
Seit ein paar Tagen kommt es immer öfter vor das Sie sich genau in Ihrem Bettchen, in Ihrer Höhle und eigentlich an jedem Ihrer Schlafplätze löst. Sowohl groß als auch klein!
Das ist doch nicht normal oder?
Selbst in Ihrer Kuschelhöhle wo ihr ganzes Spielzeug und Kuscheldecken sind kackert Sie rein...
Was sagt Ihr den dazu?
Verzweifelte Grüße :schreck:

Hermine
20.12.2008, 19:56
Die Frage ist, wie ist sie aufgezogen worden? Ist sie in einer Box gehalten worden? Dann hat sie keine Möglichkeit gehabt sich außerhalb ihres Platzes zu lösen! Man müsste einfach mehr über die Haltung beim Züchter erfahren, um da mal genaueres zu sagen. Wie alt ist sie jetzt?

Hola
20.12.2008, 19:59
Da hab ich gar nicht dran gedacht, ja sie war in einer box. Aber wir haben sie jetzt zwei wochen und am anfang hat sie das nie gemacht erst seit ca. 3 -4 Tagen. Sie ist jetzt 10 wochen alt. Und das obwohl wir quasi ständig mit ihr raus gehen! Aber was du schreibst ist ein sehr guter Gedanke!
Hätte gerne mehr davon!
Grüße

Hermine
20.12.2008, 20:13
Hallo,
kannst mir gerne per PN mehr über sie und ihr Verhalten schreiben, vielleicht kann ich mit ein paar Tipps helfen!
Gruß
Hermine

Simone
20.12.2008, 21:52
Hallo!

Ich denke, dass es immer Ausnahmen gibt. Meine Lisa z.B. war eine Wutz und hat durchaus auch mal auf unser Bett gestrullert, in dem sie nachts mit uns schlafen durfte. :schreck: Sie ist sehr gut mit engem Familienanschluß bei ihren Züchtern aufgewachsen und war nie in einer Box oder ähnlichem untergebracht.

Nena
21.12.2008, 08:30
Wie sicher ist die Lütte ansonsten in ihrem Auftreten?

Manchmal ist das Körbchengepiesel so, weil es sich dabei um einen vertrauten, sicheren Ort handelt. Oder eben Gewohnheit? Nimmt die Umweltsicherheit zu, lässt das meistens wieder nach.

Hermine
21.12.2008, 10:04
Also ganz ehrlich Simone, ich möchte keinen Mastiff haben, der bei mir ins Bett pinkelt, ich möchte überhaupt keinen Hund, der in mein oder ein sonstiges Bett pinkelt, sei er nun ein großer oder kleiner Hund. Wer damit leben kann, soll es tun, aber die Kleine ist erst 10 Wochen alt, sie beschmutzt ihr eigenes Plätzchen und da kann man etwas gegen tun. Und es ist sehr wohl so, dass diese Boxenhaltung dazu führt, dass Welpen ihrem natürlichen Instinkt, nämlich das Nest zu verlassen zumLösen nicht nachkommen können und ein unnatürliches Verhalten daraus wird.Kein Welpe will sein eigenes Nest beschmutzen. Als Züchter kann man sehen, wie schnell sie anfangen vom Lager wegzugehen, wenn sie anfangen selbstständig ihr Geschäft zu erledigen.

Conner
21.12.2008, 10:37
Genau aus dem gegenteiligen Grund scheinen viele Züchter diese Boxen zu empfehlen. Ich erlebe viele Halter von Welpen denen der Züchter erklärt, daß der Hund so lernt sich zu melden. Vorraussetzung scheint mir da aber unbedingt den Hund keine Stunden da drin zu lassen.

Ich bin kein Freund von Zimmerkennels, gute Züchter gestalten auch eine Welpenkiste schon so, daß die Kleinen aus dem Schlafbereich in einen "Löse- und Spiel-Bereich" gehen können.

Allerdings denke ich, daß sich solche Probleme mit Welpen auch von selber lösen (im wahrsten Sinne des Wortes ;-)) - alle werden stubenrein, der eine früher, der andere später. Abwarten und - Pippiwischen halt.

