PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Aus einem anderen Forum...67 French Bullies


Silke
30.10.2008, 09:23
darf ich das weiterleiten:



AUS EINEM ANDEREN FORUM, VIELLEICHT KANN JEMAND HELFEN!!!



67 Not French Bullys !!! Dringend !
Habe ich bekommen, mit der Bitte um Weiterleitung und Veröffentlichung:

Hallo Ihr Lieben,
ich durchforste seit Tagen das Internet, auf der Suche nach Hilfe und dabei bin ich nun auf dieses Forum gestoßen. Ich habe ein Riesenproblem! Ich bin vor kurzem in Serbien gewesen und habe schreckliches gesehen und erlebt. Ich war in einem sog. Todeslager und konnte meinen Augen nicht trauen als ich sah, dass es sich fast ausschließlich um Bullys handelt, die dort in erbärmlichen Zustand auf ihren Tod warten. Auf meine Fragen hin bekam ich zu hören, dass die French Billys aus einer Beschlagnahmung sind und da es in Serbien keine Tierheime gibt, werden die Hunde nach einer Frist von 3-10 Tagen getötet. Es sind insgesamt 67 Bullys, wobei 30 davon Welpen sind. Die Tiere befinden sich in einem schrecklichen Zustand, sind unterernährt und viele von ihnen verletzt. Desweiteren werden die Hunde dort nicht eingeschläfert sondern erschlagen! Ich konnte nicht anders und habe eine Übernahmeerklärung für alle 67 Bullys unterzeichnet. Einen habe ich gleich mitgenommen - aber ich weiß beim besten Willen nicht, wie es jetzt weitergehen soll...ich kann nur den einen bei mir aufnehmen, da ich bereits 2 Bullys habe. Die Bullys werden jetzt erst einmal nicht getötet und sind fürs erste versorgt (Hundefutter habe ich ausreichend da gelassen) aber ich kann die Frist nicht endlos hinauszögern. Ich kann die Hunde nach Deutschland bringen - aber was dann? Könnt Ihr mir evtl. sagen, an wen ich mich wenden kann, gibt es unter Euch jemanden, der evtl. einen Billy übernehmen würde? Ich bin für jeden Tipp dankbar...

Kontakt: vesnaloncar@gmx.de

---------------------------

Eine Antwort auf die Frage, was die Hunde an Schutzgebühr kommen:

------------------

Schönen Guten Abend,
und ganz lieben Dank für Ihre Nachricht.Die Hunde kosten selbstverständlich gar nichts,ich möchte mich nicht an ihnen bereichern,sondern wäre heilfroh,alle Bullys unterbringen zu können.Auch vorübergehende Pflegestellen wären prima.Ich muß jetzt schnellstens die Fotos der Hunde,die ich vor Ort gemacht habe,runterladen und werde Ihnen umgehend Fotos und weitere Informationen schicken.

Liebe Grüße,

V. Loncar

--------------------------

Eine Antwort auf die Frage des Transports usw.

-----------------

Sobald ich ein Zuhause oder zumindest eine Pflegestelle für die Bullys gefunden habe,werden diese per Transporter nach Deutschland gefahren und an die jeweiligen Plätze "verteilt".Eine Tierschutzgruppe vor Ort,d.h. in Belgrad,kümmert sich um die erforderlichen Impfungen und Papiere der Hunde,die für die Ausreise benötigt werden (sofern es überhaupt jemanden an der Grenze interessiert).Die Hunde werden hier in Deutschland mit Sicherheit tierärztliche Hilfe benötigen,wobei ich dazusagen muß, daß es sich weniger um sog. Krankheiten,sondern vielmehr um die Versorgung der unterschiedlichsten Verletzungen handelt,die den Tieren z.T. beim ehemaligen Besitzer und z.T. auch im Tötungslager zugefügt wurden.

__________________

nane202
30.10.2008, 09:31
...da sind wir schon ein paar Tage dran...wenn es weitere Infos gibt, gebe ich Bescheid :lach3:

bmk
30.10.2008, 09:45
ach du schreck. so viele bullyleins unterzubringen! wenns enaueres gibt, bitte durchgeben.

Wie Waldi
30.10.2008, 11:00
Bitte mal das hier durchlesen:

http://www.my-mops.de/showthread.php?t=7129
(bitte komplett durchlesen)

Egal wie die Sache gelagert ist, die Tiere können einem leid tun.

