PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Plötzlich tot - mein Kater Snoopy


Simone
23.11.2008, 19:40
Hallo!

Mein Kater ist gerade gestorben. Er lag auf der Treppe, weisser Schaum liefen aus Mund und Nase und er war tot.

In letzter Zeit war er rückblickend vielleicht etwas ruhiger als sonst, aber nicht auffällig. Was kann da nur passiert sein? :traurig3:

Axel
23.11.2008, 19:46
herz?? katzen können das erstaunlich lange verstecken


beileid :traurig1::traurig1:

Simone
23.11.2008, 19:50
Ja, das habe ich auch überlegt... Nun habe ich nur noch meine Oldies... (Luna und Katze Sina) :traurig3:

Renate + JoSi
23.11.2008, 20:26
Oh.... das tut mir sehr leid. Es war zwar für ihn 1. Klasse, aber für Dich ist es schlimm, weil es Dich unvorbereitet getroffen hat. Gute Reise R-I-P

Traurige Grüsse
Renate

Simone
23.11.2008, 20:34
Ich wüßte einfach gerne, woran er gestorben ist. Er hat anscheinend auf die Treppe gekotzt, (aber nur ein wenig gelbe Flüssigkeit), dann schäumte er anscheinend, da weisser Schaum aus Nase und Mund lief. Den Geräuschen nach zu urteilen ist er dann die Treppe hinuntergefallen. Wir haben ihn anscheinend sehr rasch gefunden, da er noch total warm war. Er muss innerhalb von höchstens Minuten gestorben sein. Aber was hatte er nur? Vergiftet? Kann ich mir nicht vorstellen, er ist eine Hauskatze. Erstickt an irgendetwas? Ich habe in seinen Hals gefaßt und zumindest nichts finden können, es war auch nichts dick oder geschwollen? Herzinfarkt oder Schlaganfall? Gibt es das bei Katzen? Schäumen die dann so? Er war vielleicht etwas ruhiger in letzter Zeit, aber ansonsten war er ein gesunder normaler und noch junger Kater von 7 Jahren. Ich habe den Beitrag jetzt hier gepostet und nicht im Bereich Regenbogenbrücke, weil mich vor allem interessiert, ob Euch eine Ursache einfällt? Ich werde morgen meine Tierärztin anrufen, vielleicht kann sie ja noch irgendetwas untersuchen.

Diesen Beitrag werde ich aber die Tage in den Bereich Regenbogenbrücke verschieben.

Diggimon
23.11.2008, 20:53
Oh ,das tut mir echt Leid :traurig1:! Wenigstens schien es sehr schnell zu gehen . Vielleicht ein Epianfall ? Meine wegen dem Sturz von der Treppe ?

tpgbo
23.11.2008, 21:31
Liebe Simone,

daß muß ja schrecklich gewesen sein!
Es tut mir wahnsinnig leid und ich wünsche ihm eine gute Reise über die Regenbogenbrücke.
Wenn Dein Katerchen Freigang hatte, tippe ich am ehesten auf eine Vergiftung.
Dabei denke ich nicht an Rattengift, sondern irgendwelche anderen Gifte, die noch nicht mal böswillig ausgelegt wurden.
Bei Katzenseuche erbrechen die Tiere auch gelblich und weiß- schaumig.
Allerdings werden davon in erster Linie Jungkatzen befallen und es ist ein langsamer Krankheitsprozeß.
Sehr gut denkbar ist tatsächlich ein epileptischer Anfall, wobei mir nur noch nicht so recht einleuchtet, wie er das in dem Alter erst entwickelt haben könnte ohne Vorgeschichte.
Ich denke an Dich und hoffe, daß Du die Trauer halbwegs gut verarbeiten kannst.

Traurige Tanja

Baby
23.11.2008, 22:27
Das tut uns sehr Leid gute Reise kleiner Kater.Und das er doch vielleicht was gefressen hat was er nicht soll?Ohne deines Wissens

Caro-BX
23.11.2008, 23:06
Erst einmal mein herzliches Beileid Simone.


Gute Reise liebes Katerle!




Bei deiner Beschreibung denke ich irgendwie an Gift oder auch an Epilepsie ... aber ich bin ja keine TÄ.

Grazi
24.11.2008, 04:55
Meine Güte... wie schrecklich! :traurig3:

Spontan habe ich an eine Vergiftung gedacht, aber da du ja schriebst, dass er kein Freigänger war... :35:
So bleibt wohl nur zu hoffen, dass es wirklich ganz schnell ging und er nicht leiden musste.

Mitfühlend, Grazi

Simone
24.11.2008, 07:25
Hallo!

Danke.