LG
Annette

Hola
21.12.2008, 10:52
Komischerweise macht sie das ja nicht von anfang an sondern erst seit ein paar tagen. Heute morgen war wieder ein pfützchen im nest. Beim Züchter hatte sie schon ein plätzchen mit zeitung ausgelegt wo sie hin ist.
Bei uns gings bisher halt immer auf den teppich oder Parkett. Das war ja auch verständlich da wir ja definitiv noch nicht stubenrein sind, aber diese Wandlung macht mir etwas sorgen!
Sonst ist sie ein liebes, aufgewecktes, neugieriges Mädel.
Kann sonst nicht klagen!

Peppi
21.12.2008, 13:10
Und die hören auf zu pinkeln wenn man sie hochnimmt.

Noch eins dieser Märchen :lach1:

Hund nicht einsperren, Zeit nehmen und beobachten. Im richtigen Moment reagieren und raus nehmen (Routinemäßig natürlich immer nach Fressen, spielen, schlafen,...)

Wenn er draussen macht, loben bis jemand die Männer in den weissen Kitteln holen möchte.:lach1:

Vinnie
21.12.2008, 18:56
Also wenn sie es gewöhnt ist, auf Zeitungen zu piseln, dann leg ihr doch direkt vor ihr Körbchen eine Stelle mit Zeitungen aus. Wenn sie das annimmt, dann kannst du diese "Toilette" immer weiter weg legen.
Ansonsten wie schon geraten, möglichst schnell sein, oft raus gehen und sehr viel loben, wenn es mal klappt!!!
Viel Erfolg,
Lg Anneka u Vinnie

Athos
21.12.2008, 19:15
Und die hören auf zu pinkeln wenn man sie hochnimmt.

Noch eins dieser Märchen :lach1:

Hund nicht einsperren, Zeit nehmen und beobachten. Im richtigen Moment reagieren und raus nehmen (Routinemäßig natürlich immer nach Fressen, spielen, schlafen,...)

Wenn er draussen macht, loben bis jemand die Männer in den weissen Kitteln holen möchte.:lach1:


BEOBACHTEN is der richtige ausdruck! man sieht es den süssen eigentlich ganz gut an...und immer gleich nach dem schlafen...essen und spielen natürlich auch...grins...aber sie schlafen halt auch viel in dem alter...
das mit den weissen kitteln is genial...so fühlt man sich wirklich...*brichwegvorlachen*:3D07:
aber supersüss dein baby:lach2:

Lola
21.12.2008, 20:17
Und die hören auf zu pinkeln wenn man sie hochnimmt.

Noch eins dieser Märchen :lach1:

Hund nicht einsperren, Zeit nehmen und beobachten. Im richtigen Moment reagieren und raus nehmen (Routinemäßig natürlich immer nach Fressen, spielen, schlafen,...)

Wenn er draussen macht, loben bis jemand die Männer in den weissen Kitteln holen möchte.:lach1:

Bis jemand die Männer mit den weissen Kitteln holen möchte:D
Das ist gut!

Das sie in ihr Bettchen macht ist schon komisch.
Vielleicht kann sie es nicht halten und merkt es nicht wenns passiert???

Conner
22.12.2008, 08:01
Mir fällt noch ein : Blasenentzündung ist ausgeschlossen ?

LG
Annette

Simone
22.12.2008, 10:32
Also ganz ehrlich Simone, ich möchte keinen Mastiff haben, der bei mir ins Bett pinkelt, ich möchte überhaupt keinen Hund, der in mein oder ein sonstiges Bett pinkelt, sei er nun ein großer oder kleiner Hund. Wer damit leben kann, soll es tun, aber die Kleine ist erst 10 Wochen alt, sie beschmutzt ihr eigenes Plätzchen und da kann man etwas gegen tun. Und es ist sehr wohl so, dass diese Boxenhaltung dazu führt, dass Welpen ihrem natürlichen Instinkt, nämlich das Nest zu verlassen zumLösen nicht nachkommen können und ein unnatürliches Verhalten daraus wird.Kein Welpe will sein eigenes Nest beschmutzen. Als Züchter kann man sehen, wie schnell sie anfangen vom Lager wegzugehen, wenn sie anfangen selbstständig ihr Geschäft zu erledigen.

