PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Unschoene Fotos einer ausgestzten Huendin


Tatjana
04.09.2008, 22:03
Diese Huendin habe ich vor ca.4 Wochen im Feld auf einer Muellkippe entdeckt.Wahrscheinlich wurde sie angefahren und dann dorthingebracht.
Ich bringe ihr taeglich Futter,da sie mich noch nicht sehr nahe an sich heranlaesst(sie knurrt und flaetscht die Zaehne).
Sobald sie sich anfassen laesst,werde ich sie mitnehmen und bei mir zuhause aufpaepeln.

Corso Tosa
04.09.2008, 22:24
Sieht schlimm aus!
Kennst Du keinen Tierarzt dort, den Du mitnehmen könntest?

Zeig ihm die Bilder.
Frag ihn, ob er ihr was unters Futter mischen kann und eine Erstversorgung vornimmt.
Manchmal kriegt man solche Hunde nur, wenn man ihnen ein starkes Beruhigungsmittel übers Futter verpasst (nur unter tierärztlicher Aufsicht!)

Da es sein könnte, dass sie krank ist und an Parasiten leidet, könnte sie trotz Deiner täglichen Futteraktion sterben.
Bedeutet, es wird vielleicht nicht reichen und es bleibt vielleicht nicht so viel Zeit, bis Du sie an Dich gewöhnt hast.
Ich würde nicht darauf warten.

Baby
04.09.2008, 22:34
Ach das ist so traurig sie schaut sehr schlecht,aus das mit dem Tierarzt würde ich so schnell wie möglich machen.Es kann jeden Tag zu spät sein.Piwi Baby

Grazi
05.09.2008, 05:04
Meine Güte... die Arme sieht wirklich schlimm aus! :schreck:

Die Idee mit dem TA ist gut... fragt sich nur, ob sie sich auch durchführen lässt (-> Engagement des TAs). Ich hoffe jedenfalls sehr, dass du dem Gerippchen wirklich helfen kannst!

Daumendrückend, Grazi

tripwire
05.09.2008, 05:58
toll, das du dich darum kümmerst. ich wünsch dir viel erfolg :lach2:

tripwire
05.09.2008, 05:59
wie sieht es denn überhaupt mit der tierärztlichen versorgung in der dom. republik aus, ist es mit europa vergleichbar?

Silke
05.09.2008, 06:39
Ich drücke dir Daumen !

Tyson
05.09.2008, 07:35
Hoffentlich kannst Du diesem armen Geschöpf helfen :traurig3:. ich drück Dir doll die Daumen, LG Manuela

Peppi
05.09.2008, 07:48
Was ist denn mit dem Tierschutz?

Keine Ahnung wo und wie Ihr da wohnt, aber es könnte sonst auch noch irgendein Spinner den Hund entdecken und...:traurig2:

Gast280210
05.09.2008, 08:40
Nicht zu fassen:traurig3:

Auf jeden Fall hast Du nicht genügend Zeit diese arme Kreatur an Dich zu gewöhnen. Als ich Tequila übernommen habe war nicht viel an im dran, bei der anschließenden Wurmkur habe ich 42 Spulwürmer im Stuhlgang gezählt. Wenn er also Parasiten hat und evtl. verletzt ist, wird er es nicht mehr lange machen. Vielleicht kannst Du ja wenigstens ein Wurmmittel unter das Futter mischen aber vorsichtshalber wenigstens mit einem TA reden. Sicher sind Deine finanziellen Mittel begrenzt bei der großen Anzahl von Tieren die Du zu versorgen hast. Trotzdem finde ich ganz toll was Du im Rahmen Deiner Möglichkeiten machst.:13:

bully_franz
05.09.2008, 08:46
:traurig3: oh nein, die maus sieht ja wiklich schlimm aus!!!
da fehlen mir echt die worte!

Gast20091091001
05.09.2008, 08:59
Zumindest müsste man irgendwas gegen die Räude machen...aber dann halt "weitläufig"...

Ich kenne solch arme Kreaturen von Guatemala. Dort gehören sie zum "ganz normalen Strassenbild" - tausende.
Wo die Menschen hungern, kein Geld für Essen und Seife haben, nicht zum Arzt gehen können, selbst die Müllkippen absuchen - was soll da für die Hunde übrig bleiben?
Besonders schlimm finde ich es, wenn dann solche Gerippe auch noch schwanger sind......

Theoretisch müsste man konsequent alle einfangen, tierärztlich versorgen und kastrieren oder sterilisieren.

Dani
05.09.2008, 09:03
Oh man da wird einem ganz anders :traurig1: wünsche alles Gute für die arme Maus das sie sich wieder erholt.