Gast20091091001
30.10.2008, 11:19
Bitte mal das hier durchlesen:

http://www.my-mops.de/showthread.php?t=7129
(bitte komplett durchlesen)


Puh! Das könnte ja eine ganz üble Masche sein - hoffentlich nicht.
Die armen Hunde.

bmk
30.10.2008, 11:47
...na falls es die dann überhaupt gibt. besser wär ja, wenn es frei erfunden wär.

Wie Waldi
30.10.2008, 13:26
besser - ja!

aber an der Situation der Hunde ändert sich ja eigentlich nix

Dani
30.10.2008, 18:35
Oh man kann doch wohl nicht sein

Corso Tosa
30.10.2008, 18:44
Sorry, da bitte ich um Vorsicht.
Nachtrag: Ich hab ja schon ne Menge in der Richtung erlebt, aber die story kann ich echt erstmal nicht so glauben.

Nena
30.10.2008, 20:39
Ist gar nicht seriös, dat Ding!:boese3:

So weit sind die Infos aus einem anderen Forum. Weiterleiten erwünscht:

dieser beitrag kann KOMPLETT in andere foren einkopiert werden.
ich habe kontakt zu einem serbischen tierschutzverein und einer serbischen behörde aufgenommen und ich bekam folgende antwort:
eine tötungsstation, in der so viele rassehunde, nämlich möpse und bullys leben, gibt es in serbien nicht. die auffangsstationen sind zu ca. von 98% strassenhunden und mischlingen besiedelt. lediglich 2% rassehunde findet man in den tötungsstationen die dann aber auf alle rassen verteilt sind. selten ist da auch mal ein bully oder ein mops dabei. eine legale ausreise aus serbien ist für einen welpen mit frühestens 7 monaten möglich, da serbien ein tollwutgebiet ist. d.h. die welpen werden mit 3 monaten geimpft und mit 6-7 monaten wird das blut untersucht, ob ein tollwuttiter vorliegt. mit dieser amtstierärztlichen bestätigung ist dann erst eine legale ausreise möglich. welpen unter 7 monate werden ALLE illegal ausgeführt und es besteht die gefahr, dass tollwut eingeschleppt wird. wie mir von seiten der serbischen behörden mitgeteilt wurde, gibt es dort viele illegale händler, die sich teilweise schon zu einer "mafia" zusammengeschlossen haben. es wird ausdrücklich davor gewarnt, dort einen hund abzunehmen, es würden damit die händler und vermehrer unterstütz und das elend würde dadurch weiter verstärkt, da es sich bei den bullys und möpsen um einen modehund handelt wird hemmungslos verpaart.
DKFB e.V.
**** rieger
zuchtleitung
notbullybeauftragte

tpgbo
31.10.2008, 07:27
Nee, ne???
Alles nur Verarsche?:boese4:
Ich hab mich durch das ganze andere Forum gelesen und erst gar nicht kapiert, was los ist.
Erst in den letzten Einträgen wurde klar, wie diese Masche funktioniert.
Wieviele da wohl schon drauf rein gefallen sind?:boese5:
Damit wird die Glaubwürdigkeit des echten Tierschutzes im Ausland ja extrem herabgesetzt!!!
Danke für die Warnung:lach2:
Tanja

Anne
05.11.2008, 08:22
Durch die Forenwelt geistert die Nachricht, dass Nadine alle 67 Hunde übernehmen wird oder schon übernommen hat. Ist da was dran oder kann man diese Nachricht unter "Forenente" ablegen?

Nena
05.11.2008, 08:27
Ich denke, das wird sie dann wohl zu gegebenere Zeit selbst aufklären.

Allerdings ist mir lieber, man hält es für eine Ente ;) und reagiert erst dann, wenns wirklich spruchreif ist, falls (!), als wenn wieder durch zu viel Gewusel darum eine Rettungsaktion platzt. Hatten wir dieses Jahr schon einmal.:boese5:

nane202
05.11.2008, 09:17
Danke Ute Danke :sorry:

nane202
13.11.2008, 21:24
so Ihr Lieben,

bei mir sind nach wie vor keine hunde angekommen und ich gehe davon aus, dass es so bleibt.

Also alle tief durchatmen und zu den Akten legen :boese4:

Impressum - Datenschutzerklärung