Meinst Du ich will das haben? Wie kommst Du darauf, dass mir das egal sei, bzw ich damit gut leben könnte? Du klingst ja gerade so, als hätte Lisa ständig und im erwachsenen Alter in unser Bett gemacht. Lisa war selbstverständlich sauber, nachdem sie etwas älter war und sie hat zudem als erwachsener Hund nicht mehr in unserem Bett geschlafen. Zudem war Lisa ein Bullmastiff und kein Mastiff. Ich habe lediglich geschrieben, dass Lisa als Welpe (mit 8 Wochen) bei uns im Bett schlafen durfte und sie uns auch mal auf das Bett gestrullert hat, obwohl sie nie in einer Box o.ä. unterbracht war und es somit durchaus vorkommen kann, dass ein noch unsauberer Hund auch mal in seine Schlafstätte macht. Insofern kann man meiner Ansicht nach nicht grundsätzlich sagen, dass kein Welpe sein eigenes Netz beschmutzen will, weil es durchaus auch mal Ausnahmen gibt.

Simone
22.12.2008, 10:37
Hallo!

Eines fällt mir aber noch ein! Es kann sein, dass sie immer an die gleichen Plätze strullert, weil es mittlerweile - trotz Waschen etc. - dort noch nach ihrem Urin riecht. Dafür empfehle ich, den Boden mit Essigreiniger zu putzen und die Schlafstätten-Decken zu kochen. Nur so verschwindet der Geruch wirklich komplett!

Sonst kann ich mich den anderen Worten nur anschliessen. Bring sie oft raus, lobe bei jedem Geschäft draussen ganz dolle und achte drinnen darauf, ob sie sich gleich hinhocken möchte. Dann mußt Du ganz schnell reagieren! Raus und loooooooooooooooooooben!

Judith on board
22.12.2008, 11:16
sorry aber loben nicht zu dolle so ein kleiner zwerg denkt dann auch schnell mal ooooh toll ich mache mal häufchen und seechen und herrchen findet das gaaanz toll und lobt mich dafür...

mache ich das auch mal wieder drinnen wenn ich zuneigung möchte... warum herrchen dann aber böse wird verstehe ich nicht..

gut viele verstehen dann den umkehrschluss draußen fein drinnen nicht....

aber viele verstehen auch mal nix mehr...

meine erfahrung....

hoffe war in ordnung das ich die reinsetze...

lg judith

Gast20091091001
22.12.2008, 11:46
Natürlich muss man draussen loben, bis die mit den Kitteln kommen!

Falls es einmal im Haus passiert, wird man nicht böse, sondern man macht es kommentarlos weg. D.h. Welpi bekommt für das Geschäft drinnen null Aufmerksamkeit, weder "positive", noch "negative".
Chato hat zwar im Haus nie Kacka gemacht - wenn er es aber gemacht hätte, hätte ich es rausgetragen und in den Garten gelegt....

Ansonsten wurde schon alles gesagt. Nach dem Spielen, Fressen, Schlafen sofort raus. Wenn Welpi unruhig wird, oder "sucht" - raus.

Geduld, Geduld! Das wird schon!:lach1:

Simone
22.12.2008, 11:52
Natürlich muss man draussen loben, bis die mit den Kitteln kommen!

Falls es einmal im Haus passiert, wird man nicht böse, sondern man macht es kommentarlos weg. D.h. Welpi bekommt für das Geschäft drinnen null Aufmerksamkeit, weder "positive", noch "negative".

Auf jeden Fall, so habe ich es bei unseren Hunden auch gemacht und die waren sehr schnell sauber (haben nur einige Male in die Wohnung gemacht, einen Haufen nie bzw max. 2-3 Mal). Nur bei Lisa dauerte es etwas länger, was aber andere Gründe hatte. Sie mußte leider von Anfang an auch mal alleine (mit Luna) bleiben, was die Sauberkeitserziehung schwerer macht. Wenn ich einen Hund beim Geschäft oder Strullern erwischt habe, habe ich laut gerufen, dann hat der Hund es aus Schreck unterbrochen, wir sind raus (ohne zu schimpfen!) und dort wurde dann mit viel Lob das Geschäft fortgesetzt. Ich finde es wichtig, sehr dolle zu loben!

Gast20091091001
22.12.2008, 12:53
Sag mal, Hola, wie hast du denn reagiert, als die Kleine in ihr "Nest" gemacht hat?

Hola
22.12.2008, 13:01
Hallo ihr alle....

Ich hab gar nicht reagiert da ich sie nicht inflagranti erwischt habe, hab es weg geputzt und das wars dann. Wenn sie drinnen macht sag ich etwas böse Nein! aber dabei hört sie nicht mal auf mit pinkeln, da könnt ich mich auf den kopf stellen und Arien singen und sie würde nicht aufhören zu pinkeln. Raus tragen ist spontan auch schlecht, erstens schwer, zweitens hört sie ja nicht auf zu bisseln auch nicht auf dem Arm.....
Machen eure Hunde aus trotz mal auf den teppich?
Grüße

Ariva
22.12.2008, 13:08
Meiner hat protest gekotet!
Wenn wir ihn alleine gelassen haben und ihm das nicht gepasst hat, oder ihm sonst was nicht gepasst hat, hat er reingemacht, auch auf seien Platz!

