PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Für eine unbekannte Katze


tpgbo
18.11.2008, 18:40
Ich weiß, daß es kein Molosser ist und auch kein Familienmitglied.
Trotzdem möchte ich hier einen Nachruf für eine Katze machen.

Auf der Heinfahrt aus Dänemark fanden wir einen großen roten Kater, der gerade erst von einem Auto angefahren worden sein mußte.
Er versuchte immer wieder von der Straße zu flüchten, konnte jedoch aufgrund der schweren Verletzungen nicht.
Wir hielten an und ich lief hin.
Nie werde ich diesen panischen, leidenden Gesichtsausdruck vergessen, nie das blutverschmierte Schnäutzchen, nie sein verzweifeltes Fauchen.
Immer wieder brach er zusammen, wenn er es geradeso geschafft hatte, sich hoch zu quälen.
Ich nahm ihn dann hoch und legte ihn auf den Grünstreifen.
Er wurde sofort ruhiger, als ich ihn auf dem Arm hatte.
Nach 2-3 Minuten starb er dann am Straßenrand und ich habe erst mal ausgiebig geheult um ein Tier, daß ich nicht kannte.
Ich bete darum, daß er nicht zu große Schmerzen hatte und nun seinen Weg gefunden hat.:15::15::15::15:

Tanja

Dickbert
18.11.2008, 18:54
Hallo Tanja,

ich kann deine Tränen gut nachvollziehen.
Es ist immer wieder furchtbar schrecklich.
Ich wünsche ihm eine gute Reise.
Und dich drück ich ganz fest.


traurig, Yvonne

Lola
18.11.2008, 18:54
Gute Reise Du armes Tier!
Das war wirklich schön von Dir dass Du ihm geholfen hast!
Ich kann mir gut vorstellen wie schrecklich das war mit anzusehen:traurig1:
Zum Glück musste er nicht zu lange leiten!

Tyson
18.11.2008, 19:26
:traurig3: R.I.P. du armer Kater, Tanja, fühl Dich gedrückt, traurig Manuela

ananda
18.11.2008, 19:32
R.I.P. kleine Katzenseele

Danke Tanja, daß Du Dich gekümmert hast.

Dagmar

Baby
18.11.2008, 19:35
Schön das du versucht hast in zu helfen,gute Reise mein armer Kater.Piwi Baby

Diggimon
18.11.2008, 19:35
Für den unbekannten Katzini :traurig3:!

morpheus
18.11.2008, 20:48
Schön, dass du dich um ihn gekümmert hast.

Grazi
19.11.2008, 05:40
Armes Kerlchen... :traurig3:

Schwer schluckend, Grazi

TaMa
19.11.2008, 07:26
Armer Kater, er war aber dank Dir nicht alleine...du hast ihn auf seine letzte Reise begleitet:traurig3::traurig3:..

Fühl dich gedrückt..

traurige Tanja:traurig3:

Conner
19.11.2008, 08:08
Puh, das berührt mich auch sehr.

Toll, daß Du bei ihm warst !

Rübchen
22.11.2008, 11:33
find ich toll dass du angehalten hast - das katerchen war dann nicht alleine bei seinem gang über die regenbogenbrücke ---
fühl dich gedrückt ---
elisabeth und bolle

Regi
23.11.2008, 00:39
Ich habe selbst 2 Katzen und sowas nimmt mich sehr mit.

:traurig3: armer Kater.

lunatic
23.11.2008, 16:36
Ich finde das toll, was Du gemacht hast...Respekt!

Dem Katerchen wünsche ich eine gute Reise ohne Schmerzen.
Schlimm genug, was er ertragen musste.

Rocky
23.11.2008, 19:11
.... und verdient höchsten Respekt anzuhalten und erste Hilfe oder wie hier Sterbebegleitung zu leisten.

Ich hatte einmal ein ähnliches Erlebnis als eine Katze der vorabfahrenden Fahrerin ins Auto lief. Es war grauenhaft zu sehen wie die Katze unter dem Auto vermöbelt und weggespickt wurde. Die Fahrerin und ich hielten an und fanden die sich ins hohe Gras geschleuderte Mieze. Als wir bei ihr waren, flüchtet sie mit verdrehten Gliedern ins Dickicht hinein. Suchen half da leider nichts mehr. Die Frau war volkommen verstört und weinte bitterlich und so habe ich sie ein wenig getröstet.

"Deine" Mieze durfte zwar mit Schmerzen, aber doch in liebevoller Umarmung sterben.

Freundlicher Gruss
Beat

Impressum - Datenschutzerklärung