An eine Vergiftung habe ich ja auch gedacht, aber wie gesagt, er lebt nur im Haus und bei uns steht nichts giftiges herum. Zudem treten bei Vergiftungen ja zumeist schon einige Stunden vorher Symptome auf und Snoopy habe ich ja noch kurz vor seinem Tod gesehen. Aber vielleicht war wirklich etwas am Herzen, er hatte sich morgens (mal wieder freundschaftlich) mit Sina geprügelt und blieb danach einige Zeit liegen. Das hatte mich schon gewundert, da er normalerweise durch die kleine Rangelei nicht erschöpft ist. Sowas fällt dann auf, aber ich habe mir nicht viel dabei gedacht. Ich rufe gleich meine TÄ an und vielleicht werde ihn ihn obduzieren lassen. Mal fragen, was es für Möglichkeiten gibt. Ich möchte wirklich wissen, was mit ihm passiert ist - auch um eine Vergiftung ganz sicher auszuschliessen.

morpheus
24.11.2008, 07:46
Das tut mir sehr leid, muss ein ziemlicher Schock für dich gewesen sein.

Ich würde ihn auch obduzieren lassen, sonst hätte ich auch keine Ruhe.

Simone
24.11.2008, 08:20
Hallo!

Ich habe nun mit meiner Tierärztin gesprochen. Die Symptome Schaum vor dem Mund, plötzlicher Tod und weiße Zunge deuten sehr auf ein plötzliches Herzversagen und ein Lungenödem hin. Vermutlich hatte er dann schon längere Zeit ein Herzproblem, was wir nicht bemerkt haben. Katzen husten in diesem Falle entgegen Hunden oder Menschen nicht. Ich werde ihn doch nicht obduzieren lassen, weil ich seine Leiche dann nicht wiederbekommen würde. Das entsprechende Institut entsorgt die Kadaver danach und ich möchte Snoopy gerne in unserem Garten begraben.

Zu traurig, dass wir seine Krankheit nicht bemerkt haben. Er war zwar in letzter Zeit ruhiger als sonst (aber nur im Rückblick, er war eh ein fauler und ruhiger Kater) und gestern morgen auch auffällig schnell erschöpft, aber ich hätte nicht gedacht, dass er so krank ist. Neulich war ich noch beim TA mit ihm, weil er sich das Hinterbein vertreten hatte. Da war er sehr ruhig und fraß nicht, aber nachdem sein Bein besser war, wurde auch sein Zustand wieder besser. Somit habe ich mir keine Sorgen mehr gemacht.

:traurig3: Tja, so schnell kann es gehen... Ich verschiebe den Beitrag nun zum Bereich Regenbogenbrücke.

Vermutlich hatte er soetwas: http://www.riedpark.ch/hcm.html

TaMa
24.11.2008, 08:40
oh je, muß ja schreklich für dich gewesen sein...:traurig3:
Dir Katerchen wünsche ich eine gute Reise..:traurig3:

traurige Tanja

bully_franz
24.11.2008, 08:42
oh nein, das tut mir schrecklich leid!!!
dann immer, dass das tier wohl nicht lange leiden musste.....

gute reise kleiner kater!!! :traurig3:

Conner
24.11.2008, 08:48
Das tut mir sehr leid. Gute Reise Snoopy !

LG
Annette

Gabi
24.11.2008, 09:03
Liebe Simone, das mit deinem Snoopy tut mir sehr leid. Hab selbst die Erfahrung gemacht, dass Katzen trotz schwerer Erkrankung erstaunlich fit wirken. mir ist mal ne Katze an Nierenversagen gesorben, da habe ich erst zwei Tage vorher gemerkt, dass es ihr schlecht geht. ich denke, dass die das gut wegstecken können.

Gute reise Snoopy

Billy
24.11.2008, 10:13
Das tut mir sehr leid...

Gute Reise, Snoopy...:traurig3:

ananda
24.11.2008, 11:36
Es tut mir so leid.

Mitfühlend
Dagmar

R.I.P. kleine Katzenseele

Tyson
24.11.2008, 14:10
:traurig3: Mir tut es auch sehr leid. Liebes Katerle, gute Reise, traurig Manuela

artreju
24.11.2008, 14:29
oh Mann, es tut mir echt leid für Euch. :traurig3:

Gute Reise kleiner Kater :traurig1:

Rocky
24.11.2008, 16:34
.... so viele Abschiede.

Hallo Simone

Mein herzliches Beileid, euch hat es dieses Jahr besonders hart getroffen.

Diesen Sonntag war unser Freund der TA bei uns zu Gast. Ich liess mich über die sprachlich im Volkmund bekannten "Schläge" wie Herz-, Hirn-, Spinalschlag u.a. aufklären. Wahrscheinlich hat euer Katerchen auch irgend so ein bösartiger Schlag getroffen und er ist sehr schnell daran gestorben. Vielleicht auch ein wenig Glück im Unglück, er sonst noch Schmerzen hätte leiden müssen.