Mittlerweilen macht er das zum Glück nicht mehr!
Ich habe einfach angefangen ihn mehr zu beschäftigen!! Vorallem beschäftigung für den Kopf!!!

Simone
22.12.2008, 13:20
Hallo ihr alle....

Ich hab gar nicht reagiert da ich sie nicht inflagranti erwischt habe, hab es weg geputzt und das wars dann. Wenn sie drinnen macht sag ich etwas böse Nein! aber dabei hört sie nicht mal auf mit pinkeln, da könnt ich mich auf den kopf stellen und Arien singen und sie würde nicht aufhören zu pinkeln. Raus tragen ist spontan auch schlecht, erstens schwer, zweitens hört sie ja nicht auf zu bisseln auch nicht auf dem Arm.....
Machen eure Hunde aus trotz mal auf den teppich?
Grüße


Hallo!

Ich würde sie in einem solchen Moment dennoch schnell raustragen - selbst wenn sie weiterstrullert. Sie muss ja lernen, dass das Geschäft draussen erfolgen muss, somit würde ich sie drinnen nicht zu Ende pinkeln lassen. Mit 10 Wochen kann sie doch noch nicht so viel wiegen, dass sie Dir bereits zu schwer ist? Wenn sie auf Dein nein nicht reagiert, würde ich sie wortlos nach draussen tragen und nicht schimpfen, sondern draussen entsprechend loben und loben uns loben.

Allerdings würde ich sicherheitshalber auch ihren Urin auf einen Infekt hin untersuchen lassen, denn organische Ursachen sollten natürlich ausgeschlossen werden.

Unsere bisherigen Hunde haben nie aus Trotz in die Wohnung gemacht. Ich hatte aber mal eine Katze, die aus Protest in die Wohnung gemacht hat... Sie hat sich aber bei mir einfach nicht wohl gefühlt (mochte keine weiteren Tiere neben sich) und hat mir dadurch nur ihren Kummer gezeigt.

Gast20091091001
22.12.2008, 13:22
Wenn sie drinnen macht sag ich etwas böse Nein! aber dabei hört sie nicht mal auf mit pinkeln, da könnt ich mich auf den kopf stellen und Arien singen und sie würde nicht aufhören zu pinkeln. Raus tragen ist spontan auch schlecht, erstens schwer, zweitens hört sie ja nicht auf zu bisseln auch nicht auf dem Arm.....
Machen eure Hunde aus trotz mal auf den teppich?
Grüße

Wie "zu schwer"? Du musst ihn doch, sollte er mal drinnen machen, an den Ort tragen, an dem er sich lösen darf!?
Wie alt ist er denn genau?

Wo warst du denn, als er gemacht hat? Welpen leiden sehr schnell an Trennungsangst. Zur "Erleichterung" kann es passieren, dass sie koten oder urinieren. (Stressymptom)

Hast du den Hund mal bestraft für's Reinmachen? Wenn man das nämlich macht, ziehen sich Welpis beim nächsten mal dorthin zurück, wo sie denken nicht gesehen zu werden.......

Gast20091091001
22.12.2008, 13:25
Meiner hat protest gekotet!
Wenn wir ihn alleine gelassen haben und ihm das nicht gepasst hat, oder ihm sonst was nicht gepasst hat, hat er reingemacht, auch auf seien Platz!

Mittlerweilen macht er das zum Glück nicht mehr!
Ich habe einfach angefangen ihn mehr zu beschäftigen!! Vorallem beschäftigung für den Kopf!!!

Du traust deinem Hund aber eine hohe Kombinationsgabe zu! Mein lieber Mann!

Ariva
22.12.2008, 13:29
Du traust deinem Hund aber eine hohe Kombinationsgabe zu! Mein lieber Mann!


Vielen Dank!!! Aber ich bin kein MANN!!!!

Gast20091091001
22.12.2008, 13:38
Vielen Dank!!! Aber ich bin kein MANN!!!!

Das sollte eigentlich nur meiner Überraschung Ausdruck verleihen.

Ersetze es bitte einfach gedanklich durch das Wort: Donnerwetter!

