PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : weiß jemand einen rat?


Athos
04.12.2008, 17:49
hallo!
ich hab mal ne frage: vielleicht hat ja jemand einen tipp?
eigentlich ist mein athos sehr brav, aber was er nicht lassen kann ist manche leute oder sogar kinder anzuspringen??? er schafft es natürlich nicht, da ich ihn ja noch an der leine habe (ist erst 8 monate alt) nur was ist wenn der seine 80 oder 90 kilo hat??? wie kann ich ihm das austreiben? vielleicht hat wer einen guten tipp?:lach2:

Rocky
04.12.2008, 19:21
.... sich wortlos umdrehen, ruhig weglaufen und ihn nicht beachten. Hat damals bei unserem Buben sehr gut funktioniert. Als er ein paar Mal wie ein begossener Pudel im Abseits stand, fand unser kleines Hupferchen das Anspringen nicht mehr sehr spannend.

Hallo

Üben kann man das Nichtanspringen ohne Leine Zuhause, auf dem Hundeplatz und allenfalls bei vorgewarnten Besuch. Das Knie dem Hund in den Brustkorb zu rammen kann als Selbstverteidigung gegen eine wütige Bestie empfohlen werden, bestimmt aber nicht zur Erziehung eines Junghundes!

Etwas anderes ist es wenn der Hund an der Leine unterwegs fremde Leute anspringen will, da hilft wohl nur ein heftiger Ruck und ein deutliches Nein! Das machst du ja aber schon und er wird es bestimmt lernen.

Freundlicher Gruss
Beat

P.S. Seine Nanny welche ihn oft hütete ist aus Österreich, sie nannte ihn immer mein "kleines Hupferchen" oder mein "kleines Mausilein"

Gabi
05.12.2008, 09:31
Knut hat das in dem Alter auch immer gemacht. Zuhause und in der Praxis habe ich ihn immer wieder auf seinen Platz geschickt. Bleib gesagt und ihn ganz arg gelobt, wenn er liegen geblieben ist. Mittlerweile ist d as überhaupt kein Thema mehr, er bleibt liegen und kommt erst die Leute begrüßen, wenn ich ihn rufe. wenn wir irgendwo hin kommen, lass ich ihn auch ins Sitz gehen und gehe erst weiter wenn er sich beruhigt hat. wenn er dann versucht hat aus dem Sitz jemand anzuspringen bin ich auch umgedreht und hab ihn aus größerer Entfernung absitzen lassen. bei Knut ist das Anspringen mit nem jahr wirklich besser geworden. wenn du ihn schlecht halten kannst übe erst mal mit nem halti.

Rübe
05.12.2008, 09:56
Das kann ich auch bestätigen, dass das mit zunehmendem Alter besser wird :) Bis er seine 80 oder 90 Kilo hat, wird er sich beruhigt haben.

Was bei uns hilft ist, dass der Hund bei einer Begrüßung zunächst ignoriert wird. Sobald jemand ein großes Tamtam um die Hunde macht und sie vielleicht sogar noch anspricht (ei, was bist denn du für ein Feiner ...), freuen die sich 'nen Affen und wollen natürlich hoch und das Gesischt schlecken. Also Hund ignorieren, Mensch begrüßen und so tun, als wäre gar kein Hund da. Wenn sich der Hund beruhigt hat, kann er den Besuch begrüßen.

Auf der Straße halten wir sie dazu an der Leine und lassen sie ggf. absitzen, zu Hause bleiben sie auf ihrem Platz, bis der erste Freudenanfall vorüber ist. So richtig "austoben" dürfen die sich nur an uns. Und entgegen allen anderen Meinungen können die das sehr wohl unterscheiden, wann sie springen dürfen und wann nicht. Wobei Konsequenz natürlich sehr hilfreich ist, um einen schnelleren Erfolg zu erzielen ;)

Athos
09.12.2008, 18:43
danke für die tipps! er macht es nur bei "manchen" leuten und bei kindern die schnell an ihm vorbei laufen. zuhause oder bei besuch gar nicht da ist er total brav. bin noch nicht drauf gekommen an welchen menschen es liegt. das mit dem halti tja...:3D07: er hat es nicht mal eine minute oben und schon kann ich es suchen gehen...gg...
ich mache es jetzt so dass ich es ihm immer zum fressen rauf tu...das funktioniert super, geb ich es jedoch so mal ne minute rauf....hui...und weg is das ding und dann muss ich mich aber sputen denn sonst ist es in alle einzelteile zerlegt.
Ps: habe ihm heute ein neues "spielzeug" gekauft...gg...so ein riesenring mit nem tennisball drann....was glaubt ihr wie lange das teil gelebt hat????
original 15 minuten....!!!!! bin nur rein ins haus und hab meinem sohn ein flaschchen gemacht und als ich athos rief brachte er mir allle einzelteile...:3D06:....werd ihm jetzt dann einen alten autoreifen zum spielen geben:3D02:...nur wird das ein wenig schwer für mich ihm den zu werfen....gggg (scherz)
lg barbara

tpgbo
09.12.2008, 21:19
Warum soll es Dir besser gehen als mir?
Ich war bloß ´ne halbe Stunde zum Einkaufen und schon hatte Dasha auf den frischgewischten weißen Fliesen und natürlich der weißen Sofadecke einen schwarzen Filzstift zerlegt....:schreck::schreck::schreck:
Wie ich ihr ihren Zerstörungstrieb abgewöhnen soll, wird mir wohl ein ewiges Rätsel bleiben!

Tanja

TaMa
10.12.2008, 08:08
ich hab schon gedacht, es geht nur mir so...Ronja findet auch immer was, was sie zerlegen kann ( immer wenn sie alleine ist) letztens war es die Jacke von meine Tochter:schreck:...man hätte meinen können Ronja hat einen Vogel zerlegt bei soviel Federn...Spielzeug; da haben wir ihr einen Kong EXTREM gekauft ( schwarz ist der )...und an den knautsch sie rum ohne Ende..geht nicht kaputt und das schöne daran, 2Jahre Garantie darauf:lach2:

Athos
10.12.2008, 11:31
waaaahhhhh den muss ich haben!!!!:boese1:
2 jahre garantie???? her mit dem teil!!!
werd gleich mal schauen wo es den gibt!!!
herzlichen:herz: dank

Suse
10.12.2008, 11:43
Unser Kong hat schon zwei Rottweiler und einen Bullmastiff ueberlebt (die Rottweiler zerkauten wiel mehr weil sie mehr Muskeln in Kiefer haben als ein BM... als Kong's wirklich nahezu unzerstoerbar!

TaMa
10.12.2008, 11:46
waaaahhhhh den muss ich haben!!!!:boese1:
2 jahre garantie???? her mit dem teil!!!
werd gleich mal schauen wo es den gibt!!!
herzlichen:herz: dank

hier eine Seite wo man sowas bestellen kann

http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundespielzeug_hundesport/kong/kong/12973

Athos
10.12.2008, 19:50
werd gleich mal reinschauen...war heute bei nem großhändler und der hat nur lauter so *kleineschnellvernichtetdinger*
daaanke:lach2:

Impressum - Datenschutzerklärung