Lieber Gruss
Beat
a
Ein "Schlag" ins spinale Nervengewebe der Wirbelsäule und die damit verbunde Lähmung der hinteren Extremitäten inkl. Blase und Darm war die finale Diagnose unserer Maus.

Anja
24.11.2008, 18:53
Das tut mir sehr leid...
dir Katerchen gute Reise:traurig3:

ceci
24.11.2008, 19:03
Unser Beileid, liebe Simone. Gute Reise Snoopy.
Herzlichst
Ceci

GOLIATH
24.11.2008, 20:20
Simone,das tut mir sehr,sehr leid für Deinen Kater...fühl Dich gedrückt...was den Schaum betrifft,könnte ich mir vorstellen,das er Gift gefressen haben könnte...als ich 98"meinen Mastino Arthos im Auto tot aufgefunden habe,hatte er auch weissen Schaum vorm Maul und ein etwas verzerrtes Gesicht...als wenn er unter Krämpfen gestorben ist...Ich würde Snoopy obduzieren lassen,dann hast Du Gewissheit...Traurigen Gruss Goliath :3D03:

Mela
24.11.2008, 20:41
Liebe Simone , auch von mir einen traurigen Gruß und ich kann mich nur Goliath anschließen , lass Katerchen obduzieren , für Deine eigene Beruhigung..

liebe Grüße
Corinna mit Günter im Herzen

Dickbert
24.11.2008, 20:54
Oje das ist ja furchtbar.
Es tut mir sehr leid.
Ich wünsche Snoopy eine gute Reise.

mitfühlend, Yvonne


Ich werde ihn doch nicht obduzieren lassen, weil ich seine Leiche dann nicht wiederbekommen würde. Das entsprechende Institut entsorgt die Kadaver danach und ich möchte Snoopy gerne in unserem Garten begraben.

Ich hätte mich auch dafür entschieden.

Simone
24.11.2008, 21:42
Oje das ist ja furchtbar.
Es tut mir sehr leid.
Ich wünsche Snoopy eine gute Reise.

mitfühlend, Yvonne




Ich hätte mich auch dafür entschieden.


Ja, ich denke auch, dass die Entscheidung richtig war. Wir haben ihn heute Abend im Garten beerdigt. Mittlerweile bin ich mir auch ziemlich sicher, dass er an einem Herzversagen und einem Lungenödem gestorben ist (weisser Schaum vor Mund und Nase ist für ein Lungenödem typisch) und er kein Gift gefressen hat. Wie sollte er an Gift gekommen sein? Er lebt nur im Haus und schon wegen unserer Tochter sind alle auch nur annähernd giftigen Dinge gut verstaut und stehen hier nirgends einfach so rum.

Karin
25.11.2008, 05:27
Oje, das tut mir sehr leid:traurig3:

Gute Reise, Snoopy

LG Karin

Silke
25.11.2008, 10:38
http://img101.imageshack.us/img101/1797/kerze1038552831ad9.gif

Gast280210
25.11.2008, 14:45
Tut mir von Herzen leid für Dich. Wir haben unseren 18jährigen Kater vor einigen Jahren auf ähnliche Weise verloren. Erst ermüdete er schnell, dann würgte er häufig und übergab sich, hatte teilweise auch Schaum vor seinem Mäulchen. Der TA stellte Herzinsuffizienz fest und gab Aufbauspritzen die aber nur kurzfristig hielten. Er hat nicht mehr gefressen, selbst seinen Lieblingsfrischkäse nicht mehr angerührt. Das ganze Drama ging dann über 14 Tage. Wir wurden gewarnt, dass wenn er keine Luft mehr bekommt, wir sofort zu TA müßten. Ich wollte nicht warten bis er qualvoll erstickt. Als er nur noch Haut und Knochen war und sich unter seinem Lieblingsstrauch nicht mehr hervorrührte, holten wir den TA ins Haus uns ließen ihn auf seinem Plätzchen einschläfern.

Es war ein Drama - wie muss Dir zumute Sein.

Alles Liebe

KsCaro
25.11.2008, 16:45
Es tut mir sehr leid Simone, 2008 ist scheinbar ein Jahr mit vielen harten Schicksalsschlägen...ich wünsche Dir das 2009 positiver verläuft. *drück*

Tanja
25.11.2008, 21:40
Das tut mir leid für euch..

Lola
26.11.2008, 10:32
Das tut mir sehr Leid für den armen Kerl.
Ich hoffe auch dass es schnell gegangen ist und er nicht leiden musste!

Impressum - Datenschutzerklärung