Ariva
22.12.2008, 13:48
Ja ich traue ihm viel zu!!!

Ich unterschätze meinen Hund nicht, ich weiss das er sehr intelligent ist!!

Gast20091091001
22.12.2008, 14:32
Protest ist eine vorsätzliche Handlung!
Hey! Bei deinem Hund sogar systematisch geplant, vorausschauend, mit einem sehr starken Effekt in der Zukunft....

Ich dachte, das können nur Möpse?;););)

Wo ist der Märchenonkel?
Vermenschlichung - in einem gewissen Grad - ist vollkommen okay. Aber das geht zu weit...:lach1:

Ariva
22.12.2008, 15:07
Ich glaube ich bin die allerletzte die ihren Hund Vermenschlicht! Hund ist Hund und Hund bleibt Hund!!

Hab nur gesagt das er das gemacht hat, war nie die Rede davon das er auch noch Helsehen oder mir die Zukunft sagen kann!!!!
(naja schön wärs schon!!!! ;-) )

Wenn mein Hund an die Türe Pinkelt nur weil ich kurz den Raum verlasse und er sein Fressen nicht gleich bekommt!
Oder ich gehe ohne in Weg, kaum mach ich die Türe zu macht er rein!!
wie nennst du das??
(ich war vorher ausgiebig mit ihm Spazieren, in beiden Fällen!!!)

Vielen dank für die Aufklärung! :lach1:

Nena
22.12.2008, 15:59
Ich glaube ich bin die allerletzte die ihren Hund Vermenschlicht! Hund ist Hund und Hund bleibt Hund!!

Hab nur gesagt das er das gemacht hat, war nie die Rede davon das er auch noch Helsehen oder mir die Zukunft sagen kann!!!!
(naja schön wärs schon!!!! ;-) )

Wenn mein Hund an die Türe Pinkelt nur weil ich kurz den Raum verlasse und er sein Fressen nicht gleich bekommt!
Oder ich gehe ohne in Weg, kaum mach ich die Türe zu macht er rein!!
wie nennst du das??
(ich war vorher ausgiebig mit ihm Spazieren, in beiden Fällen!!!)

Vielen dank für die Aufklärung! :lach1:

Weia! Denkst du tatsächlich, in deinem Hund gehen Gedankengänge vor, wie z.B.:

Frauchen geht weg - ohne mich! Jetzt pinkel ich ihr hier mal hin, dann ärgert se sich! Hat se nu davon, warum nimmt se mich auch nicht mit! Ich mach dat jetzt so oft und so lange, bis se mich nicht mehr alleine läßt, sondern mitnimmt!

:schreck::schreck::schreck:

Protest setzt in der Tat immer einen Vorsatz voraus. Und die geistige Fähigkeit, vorausplanend und nachhaltig Handlungen und ihre Resultate zu verknüpfen.

Kognitive Fähigkeiten, die sogar manchem Menschen ab gehen. Leider besonders oft beim Hundekauf.

Ariva
22.12.2008, 17:11
ist shon okey... ich muss mich hier nicht Beleidigen lassen!!!

Nena
22.12.2008, 17:27
ist shon okey... ich muss mich hier nicht Beleidigen lassen!!!


Hä ??? Wo ?

Ariva
22.12.2008, 17:36
Kognitive Fähigkeiten, die sogar manchem Menschen ab gehen. Leider besonders oft beim Hundekauf.





Ich würde ein bisschen besser aufpassen was man so schreibt!!

Ihr habt keine Ahnung wer ich bin...also könnt ihr auch nicht urteilen!!!

tripwire
22.12.2008, 17:39
ist shon okey... ich muss mich hier nicht Beleidigen lassen!!!


ich glaube nicht, dass dich jemand beleidigen wollte.
wir sind doch hier im forum, um viele verschiedenen meinungen zu hören. auch, wenn sie nicht immer mit der eigenen meinung konform sind. wäre ja auch langweilig! :lach1:

ich persönlich bin übrigens auch der meinung, dass unsere hunde "protestieren" können

Gast20091091001
22.12.2008, 17:39
Kognitive Fähigkeiten, die sogar manchem Menschen ab gehen. Leider besonders oft beim Hundekauf.





Ich würde ein bisschen besser aufpassen was man so schreibt!!

Ihr habt keine Ahnung wer ich bin...also könnt ihr auch nicht urteilen!!!