Lieben Gruß Dani

Lola
05.09.2008, 10:09
Wie schrecklich das arme Ding! :traurig2:
Wie lange bringst Du ihr den schon Futter?
Ich denke schon das sie Dir bald vertraut.
Wenn Du die Zeit hast bleib einfach immer ne Weile da sitzen ohne den Blick auf sie zu richten oder versuche sie mit der Hand zu füttern.
So merkt sie schnell das Du ihr nichts böses willst!
Aber zum Ta würde ich auf alle Fälle gehen bevor sie Konakt mit Deinen Hunden hat!
Wünsche Dir VIEL GLÜCK!!!
Sie hat es ja schon weil Du Dich um sie sorgst!

Rübchen
05.09.2008, 10:18
oh je, da bekommt man ja das heulende elend......
hoffentlich kommst du bald an sie ran......
drück dir und der hündin ganz fest die daumen !
gruß elisabeth mit bolle

Suse
05.09.2008, 10:29
Natuerlich fuehle ich mit dem Hund...

Aber pass auch auf dich/deine Hunde auf wenn du sie versorgst. Also immer schoen Schuhe desinfizieren oder abwaschen, keine Schuesseln von ihr nach Hause mitbringen.
Auch wenn sie nichts toedlich gefaehrliches haben muss, solche Hunde keonnen unschoene Parasiten oder Krankheiten haben. Also schoen vorsichtig sein bitte :herz:

Jacci
05.09.2008, 12:07
Ich wünsch der armen Maus viel Glück! Toll von Dir, Dich um sie zu kümmern.


Theoretisch müsste man konsequent alle einfangen, tierärztlich versorgen und kastrieren oder sterilisieren.

Für mich der einzig sinnvolle Weg in Sachen Tierschutz in Ländern mit solcher Problematik! Aber das ist ein anderes Thema!

Tanja
05.09.2008, 12:17
Toll das du dich der Hündin annimmst. In so einem Land wo die Menschen schon schlecht versorgt sind gehen Tiere meist unter. Für uns hier ist sowas nicht nachzuvollziehen..aber vor Ort herrschen andere Gesetze. Deswegen finde ich es super das du dich da engagierst. Hoffentlich schaffst du es und alles wird sich zum Guten richten.
Lebst du dort dauerhaft? Gibts dort nicht diesen TSV von dem letztens eine Rundmail kam?

Tatjana
05.09.2008, 16:14
Es ist zwar kaum vorstellbar aber die Huendin sah am Anfang noch schlimmer aus,sie konnte kaum stehen und ihre Hinterhand ist immer weggeknickt und ihr Ruecken hatte kleine offene Stellen,die Gott sei Dank schnell verheilt sind ohne sich zu entzuenden.
Aufbaumittel habe ich ihr schon mit unters Futter gegeben,mit der Wurmkur moechte ich noch etwas warten,bis sie kraeftiger ist,das hat mir auch mein Tierarzt geraten.
Die Tieraerztliche Versorgung kann man zwar nicht mit der in Deutschland vergleichen aber sie ist doch recht gut,im Nachbarort gibt es einen amerikanischen Tierarzt,der sich auch um die armen Leute kuemmert und sie gratis behandelt,dann gibt es in der Umgebung noch drei dominikanische Tieraerzte die auch Hausbesuche machen.
Da ich ja oefter solche ungewollten Hunde auflese habe ich mittlerweile eine ganze Apotheke bei mir Zuhause und somit muss ich nicht staendig die Tieraztkosten bezahlen,Medikamente kann man hier in jedem Tier-shop kaufen.

Eigentlich wollte ich keinen weiteren Hund bei mir aufnehmen,denn wie Cara schon geschrieben hat,geht es doch ins Geld aber einfach wegschauen kann ich auch nicht.Die Leute vom Tierschutzverein in Sosua koennen auch keine weiteren Hunde mehr aufnehmen,ich kann aber die Hundin,wenn sie etwas kraeftiger ist,dort kastrieren lassen.

Joerg:
Wahrscheinlich ist es hier so aehnlich wie in Guatemala,diese Strassenhunde gehoeren mit zum Alltag,wobei sich die Situation in den 15 Jahren schon sehr gebessert hat,durch die vielen Auslaender,die hier wohnen haben die Dominikaner gelernt,dass man auch nett mit den Hunden umgehen kann,zudem sind nicht alle Einheimischen schlecht zu ihren Tieren,vieles wird einfach aus Unwissenheit falsch gemacht.

Dass die Huendin sterben wird glaube ich nicht,ich werde euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten.