Zu Weihnachten scheinen wirklich bei manchen die Nerven blank zu liegen! Ruhig Blut! Niemand wollte dich beleidigen - das war doch nicht auf dich bezogen....kann man doch rauslesen!

:lach3:

Ariva
22.12.2008, 17:45
Ich respektiere jedem seine Meinung, die soll auch jeder haben!!

Sorry wenn ichs falsch verstanden habe!

Gast20091091001
22.12.2008, 17:54
ich persönlich bin übrigens auch der meinung, dass unsere hunde "protestieren" können

Es ging um's Koten oder Urinieren aus Protest. Aus Protest, alleine gelassen worden zu sein und so dem Besitzer, wenn er wieder heimkommt, "eine auszuwischen".
Das können Hunde nicht assoziieren.:sorry:

Dafür gibt es immer einen Grund bzw. Auslöser. Z.B. Angst, Unsicherheit, Frust oder eine Reaktion (wie auch immer).
"Protest" ist einfach das falsche Wort - auch in anderen Situationen.

Ariva
22.12.2008, 18:13
okey okey dan ist halt Protest das falsche Wort, dan macht er's halt aus Frust oder was auch immer!

Tatsache ist das, kaum drehte ich ihm den Rücken zu hat ers gemacht!

Gast20091091001
22.12.2008, 18:36
okey okey dan ist halt Protest das falsche Wort, dan macht er's halt aus Frust oder was auch immer!

Wäre ja noch schöner, wenn "die Viecher" anfangen würden Pläne zu schmieden...

:lach1::lach1:

Ariva
22.12.2008, 18:39
intressant wärs bestimmt!!! ;)

Nena
22.12.2008, 19:19
Kognitive Fähigkeiten, die sogar manchem Menschen ab gehen. Leider besonders oft beim Hundekauf.





Ich würde ein bisschen besser aufpassen was man so schreibt!!

Ihr habt keine Ahnung wer ich bin...also könnt ihr auch nicht urteilen!!!


Schuldigung büdde! Ich meinte, mich allgemein genug ausgedrückt zu haben.:lach3:

Ariva
22.12.2008, 19:20
schon okey...

is schon wider vergessen!!! :lach1:

Hola
22.12.2008, 19:46
Also ich hab sie noch nieeee geschimpft, will sie nicht durch schimpfen erziehen. Ja das mit dem Raustragen geht schon irgendwie, aber schnapp mal nen bisselnden 16,5 kg Hund, renn mit ihr zur terrassen tür, mach die Tür auf.....und wie gesagt macht sie es meistens wenn ich nicht dabei bin. Was wiederum nicht heißt das sie alleine ist sondern wenn ich mal auf dem klo oder in der küche bin...
Das mit den sachen kochen hab ich schon pft gehört aber es sind leider viele sachen dabei die ich nicht mal in die waschmaschine kriege z.b. ne Matratze. Soll ich solche sachen dann mit desinfektionsmittel einsprühen wegen dem bissi geruch?

Simone
22.12.2008, 21:46
Das mit den sachen kochen hab ich schon pft gehört aber es sind leider viele sachen dabei die ich nicht mal in die waschmaschine kriege z.b. ne Matratze. Soll ich solche sachen dann mit desinfektionsmittel einsprühen wegen dem bissi geruch?


Ich weiß leider nicht, wie Du am besten den Geruch aus einer Matratze raus bekommst. Aber bei meiner Lisa - die ja auch länger gebraucht hat bis sie sauber war - habe ich die Erfahrung gemacht, dass normales putzen nicht ausreicht. Sie machte eine Zeitlang öfters in die Wohnung und zwar fast immer in ein Zimmer. Zunächst dachte ich, dass sie das am wenigsten genutzte Zimmer wählen würde, aber dann bekam ich den Tip, dass der Boden mit Essigreiniger zu putzen sei, da sonst ein Geruch übrig bleiben würde. Ich habe es ausprobiert und danach kam es zu einer auffälligen und deutlichen Reduktion, kurz danach war die sauber. Sie hat anscheinend diesen Raum für ihre Toilette gehalten.

Hola
23.12.2008, 07:44
Dann putz ich mal mit essig die diversen stellen.....
Danke für den tipp weil desinfektionsmittel wären mir fast zu aggressiv ausserdem weiß man ja nie ob dann im teppich die farbe noch drin bleibt..........

Peppi
23.12.2008, 09:18
Es ging um's Koten oder Urinieren aus Protest. {...}Das können Hunde nicht assoziieren.:sorry:

Dafür gibt es immer einen Grund bzw. Auslöser. Z.B. Angst, Unsicherheit, Frust oder eine Reaktion (wie auch immer).
"Protest" ist einfach das falsche Wort - auch in anderen Situationen.

Ich sag nichts, glaube aber auch es kann eigentich nur Frust sein.


Vielleicht sind die Muskeln (Schließmuskel) auch einfach noch nicht so trainiert und deshalb im Stress?:lach1:

:herz:

Gast20091091001
23.12.2008, 09:36
Ich sag nichts, glaube aber auch es kann eigentich nur Frust sein.


Vielleicht sind die Muskeln (Schließmuskel) auch einfach noch nicht so trainiert und deshalb im Stress?:lach1:

:herz:

Es ging hier um einen anderen Hund - nicht um das Welpi.
Das hast du schon gelesen, oder?

Peppi
23.12.2008, 09:57
Nein, ich wollte Dich nur ärgern :sorry:

Du hast immer noch nicht alle Geschenke, oder?:lach1:

:herz::lach3:

Gast20091091001
23.12.2008, 10:03
Nein, ich wollte Dich nur ärgern :sorry:

Du hast immer noch nicht alle Geschenke, oder?:lach1:

:herz::lach3:

:boese4:RRRrrrrrrrrrr!

Wie lange haben denn Morgen die Tankstellen geöffnet...?;)

Hola
28.12.2008, 09:02
Hallo ihr lieben,

wir haben es geschafft!!!!!
Seit Heiligabend sind wir einen riesen schritt weiter....
Wir machen nicht mehr auf die Plätze und auch generell nicht mehr ins haus ( ausser Nachts, obwohl wir vor dem Schlafen gehen noch raus sind, aber das ist ja ok)
Sie hat also kapiert das Hund zum bisseln raus muß! Sie meldet sich sogar meistens wenn sie meint das sie muß. Sonst übernehmen wir das!
Hab schon gedacht es ist alles verloren. Aber das sie auf einmal so schnell kapiert ist erstaunlich! Sind auf dem besten weg sauber zu werden. Bin ich froh!

Danke für eure Tipps....
Viele Grüße

Nena
28.12.2008, 09:34
Ach, das freut mich für euch. Nur nicht aufgeben. Die Minis begreifen viel mehr, als denkt. Nur die Umsetzung dauert manchmal etwas länger.

Renate + JoSi
28.12.2008, 17:43
Kann mich da nur Peppi anschliessen. Wir haben 3 Masitff und 2 DSH Welpen hier gross gezogen und wir hatten weder Zeitungen noch Zimmer Kennel. Wir haben den Welpen ins Haus geholt und ihn alle 4 Stunden an einen Platz zum lösen gebracht, auch in der Nacht. Dann haben wir den Hund beobachtet, nach dem Fressen, nach dem Spielen und schlafen und ihn dann auch wieder dort hin gebracht. Ohne übertreiben zu wollen, aber wir haben gar nichts in der Wohnung gehabt. Nach 3-4 Tagen konnten wir den Zwerg einschätzen und haben es nachts auf 5 oder 6 Stunden hochgeschraubt, aber das war auch die längste Zeit. Ergebnis: Hunde die von uns nach 14 Tagen mit an den Seeurlaub genommen werden konnten und die auch nicht ins Ferienhaus gepinkelt haben. Klar man muss ihn beobachten und sich die Uhr stellen, aber dafür hatten wir eine sorgenfreie Zeit.
Viel Glück
Renate

Gast20091091001
28.12.2008, 18:08
Wir machen nicht mehr auf die Plätze und auch generell nicht mehr ins haus ( ausser Nachts, obwohl wir vor dem Schlafen gehen noch raus sind, aber das ist ja ok)

Ich kann mich noch (dunkel) erinnern, als meiner noch ein Welpe war stand ich einige Male mitten in der Nacht bei Eiseskälte mit wirren Haaren, schlafendem Gehirn und X-en statt Augen, nur mit meinem dicken Mantel und Hausschuhen bekleidet mit ihm im Garten.
Er hat sich auf seinem Plätzchen geregt, davon bin ich aufgewacht und hab ihn mir gleich geschnappt. Uhrzeit egal.
Nach einiger Zeit musst er immer seltener nachts raus.........er hat mir insgesamt vielleicht 3-4 Mal ins Haus gepieselt - aber nur, weil ich nicht aufgepasst habe.