Peppi
05.09.2008, 17:32
Für mich der einzig sinnvolle Weg in Sachen Tierschutz in Ländern mit solcher Problematik! Aber das ist ein anderes Thema!


und da gibt es sogar gegenargumente, von wegen nischen besetzen, etc.:traurig2:

Tanja
08.09.2008, 20:48
Wie meinst du das denn nun? Steh da grad irgendwie aufm Schlauch*am Kopp kratz*

Tatjana
08.09.2008, 22:19
Versteh` das auch nicht so ganz:sorry:

Tirza
08.09.2008, 23:02
was ist denn nun mit der hündin, hast du sie bei dir?

Sonnenschein
09.09.2008, 07:25
:43:da bekommt man das heulen, Menschen die einem Tier so etwas antun sollte man selber mal anfahren und liegen lassen!
Ich habe gute Hoffnung, dass du diese arme Seele wieder hinbekommst!

Gast20091091001
09.09.2008, 09:47
Versteh` das auch nicht so ganz:sorry:

Hallo,
ich denke, er meint, dass es Menschen gibt, die argumentieren, dass solche Hunde eine "ökologische Nische" (nicht räumlich) bilden...also eine bioökologische Rolle in der Wechselwirkung des dortigen "Lebensraumes" spielen...also sich dort quasi "einpassen" und "natürliche selektieren" = "Lauf der der Natur" etc. pp.

Jeder mit klarem Verstand kann sich darüber ja selbst ein Urteil bilden.

Lola
09.09.2008, 19:27
Wie gehts den der Maus jetzt?
Hast Du schon Fortschritte gemacht!

Tanja
09.09.2008, 20:26
Ahja......

Simone
09.09.2008, 20:45
Die arme.... Ich drücke Dir ganz feste die Daumen, dass sie bald Vertrauen zu Dir bekommt und Du sie mitnehmen kannst.

Tatjana
11.09.2008, 02:11
Hallo ihr Lieben,
bei uns ist es seit ein paar Tagen sehr stuermisch,deshalb bin ich selten online.
Seit Montagnachmittag ist die Huendin jetzt bei mir,ich habe sie im Pferdestall untergebracht und da schlaeft sie den ganzen Tag in einer auseinandergebauten Hundebox.
Alles ging ganz schnell,als ich am Montag nach der Arbeit mit Futter zum Muellplatz fuhr,fand ich das arme Wuermchen ueber einen heruntergefallenen Ast haengend vor.Wahrscheinlich wollte sie darueberhinwegsteigen,hatte aber keine Kraft in der Hinterhand um sich hochzustemmen.Ich konnte an ihrem Gesichtsausdruck erkennen,dass sie sehr froh war,mich zu sehen also habe ich nicht lange gefackelt,hab` sie aufgehoben und ins Auto verfrachtet.Die ganze Fahrt ueber hat sie meine Hand geleckt und nun sind wir Freunde,so schnell geht das.
Jetzt muss sie erstmal wieder zu Kraeften kommen,ich glaube,sie ist auch nichtmehr die juengste,in den naechsten Tagen werde ich mehr Bilder einstellen.

Hallo Joerg,
danke fuer die ausfuehrliche Erklaerung,so kann ich das sogar verstehen(blond):57:;)

Grazi
11.09.2008, 04:57
Uff... da hat die arme Maus wirklich Glück im Unglück gehabt!
Ich drücke weiterhin die Daumen, dass sie sich erholt und wieder zu Kräften kommt.

Dir nochmals: Chapeau! :lach3:

Grüßlies, Grazi

tripwire
11.09.2008, 05:54
hallo tatjana! ich drückeuch ganz doll die daumen, toll dass die hündin jetzt bei dir ist!!:lach2:

Djego
11.09.2008, 07:12
Toll! Find ich total KLASSE!!!!:lach2::lach2::lach2:
Gute Besserung der Kleinen!

Grüßle
Franzi

Corso Tosa
11.09.2008, 08:03
freu mich !!!

Hoffe, sie kommt wieder auf die Beine...

Dickbert
11.09.2008, 19:19
Hallo Tatjana,

ich bin sehr erfreut und erleichtert darüber das sie jetzt bei euch ist.:lach2:
Ich wünsche ihr ganz viel Kraft damit sie bald wieder fit ist.

Liebe Grüße
Yvonne

Tatjana
12.09.2008, 15:09
Danke,euch allen:lach1::lach1:

Gast280210
12.09.2008, 15:32
Ich schließe mich an. Ganz toll von Dir.

Euch allen wünsche ich, dass es gaaaaanz schnell aufwärts geht mit der armen Maus. Liebe heilt so viele Dinge:13::13:

Lola
13.09.2008, 12:04
Ist das ne super tolle Nachricht.
Sie wird Dir das ewig danken.

Gast20091091001
13.09.2008, 13:45
Hallo Joerg,
danke fuer die ausfuehrliche Erklaerung,so kann ich das sogar verstehen(blond):57:;)

Ne ne! Das lag am Peppi! Der schleudert ja immer so unsachlich und zusammenhangslos irgendwelche Begriffe in die Themen - und wir müssen uns dann darauf einen Reim bilden...!;)

:sorry::lach1:

Ich wünsch euch alles Gute mit der Hündin und hoffe, ihr habt Ike einigermassen gut überstanden!?