Nena
28.12.2008, 18:32
Ich persönlich halte gar nichts vom Pieselngehen nach Zeitplan. (Ich muss selbst auch nicht nach der Uhr, sondern auch abhängig von der Nahrung, Flüssigkeitszufuhr und der Örtlichkeit.:lach1: ) Vom Hund beobachten und beim kleinsten Zeichen raustragen und nach dem Schlafen und Füttern rausbringen, aber sehr viel.

Warum?

Weil ich nicht möchte, das meine Hunde sich nach meinen vorgegebenen Zeiten lösen, sondern sie lernen sollen, das ich auf sie achte und sie mir signalisieren müssen, das sie raus wollen.

Deshalb habe ich mir u.A. für nachts auch nie einen Wecker gestellt. Allerdings schlafen alle meine Hunde nachts mit im Schlafzimmer. Da ich mit einem unheimlich leichten Schlaf "gesegnet" bin, habe ich die kleinste Regung bemerkt und den Hund dann raus begleitet. Nach meistens nur ein bis drei Tagen war nachts Ruhe. Letztes Gassi spät abends gegen 23.00 Uhr und morgens gegen 6.00 Uhr das erste Mal wieder vor die Tür.

Beim Lösen gibts nen bestimmtes Kommando, immer und immer wieder im lieblichen Singsang (Wir haben keine unmittelbaren Nachbarn, deshalb bin ich wohl auch noch nicht eingewiesen worden.). Ist später beim erwachsenen Hund immer noch praktisch. Auf Ausstellungen z.B. gibts meistens nur wenige vorgegebene Löseplätze, die meine Wutzen zwar ungerne, aber auf Kommando, benutzen. Et funzt!

Wir haben nun aber ne Hundeklappe und nen gesicherten Innenhof, so das inzwischen alle Hunde rein und raus können, wie ihnen beliebt.

Angela
29.12.2008, 11:24
Mit meiner kleinen Dogge hatte ich es diesmal sehr leicht.
Jack trabt brav zur Terassentür. Pannen sind nur passiert, wenn ich in einem anderen Raum war.
Nachts hat er immer durchgeschlafen, bzw. er schläft im Schlafzimmer und wenn er dann mal aufstand, hab ich ihn rausgelassen.
Auf unserer Pinkelrunde am Abend macht er immer an eine bestimmte Stelle.
L.G. Angela

Lola
29.12.2008, 11:53
Ich persönlich halte gar nichts vom Pieselngehen nach Zeitplan. (Ich muss selbst auch nicht nach der Uhr, sondern auch abhängig von der Nahrung, Flüssigkeitszufuhr und der Örtlichkeit.:lach1: ) Vom Hund beobachten und beim kleinsten Zeichen raustragen und nach dem Schlafen und Füttern rausbringen, aber sehr viel.

Warum?

Weil ich nicht möchte, das meine Hunde sich nach meinen vorgegebenen Zeiten lösen, sondern sie lernen sollen, das ich auf sie achte und sie mir signalisieren müssen, das sie raus wollen.

Deshalb habe ich mir u.A. für nachts auch nie einen Wecker gestellt. Allerdings schlafen alle meine Hunde nachts mit im Schlafzimmer. Da ich mit einem unheimlich leichten Schlaf "gesegnet" bin, habe ich die kleinste Regung bemerkt und den Hund dann raus begleitet. Nach meistens nur ein bis drei Tagen war nachts Ruhe. Letztes Gassi spät abends gegen 23.00 Uhr und morgens gegen 6.00 Uhr das erste Mal wieder vor die Tür.

Beim Lösen gibts nen bestimmtes Kommando, immer und immer wieder im lieblichen Singsang (Wir haben keine unmittelbaren Nachbarn, deshalb bin ich wohl auch noch nicht eingewiesen worden.). Ist später beim erwachsenen Hund immer noch praktisch. Auf Ausstellungen z.B. gibts meistens nur wenige vorgegebene Löseplätze, die meine Wutzen zwar ungerne, aber auf Kommando, benutzen. Et funzt!

Wir haben nun aber ne Hundeklappe und nen gesicherten Innenhof, so das inzwischen alle Hunde rein und raus können, wie ihnen beliebt.

@ lieblichen Singsang:lach3: muss lachen(weil ich es mir Bildlich vorstelle) aber finde es total klasse Nena!
Die verrücktesten Einfälle wirken am besten.

Impressum - Datenschutzerklärung