Tanja
14.09.2008, 14:30
Schön das es bergauf geht für euch!

tripwire
24.01.2009, 22:02
gibt es eigentlich aktuelle fotos von der hündin? das wär schön :lach2:

Cane-Corso
24.01.2009, 22:17
Mich würde auch sehr interessieren was mit der Hündin jetzt ist.

GOLIATH
26.01.2009, 13:40
Das ist ja toll,freu mich sehr für die Maus...find ich Klasse wie Du das machst...alles Gute für Euch...Lieben Gruss Goliath :lach2::lach2::lach2:

Tatjana
05.02.2009, 15:28
Hallo,
der Huendin geht es viel besser,sie kann zwar nichtmehr gut laufen,da die Hinterhand wohl bleibende Schaeden zurueckbehalten hat aber sie lebt und hat auch ordentlich zugenommen.
Bei uns ist im Moment wieder Regen angesagt,sobald die Sonne scheint,werde ich ein paar Bilder machen.:lach1:

Cooky
05.02.2009, 16:33
Dann drück ich von hier aus auch alle Daumen :lach2:
möge sie sich schnell u. gut erholen...ganz toll das du
dich der armen Seele angenommen hast :lach2::lach2::lach2:
Leider konnte ich die bilder nicht öffnen...probier ich später
noch einmal u. freu mich schon auf neue.

Grazi
06.02.2009, 06:18
Auch wenn ihr Gesundheitszustand nicht optimal ist, dürfte es ihr nun erheblich besser gehen als zuvor. Ich freue mich schon auf Fotos! :lach1:

Grüßlies, Grazi

Tatjana
05.09.2009, 03:54
Nach langer Zeit,wollte ich mal wieder ein Foto von der Omi einstellen.
Sie hat sich sehr gut erholt.

Leider ist meine Kamera nicht die beste.
http://h.imagehost.org/0041/tiere_359.jpg (http://h.imagehost.org/view/0041/tiere_359)

Ute
05.09.2009, 05:50
:lach2: Super, Tatjana.
Die Omi sieht jetzt viel besser aus und freut sich sicherlich darüber, dass sie bei Dir sein darf :lach3:

Grazi
05.09.2009, 07:43
Wow! Das ist ja ein Unterschied wie Tag und Nacht! Ich freue mich so für das Mädel. :blume:

Und.... Hut ab, Tatjana! :lach2:

Begeistert, Grazi

mandyao
05.09.2009, 08:25
ach je das arme mäuselchen

Tyson
05.09.2009, 08:34
:lach2: Super Tatjana, ich drück Dich mal gaaaanz dolle! Freu mich für die Maus, LG Manuela :lach1:

Marion
05.09.2009, 09:26
Hallo Tatjana,

das ist ja toll, wie das Omilein sich gemacht hat, hast du prima gemacht :lach2:

Und ich freue mich sehr, daß die Maus jetzt in Sicherheit und Liebe leben kann.

Alles, alles Gute weiterhin
Marion

Tatjana
06.09.2009, 18:29
Danke an alle fuer die lieben Worte.:lach3:
Eine Zeit lang sah es so aus,als wuerde Abuelita (Omilein)nicht ueberleben aber von einem Tag zum andern`hat sie angefangen zu kaempfen,ich glaube sie musste auch erst ihr Vertrauen zu Menschen aufbauen.

Hola
06.09.2009, 18:36
ich find das so super das du dich so engagierst!
Die Ergebnisse sprechen ja für sich!

MAch weiter so!!!

enouk
06.09.2009, 18:36
Lebt sie jetzt bei dir?

TaMa
06.09.2009, 19:26
Man, ist das eine hübsche Maus geworden..Toll wie sie sich rausgemacht hat..:lach3:

Sultanine
07.09.2009, 17:23
Schön zu sehen, wie toll sie sich unter deiner liebevollen Fürsorge entwickelt hat.

Tatjana
09.09.2009, 01:27
Lebt sie jetzt bei dir?

ja,sie lebt bei mir,ich habe das Problem,dass ich keine Hunde mehr abgebe,wenn sie laenger als 24 Stunden bei mir sind.:D

Evi
09.09.2009, 08:11
Klasse! Hut ab!!
ist es nicht wundervoll wenn man sieht wie die armen Seelen wieder leben wollen!!
unsere Tara haben wir nun über 4 Jahre und ihr absolutes Vertrauen bekam ich erst letzes Jahr geschenkt!


LG
Evi mit Tara, Digger und Arco

Impressum - Datenschutzerklärung